back
choose date:
   or search for artist:
Mi, 05.09.2018
STORYTELLER
Doors: 19.30h; Start: 20h

Unser Konzept fuer das Konzert ist ‘Storyteller’ in Verbindung mit Musik.

Wir erzählen Geschichten.
Auf unsere Art.
Mit Musik.
Ohne Musik.

Geschichten von Uns.
Geschichten von Euch.
Geschichten für Jeden.
*********************************
Am 05.092018 findet unser erstes Konzert "PART I" statt.
Karten im Vorverkauf kosten: EUR 8,-
Karten an der Abendkasse kosten: EUR 10,-
*********************************
https://www.facebook.com/events/291355041433302/

SCHICK UNS DEINE STORY
*Noch 3 Story-Plätze/SLOTS stehen zur Verfügung*

Hast du eine Geschichte die du erzählen lassen willst?
Eine Geschichte über Dich?
Eine Geschichte über jemanden?

Schick sie uns...schick sie dem Krieger
https://www.facebook.com/martin.krieger

oder schick sie als Nachricht an unsere Fanseite
https://www.facebook.com/Storyteller-2025556494386323
So, 09.09.2018
VINYL- und CD - FLOHMARKT

Dear Music Lovers

Es ist wieder soweit, die gemütlichste kleine Vinylbörse der Stadt macht sich in unseren vier U-Bahnbögen breit.

Vinyl- & CD-Flohmarkt

14:00 - 19:00 | freier Eintritt

Verkauf von privat an privat, keine Profi-Händler!

Vinyl, CDs, Bücher, Musikzeitschriften, DVDs, Merchandise

Standanmeldung: chelsea@sil.at


Di, 11.09.2018
A PLACE TO BURY STRANGERS (USA) / NUMB.ER (USA)
The band are currently working on their 5th album with an eye toward a spring release. Rather than fixate on the minute recording details like they may have done in the past, the group, rounded out by drummer Lia Simone are trusting their instincts and trying to keep things as pure as possible. Music is much more exhilarating when it’s unpredictable even on repeat plays. Simone makes her recording debut with the band here, and it’s obvious that she’s helped pushed the band’s recordings closer to the level of their infamous live shows.

www.aplacetoburystrangers.com/
Do, 13.09.2018
SIR TRALALA / SIGRID HORN
Doors: 20.30h; Sigrid: 21h; Sir: 22h

SIR TRALALA spielt Echt Gute Böse Lieder.
Unter dem Bogen anarchischer Unterhaltungskunst versammelt sich ein musikalischer Stilpluralismus, inklusive stark koffeinhaltiger elektronischer Schlafliedtracks, tränensackentleerender Countrysongs, sexuell enthaltsamem Dorfdiscodubstep, abstruser Liebeshymnen und Außenseiteroden. Er spielt Walzer, die die Eigenart der österreichischen Seele so bösartig zur Schau stellen, daß es selbst den hartgesotteneren Rappern aus Wien-Favoriten die Schamesröte ins Gesicht treiben dürfte. Und damit es nicht langweilig wird, kommen auch Drogen, der Teufel und der Tod himself vor.


SIGRID HORN
Aufgewachsen im Mostviertel, erwachsen geworden in Wien. Die Liedermacherin Sigrid Horn singt in einem nicht klar zuordenbaren Dialekt und begleitet sich mit Ukulele oder Klavier. Sie ist nirgendwo zu Hause, macht es sich aber schnell bequem. Sowohl räumlich als auch künstlerisch pendelt sie zwischen Land und Stadt und nimmt von beidem etwas in ihre Musik mit.
Vor ihren Solo-Tätigkeiten war sie jahrelang Frontfrau der Band wosisig, mit der sie unter anderem mehrfach beim Protestsongcontest auftrat. Nach Auflösung der Band versuchte sie sich in anderen Genres und erkundete unter einem anderen Namen Poetry-Slam- und HipHop-Bühnen. Dabei sind gesellschaftskritische und feministische Themen ein roter Faden. Sie ist regelmäßig als Gastsängerin bei der Wiener Band Dritte Hand zugegen.
Im Herbst wird was kommen. Mehr dazu bald.

