back
choose date:
   or search for artist:
Do, 04.05.2017
SPRING & THE LAND
In Graz da steht ein verlassenes Elektro-Service Geschäft mitten auf einer Brücke. Darin geschehen wundersame Dinge. Denn dort hat sich die Band Spring and the Land ihr Studio eingerichtet und arbeitet besessen und völlig unbeeindruckt vom heimischen Gegenwartspop an ihren eigenen musikalischen Vorstellungen. Das steirischen Quintet rund um das kreative Kern-Duo Jacques Bush und  Marino Acapulco versteht es meisterhaft in Form von verdichteten Popdramen universale Geschichten von Sehnsucht und Begehren zu erzählen. Und das verpackt in melodieverliebten Gitarrenpop mit vielen ausgefuchsten Referenzen zur Popgeschichte seit den 1960ern.
Die Ausrichtung ist prinzipiell die ganze Welt und das Motto: Bescheidenheit bringt Dich nicht wirklich weiter. Wir orientieren uns nur am Besten: Bob Dylan, Neil Young, PJ Harvey. Und wenn schon jemanden covern, dann gleich die Pet Shop Boys (die ihre Version von „Can You Forgive Her“ lieben). Oder obskuren 80er Indie-Psychedelic aus Seattle wie die Green Pajamas. Auch sonst wird mit großen Namen gekleckert. Niemand geringerer als die 80er-Indie-Legende Kramer (Shimmy Disc) hat ihr Debut „Outside my Window“ (2010) gemastert.
Digital geistert das aktuelle Album „Summerset“ ja schon einige Zeit herum. Jetzt stellen es Spring and the Land  in einer von Artwork-Freak Robert Schaeffer wunderbar gestalteten Vinylversion endlich auch in Wien vor.

„Die Americana von Spring and the Land atmen die unverfälschte Cinemascope-Wahrheit der reinen Fiktion.“ (Robert Rotifer / Popfest)

„Spring And The Land sind ganz schön durchtriebene Schalks.“ (Heinrich Deisl / Skug)

www.facebook.com/springandtheland/
Sa, 06.05.2017
THE JAPANESE HOUSE (UK)
Achtung early show: 20h Doors, 21h band on stage

Die in Buckinghamshire aufgewachsene Britin Amber Bain hat ihre jugendlichen Ambitionen Politikerin zu werden aufgegeben, als ihr Vater ihr eine Akustik-Gitarre schenkte und ihr so einen vielversprechenden musikalischen Werdegang ebnete.
Nicht lange dauerte es, bis die knapp 20-Jährige Newcomnerin mit ihrem verträumten und perfekt produziertem Alternative Pop die Aufmerksamkeit der Produzenten George Daniel & Matthew Healy erregte.
Zu dritt arbeiteten sie Anfang 2015 an The Japanese House’s erster EP "Pools To Bathe In“. Dem melancholischen Debüt folgte im November 2015 die EP "Clean“. Der Nachfolger strahlt sowohl elektronische Friedfertigkeit, als auch luxuriöse Gelassenheit aus und vereint Einflüsse von Imogen Heap, sowie The 1975.
In deren Vorprogramm sorgte Amber Bain aka The Japanese House bereits für Furore - im Frühjahr 2016 u.a. auch in Österreich. Aber auch für 2017 sieht es rosig aus, ist The Japanese House doch auch in der "BBC Sound Of 2017 Longlist" vertreten!

http://thejapanesehouse.co.uk/
www.facebook.com/Japanesehouse
So, 07.05.2017
THE WAVE PICTURES (UK)
Doors: 20.30h; Band On Stage: 21.30h

