back
choose date:
   or search for artist:
Di, 03.03.2020
DRITTE HAND / LIZ METTA
Doors: 20.30h; Start: 21h

Dritte Hand ist eine Band aus dem Mostviertel und singt im dortigen Dialekt und auf Deutsch. Eine raue und sanfte Poesie trifft auf die krachende und die schöne Gitarre, auf treibende Rhythmen und auf die eindringlichsten Orgelklänge, seit Jim Morrisson die Doors alleine gelassen hat und Ray Manzarek der Stecker rausgezogen wurde. Woodstock Vibes der 60er, Patti Smith Romantik der 70er, Neue-Deutsche-Welle-Dada der 80er, Grunge-Gitarrengekreische der 90er und Downtempo Hip-Hop Beats der letzten 00er Jahre sind Hauptzutaten ihres neuen Albums: „Kuchlsitzn“.

Mario Schlager: Gesang, Gitarre
Adele Knall: Kontrabass, Backing Vocals
David Bergstötter: Drums, Backing Vocals
Bernhard Scheiblauer: Hammond Synth, Backing Vocals
Sigrid Horn: Gesang
Chrisi Scheuch: Gitarre


LIZ METTA nennt sich das Solo- Projekt der Singer- Songwriterin Maria Thornton. Eingängige Melodien werden durch intimes Songwriting und psychedelische Gitarrenklänge geschaffen. Einflüsse aus den Genres Psychrock, Soul und Indie- Folk machen die Musik wandlungsfähig und kreieren eine Atmosphäre, in die HörerInnen bewusst eintauchen können. Authentische Musik mit Seele, die zwischen Vertrautheit und Ferne zum Träumen einlädt.

Mi, 04.03.2020
THE BLACK PROTEUS / BREWTALITY
Doors: 20.30h; Start: 21h

THE BLACK PROTEUS ist eine knallharte und kraftvolle Wiener Melange die 3 unterschiedliche Kulturen in einer einzigen interkulturellen Truppe vereint.
Matt, Saso, Temmuz und Roman kommen aus unterschiedlichen Zeiten mit unterschiedlicher Herkunft und all das wird kombiniert und resultiert in einem klaren Ergebnis: Smashing 8-bit Nintendo digital nach analog konvertierter knirschende Rock-Riffs, die dich zum Springen zwingen, Super-8 Fujicascope handgefertigte Grooves und leicht erinnerbare Melodien, welche dich automatisch zum Mitsingen animieren.
Jeder Song von The Black Proteus ist ein hitziger One-Night Stand zwischen diesen old-school VHS gesinnten Jungs und dem Hard Rock. Es ist eine explodierende Liebesaffäre mit garantiertem Happy End.
Als logische Weiterentwicklung Matts erster Band Dweal folgte er mit The Black Proteus konsequent seinen neuen disziplinübergreifenden musikalischen Konzepten und Instinkten und vereinte alles in der neuen EP „We meet again“. Dieser Titel zeigt eine klare Richtung der Band, die sich wohl in dem Motto „reparier lieber bevor du neues Zeug kaufst“ zusammenfassen lässt und die Leidenschaft offenbart, willensstark nach Wert und Sinn zu suchen in einer Welt die verloren zu sein scheint.
www.theblackproteus.com
www.facebook.com/theblackproteus/