Mo, 17.09.2018
LOVE GOOD FAIL / PIPPA
Doors: 20.30h; Pippa: 21h; Love good Fail: 22h

LOVE GOOD FAIL
In We Met At Night, dem Debütalbum des Wiener Trios LOVE GOOD FAIL, geht es um Begegnungen. Das Album ist dabei ein bisschen wie ein Roman oder ein Theaterstück: Seine Songs sind Erzählungen, deren Lyrics anfangs als Prosatexte auf Deutsch entstanden und erst im Songwritingprozess in ihre lyrische Form gebracht wurden. Die Band wird dabei in ihre eigene Inszenierung wie Schauspieler hineingeworfen, vermeidet aber Plakativität und Klischees und sucht vielmehr durch präzise Beobachtungen die Ambivalenz und Vielschichtigkeit ihrer Beobachtungen in Musik und Worte zu fassen. So klingt We Met At Night auch: vordergründig unschuldig schwebt Sängerin Johannas zarte Stimme mal über kristallklarem Pop, mal über House, mal über Dub-Rhythmen. Hinter der menschelnden Wärme der Popmusik deuten jedoch immer wieder düster-minimalistische Arrangements und mechanisch-kühle Synthesizer eine zweite, abgründigere Erzählebene an. Dabei entsteht eine tanzbare Melancholie, die in ihren besten Momenten jedoch in eine Art euphorische Trance zu versetzen vermag. Während der in ihrer Debütsingle besungene Poolboy ein ästhetisches Ideal ist, etwas Unerreichbares, an dessen kalter Schulter man zerbricht, besingen Love Good Fail in ihrer neuen Single Nice To Meet You den magischen Moment der ersten Begegnung. Produziert wurde We Met At Night von Wolfgang Schlögl (Ex-Sofa Surfers, I-Wolf), der die Band entdeckt hat als er sein Fahrrad reparieren hat lassen, weil ihr Proberaum direkt neben der Fahrradwerkstatt liegt.

Foto: Alex Dietrich www.alexdietrich.at


PIPPA
Kann Pop leichtfüßig und schwermütig in einem sein? Er kann; besser: sie kann. Pippa, die neueste Entdeckung der Häuser Redelsteiner und Lotter ist eine Erscheinung wie sie nur alle heiligen Zeiten auftaucht; ihre raffinierten, sich sofort im Gehörgang einnistenden Songs scheinen ihr aus einer anderen Dimension zuzufliegen, so leicht und erhaben zugleich klingt das alles. Dazu diese Ausstrahlung: Hollywood-Diva meets Mädchen von nebenan. 
Die Grandezza eines 60s-James Bond-Scores mit der lieblichen Nonchalance einer jungen Wienerin kombiniert. Großes Kino aus dem Gemeindebau, quasi.

Do, 20.09.2018
1000 FLAMES / BAGAGE
Doors: 21h; Bagage: 21.30h; 1000 Flames: 22.30h

1000 FLAMES
Schlagzeug. Bass. Gitarren. Und viel Liebe zu ausgefeilten und überraschenden Arrangements. So in etwa ließe sich die Zugangsweise der vier Wahl- und Gewohnheitswiener zu ihrem musikalischen Schaffen beschreiben. Grundlage der Songs bilden subtil gebaute Rhythmen die mit meist fragilen, mitunter aber auch lustvoll brachialen Klanggebilden verwoben werden. Songs, die irgendwo im Limbo zwischen Indie und Electronica oszillieren.
Die Einflüsse, die den Sound von 1000 Flames prägten, reichen vom experimentierfreudigen Pop der 80er Jahre (think Talking Heads, Depeche Mode), Hip-Hop und Industrial der 90er, bis zu den elektronischen Klanggebilden im Stil von Bands wie Moderat. Zu den ebenso verehrten Helden zählen aber auch Bands wie Radiohead oder die Bad Seeds.
Mit “Synchronized” erscheint nun am 16.März 2018 ihr Debut-Album auf blankTON recordings – Anspieltipps: “Instanbul”, “Try To Sleep”, “The Machine Stops” und “”Breathe”.
In einer früheren Inkarnation spielte die Band als “See Montgomery” bereits 2010 ein Album ein, dass sie zwar nicht zu Superstars macht, in eingeweihten, kleinen Kreisen aber bereits als großer Wurf und Geheimtipp gehandelt wird.