BAMBOO DINER IN THE RAIN
We wanted to make an album as open-heartedly great as ‘’Boogie With Canned Heat’’ or “Rory Gallagher’’ by Rory Gallagher, a bluesy, boozy love letter to the guitar. We filled the album with American Primitive acoustic instrumentals, John Lee Hooker chugs and Link Wray style minor-key surf music. This album is set in the Bamboo Diner of my dreams, with rain beating on the windows and a jukebox stocked with blues.
The Wave Pictures are strange: an indie rock band with absolutely no indie rock influences. For years, all we’ve listened to has been the classic blues and rock and roll of America in the 50s and 60s. And yet, we’re always disliked those retro acts who slavishly copy the look and the sound, the haircuts and the fonts of the past, but miss the unfettered spirit of the music they love. We have a style of our own already, the way your eyes have a colour. We don’t want to be a blues band. But the blues is there, at the invisible core of everything we do. We love it.
I know what you’re thinking. You’re thinking “why bother making this impossibly groovy music? Almost no one likes it. To all intents and purposes, the robots have won”. Ah, but then, as the great French philosopher Michel Foucault taught us “where there is power there is resistance”. And resistance rarely comes as sexy, as deeply melancholy, as this. The robots haven’t quite won yet. This is the way to play the blues authentically when you’re english and were born in the 1980’s. In a more enlightened age, this would be a smash-hit single.
What is the Bamboo Diner in the Rain? It is a dream palace, with Hawaiian Pizza on the menu, a pool table (of course) and a juke box stacked with Freddie King and Buddy Guy 7 inch vinyls.

www.thewavepictures.com/
www.facebook.com/thewavepictures/

Dj FRITZ PLÖCKINGER / CHELSEA HOTEL
Mo, 08.05.2017
TV SMITH (UK) & THE BORED TEENAGERS (ESP)
TV SMITH & THE BORED TEENAGERS play “Useless”
After the success of last year’s “Best Of The Adverts” tour, TV Smith will be taking his Spanish backing band The Bored Teenagers on the road again in 2017 for a follow-up outing. This time there’s an added bonus: after many requests from the audiences last year, the band will be playing TV Smith's best of album “Useless” which he has recorded in 2001 with the Toten Hosen as backing band. Useless was released by JKP, the own label of the Toten Hosten.  Expect to hear not only “Gary Gilmore’s Eyes,” “Bored Teenagers,” “One Chord Wonders” but also “Only One Flavour,” “Expensive Being Poor,” “Immortal Rich” and more.
This is not a copy. This is the authentic punk sound of 1977, still just as relevant today as it was then, played by the man who first brought these songs to the public, with a hungry, hand-picked band from Spain. An unmissable opportunity to experience the spirit of ’77, alive and kicking in 2017.
And as special gimmick the re-released Useless record will be sold only on the shows.

www.tvsmith.com
www.facebook.com/TVSmith77
www.drummingmonkey.de/
Do, 11.05.2017
SURF & FUZZ NITE Vol.4: DAVE & THE PUSSIES / WETTER / THE DIABOLICAL SYMPHONY OF THE MECHANICAL AGE
Doors: 20.30h, Band On Stage: 21h

DAVE & THE PUSSIES -
Genuine Surf & Fuzz


Surf ¹n Garage Rock mit einer gehörigen Portion Abgeklärtheit: 
 Das sind Dave & The Pussies. Minimaler Input, maximaler Output und 
 Style ohne Ende. Donnernder Stereo-Surf-Rock in denen 
 Motorhead auf   The Shadows treffen und Songs die auch mal in Dub und
Psydelic abdriften.

 Alles passt hier zusammen: Spielfreude und auf den Punkt 
 aufeinander eingespielt, Vintage-Verstärker und Kill 
 Bill-Trainingsanzüge. Tanzflächen werden bevölkert, Fäuste gereckt und 
 so manche Liasion kann sich anbahnen, wenn die Rock ¹n¹ Roller aus dem 
 Tiroler Unterland die Bühne entern.
 Girls go wild ­ men go crazy. Rock ¹n¹ Roll mit Attitude und einem 
 gefinkelten Konzept, primitiv und virtuos, wuchtig und feinmechanisch 
 zugleich. Mehr muss man zum messerscharfen Sound von Dave & The Pussies nicht sagen. In diesem Sinne: Ab in die Wellen!