BREWTALITY ist harter, ausdrucksvoller und melodischer Rock, gepaart mit einer ausgeprägten 70er Stimme und dreistimmigen Chören. Musik, die einem roh und authentisch aus den Boxen entgegenhämmert, enghosiger Gesang, Falsett-Screaming und ausufernde Gitarren-Soli beschreiben die Musik des Power-Trio's wohl am besten. Die Einflüsse der Band speisen sich aus klassisch zeitlosem Rock:  AC/DC, Deep Purple, KISS, The Who und Motörhead
www.brewtality.at
www.facebook.com/BREWTALITYROCK
Do, 05.03.2020
WARGIRL (USA)
Im März 2020 bringen WARGIRL ihren „World Garage Rock“ zurück auf die Bühne. Im Rahmen ihrer „Dancing Gold 2020 Tour“ spielt das Kollektiv aus Long Beach sieben Shows in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Weil ihm das Konzept einer vierköpfigen Band mit männlichem Leadsänger zu langweilig war, entschied sich Matt Wignall dazu, es anders zu machen. Er will ein Kollektiv, das seiner Heimat Long Beach in Südkalifornien gerecht wird: Weltoffen, kreativ und mit einer verrückten Mischung an musikalischen Einflüssen.
Das wundersame Kollektiv fusioniert den klassischen Long Beach-Sound: Afrobeats, Psychedelic, Funk, Reggae, Disco, Garagerock und Post-Punk verschmelzen zu einem brodelnden Gemisch. Heraus kommt etwas, das Wargirl „World Garage Rock“ nennen. Im Oktober 2018 erschien ihr erstes selbstbetiteltes Album, ein schweißtreibendes aber auch peaciges Plädoyer für Vielfalt und Offenheit. Die Songs haben einen weiblichen Touch, etwas Mysteriöses, Tropisches, Afro- und Lateinamerikanisches, viel Grooviges und Grenzenloses.

http://wargirlband.com/
Fr, 06.03.2020
TRIXIE WHITLEY (USA)
Doors: 20h; Start: 21h

Schon in jungen Jahren ruhte ein äußerst kreativer Geist in Trixie Whitleys rastloser Seele. Und so wundert es wenig, dass sie bereits im Alter von nur drei Jahren ihr Bühnendebüt an der Seite ihres Vaters – dem Singer/Songwriter Chris Whitley – gab. Doch die Musikerin ruht sich bis heute nicht am erreichten Status Quo aus, sondern strebt stets nach Weiterentwicklung ihrer künstlerischen Identität. So brachte sie sich mit zehn Jahren das Schlagzeugspielen bei, stand mit elf Jahren als DJane hinter den Reglern und tourte quasi ihr ganzes Teenie-Leben mit Avantgarde-Tanz- und Theaterkollektiven durch Europa.
Beeindruckt vom Nonkonformismus und der DIY-Ästhetik des Punk Rocks ließ sie sich schon in ihrem frühen Schaffen nicht von Genre-Grenzen beeinflussen – was u.a. auch den renommierten Producer Daniel Lanois (Bob Dylan, Neil Young, U2 uvm.) auf sie aufmerksam machte, der sie prompt als Lead seiner eigenen Band Black Dub wollte.
Seit 2013 ist Trixie jedoch als Solo-Künstlerin unterwegs und hat neben drei EPs mittlerweile auch vier Longplayer veröffentlicht. Im März 2019 ist „Lacuna" erschienen – ihr aktuelles Album, das sie gemeinsam mit Little Shalimar – dem Producer von Run The Jewels – erarbeitet hat. Es ist eine faszinierende Mischung aus elektronischen Hi-Fi-Sounds, hypnotischen Rhythmen, durchschlagenden Lyrics und ihrem markanten Gesang – klassischer Soul, neu gepolt.
Getrieben von ihrer Neugier und der Leidenschaft, Dingen auf den Grund zu gehen, arbeitet Trixie Whitley regelmäßig auch mit namhaften KollegInnen zusammen – so stand sie bereits mit Robert Plant, Marianne Faithful, Meshell Ndegeocello, Daniel Lanois, Brian Blade, Daryl Johnson, Emmylou Harris, Marc Ribot, Joe Henry, Bill Frisell, Kenny Wollesen, Sam Cohen, Antibalas, Yuka Honda, Nels Cline, Mark Kelley, Joey Waronker, Mark Guiliana, Sam Amidon, Laurie Anderson, Chris Vatalaro und vielen anderen gemeinsam hinter dem Mikrofon.
In Wien wurde sie zuletzt als Support von dEUS gefeiert – bei ihrem nächsten Österreich-Besuch steht sie selbst im Rampenlicht und im Zentrum der Aufmerksamkeit. Unbedingt anschauen!

www.trixiewhitley.com/
Sa, 07.03.2020
WOMEN OF ROCK: BIRD OF PREY / DUSK / VU GARDE
Doors: 19.30h; Start: 20h

For the Love of Rock! For the love of Doom! For the love of Music!

