back
choose date:
   or search for artist:
Sa, 01.04.2017
FOXING (USA) / FOG LAKE
Nach ihrem Debüt „The Albatross“ (2013) haben Foxing aus Missouri letztes Jahr den Nachfolger "Dealer" veröffentlicht, mit dem sie im April 2017 nach Österreich kommen.
Musikalisch lösen sie sich etwas vom Emo-Post-Indierock ihres Erstlings und stöbern erfolgreich in vielschichtigen Folk-Postrock-Irgendwas-Gefilden. Der einzigartige Sound steht dabei diesmal noch mehr im Fokus und neben der klassischen Besetzung kommen auch ausgefallenere Instrumente wie Klarinette, Saxophon, Klavier, Trompete, Geige und Cello zum Einsatz.
Genretechnisch ein- bzw. zuordnen lassen sich Foxing allerdings dadurch noch weniger als zuvor. Ausgefeiltes Songwriting trifft auf klassische Momente, Wall-of-Sound-Passagen stehen im organischen Wechsel zu Indie-Pop. Fühlt man sich in einem Moment an die Deftones erinnert, so schauen kurze Zeit später Efterklang um die Ecke, die schließlich von Radiohead abgelöst werden, bevor auch noch Junius um die Ecke kommen...
Eine tolle Platte einer tollen Band, die aufgrund der musikalischen Vielfalt in keinem Moment zu langweilen droht – und das auch live nicht!

www.facebook.com/FoxingTheBand/
https://twitter.com/foxing

FOG LAKE heißt das Ein-Mann-Lo-Fi-Singer/Songwriter-Band-Projekt von Aaron Powell aus Neufundland.

www.facebook.com/foglake/
So, 02.04.2017
FINDLAY (UK)
Natalie Findlay, 25, könnte man in denselben Topf mit PJ Harvey oder Alison Mosshart von The Kills werfen, denn der kratzige Klang ihrer Stimme birgt ebenfalls etwas Freches und Neckisches in sich.
Mit ihrem ersten Album so voller Energie und kraftvollen, jugendlichen Emotionen, hat Findlay es verstanden, ihre Geschichte voller Ausnahmezustände zu erzählen ohne diese zu beschönigen. Sie beschreibt das verrückte London, die gebrochenen Seelen, die chaotische Stimmung, den unbändigen Appetit aufs Leben, den Verzehr nach Liebe, Misserfolge und die allgegenwärtigen Zweifel.
„Forgotten Pleasures“ ist ihre innere Welt. Trotz starker Kontraste wird diese Welt durch 13 Songs zum Ausdruck gebracht. Das karge melancholische Piano in „Sunday Morning In The Afternoon“ reibt an dem groben Text von „Electric Bones“. Dann machen wir eine Reise zurück in die 80er mit dem mitreißenden „Waste My Time“, welches den Nachthimmel mit blitzartigen Synths violett und weiß erleuchten lässt, bevor wir weiter in einem mehr beschaulicheren „Monomania“ landen, eine Art heidnisches Gebet, dessen Wurzeln im Minimal Blues liegen.
Auf ihrem Debütalbum wird Findlay von Jules Apollinaire (ebenfalls Co-Produzent) am Keyboard, Bass und Gitarre, Ben Storm ebenfalls an der Gitarre und Schlagzeugerin Christina Lamas begleitet. Sie weiß ihr Umfeld gut auszuwählen. Um „St.Elmos Fire“ zu komponieren, arbeitet sie mit Carl Barat von den Libertines zusammen und holt die Produzenten Jake Gosling (The Libertines, Ed Sheeran), Samy Osta (Woman, Fire Chatteron, Rover!) und Flood (Nick Cave, Depeche Mode, Smashing Pumpkins) ebenfalls mit ins Boot.
Diese Mischung hilft Findlay´s komplexe Persönlichkeit aufzuzeigen, bringt Licht in deren gegensätzliche Landschaft und Harmonie und Unordnung vereinen sich in einem wunderschönen Chaos.
Das Resultat ist ein Album auf dem der männlich dominierten Rocksound der Vergangenheit mit dem unzähmbaren Geist eines plötzlich präsenten jungen Mädchens verschmilzt.