www.thepussies.eu
www.facebook.com/pages/THE-PUSSIES
www.youtube.com/daveandthepussiesvid

WETTER
Wetter spielt Surf - reine Instrumentalmusik im wahren Geist der 60er,
unzerstörbar, unbeirrt und unentwegt bis in unsere Zeiten. 
Eine wunderbare Popularmusik mit einfachen Melodien und beharrlichen
Rhythmen die dem Publikum niemals mit Texten zu nahe tritt. 
(Wetter, das sind: Erwin Wagner, g – Orhan Kipcak, g -  Daniel Fabry, d)




THE DIABOLICAL SYMPHONY OF THE MECHANICAL AGE
Im Auto über die Landstraße, mit geschlossenen Augen am Strand, das Heulen von Motoren, das Rauschen der Brandung, tosendes Rattern lauter Maschinen, heißer Wind auf sandigen Dünen, Szenen gleich Filmklassikern, bewährter Sound auf neuem Terrain.

The Diabolical Symphony of The Mechanical Age spielen „Garage Surf Rock“, „Desert Surf“, „Mechanical Blues“ – egal wie man es nennen will. Die Liebe zu Dick Dale, Takeshi Terauchi, Protopunk bis zu den frühen Tarantino-Soundtracks ist nicht zu überhören. Aber sie haben sich mit krachigem Reverb und bassigen Beats ihre eigene Version des Genres kreiert. Sie ist hart, leidenschaftlich, eingängig, bluesig, trashig, extrem tanzbar und schmeckt stark nach Garage.
www.facebook.com/TheDiabolicalSymphonyOfTheMechanicalAge/
Fr, 12.05.2017
TOP!
Doors: 20h; Band On Stage: 21h

TOP! besteht aus fünf Wiener Draufgängern, die in dieser Band endlich Ihre musikalische und persönliche Heimat gefunden haben. Chris Schaller, vielen noch ein Begriff als schillernde Figur aus der ORF Sendung „Helden Von Morgen“, wird als exzentrischer Sänger und Bassist perfekt von seinem
charismatischen Zwillingsbruder Julian Schaller an der 2ten Leadstimme und Gitarre ergänzt. Ja, die komplette Band - Josh Maier als raffinierter Leadgitarrist, Paul Brezina als Synthesizer Architekt und Keith Konrad als
Beat-Fundament am Schlagzeug - steht sich fast familiär nahe. Ihre Songs spiegeln diese Verbundenheit wider. Gemeinsam entsteht ein Sound, dem man
mangels Alternativen nur als „Dröhnemeier“ beschreiben kann. Verwurzelt bleibt das TOP! Erlebnis musikalisch und textlich jedoch immer im Pop. Aber Pop, der nie plastisch oder kitschig klingt, stattdessen ehrlich, exzessiv, wild. Genauso wie die fünf Musiker von TOP! Dröhnemeier eben.

www.droehnemeier.com
www.facebook.com/topoffiziell
www.instagram.com/top_offiziell/
www.youtube.com/c/TOPtopmusik
Sa, 13.05.2017
MONSTERS OF THE ORDINARY
Doors: 20h; Band On Stage: 21h

MONSTERS OF THE ORDINARY zählen zu den Urgesteinen der österreichischen Stoner-Rock-Szene und blicken heuer bereits auf 10 erfolgreiche Jahre und unzählige Shows mit Szenegrößen wie Colour Haze, Truckfighters, Orange Goblin, White Miles, Ufomammut und vielen mehr zurück.  Nach ihren Alben „On The Edge And Beyond“ (2012) und „Mirror“ (2014) melden sich die vier Musiker 2017 mit der Release von „Breaking Silence Violently“ zurück auf den heimischen Bühnen und beweisen erneut, dass sie weit über die Genre-Grenzen hinaus musizieren und dabei nicht vom erdigen, fetten und dreckigen Pfad des Stoners abkommen.
„Breaking Silence Violently“ ist eine Fahrt durch die Abgründe der Seele und die Tiefen des Menschseins in einem Tal der Hoffnung.
„Anschnallen! Gleich knallt's!“ - die Release-Show im Wiener Szeneklub Chelsea stellt den Auftakt für für die anschließende Österreich-Tour dar. Natürlich haben die Monsters druckfrische CD's und Vinyl für Euch mit im Gepäck.