Vienna´s First Female Fronted Night „WOMEN OF ROCK“ mit den Powerfrauen von BIRD OF PREY, DUSK und VU GARDE

Eine Hommage an die Frauen zelebrieren wir am 07.03. im Wiener Chelsea.
Seid dabei und lasst euch von den rockigen-, bluesigen-, stoner-doom Klängen bezaubern und feiert mit uns im Rahmen des Weltfrauentags die weibliche Schöpfung!

BIRD OD PREY
Riffs that cut like talons through your flesh...
A voice to transect the soul like a voluptuous shriek...
Rhythms spread as wings to black out the sun.
Facebook: https://www.facebook.com/birdofpreysound/
Instagram: https://www.instagram.com/bird_of_prey_band/

DUSK
Four renegades reigniting Rock’n'Roll.
Flaming riffs meet fast drums and gnarling bass. Dirty but soulful voice on top. Focusing on heavy riffage their songs guide you through the dusty realms of rock music.
Instagram: https://www.instagram.com/dusk.heavy.rock/

VU GARDE
A dramatic voice, an earthquaking tune and the bittersweet aftertaste of a heroic beat. Love, passion, fire. These are the weapons they use to fight. Vu Garde! Ready for the stab?
Facebook: https://www.facebook.com/VuGarde/
Instagram:
https://www.instagram.com/vugarde/
 
So, 08.03.2020
AMAROK AVARI
Doors: 19.30h, Show: 20h

Eine harmonische Mischung aus authentischen mittelalterlichen Instrumenten, traditionellem Folk und modernen Rocksounds, das sind Amarok Avari. Die Musik der Wiener Mittelalter-Folk-Rock-Band ist mitreißend und berührend zugleich. Sie lädt zum Tanzen, aber auch zum Träumen ein. Die sechs Musikerinnen und Musiker verzaubern ihr Publikum mit Geschichten über Hexen, Ritter, verwunschene Länder, Fabelwesen und vieles mehr. Es erklingt ein breitgefächertes Instrumentarium, das von Drehleier, Blockflöten, Rauschpfeife, Gemshorn und Geige, über Harfe, Gitarre, Mandoline und Bass bis zu Pauke, Davul, Landsknechtstrommel, Kastagnetten und Zimbeln reicht.

www.facebook.com/amarokavari/  
www.instagram.com/amarokavari/
Mo, 09.03.2020
SUPERSUCKERS (USA) / IGEL vs. SHARK
Doors: 20.30h; Start: 21h

SUPERSUCKERS
"If you don't like the Supersuckers, you don't like Rock-N-Roll." Lemmy
Die Supersuckers gründeten sich bereits 1988 und veröffentlichten ihr erstes Album "The Smoke of Hell" 1992 auf Seattle's Sub Pop Label. Sie selbst bezeichnen sich als „Greatest Rock ’n’ Roll Band in the World“.
Die bis dahin lediglich Punkrock spielende Band schlug mit ihrem 1997 erschienenen Studioalben "Must've been high" Country Töne an. Bis 1999 blieb die Band bei Sub Pop, danach gründete die Band ihr eigenes Label Mid-Fi Recordings. 2015 melden sich die Supersuckers mit ihrem bereits 10. Album zurück. Der Band aus Seattle ist mit "Holdin’ the Bag" ein verdammt würdiger Nachfolger ihrer letzten 2014 veröffentlichten Scheibe "Get the hell" gelungen, im klassischen Country und RocknRoll Gewand, wie es nur von Eddie Spaghetti stammen kann. Im März 2020 sind Eddie Spaghetti und Co nun endlich auch wieder live und in Farbe zu erleben.