www.facebook.com/FindlayMusic/

Online Tickets: https://ntry.at/findlaywien

Mo, 03.04.2017
CHILI & THE WHALEKILLERS / KARTENHAUSKÖRPER
Doors: 20.30h; Kartenhauskörper: 21h; Chili & The Whalekillers: 21.45h

Liebe mich morgen und tanze für das schönere Leben.
Chili and the Whalekillers sind keine gewöhnliche Popband. Sie sind weitaus mehr.
Jeglicher Versuch sie einem eindeutigen Genre zuzuordnen scheitert. Soeben wird noch zu lauter Popmusik getanzt, und im nächsten Moment dröhnt eine atmosphärische Soundcollage aus den Verstärkern. Ihre Live-Performances sind intensiv und charismatisch. Melancholie und tanzbare Euphorie scheinen nur einen Augenblick voneinander getrennt, lösen sich mühelos ab und ziehen das Publikum in ihren Bann.
Elektrische Gitarren, französische Rhythmik, radikale Trommeln, ein treibender Bass, das scheppernde Piano und eine Violine von der Straße. Für alle die gerne lachen, weinen, tanzen und träumen: absolut sehenswert!
Bislang veröffentlichten Chili and the Whalekillers sechs Alben und spielten erfolgreiche Tourneen durch Österreich, Deutschland, Frankreich, Island und Großbritannien.

www.chiliandthewhalekillers.com
www.facebook.com/chiliandthewhalekillers

KARTENHAUSKÖRPER

heute abend hören wir kartenhaus

https://www.facebook.com/kartenhauskoerper.music/

www.kartenhauskoerper.com/

Di, 04.04.2017
MARCEL BRELL (D)
Doors: 20.30h; Band On Stage: 21.30h

Aller guten Dinge sind Zwei! Mit seinem zweiten Album „Sprechendes Tier“ legt Marcel Brell ordentlich eins drauf: Seine neuen Songs sind lauter, emotionaler und bunter. Im März 2017 sind Marcel Brell und seine Band mit den neuen Songs auf großer "Sprechendes Tier Live Tour" durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

www.marcelbrell.de/
www.facebook.com/marcelbrellmusik
Mi, 05.04.2017
CHARLIE CUNNINGHAM (UK) / FENNE LILY
Doors: 20.30h; Fenne: 21h; Charlie: 21.45h

In der Kritikerszene wird Charlie Cunningham längst als eines der größten neuen Talente aus Großbritannien gehandelt. Ein ungewöhnlicher Musiker – keine Frage! Seine minimalistischen Songs besitzen eine ganz eigene Magie. Eine zuerst versteckte, beim genaueren Hinhören aber offensichtliche Dramatik, perkussiver Rhythmus und offenherzige Emotion. Flamenco! Tatsächlich ist es das spanische Element, das Cunningham beeinflusst.

www.facebook.com/charliecunninghammusic/
https://soundcloud.com/charliecunningham

FENNE LILY
Being discouraged from watching TV as a child was integral to the development of Fenne Lily’s musicality, as instead much of her time was spent writing songs and honing both instrumental and lyrical skill. Her folk-tinged music is woven with integrity and sincerity; grit and soft understatement in equal measures.
At the age of 17 she began travelling to Bristol from her home in Dorset, and within a year found herself supporting the likes of Marika Hackman, C Duncan, Eaves and Palace, among many more, as well as being asked to play around the country with rising talent Marlon Williams. Now 18, Fenne lives and studies in Bristol.

https://www.facebook.com/fenne.lily/
http://www.fennelily.com/
https://soundcloud.com/fenne-lily
https://twitter.com/FenneLily
Do, 06.04.2017
GOSPEL DATING SERVICE / DAPONTE
Doors: 20.30h; Daponte: 21h, Gospel: 22h