www.monstersoftheordinary.com
www.facebook.com/monstersoftheordinary
So, 14.05.2017
TAN ME / LIEBICH
Doors: 20.30h; Liebich: 21h; Tan Me: 22h

TAN ME wissen ja auch nicht wirklich, wie ihnen das gelingt. Zwischen Talent und Glück angesiedelt ist jedes Lied ein Bekenntnis. Zu ganz großen Gefühlen, zum Tanz und zum Genuss nämlich. Aber sind die schönsten Bekenntnisse nicht die, denen ein Augenzwinkern folgt? Seit 2011 fordern sich die 5 Melker nicht weniger ab, als das musikalische Destillat der puren Liebe. Und dem ganzen Scheiß, der mit ihr einhergeht. Gitarrenlinien so zuckersüß wie güldene, dicke Barockengel treffen auf deutsche Texte zwischen Hochlyrik und Alltagsbeleidigungen. Schelmisch, sich in die Gehörgänge festsetzend und vor allem eines: tanzbar.
Wenn dann auch noch die Sterne gut stehen, gewinnt man schon mal österreichweite Wettbewerbe, genießt AirPlay auf Österreichs Spreu-vom-Weizen-Trenner FM4 und spielt Konzerte jenseits von Gut und Böse.
2017 steht die neue EP der Band ins Haus, deren Name idealerweise Programm ist: Kannst du widerstehen?

www.facebook.com/tanmeofficial
www.youtube.com/watch?v=jQT8Qvq6uMw

LIEBICH
Die vierköpfige Wiener Pop Band LIEBICH kreiert emotionale englischsprachige  Ohrwürmer, die unter die Haut gehen. Die eingängigen Melodien und selbst erlebten Geschichten hinter den Songtexten regen zum nachdenken und mitsingen an.
Der erste entstandene Song  namens „Life Is Too Short“  ist gleichzeitig auch das Motto der Band. Er handelt von dem hin- und hergerissen sein des täglichen Lebens mit der Conclusio, dass das Leben zu kurz für selbst auferlegte Ängste, Streitereien und unnötige Auseinandersetzungen ist. Mit diesem Motto hat sich LIEBICH vorgenommen, Menschen zu bewegen und neue Fans für sich zu gewinnen.

www.liebich.wien
www.facebook.com/liebichwien
Di, 16.05.2017
DAN STUART (EX GREEN ON RED) & DON ANTONIO (SACRI CUORI)

Dan Stuart from Green on Red will be performing an exclusive 2017  Austrian show at Chelsea on May 16th with Don Antonio (Antonio from Sacri Cuori)  Don Antonio has a new record out and  Dan will be performing Green on Red and solo material with new set list. He is the legendary songwriter and Singer from Alt-country, Paisley Underground Godfathers Green on Red whom broke up in the early 90s after releasing seven albums of which the last five featured Chuck Prophet on guitar. For fans of Dylan, Lou Reed and the darker edges of society. Dan is currently working on new material and getting together the Green on Red catalogue for eventual reissue. 