http://supersuckers.com/

IGEL vs. SHARK
The Mission Is Clear: Touchdown On Planet Rock!
Mehr BlaBla braucht es eigentlich nicht um diese Dreier - Rock - Combo aus Wien zu beschreiben. Und wer schon mal das Vergnügen hatte sie live zu sehen, weiß, dass sie diese Mission bei jeder Show aufs Neue erfüllen.
Das ist vielleicht auch der Grund dafür, dass die drei schon vor Bands wie AC/DC, Airbourne, Skunk Anansie, The Subways, Flogging Molly usw. laut sein durften.
Mit ihrem self-titled Debütalbum, das am 6. September 2019 das Licht der Welt
erblickte, gibt es den straight-forward Rock der Igels auch endlich auf Platte
gepresst. Igel vs. Shark, das sind Lukas Reichhold, Julia Lorünser und Lukas Linschinger. Jop, keine coolen Spitznamen, keine Tattoos und keine Lederjacken. Und trotzdem sind die drei “Rock, Rock, Rock und ja, ein bisserl Rock.” (Christoph Thorwartl - subtext.at)

www.igelvsshark.com/
Di, 10.03.2020
ABGESAGT: FUCKHEAD
dear music lovers,

Tickets können bei den jeweiligen VVK-Stellen zurückgegeben werden. Ein Ersatztermin wird gesucht.

www.facebook.com/fuxxhead/
Di, 10.03.2020
Aufgrund von behördlichen Bestimmungen wegen des Corona Virus sind indoor nur Konzerte bis zu 100 Besuchern erlaubt. Diese Regelung gilt bis zum 3.4.2020. Deshalb sind einige Konzerte in diesem Zeitraum abgesagt.
Mi, 11.03.2020
SAM LEWIS (USA)
Satter Soul, Roots Country, eingängige Vocals, starke Songs: Sam Lewis gehört definitiv gehört!
Sein Album “Waiting On You" z.B. erhielt eine Top-Rezension von Mojo und wurde stante pede in die Telegraph-Liste der Top-Country-Alben des Jahres 2015 aufgenommen. Sein aktuelles Album “Loversity“ (VÖ Mai 2018) entstand binnen eineinhalb Jahren. Auf den 14 Tracks ist sein klassischer Stil noch immer so präsent wie am Vorgänger. Seine Weltsicht hat sich jedoch verändert: “These newer songs have been harder to write, but extremely necessary given the current climate I find the world in.”
Aufgenommen in den Southern Ground Studios mit Co-Produzent Brandon Bell, weist das Album optimistische Songs wie den Titelsong "Loversity" bis zu dunkleren Tunes wie "One in the Same" auf – eine E-Gitarren lastige Ballade mit einer treibenden Kraft, die an die Black Keys erinnert.
Sein Erfolg setzt sich über Genre- und Staatsgrenzen hinweg. Während die Welt immer mehr auseinander driftet, möchte Lewis mit seinen Songs erinnern, dass Vielfalt und Einzigartigkeit perfekt nebeneinander existieren können. Er selbst hat schon mit Vielen zusammengearbeitet: von Leon Russell zu The Wood Brothers. Chris Stapleton bezeichnet ihn sogar als einen “modernen Townes Van Zandt“.
Nashville meets Vienna. Wir können es kaum erwarten!

www.samlewistunes.com
Do, 12.03.2020
ABGESAGT: DeWOLFF (NL) / THE GRAND EAST (NL)
Wegen Corona Virus abgesagt

Tickets können dort erstattet werden wo sie gekauft wurden.
Fr, 13.03.2020
ABGESAGT: THE KYLE GASS COMPANY (USA) / WYNCHESTER (USA)
Wegen Corona Virus abgesagt

Tickets können dort erstattet werden wo sie gekauft wurden.
Fr, 13.03.2020
Es sind nun alle Konzerte bis auf weiteres abgesagt. Weiters hat die Regierung verfügt, daß ab Montag, den 16.3., alle Lokale geschlossen sind.
Sa, 14.03.2020
ABGESAGT: CAR BOMB (USA)
Diese Show muss leider abgesagt werden. Tickets können dort zurückgeben werden, wo sie gekauft wurden.
Sa, 14.03.2020
Das Chelsea hat ab heute bis auf weiteres geschlossen.
So, 15.03.2020
ABGESAGT: KRIS BARRAS BAND (UK) / BLACK RIVER DELTA (SWE)
Diese Show muss leider aus organisatorischen Gründen abgesagt werden. Bereits gekaufte Tickets können an der jeweiligen VVK-Stelle zurückgegeben werden.