www.1000flames.band/
www.facebook.com/1000FLAMESMUSIC/
https://www.facebook.com/events/1049024058591354/

BAGAGE
We are an austrian newcomer-band, performing and featuring an undefined genre between Indie, Electronic-Pop and Techno. Founded in early 2016 we are currently working on our Debut-EP and playing several Live-Shows.

www.facebook.com/bagagemusic/

Dj CHRISTIAN FUCHS / BUNNY MOTEL
So, 23.09.2018
S. CAREY (USA) / AN EARLY BIRD
Doors: 20.30h; An Early Bird: 21h; S. Carey: 22h

S. Carey - auch bekannt als Drummer und Background-Vocalist bei Bon Iver - hat im Februar 2018 mit "Hundred Acres” sein bereits drittes Album via Jagjaguwar veröffentlicht. "Hundred Acres” ist damit der direkte Nachfolger des unter anderem von der New York Times, Pitchfork oder Under The Radar hochgelobten Albums "Range Of Light” (2014).
Carey benutzte für "Hundred Acres” eine etwas kleinere, fokussiertere Skala von Instrumenten, die er um die Grundausstattung - bestehend aus Gitarre, Synthies, Pedal Steel, Streicher und Percussion - gruppierte, immer begleitet von seiner sanften Stimme – diese jedoch ausgeprägter als jemals zuvor. So unterstreicht er mit der Produktion nochmals seine unterschwellige Botschaft: die Schönheit im Simplen. Aufbauend auf traditionellen Songstrukturen findet er zu einer neuen Balance und kreiert eine neue Einzigartigkeit.
"Hundred Acres” hat Carey in Zusammenarbeit mit den Co-Produzenten Zach Hanson und Chris Messina selbst produziert. Das Album wurde zu großen Teilen in der April Base in Fall Creek, Wisconsin, aufgenommen und featured Backing Vocals von Gordi auf drei Songs, sowie einer Kollaboration mit Casey Foubert (Sufjan Stevens) und Streicher-Arrangements von Rob Moose (yMusic).
Im September 2018 ist das neue Material live in Wien zu hören.


Support: AN EARLY BIRD
Di, 25.09.2018
I´M A SLOTH / NFMS
Doors: 21h; NFMS: 21.30h; SLOTH: 22.30h

I'M A SLOTH ist ein energiegeladenes Trio aus Wien, das den Grunge der 90er zelebriert. Sie supporteten KURT COBAIN's Busenfreunde MUDHONEY und TAD DOYLE, sowie die Undergroundlegende LYDIA LUNCH feat. Weasel Walter & Bob Bert (Ex-Sonic Youth) und teilten sich mit NADA SURF die FM4-Bühne am Donauinselfest.
2017 folgte der langersehnte Release ihres zweiten Albums "BOSOM" am Popfest (CD), sowie im Wiener Nachtasyl (Vinyl).


NFMS (Alternative Rock aus St. Pölten)
Nach unzähligen Auftritten in und um Österreich veröffentlichte das Trio letztes Jahr sein zweites Album "Smoking Kills" (Bloombox Records). Das Musikvideo zum Song "Buddy" brachte sie sogar auf GoTV und am 25.9. ins Chelsea.

Do, 27.09.2018
MATTHEW / HINTERKOPF / HUNNEY PIMP
Doors: 20.30h; Start: 21h

Global Victory presents a Hip Hop Night with

MATTHEW
Die Rap Szene kriegt Zuwachs! Mit seiner Crew will er jetzt voll durchstarten!
Matthew ist der Newcomer in der Rap und HipHop Szene Österreichs. Musik ist seine Leidenschaft und jetzt möchte er voll durchstarten. Seine Single Lebendig oder Begraben (L.O.B.) thematisiert viele Probleme mit denen man im alltäglichen Leben zu tun hat. Sehr authentisch, verdammt ehrlich und ziemlich cool! Mit seinem Debut Mixtape "Im Schatten der Gesellschaft" startete er 2017, nun ist es Zeit für einen Auftritt und vielen neuen Tracks.