www.marlowebillings.com/

www.facebook.com/DanStuartMusic/

Mi, 17.05.2017
MAJA OSOJNIK with ALL.THE.TERMS.WE.ARE (SLO/AUT/USA)
MUSIC from her new solo Album LET THEM GROW
An anthroposophical striptease of the soul, between dystopian chansons, primordial mantras, and musique concrète
Inhaltlich ist LET THEM GROW das Produkt eines Rückzugs, einer Innenschau und Neuaufstellung. Osojnik fragt nach dem Selbst, nach der Möglichkeit hinter der Unmöglichkeit gänzlich verstanden zu werden, nach den Taten der Liebenden, und dem, was sie unterdrücken. Was heißt es, heutzutage emanzipiert zu leben? In diesem sehr persönlichen Album vertont Osojnik die
seltsamen Phänomene zeitgenössischer Zwischenmenschlichkeit und klingt dabei dreckig, sanft, lustvoll, verstört, komplex, kalt, sphärisch, schneidend und feminin.
Eine Live Version dieses elektro-akustischen Albums arrangierte, bzw. führte Maja weiter in eine größere Band Besetzung All.the.terms.we.are. mit welcher Sie die Premiere bei der Eröffnung vom Saalfelden Jazz Festival 2015 gefeiert hat. Wir sind Worte, Phrasen, Konzepte, Bezeichnungen, Labels, Logos, Definitionen, Zeichen, Konditionen. Wir sind fixierte und limitierte Zeiten, die Fristen, die Dauer. Die Bedingung. Wir sind tags, styles, brands. Wir werden bis ins letzten Detail beschrieben, ob wir es wollen, brauchen oder nicht. Die Welt braucht Ordnung und Klarheit. Also werden wir katalogisiert und archiviert. Man kann uns somit leichter finden, aber kann man uns so wirklich kennenlernen, oder sogar begreifen? In dem Projekt hinterfrage ich meine soziale und emotionale Rolle in der Gesellschaft in der ich lebe; als Frau, Freundin, Kollegin, Partnerin und Musikerin. A.T.T.W.A verspürt kein Bedürfnis nach klarer musikalischer Definition. Sie ist frei zu sein alles, was sie sein möchte, will und kann. Sie möchte kommunizieren. Sie ist einfach eine Erzählung, ein Zustand, im Raum und in der Zeit. So lange, bis sie wieder in einem Katalog verschwindet und den Raum anderen, neuen Erzählungen weitergibt.

maja osojnik - vocals, paetzold bass recorder, electronics
audrey chen - vocals, cello, electronics
raumschiff engelmayr – e-gitarre
matija schellander - kontrabass, modular synthesizer, electronics
manu mayr - kontrabass, e-bass
lukas könig - schlagzeug, synthesizer

https://soundcloud.com/maja-osojnik/attwa-live-taktlos
https://letthem.bandcamp.com/releases
http://mo.klingt.org (video, music, dates, shop)
https://letthem.bandcamp.com/releases (digital shop)
http://maja.klingt.org
Do, 18.05.2017
LIKE ELEPHANTS / AUX PORTES

Verträumte und atmosphärische Pop-Melodien prägen den Sound der Band „Like Elephants“ aus Oberösterreich. Ihre Songs vermitteln Stimmungsbilder, welche von Lebensfreude und Euphorie bis hin zu Verträumtheit und Melancholie reichen. Den Musikstil von Like Elephants klar zu definieren fällt schwer. Ständig werden unterschiedlichste Einflüsse erkennbar, wobei aber wohl eine Verknüpfung zum new wave/post punk der 1980er Jahre am deutlichsten auffällt. Schlussendlich wird man sich jedoch darauf einigen können,dass es sich hier um eine Indie- bzw. Dream Pop-Band handelt, die es geschafft hat ihren ganz eigenen und authentischen Sound zu kreieren.

www.facebook.com/likeelephants/  https://likeelephantsmusic.bandpage.com/

AUX PORTES
Neo-Psych-Rock Band from Austria
AUX PORTES transportieren euch in eine neue Dimension, wo ihr euch in Klägen aus verträumten Gitarren, schwebenden Synths, oszillierenden Bässen und treibenden Drums verliert. Mit ihrem einzigartigen Sound führt das neo-psych Quartett die österreichische Musikszene zu neuen Ufern. AUX PORTES nehmen euch mit auf eine Reise durch die psychedelischen 60's und jenseits von Realität und Zeit, und durchwandern eure Sinne mit purem und dennoch unkonventionellem Rock 'n' Roll. Seid außerdem gespannt auf einen Vorgeschmack zur neuen Single LEASH!
https://www.facebook.com/AUX.PORTES/
soundcloud.com/aux-portes