GOSPEL DATING SERVICE (‚GDS‘) – das sind Christoph Ertl (Keys/Vox), David Resch (Bass) und David Ruhmer (Drums) – bedeutet gefühlvollen Soul, mitreißende Refrains und groovige Up-Tempo Rhythmen. Ihr brandneues Debütalbum „Champagne“ konnte bereits mit der Single-Auskopplung „Red“ reüssieren. Jetzt präsentieren das dynamische Trio ihren ersten Longplayer auch auf Tour und setzt dabei auf Authentizität. Besonders augenfällig erscheint dabei der bewusste Verzicht auf Gitarren im Live- und Studioarrangement, der beim Hören nicht das Bedürfnis nach dem sechssaitgen „Ruder“ aufkommen lässt. Im Gegenteil: Mit druckvollem Sound und einer sympathischen Bühnenpräsenz überzeugen GDS schon nach wenigen Noten. Die mehr als tanzbaren Songs der Wiener Band garantieren einen heißen Konzertabend und lassen dabei auch das Hirn nicht verhungern. Denn wer der „high-pitched“ Stimme von Frontmann Ertl genauer folgt, wird Lyrics mit erstaunlichem Tiefgang und breiter thematischer Fächerung entdecken.
Für den musikalischen Feinspitz, wie für tanzwütige Partytiger_innen ein garantierter Genuss!

www.facebook.com/gospeldatingservice/
www.gospeldatingservice.com/
So, 09.04.2017
JIGSAW GEGGARS / SHE & THE JUNKIES
JIGSAW BEGGARS sind eine vierköpfige Neo-Psychedelic/Shoegaze Formation aus Graz. Nach zahlreichen DIY Veröffentlichungen, Auftritten und Support Acts für nationale und internationale KünstlerInnen wie The Dandy Warhols, Tito & Tarantula oder Death Hawks stellt Ascona, die erste Vinyl der Band, einen weiteren Schritt in Richtung ausgetüftelte Klangforschung dar. Noise-Fuzz trifft hier auf verspielte Synth Arrangements und lädt die Zuhörer ein sich auf einer Wolke aus Lautstärke, Feedbacks und Drone Sounds tragen zu lassen.

www.facebook.com/jigsawbeggarsband/
https://soundcloud.com/jigsawbeggars

SHE AND THE JUNKIES combine Glam, Glitter, Psychedelic and Retro Rock and are always with one foot on the accelerator pedal. To brim over with energy and self-confidence the one and other rock cliché is served wilfully. These guys from St. Pölten and Vienna call this mixture “Junk Rock”. This genre of their own devising even describes their lifestyle.

www.facebook.com/sheandthejunkies/
https://sheandthejunkies.bandcamp.com/
Mo, 10.04.2017
WOLF PEOPLE (UK) / BLIND BUTCHER (CH)
Der Promotext ihres aktuellen Albums „Ruins“ bringt ihren äußerst britischen Twist in Sachen Geschichtsbewusstsein auf den Punkt: „They are Fairport Unconventional. The 13th Floor Escalators. They are Blake Sabbath. Consider Wolf People as aural archaeologists then, or human sound mirrors receiving signals from the ghosts that rest in the fertile soil of Albion. Their sonic visions are Arcadian, their music joining the dots between reverie-inducing rural landscapes and the hard-riffing rock birthed in England’s industrial towns.“ Seit „Steeple“ veröffentlichen sie als einzige britische Band auf dem Qualitätslabel Jagjaguwar und sind dort dort zwischen Black Mountain, Bon Iver und Unknown Mortal Orchestra in guter Gesellschaft. „Ruins“ zeigt das Quartett aus Bedford in absoluter Hochform. Die extrem versierten Musiker pendeln auch innerhalb der Songs schlafwandlerisch zwischen den bereits erwähnten Polen und wie sie auch schon in Wien live bewiesen haben, sind ihre Jams keine ziellos mäandernden Virtuositätsdemonstrationen, sondern hellwache Dialoge ohne Furcht vor gewagten Territorien. Der britische Komiker Stewart Lee hat ihren Sound bislang am besten beschrieben: "Peat bog superfuzz sphagnum moss sludge"

http://wolfpeople.co.uk/
www.facebook.com/WolfPeople/

BLIND BUTCHER from Lucerne play a wild range from County, Rock’n’Roll, Disco & Punk. Blind Butcher is Christian Aregger (Blind Banjo) , guitar + vocals & Roland Bucher (Oklahoma Butcher), drums, bass pedal + vocals.
Butcher would love to have an additional pair of arms + legs & Blind Banjo enough TNT to blast a whole through the globe. Sometimes its just good as it is….

