MAI 2016 JUNI 2016
02 SOPHIA (UK) 01 LIAN / AEXATTACK
05 RAYJAM / GEWÜZTRAMINER 03 DELADAP
10 MUSTASCH (SWE) / EXILIA (I) 17 RAMONES MANIA VIENNA: NICE GIRLS DON´T EXPLODE / VIENNA AFFAIR
12 DA STAUMMTISCH / SISTER JONES 23 TAV FALCO AND THE PANTHER BURNS (USA)
15 DAS TROJANISCHE PFERD / DER ELEGANTE REST
17 JAMES CHANCE & LES CONTORTIONS (USA/F)
18 CARNIVAL YOUTH (LV) / LITTLE BIG SEA
19 MARY BROADCAST / PLAYBACKDOLLS
23 THE CORONAS (IR)
24 FREISCHWIMMA / DAVID STELLNER DUO
25 30 JAHRE CHELSEA FEST: WE WALK WALLS / FREUD
26 30 JAHRE CHELSEA FEST: 20:00 OPEN AIR - CHRISTOPH & LOLLO / SEX JAMS / 22H INDOOR: BAD WEED
27 30 JAHRE CHELSEA FEST: 20:00 OPEN AIR - WHITE MILES / DAWA / 22:00 INDOOR - WILD EVEL & THE TRASHBONES
30 L´AUPAIRE (D)
31 RAMBO RAMBO RAMBO / I WANNA BOOGIE WITH YOU / N.O.W.
VORSCHAU > 
Einlass: jeweils 21h, Konzertbeginn: 21.30h (bei Doppelkonzerten) bzw. 22h (bei Einzelkonzerten).
An Freitagen und Samstagen: Einlass: 20.30h, Konzertbeginn: 21h
Mo, 30.05.
L´AUPAIRE (D)
VVK: 16,-/AK: 18,-
Hingebungsvolles Klangfeuerwerk
Musiksüchtig ist Robert Laupert immer schon gewesen. An Instrumenten mangelt es in seinem Umfeld auch nicht. Und doch dauert es geraume Zeit, bis sich Robert in den Multiinstrumentalisten L’AUPAIRE verwandelt. Dieser Weg zur eigenen Stimme, zur eigenen Klangfarbe, ist jedoch ein langer und verschlungener. „Ich hatte dies und das versucht, hatte mich auch für ein Saxofon-Studium in den Niederlanden eingeschrieben. Aber ich hatte keinen Plan, wohin die kreative Reise wirklich gehen soll“, reflektiert L’AUPAIRE, „also kratzte ich mein ganzes Geld zusammen, packte meine sieben Sachen und zog nach Budapest. In eine kleine Wohnung nahe dem angesagten Judenviertel. Um in der selbstgewählten Isolation herauszufinden, wozu ich wirklich Lust habe, was richtig bedeutend für mich ist.“
Zurück aus Budapest ist für L’AUPAIRE Live auftreten die Devise. So häufig spielen, wie möglich. Allein 2014 hat L’AUPAIRE über 100 Shows auf dem Zettel. Doch auch veröffentlichungstechnisch bleibt er nicht untätig, es gibt die „Rollercoaster“-EP und das dazugehörige Video. All’ das führt schließlich zu einer Einladung zum South by Southwest (SXSW) Festival nach Austin, Texas. Dies wiederum ist das Sprungbrett für seine Weiterreise nach Los Angeles, wo er auf Mocky trifft, jenen Klangzauberer, der bereits die Musik von Peaches, Feist, Gonzales oder die von Jamie Lidell veredelte. „Mocky haben meine Stücke gefallen. Wir haben gemeinsam viel Zeit verbracht und an neuen Liedern geschrieben“, führt L’AUPAIRE weiter aus.
So hingebungsvoll, wie L’AUPAIRE jetzt arbeiten und seine Kompositionen weiterentwickeln kann, so sicher führt er die Lieder dahin, dass sie das haben, was hypnotische Stücke brauchen: die Einfachheit des Blues, becircende, vollmundige Melodiebögen des Pop und spannend erzählte Geschichten. Dann wäre da noch diese Wahnsinnstimme irgendwo zwischen Bob Dylan und Tom Waits. Und die Fähigkeit, seine Lieder aus jeder einzelnen Note heraus explodieren zu lassen und so ein unnachahmliches Klangfeuerwerk zu entfachen. Manchmal muss man einfach bereit sein, lange, verschlungene Wege zu beschreiten, um seine ganz eigene musikalische Stimme zu finden. Die kann und darf dann aber umso lauter erschallen!