Sa, 20.05.2017
LEA PORCELAIN (UK/D) / OSKAR MAY
Doors: 20h; Band On Stage: 20h30

Lea Porcelain ist ein junges Sänger/Produzenten-Duo, das sich in Berlin genauso wohl fühlt wie in London. Julien Bracht und Markus Nikolaus heißen die beiden Protagonisten dahinter, die auch auf Solopfaden bereits eifrig musikalische (Live-)Erfahrung gesammelt haben.
Gefunden haben sie sich in einem ihrer Lieblingsclubs in Frankfurt. Nach jahrelanger Freundschaft haben sie es dann gemeinsam mit der Musik probiert und über internationale Blogs und eine Empfehlung von "BBC Radio 6 Music" schnell sowas wie einen kleinen Hype erfahren.
Live haben sie mittlerweile die besten Bühnen Europas bespielt, darunter jene des Eurosonic, des Reeperbahn Festivals und natürlich des Berghains.
Ihr Sound erinnert dabei an die Dunkelheit des frühen Manchester in Kombination mit ungewöhnlichen Synths und Drums. Lyrisch lehnen sie sich ein wenig an Post-Punk, New Wave, Indie-Folk und Krautrock an ohne dabei je plump oder wie eine bloße Kopie zu klingen.
Im Juni erscheint ihr lang erwartetes Debüt "Hymns To The Night" - die Singles "Bones" und "Warsaw Street" gibt's schon jetzt zu hören!

www.facebook.com/leaporcelainofficial/
www.leaporcelain.com/

Supporrt: OSKAR MAY
Oskar May is a Vienna-based producer and performer. Working between
poetry and pop music, he has performed from big concert stages to
small literature events between Berlin and Vienna. His most recent gig
were opening for Molly Nilsson in Vienna, a performance in Ghent
(Belgium) and the open air stage for the 25-year-anniversary of
Literaturwerkstatt Berlin at Kulturbrauerei .
https://soundcloud.com/oskar-may
https://youtu.be/fVjbNefGSac
So, 21.05.2017
JESCA HOOP (USA)
Doors: 20h, Band On Stage: 21h

Als Jesca Hoop Iron And Wine’s Sam Beam traf, schien ihre jahrelange Suche nach einer musikalischen Heimat beendet zu sein. Nachdem die US-Singer/Songwriterin ihre so hochklassigen wie kratzigen Alben zehn Jahre lang auf immer neuen Labels veröffentlichen musste, lotste sie Beam für die gemeinsame Kollabo-LP „Love Letter For Fire“ zum Traditions-Indie Sub Pop.
Genau dort ist sie jetzt auch für ihr fünftes Soloalbum „Memories Are Now“ geblieben., welches im Februar 2017 erschien. Und nicht nur das: nach langer Zeit des Widerstands hat sie sich nach der Zeit mit Beam auch für warmherzige und klassisch sinnlichere Ausformungen des Folk geöffnet. Zwar klingen ihre neun neuen Stücke oft immer noch fragil und reduziert, allerdings hat sie genau die erhebend-artifizielle Harmonik für sich entdeckt, die Kate Bush einst aus der Taufe hob und die danach von Acts wie Joanna Newsom verfeinert wurde.
Zwar hätte es diese Entwicklung gar nicht wirklich gebraucht, schließlich ist Hoop nach wie vor eine große, oft an Cat Power erinnernde Stilistin und eines der größten Talente des US-Folk. Allerdings eröffnet ihr dieses so offenherzige wie seelenvolle Album die Möglichkeit, endlich auch weltweit den Popularitätssprung zu tun, den sie schon so lange verdient hat. Dafür wird Sam Beam dann aber höchstens noch indirekt verantwortlich sein.
Im Mai kommt sie mit dem neuen Material live nach Wien!