www.blindbutcher.ch
https://soundcloud.com/blindbutcher
https://youtu.be/WR7MtsXTrOc
Do, 13.04.2017
DEATH BEFORE DIGITAL / ZERO ONE DEATH

Die wahrscheinlich wild romantischste Surf Punk ‚n‘ Roll Band wird heute ihre EP in Wien präsentieren! Bei diesem Spektakel darf ein Abend grenzenloser Lust erwartet werden.

www.facebook.com/DBDSurfPunknRoll

ZERO ONE DEATH

2017 – viel Unzufriedenheit macht sich breit in der Weltbevölkerung. Der Frust unter den Menschen wird immer größer und die Weltpolitik wird immer geprägter von Extremen. Alles erscheint nunmehr schwarz und weiß. In dieser Zeit finden sich 3 begnadete Musiker in Wien zusammen und spielen sich den Frust mit dreckigen Riffs von der Seele. Inspiriert von den Weltgeschehnissen schreien Zero One Death alles raus, was vielen am Herzen liegt und entfachen mit ihrem einzigartigen Grunge Sound ein musikalisches Inferno der besonderen Art und wissen mit ihrer Bühnenshow zu überzeugen. Lasst euch das nicht entgehen.

www.facebook.com/zeroonedeath
www.youtube.com/watch?v=GmkUGSQYRSU


Mo, 17.04.2017
VERLEGT: THE PARROTS (E)
Das Konzert wurde ins B72 verlegt.
Do, 20.04.2017
DER ARNE UND DIE ANDEREN / EINHORN
DER ARNE UND DIE ANDEREN
Runter vom Gas war gestern. "Geh mit deinem Kopf durch die Wand, das hat sich bewährt!”, schreit Arne Lechner, Sänger und Namensgeber von Der Arne und die Anderen ins Mikrophon. Aggression? Ironie? Selbstkritik? Tatsache ist, dass das Wiener Indie-Pop-Quartett soeben sein erstes Album “Magnete und Konserven” fertiggestellt hat! Im Frühjahr 2017 erscheinen also das erste Album „Magnete und Konserven“ sowie die Single von „Ohne lang zu fragen“ am 24.02.2017 auf dem Label !records. Der Arne und die Anderen entstehen im Frühjahr 2015 um den Musiker und Sänger Arne Lechner. Er ist der kreative Mastermind der Formation und prägt den Indie-Rock-Sound der Band. Von Anfang an mit dabei ist Mathias Krispin Bucher an der Bassgitarre. Live übernimmt Bucher den für den Sound der Band charakteristischen Moog-Synthesizer Bass. German Schwarz ist der Schlagzeuger und treibt die Band nicht nur hinter den Trommeln, sondern auch im Studio an. Er ist außerdem Co-Produzent der bisherigen EPs. Heli Mühlbacher kommt im Herbst 2016 als Gitarrist zur Band. Bei Der Arne und die Anderen liefert er den für die Band charakteristischen "crunchigen" Gitarrensound.
Der Arne und die Anderen arbeiten sich auf ihrem Debüt konsequent an ihrer eigenen Interpretation des Genres “deutschsprachiger Indie oder so” ab und bringen das Resultat dieses Prozesses unprätentiös und treffsicher auf Band. Da bleiben die Plattitüden mal kurz zu Hause, dafür hat man etwas viel Schöneres mit im Gepäck: Songs, die sich mal liebevoll, mal energisch um den in ihrem Zentrum befindlichen textlichen Kern ranken. Dazu Sänger Arne Lechner: “Sowohl unsere Musik als auch die Texte, beide haben Ecken und Kanten, Falten und Löcher, Neurosen und Phobien; und jede Menge Sollbruchstellen … genau so wollen wir sie auch haben!”
Der Arne und die Anderen sind:
Arne Lechner (Gesang, Gitarre)
Mathias Krispin Bucher (Bass, Keys, Gesang)
Heli Mühlbacher (Gitarre)
German Schwarz (Schlagzeug)
Falter (2016): „ […] poetischer Pop mit durchaus auch etwas forscheren Momenten und ansprechenden Texten.“