www.laupaire.com/
www.facebook.com/laupaire
Di, 31.05.
RAMBO RAMBO RAMBO / I WANNA BOOGIE WITH YOU / N.O.W.
VVK: 10,-/AK: 12,-
RAMBO RAMBO RAMBO sind eine dreiköpfige Rockband aus Wien. Seit ihrer Gründung 2011 und der darauffolgenden Veröffentlichung der „EP n°1“ im Jahre 2012 singen und stampfen sie sich durch die österreichische Alternativ-Szene. Rambo Rambo Rambo haben Wiedererkennungswert. Sie schränken sich jedoch nie stilistisch ein, vielmehr werden sämtliche Genres und Musikstile zur Formung der eigenen Sprache verwendet. Ihr neuestes Album „Funfest“ legt rauere Töne an den Tag. Mehrstimmige Gesänge tragen durch kompakte Lieder. Manchmal stonerig schwer, manchmal episch oder gar cheesy, aber immer kräftig und mit lyrischem Dreigesang. Die kurzweiligen Songs erzählen von fernen Sternen und missbrauchten Dampforgeln, Golf-Caddies mit schönen Zähnen und rollenden Frachtzügen – Es wird gebrettert und gebalkt.
www.ramboramborambo.com/
www.facebook.com/ramboramborambo

„Das Wiener Post-Funkcore-Trio I WANNA BOOGIE WITH YOU macht keine Umwege. Mit 60s Orgel, Schlagzeug und Bass wird eine gewaltige Soundwalze losgetreten, der man sich nicht entziehen kann. Im Geiste des Post-Rock setzt sich das Trio über die konventionellen Songstrukturen hinweg. Doch dieser wilde Sog kann sich nur entwickeln, wenn die Musiker dahinter ihr Handwerk wirklich verstehen. Und ja verdammt, das tun sie!“ (Philipp Waltner)
www.iwannaboogiewithyou.com/
www.facebook.com/pages/I-wanna-boogie-with-you/142782945787543

N.O.W.
drums bass git/synth & vocals im klassischen sinne des rock. Die österreichische Rapiatperle will es trotz oder wahrscheinlich deshalb genau. Man muss sich auf Sperrigkeit gefasst machen genauso wie auf Punkrockblueshooks die einen mitreißen.
Drums: Sasa Nicolic; Bass: der schöne Bertl; Git: Ronald von den Sternen; Voc: Max Goettlicher
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Mi, 01.06.
LIAN / AEXATTACK
VVK: 12,-/AK: 15,-
"LIAN" Albumrelease Show
In einer Zeit, in der mehr Schein als Sein unsere Gegenwart bestimmt, konzentrieren sich drei Musiker wieder auf das Wesentliche. Keine künstliche Verschönerung – pure Ehrlichkeit setzt das Trio mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum der Welt vor die Nase – oder vielmehr vor die Ohren: Willkommen „LIAN“.
Diese ungeschmückte Simplizität steht im Widerspruch zu den musikalisch anspruchsvollen Arrangements, die auf dem Erstlingswerk geboten werden. Vom handfesten Rock, zu tiefgehenden, deutschsprachigen Lyrics, von roughen Sounds, zu melodiösen Chören, vom Hass zur Liebe – Der musikalische Spagat wird mit Bravur gemeistert.
Missverständnisse zwischen der Band als Sender und dem Publikum als Empfänger sind nahezu ausgeschlossen, auf holprige Übersetzungsversuche wurde verzichtet, LIAN setzt auch hier auf Authentizität und bedient sich der Muttersprache. Authentisch gestaltete sich auch die Aufnahme des Albums: Live im Studio eingespielt und im privaten Schlafzimmer vorm Kleiderschrank eingesungen. Passend dazu bezeichnet sich die Band selbst als „laut, ehrlich und echt“ – diese Prädikate könnten nicht besser gewählt sein. Die Wartezeit auf das Debüt hat sich allemal gelohnt und mit ihren ersten Auskopplongen „Deine Hand. Mein Shirt“ und „Pauken & Trompeten“ ist eigentlich auch schon alles gesagt.
Einheitsbrei war gestern, heute ist LIAN.
Debüt-Album ‚LIAN' ab 03.06.16
iTunes: http://ow.ly/4mW6Zp
Spotify: http://ow.ly/4n0KqK
CD/Vinyl: https://lnk.to/LIAN