www.jescahoop.com/
www.facebook.com/JescaHoopMusic/
Mo, 22.05.2017
PAST PERFEKT / LIQUID ASTEROID
PAST PERFEKT ist eine fünfköpfige alternative trip’n’roll Band aus Wien.
Zerbrechlich berührende bis hin zu kraftvolle Vocals treffen auf die Soundscapes der Gitarren, in deren Weite ein groovig flüssiger Bass und dynamische Drums ihre Rhythmuskreise ziehen. Die elektronischen Beats und die Backing Vocals in einem Wechselspiel von Melodien und Flächen vertiefen den Sound. Die Lieder sind wie Zeitreisen durch verschiedene innere und äussere Welten. Eine Gratwanderung zwischen Realem und Imaginärem mit dem Gefühl der Sehnsucht nach einer Verschmelzung des Inneren mit dem Äusseren. Geschichten die das Leben schreibt und die Spuren die sie hinterlassen, werden in ein zeitloses Sein transformiert und dem Hörer zugänglich gemacht ...
Eine Fusion aus fünf kreativen Köpfen, von denen jeder einzelne seine eigenen
Melodien einbringt und das Ganze zu dem macht, was past perfekt ausmacht ... ein "melting pot" aus Gefühlen und einer gemeinsamen Liebe zur Musik...

www.pastperfekt.com
www.facebook.com/pastperfekt1
https://soundcloud.com/past_perfekt
www.youtube.com/user/pastperfektmusic

LIQUID ASTEROID
Am Anfang war das Nichts. Dann kam Chuck Norris, verpasste dem Nichts eine
Roundhousekick und sagte ihm such dir nen Job! Das Universum war geboren! In den frühesten Überlieferungen der Menschheit existierten Geschichten über eine Band, die dem Rock 'n Roll das Gleichgewicht bringen solle. Viele mutige Männer und Frauen versuchten ihr Glück.... aber vergebens.
Dann wurden die Wildecker Herzbuben gegründet und die Welt war gerettet. Jedoch tat es im Jahr 2005 einen Stoß im Himmel und fünf unterdurchschnittlich begabte Wiener meinten, dass noch eine weitere, unnötig schlechte Band der Welt schon nicht schaden würde. Anfangs erschreckten sie nur arme Passanten, als sie als Straßenmusiker mit schrecklicher Polkamusik die Luft verpesteten. Aber nach zahlreichen Aktshootings im Erotikmagazin „Beachboy aficionado“, meinte der Sänger, dass er unbedingt auf die große Bühne gehöre und fühlte sich vom allmächtigen Königspinguin berufen, den Menschen den Rock in deren Herzen zurückzubringen (zumindest behauptet er dies).
Seither touren ein Hungerturm, ein zu spät geborener Hippie, ein geistig abnormer Rechtsbrecher, ein Höhlenmensch und ein Schlumpf durch die Welt und hinterlassen ihre Spur der Verwüstung. Möge Gott uns allen gnädig sein!

www.facebook.com/Liquid-Asteroid-216012368469270/?fref=ts
Mi, 24.05.2017
DANDELION / BAGAGE
Achtung: Early Show
Doors. 20h; Bagage: 20.30h; Dandelion: 21.30h

DANDELION
Nach dem Erfolg ihrer Single „Fading Embers“ in Radio und Musikfernsehen (GoTV Local Hero - Oktober 2016) beweisen die jungen Musiker aus Salzburg mit „Obvious“ einmal mehr ihren ungeminderten Drang, sich weiter zu entwickeln. Auf ihrem ersten Extended Player nehmen „Dandelion“ uns mit auf eine Reise durch ihre Gedankenwelt, die abwechslungsreicher nicht sein könnte: Wir heben ab in die Schwerelosigkeit, entfachen das Feuer alter Freundschaften neu, tauchen ab in die Tiefen der Selbstzweifel und erwachen schweißgebadet aus Alpträumen.
„Absolut gelungen!“ (Miriam Kreiseder – Hoamat Heroes)
www.facebook.com/officialdandelion