https://www.facebook.com/derarneunddieanderen
http://www.derarneunddieanderen.at/
https://www.youtube.com/channel/UCiMD9o74VIaABfzRNDLdr_g
https://derarneunddieanderen.bandcamp.com/releases
https://soundcloud.com/derarneunddieanderen

EINHORN
Mit einer unglaublichen Leichtigkeit bedienen sich die vier Burgenländer aus der Musikgeschichte und mischen aus Funk, HipHop, Indie und Electronic einen Sound der vor allem eines macht: Spass. Durch ihre intelligenten und pointierten Texte fragen sich die Ohren, wo sie hängen bleiben: An den genialen Phrasen oder den eingängigen Synthie-Hooks? Wahrscheinlich an beidem.

www.facebook.com/einhornband/
Mo, 24.04.2017
RATTTENGOLD (D) - 120 Jahre Punkrock
Also, RATTTENGOLD?
Ratttengold sind ziemlich genau genommen OMA HANS, ANGESCHISSEN, DACKELBLUT, KOMMANDO SONNE-NMILCH, BLUMEN AM ARSCH DER HÖLLE.
Also, die Rachut Bands… Also, allen voran Jens Rachut und Andreas Ness die o.g. Bands gegründet und jeweils kurz vorm Gipfel des Massentauglichen wieder aufgelöst haben. Eingepackt hat man sich dann noch Armin Nagel der u.a., bei Oma Hans trommelte und Wieland Krämer, den Dackelblut Bassisten.
Punk (was für ein Wort !?) ohne Deutschtümelei, ohne stumpfes Losgebretter. Ein „leichter“ Wipers-Einfluß an der Gitarre. Wer will, der hört Leatherface oder die Hot Snakes heraus - mit denen man scheinbar verschwägert ist.
Die Texte machen mindestens 180 von den 220 Volt aus, die benötigt werden um all die anderen Platten der sog. Rachut Bands abspielen zu können. Weil: Jens Rachut schreibt die Texte! Und das vielleicht obskur – letztendlich aber ziemlich auf den Punkt gebracht (egal auf welchen), ohne den Chefkoch raushängen zu lassen.
Ungläubiges Kopfschütteln wird schnell erstarren um erst mal trocken zu schlucken. Und zack, da hat es einen kalt erwischt. Da haut Dir wieder einiges um die Ohren: Nicht nur lustiges sondern auch bitteres, böses, zweifelndes. Illusionen kommen da erst gar nicht in Sicht. Und wenn doch, dann aber richtig!
(Namen von Bands die versuchen diesen Stil kopieren, nennen wir hier nicht. Ihr kennt sie alle, sie sind bekannt…)
Die Ratttengold Geschichte geht dann aber so:
Die Ausgräber
Ausgraben sollte mehr als ein Hobby sein. Man ist viel in Übungsräumen und es befriedigt die Neugier - dieses lebenswichtige Grundgefühl damit die eigene Matsche nicht taubstumm oder sogar bewegungsunfähig macht.
Vorne sieht man mehr und im Rückspiegel lauern Gefahren die einen nur verunsichern. Lebenswünsche erfüllt man sich wenn man genug entdeckt hat. So auch bei der Ausgrabungsfirma „RATTTENGOLD“. Seit 31 Jahren (oder 29 oder 33 Jahren?) sind sie am buddeln und gruben immer wieder kleine aber seltene Kostbarkeiten aus dem Erdreich.
2017 werden sie diese Fundstücke noch ein Mal auf einer Wanderausstellung präsentieren.
Die Grabgüter heißen OMA HANS, ANGESCHISSEN, KOMMANDO SONNE-NMILCH-DACKELBLUT und BLUMEN AM ARSCH DER HÖLLE!
Die Ausgräber werden persönlich vor Ort sein und ihre Träume und Tänze sortieren.
Es sind:
Jens Rachut-Gesangsschaufel
Andreas Ness-Gitarrenspaten
Armin Nagel- Schlagzeugbagger
Wieland Krämer-Basshacke
Also, um das hier mal abschliessend auf dem Punkt zu bringen, Ratttengold (richtig, mit 3 „t“) spielt von allen o.g. Bands die Hits und erfüllt sich damit den wirklichen Wunsch es noch einmal getan zu haben. ratttengold