Support: :aexattack (Special Acoustic Performance)

Dj Y / UP ALL NIGHT
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Fr, 03.06.
DELADAP
Eintritt frei!
Doors: 20h, Band On Stage: 21h

CD-Präsentationskonzert „BRING IT ON“ ab 21.00 Uhr – freier Eintritt! Bring your friends!

DELADAP is back!
Nach einem arbeitsreichen Jahr im Proberaum, der Kompositions-Ecke und dem Studio ist Mastermind Stani Vana und seine erweiterte Band von DELADAP zurück mit ihrem neuen Album und dem ersten Ohrwurm im besten Sinne eines swingenden Fanfaren-Pop – Electro Swing zwischen Orient und New Orleans im modernen Radio-Gewand.
Um diesen zunächst vielleicht ungewohnten, aber leicht zugänglichen Sound gebührend vorzustellen, wird DELADAP ihr neues Album bei einem Free-Entry-Konzert im Szene-Club Chelsea in Wien vorstellen   

www.facebook.com/deladap.official
www.deladap.com/

https://www.youtube.com/watch?v=D2TBhkxwhfY

DJane IndieAnna & DJ Rooney / SHAKE UP CLUB

Fr, 17.06.
RAMONES MANIA VIENNA: NICE GIRLS DON´T EXPLODE / VIENNA AFFAIR
VVK: 8,-/AK: 10,-
Doors: 20.30h; Band On Stage: 21h

RAMONES MANIA VIENNA Vol. I

Als NICE GIRLS DON´T EXPLODE vor 2011 ihre "sixth and final" Show spielten, war die Welt noch eine andere, der Kapital-Faschismus und dessen rechter Ausfluss noch nicht ganz so enthemmt wie derzeit. Ein halbes Jahrzehnt später ist es gesellschaftlich zappenduster geworden und selbst Dee Dee Ramones dystopischer Song "Planet Earth 1988" (von "Too Tough Too Die", 1984) greift zu kurz, um dem Generalwahnsinn,
nicht zuletzt in den USA (Clinton oder Trump, was soll das fuer eine Wahl sein?), zu beschreiben. Wie auch anders auf einem Planeten, auf dem kein echter Original-Ramone mehr am Leben ist? Unbeirrt huldigen NICE GIRLS DON´T EXPLODE in der 2011er Original-Besetzung
Mops, Pansen, Rainer und Uzn noch einmal THE RAMONES, der besten Band der Welt in den Grenzen von "It´s Alive“. Es wird a "one two three foa" sein und wir wern nimma sein ...

VIENNA AFFAIR
Sicher, der Stephansdom ist nicht das Empire State Building, der Naschmarkt wird niemals zur Lower East Side, trotzdem: VIENNA AFFAIR treten seit 2013 an, um der Welt zu zeigen, wie RAMONES auf Wienerisch klingen können. Von Havanna Affair(„Schwedenplatz U1“) bis zum Blitzkrieg Bop („Der oide Mod“) – die Wienerstadt hat im Jahr 2016 Themen, die weniger mit NYC 1977 zu tun haben, als mit der nackten und nicht weniger aufreibenden Realität des beginnenden neuen Jahrtausends. Schnell, rauh, kompromisslos, garniert mit notorischer Grantigkeit und Selbstironie , eben wie es sich gehört. Nicht mehr, nicht weniger bietet Vienna Affair.