BAGAGE is an austrian newcomer-band, performing and featuring an undefined genre between Indie, Electronic-Pop and Techno.
www.facebook.com/bagagemusic/
Do, 25.05.2017
DRK&FOZ
Album Release Show: „Himmalaya versus Leichenberg“  -
eine HONIGDACHS Veranstaltung.
Widerstand bedeutet Fortschritt, jenem Credo folgend, trotzt diese Formation allen Begebenheiten um Missstände des aktuellen und vergangenen Zeitgeschehens aufzuzeigen. Sei es in Bezug auf den Alltag, Politik oder der Mensch-Umweltinteraktion, so wird dem Hörer ein Bild der Besinnung,
anstatt klischeebehafteter Stereotypen vermittelt. Die Texte werden ausschließlich im Dialekt verfasst, als besonders gilt dabei anzumerken, dass sich schier jede Strophe durch eine exorbitant hohe Dichte an mehrsilbigen Reimen auszeichnet, welche Alligatorman durch eine akribische Selektion von Instrumenten musikalisch untermalt. Der Hörer kommt dabei in den Genuss einer Analogen Klangstruktur welche sich von digitalen Produktionsmustern deutlich abhebt. Schon seit den frühen Jugendjahren arbeiten die 3 Künstler gemeinsam an Projekten und können somit auf eine über zehnjährige Bühnenerfahrung zurückblicken. Zu den wichtigsten Auftritten zählten das
Donauinselfest (FM4 Bühne), das FM4 Popfest, das Klangwolke Festival in Linz, das Stadtfest in Graz und die „Honigdachs Österreich Tour“. Unter anderem auch als Vorgruppe für international renommierte Künstler wie Mobb Deep, Non Phixion, Jedi-mind-tricks, Pharcyde, Four Owls, Godfather Don, Retrogott, usw.... Durch die Veröffentlichung des ersten gemeinsamen Tonträgers „VOODOOZOO“ (2LP/CD/Tape) und der damit einhergehenden medialen Resonanz, einer der besten Rap-Formationen des Landes zu sein, stieg die Motivation das Folgealbum noch vielschichtiger zu gestalten. Also nehmen sie platz im hinteren Bereich des Kinosaals, es erwartet sie ein kontroverser Horror-splatter-movie im Heimatfilmformat aus den siebzigern!

www.facebook.com/DRKFOZ/?fref=ts
https://www.facebook.com/h0nigdachs/?fref=ts

Dj B.VISIBLE / CLUB HONIGDACHS
So, 28.05.2017
ABGESAGT: WILL JOSEPH COOK (UK)
Achtung! Die Show von Will Joseph Cook muss leider abgesagt werden - "Due to unforeseen scheduling issues we are sadly unable to perform at Chelsea in Vienna. Sorry to anyone who planned to see the show, we will try reschedule for as soon as possible.“ Tickets können ab sofort an den VVK-Stellen zurückgegeben werden!
Di, 30.05.2017
WELSHLY ARMS (USA)
Doors: 20h; Band On Stage: 21h

Was früher gut war, ist es auch heute noch - Welshly Arms kombinieren ihre Liebe zu Blues mit Soul und gutem alten Rock’n’Roll um einen frischen Sound zu kreieren, der mit seinen mitreißenden Rhythmen und eingängigen Hooklines einfach ansteckt! Zu den musikalischen Einflüssen der aus Cleveland stammenden Band zählen Jimi Hendrix, The Temptations, Otis Redding und Howlin Wolf. Ihre Musik war Teil der Trailer für die Blockbuster-Filme Hateful Eight (Quentin Tarantino) und The D Train (mit Jack Black). Mit energiegeladenen Live-Shows haben sie sich in ihrem Heimatland schnell einen Namen gemacht. Und wer sich Songs wie “Legendary” oder “Bad Blood” anhört, der kann wohl kaum ruhig sitzen bleiben & freut sich schon genauso wie wir auf ihre Show in Wien!
http://welshlyarms.com/
www.facebook.com/welshlyarmsband