www.truemmerbooking.de/info_Ratttengold.html
Di, 25.04.2017
XIU XIU (USA)
Die Aufnahmen von Forget, ihrer ersten Veröffentlichung auf Altin Village & Mine, fielen für Xiu Xiu in eine Phase eminenter Produktivität. So veröffentlichten Shayna Dunkelman, Angela Seo und Jamie »Butch Jenny« Stewart parallel zu dem Album ihr hochgelobtes Plays the Music of Twin Peaks, kollaborierten mit Mitski auf einem Song für einen John Cameron Mitchell Film, komponierten Musik für Installationen von Danh Vo, nahmen ein Album mit Merzbow auf und arrangierten eine experimentelle Überarbeitung von Mozarts Zauberflöte. Anstatt jedoch ein zerstreutes Nebenprodukt hervorzubringen, hat die Betriebsamkeit der Band auf Forget zu einer sanften, beschädigten Verträumtheit verholfen und einem zugleich direkteren wie erweiterten ästhetischen Fokus, der eine substantielle Erweiterung des enormen Werks von Xiu Xiu darstellt.
Das Album wurde produziert von John Congleton (Blondie, ­Sigur Ros), Deerhoofs Greg Saunier sowie Angela Seo. Darauf verstärkt wird die Band durch den sagenumwobenen minimalis­tischen Komponisten Charlemagne Palestine, Vogueing-Super­star Enyce Smith, den Swans-Gitarristen Kristof Hahn und die Drag-Legende (und persönliche Heldin der Band) Vaginal Davis. In dieser Zusammenarbeit haben Xiu Xiu ein Album voller zarter, sorgfältig arrangierter Pop-Songs geschaffen, die selbst in ihren leisesten Momenten (etwa dem bemerkenswerten »Get Up«) in überwältigende, musikalische Texturen eingelassen sind, die die Grenze zwischen Abstraktion und Pop undeutlich werden lassen. Der herausragende Track »Wondering« ist einer der eingängigsten Boogie Pops Songs des Xiu-Xiu-Katalogs, weist dabei aber — wie das Album insgesamt — eine unterschwellige Spannung auf, die sich in den Stücken sehr unterschiedlich manifestiert, von der gespenstischen Gitarre in »Petite«, über den post-industriellen Boxkampf in »Jenny GoGo« bis zur experimentellen Goth-Explosion in »Faith, Torn Apart«.
Die das Cover einnehmende Kalligrafie bedeutet, wörtlich übersetzt, »Wir vergessen« und ist ein Hinweis auf den unvermeidlichen Verfall und das trübe Verschwinden von allem und allen. So Sänger Jamie Stewart über den Albumtitel: »Das Vergessen gibt sich unkontrolliert der Dualität menschlicher Schwäche hin. Es ist eine Wiedergeburt in der gereinigten Erneuerung, aber es erstickt und verhindert zugleich unsere Versuche, an den Dingen festzuhalten, die uns viel bedeuten.« In seinem Wechselspiel zwischen tröstlichen und beunruhigenden Texturen ist Forget zugleich das lindernde Ausblenden einer traumatischen Vergangenheit wie der dröhnende Schmerz eines schönen Zerfalls.

www.xiuxiu.org/
www.facebook.com/xiuxiuforlife
Mi, 26.04.2017
VERSCHOBEN: CAMERON AVERY
Due to personal commitments back home in Australia, I have had to cut my European tour short. There will be an announcement regarding rescheduled shows shortly. All tickets purchased can be returned to point of purchase for a full refund.