DJane SimOne & DJane IndieAnna / SHAKE UP CLUB
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Do, 23.06.
TAV FALCO AND THE PANTHER BURNS (USA)
VVK: 14,-/AK: 16,-
Nach einer bereits legendenumwobenen Performance 2013 kommt TAV FALCO mit seiner kongenialen Band PANTHER BURNS endlich wieder ins Chelsea. Es würde diesen Rahmen sprengen, seine Verdienste um Themenkreise wie Rock´n´Roll, Memphis-Mythologie, Exotica und was weiß der Teufel noch, hier aufzufächern. Tav ist ohnehin ein begnadeter Chronist seiner selbst, guck mal auf seine Seite. Vielleicht  knapp so: TAV FALCO gilt als der Grandseigneur des postmodernen Blues und Art-Damage Rockabilly. Seit Gründung der Panther Burns 1979 zusammen mit Alex Chilton produziert er seinen eigenen, oft als No-Wave oder Proto-Wreckobilly miss-kategorisierten Sound, ist bekennender Fan von Charlie Feathers´ «hick-up» Gesangsstil und beeinflusste unter anderem die Gories, Dirtbombs, Pussy Galore und die Jon Spencer Blues Explosion. Sein Spätwerk wird zunehmend beeinflusst durch seine Liebe zum Tango und seine Live-Auftritte sind legendär, wie eine ausverkaufte US-Tour im November 2012 wieder belegte. Pflichttermin!

„The master of a raw and shambolic fusion of rockabilly, blues, and fractured noise, Tav Falco" ... "he anticipated the fractured but hard-hitting blueswailing of The Gories and the Jon Spencer Blues Explosion by close to a decade.” (All Music Guide)

www.tavfalco.com
www.facebook.com/tav.falco
Sa, 16.07.
D.O.A. (CAN)
VVK: 16,-/AK: 18,-
Early Show: Doors: 20h; Band On Stage: 21h

D.O.A. - Canada`s Men of Action are back. Last year it looked like they were about to ride into the sunset as canada`s leading protest singer JOE SHITHEAD entered into the world of formal politics, only to lose his primary/nomination by 5 votes.
Not long after that Joe had this to say " I may have lost, buti haven't forgotten how to play my guitar, how to sing , how to write songs and how to kick ass when i am on stage"! Sounds like D.O.A. is ready to take on the world again!
The Band is touring in support of their brandnew Album „Hard Rain Falling“ (2015).

www.suddendeath.com
www.facebook.com/DOAPUNK/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Mo, 18.07.
CHELSEA (UK)
VVK: 16,-/AK: 18,-
Im August 1976 suchte Gene October mit einer Anzeige im Melody Maker nach Musikern für eine Band. Es meldeten sich William Broad, der später unter dem Künstlernamen Billy Idol berühmt wurde, Tony James und John Towe, die von der Band London SS kamen. Sie gründeten Chelsea.
Nach drei Monaten verließen Idol, James und Towe die Band wieder und gründeten Generation X. An ihre Stelle traten der Drummer Carey Fortune, der Bassist Bob Jessie sowie der Gitarrist Martin Stacy. Stacy und Jessie wurden aber bald wieder durch den Bassisten Henry Daze und James Stevenson an der Gitarre ersetzt. Stevenson spielte später auch bei Generation X, gehört aber bis heute zum Line Up von Chelsea.
Als eine der wichtigsten Bands der englischen Punkbewegung Ende der 1970er kam ihre Debut Single ‚Right To Work‘ 1977 heraus und Gene eröffnete den Roxy Club in Soho quasi zeitgleich, in dem viele der frühen Punkbands spielten. Chelsea tourte mit The Clash, The Damned, The Police, Sham 69, und sie sind in Derrek Jarman’s Punk Film ‚Jubilee‘, auf zwei John Peel Sessions und beim Old Grey Whistle Test auf BBC zu sehen, um ihr erstes Album „Chelsea“ zu promoten. Darauf folgten weitere Alben und Touren in England und Amerika… bis heute. Chelsea veröffentlichten bisher 17 Singles und 10 Studioalben. Ihre neueste Platte ‚Saturday Night Sunday Morning‘ von 2015 wurde von der Presse als ihr bestes gekürt. 2016 feiert die Band nun ihr 40jähriges Jubiläum mit einer Tour und der Veröffentlichung einer Anthology Box Vol 1-3 (9 Alben der Band), die außerdem Demos, unveröffentlichte Tracks, eine historische Biografie quer durch alle Alben der Band, Bilder und Texte aller Songs beinhalten wird. Seit 2005 waren sie nicht mehr Deutschland. Wir dürfen gespannt sein!