Mo, 16.03.2020
ABGESAGT: BERANGER (F) / COLOR THE NIGHT
Ein Ersatztermin wird gesucht.

Hands Go High Tour 2020
Gerade, wenn man dachte, es gäbe keine musikalische Genialität mehr auf der Welt, tauchen BERANGER auf und beweisen uns das Gegenteil. Das Duo, bestehend aus einem klassischen Pianisten und einem Drummer aus den gegensätzlichsten Teilen der Erde, traf sich in Berlin und beschloss, sich fortan als Straßenmusiker in den Straßen der deutschen Hauptstadt zu verdingen. Angesichts eines „Karrierestarts“ mit Auftritten in Parks und auf öffentlichen Plätzen gegen Passanten-Spenden kann man Beranger deshalb durchaus als eine Band bezeichnen, auf die der Begriff „von der Pieke auf“ zutrifft.


Support: COLOR THE NIGHT
Mi, 18.03.2020
ABGESAGT: AMANDA / MR. ROSE
Ersatztermin wird gesucht, tickets behalten Gültigkeit.

AMANDA ist Space Rock aus den Ennstaler Bergen. Auf ihrem Debütalbum Durch die Ewigkeit nimmt uns die Band mit auf eine Reise durchs Universum, auf der sie sich mit den kosmischen Fragen und Rahmenbedingungen beschäftigt: Sein, Existenz, Harmonie. Der Weltraum steht dabei metaphorisch für Ewigkeit, Schönheit, Mystik, Sehnsucht. Die Texte drehen sich neben solchen transzendentalen Erfahrungen (Aus ewigem Liacht, Venus, Astra) aber auch um Mysterien zwischenmenschlicher Beziehungen (Malaveda) oder, verwandt, um die Liebe (Luna). Oft führen lange Intros in die Gefühlswelt der Songs ein, denn auch musikalisch geht Amanda in die Weite, nimmt die volle Ausdehnung des Klangraums in Anspruch. Amanda bleibt zugleich aber immer eine Rock’n’Roll-Band. Einflüsse wie Pink Floyd oder die Canterbury Szene (Caravan, Soft Machine) einerseits und österreichische Liedermacher wie Hubert von Goisern andererseits werden zu einer ganz eigenen Form von Art- und Psychedelic Rock fusioniert. Atmosphärische, fast schon ausufernde Arrangements treffen dabei auf straighten Pop-Appeal, psychedelische Freakouts werden gebrochen durch filigrane Reduktion. Durch die Ewigkeit ist ein Konzeptalbum mit viel Spielraum zur eigenen Interpretation. Über allem steht die Wiederentdeckung der Magie des Universums, der Natur sowie der Menschen.
Amanda sind:
Klaus Meissnitzer (Gitarre/Gesang)
Michael Meissnitzer (Bass)
Herbert Adelwöhrer (Schlagzeug)
Maximilian Mitterwallner (Keyboard)
https://problembaer.bandcamp.com/album/amanda-aus-ewigem-liacht
www.youtube.com/watch?v=s6rsiJRt0IY
www.facebook.com/amandabandofficial/

MR. ROSE
Es ist die Authentizität, die sich nicht nur im Songwriting, den Melodien und der Präsenz auf der Bühne offenbart, sondern auch im Miteinander. Im Miteinander innerhalb der Band und in der Auseinandersetzung mit dem Publikum. Die Hooklines der Songs sind eingängig und wiederholen sich auf eine Art, die das Publikum stets einbindet. Das macht die Musik lebendig und jedes Konzert zu einem musikalischen Experiment.
www.facebook.com/mrrosemusik/
Mi, 25.03.2020
ABGESAGT - METHADONE SKIES (RO) / GREAT RIFT / WEDDINGS
dear music lovers,

dieser temin wurde abgesagt, eure tickets werden dort refundiert, wo sie gekauft wurden.
soundbase hat bis auf weiteres geschlossen, ihr bekommt euer geld aber sicher retour.
oder ihr behaltet das ticket, das line up wird aber geändert, methadone skies werden nicht spielen.