Ein neuer Konzerttermin für Wien wird in Kürze bekanntgegeben.

www.facebook.com/CameronAveryMusic/
http://cameronavery.com/
Fr, 28.04.2017
ALVAREZ KINGS (UK)
Doors: 20h; Band On Stage: 21h

Zum ersten Mal wurden die Medien 2012 auf die Pop Newcomer ALVAREZ KINGS aufmerksam. Ihr Song „No Resolve“ wurde vom britischen Traditionssender BBC zur „Single des Jahres“ gekürt und noch im gleichen Jahr begeisterte die Band, bestehend aus den Brüdern Simon [Gesang, Gitarre] und Paul Thompson [Bass, Keyboard, Background Gesang], Sean Parkin [Gitarre] und Richard Walker [Schlagzeug] ihr Publikum bei Festivals wie dem Isle of Wight oder O2 Wireless. Darüber hinaus folgten bedeutende Supportshows bei Echosmith, Melanie Martinez oder PVRIS.
ALVAREZ KINGS überzeugen durch eindrucksvollen Pop Sound, der mit zeitlosen, analogen Synthesizer Klängen und magischen Gitarrenmelodien gespickt ist. Die EP „Fear To Feel“, welche 2015 erschien, trug zur weiteren Bekanntheit der Band bei. Seit dieser Veröffentlichung sind auch meinungsmachende Kanäle wie Huffington Post und Billboard Fans der Jungs aus UK und fiebern auf das für 2017 angekündigte Debütalbum hin, welches ALVAREZ KINGS auf ihrer Tour im April präsentieren werden.

www.alvarezkings.com
www.facebook.com/alvarezkings/
Sa, 29.04.2017
REVEREND BACKFLASH / SIAMESE ELEPHANT (GÜRTEL CONNECTION #3)
Eintritt: freie Spende für die Wiener Frauenhäuser

20h: Doors, 20h30 first band on stage

REVEREND BACKFLASH
Nach mehr als 10 Jahren Bandgeschichte, hunderten Konzerten in ganz
Europa und Support-Shows für internationale Bands wie The 69 Eyes,
Turbowolf, Adam Bomb oder The Deep Eynde, haben sich REVEREND
BACKFLASH inzwischen zu einem Rock 'n' Roll-Live-Act der absoluten
Extraklasse gemausert. Die vier Jungs überzeugen mit erdigen Rock-Un
getümen über arschtretende R'n'R-Hymnen bis zu Power-Pop-Songs mit
absoluter Ohrwurmgarantie. Um es auf den Punkt zu bringen: REVEREND
BACKFLASH machen laute, ehrliche Musik die dir erst so richtig einheizt und
dich später in einem fremden Bett aufwachen lässt.
http://www.reverendbackflash.com/
https://www.facebook.com/reverendbackflash/
https://www.youtube.com/user/REVERENDBACKFLASH

SIAMESE ELEPHANT machen gitarrenlastigen kreativen Indie-Rock. Hall, Dreck und Druck treffen auf einprägsame Melodien. Die Shows sind abwechslungsreich und energiegeladen. Muss man live gesehen haben.
https://www.facebook.com/SiameseElephants
https://www.youtube.com/watch?v=t8viyvPC8t8
https://soundcloud.com/siamese-elephants

Die GÜRTEL CONNECTION ist ein Verein, der aus ortsansässigen Bars und Clubs am Lerchenfelder Gürtel, zwischen Thaliastraße und Josefstädter Straße, besteht.
Das Gemeinschaftsprojekt soll die Vielfältigkeit und Attraktivität des Gürtelabschnitts unterstreichen und wieder ins Gedächtnis der BesucherInnen rufen. Hierfür wird es zukünftig 2-mal im Jahr das gleichnamige Fest geben, bei dem alle Gäste die Möglichkeit haben, gegen einen einmaligen Eintritt (freiwillige Spende), das umfangreiche Programm aller teilnehmenden Lokale in Anspruch zu nehmen.
https://www.facebook.com/events/372612279749301/

Timetable-
20h: Doors
20h30 SIAMESE ELEPHANT
21h30 REVEREND BACKFLASH