HINTERKOPF
Ein, unter die Haut fahrendes, Rap-Erlebnis. Hinterkopf kam vom Krieg und lebt für den Frieden. Sein Weg führte ihn von der Entwicklung zum professionellen Pianisten nun im Jahr 2018 zur Newcomer-Waffe der Wiener Rap Szene. Andere Blickwinkel, neue Messages. Behaltet es im Hinterkopf.

HUNNEY PIMP
Das junge Raptalent Hunney Pimp entwickelte ihren eigenen ganz persönlichen Stil, den man in kein Genre so richtig einordnen kann. Neben melodischem Gesang auf depressiv klingenden Beats lassen die unkonventionellen Raptexte immer einen Funken an Humor aufscheinen, denen es trotzdem nicht an Tiefgang fehlt. Durch die Kombination an Cloud Rap, Gesang und Jazz entsteht dadurch ein ganz neues Hörgefühl das sich in keine Schublade stecken lässt.

PEZO FOX (steelo) 
Classic Hip Hop, Funk und Disco Kracher fegen über die Tanzfläche mit dem Intent zu burnen!
Pezo Fox ist für Wiener Clubbing und Hip Hop Insider und Interessierte längst kein Unbekannter.
Als Mitglied und treibende Kraft der P.O.M. Crew ist er seit Anfang an dabei, wenn es um Hip Hop in Wien geht muss sein Name fallen. Sein Musikgeschmack ist breit gefächert und wenn er auflegt geht es schlicht darum das Tanzbein zu schwingen zu superfunky Tracks.
Nur das Beste ist zu erwarten!
(Quelle: themessage.at)

MathThaMaze und Melonoid
Diese zwei aufstrebenden Hintermänner werden an den Decks durch den Abend turnen, als Djs zur Unterstützung von Matthews, Hinterkopfs (beide, MathThaMaze) und Hunney Pimps (mit Melonoid) Shows.

Aftershow-Party by PEZO FOX (steelo)

https://www.facebook.com/hinterkopfofficial/
https://www.facebook.com/matthewofficialfanpage/
https://www.facebook.com/pg/ademdelon/about/?ref=page_internal
https://www.facebook.com/hunneypimp/


So, 30.09.2018
WILL VARLEY (UK)
Doors: 21h; Show: 21.30h

Es scheint schon wieder eine Ewigkeit vergangen zu sein, seit WILL VARLEY Anfang der 2000er nur mit seiner Gitarre bewaffnet 500 Meilen entlang der englischen Küste zu Fuß wanderte und dabei Abend um Abend ein Konzert vor einem kleinen Publikum spielte. Seither ist viel passiert: Von Support-Slots für Frank Turner und „The Proclaimers“, einer gemeinsamen riesigen US Tour zusammen mit seinen Label-Kollegen „Skinny Lister“ und „Beans On Toast“ bis hin zu mehreren Auftritten auf dem legendären „Flogging Molly“ Kreuzfahrtschiff inmitten der Karibik. Wirklich ruhig war es um WILL VARLEY seit der Veröffentlichung seines dritten Studioalbums „Postcards From Ursa Minor“ (via Xtra Mile Recordings) nicht wirklich. Und das ist gut so! Seine Songs bringen den Zuhörer gleichermaßen zum Lachen, Weinen und Nachdenken. Jetzt hat WILL VARLEY die Veröffentlichung seines fünften Albums "Spirit Of Minnie" angekündigt. Der Nachfolger von "Kingsdown Sundown" aus dem Jahre 2016 ist der erste Longplayer von Varley mit Begleitband. Produziert hat Cameron McVey (Massive Attack, Portishead, Neneh Cherry), der Will's Sound entsprechend erweitert hat, aber auch viel Wert auf die gewohnte Intimität der Vorgänger legte.  Die Vorabsingle "All Those Stars" gibt einen gelungenen Einblick ins neue Material und zeigt McVey's dezenten Einfluss mit dem fein nuancierten Zusammenspiel seiner neuen Band. Mit Billy Bragg, Valerie June und Frank Turner hat Varley bereits zahlreiche prominente Fans und mit der bevorstehenden Veröffentlichung des neuen Albums "Spirit For Minnie" und bestätigten Tourneen in Europa und Nordamerika könnte 2018 das Jahr von Will Varley werden.
www.facebook.com/willvarleymusic