www.chelseapunkband.com/
www.facebook.com/ChelseaPunkbandOfficial/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Mi, 03.08.
HAWTHORNE HEIGHTS (USA)
VVK: 15,-/AK: 20,-
Sometimes the things you love give you HOPE.  Sometimes you HATE the things you love the most.  But, often times the things you love can make you HURT. Hawthorne Heights return to form with Hurt, the long awaited third EP in their Hate/Hope/Hurt trilogy. Hurt not only shines with elements rooted in their classic sound, but also showcases a maturity and level of confidence that can only be honed after twelve years of being a band. After spending the better part of a year on the road celebrating the ten year anniversary of their debut album The Silence in Black and White, the band returned home to Ohio to begin writing for Hurt. Feeling newly inspired and clearly invigorated, what resulted was a collection of eight songs that celebrate looking back while boldly pushing forward. "Everything that ends will soon become new again." Vocalist/Lyricist JT Woodruff says: "Sometimes the past haunts you like a ghost, but we weren't afraid to become the ghosts of what we used to be. There is still some life and hope left in these Bones , and we will continue to suck the marrow out of life."

www.hawthorneheights.com/
www.facebook.com/HawthorneHeights
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Do, 04.08.
ANTISEEN (USA)
VVK: 14,-/AK: 16,-
Long before it was fashionable, somewhere in the red clay rolling hills of rural North Carolina where time stands still and mass media culture merely flys over, a young Jeff Clayton was stewing up a mash of crazed ideas inspired by late night horror flicks, Saturday morning wrestling and the scratchy old records of Alice Cooper and Black Oak Arkansas. It was a potent and hazardous mix that, when given the blasting cap of punk rock, ignited one of the most infamous and iconic bands in rock & roll; ANTiSEEN.
Now, over thirty years later, Clayton still leads the charge - a bloodstained barnstorm of southern fried punk rock fury. Times and taste may change, but ANTiSEEN does not; diesle-fume piss and vinegar - and damn all the rest. What was once topical has long since become dated... But not ANTiSEEN.
The toxic DNA bleeds thru the muddy roots. The genre defying influence and heritage no longer can be denied. One needs not look very far to recognize it.
The spirit is eternal, the reality exceeds the myth...
The legend continues...

www.antiseen.com/
Di, 06.09.
JÚNÍUS MEYVANT (ISL)
VVK: 15,-/AK: 21,-

The sound of Júníus Meyvant is a rich and afflicted take on freaky folk pop with a familiar and soulful feel. The feeling you get from listening to Júníus equally as comfortable as resting under a thick wool blanket with a hot cup of cocoa in or even when one settles with an exotic beverage on a hot sandy beach far and away. Júníus was the star of the Iceland Music Awards (I.M.A.) in the year 2015 as he won the award for the Best Song and as the Best Newcomer. In the year 2016 he received two nominations at the I.M.A., best male singer and for the best song. Júníus has been touring relentlessly in 2015 and 2016 in Europe and mostly to sold out halls and venues. He has a few festival performances coming up in 2016, including Roskilde Festival in Denmark. The biggest thing of 2016 without a doubt the long awaited debut full length album which will see the light of day on July 8th via Record Records. www.facebook.com/juniusmeyvantmusic/?fref=ts

http://juniusmeyvant.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Sa, 24.09.
THE PARLOTONES (ZA)
VVK: 18,-/AK: 24,-
THE PARLOTONES – das sind Kahn Morbee, Neil Pauw und die Brüder Glen und Paul Hodgson. Seit ihrem Gründungsjahr 1999 hat die Band massive Erfolge in ihrem Heimatland Südafrika verbuchen, und einige Beachtung auf verschiedenen Märkten in Europa und den USA erlangen können. Das erste Album Episoda erschien in 2003. Seitdem hat die Band sechs weitere Studioalben veröffentlicht: Radiocontrolledrobot (2005), A World Next Door to Yours (2007), Stardust Galaxies (2009), Journey through the Shadows (2012), Stand Like Giants (2013) und das vor kurzem in Südafrika erschienene Antiques and Artefacts (2015). Sie veröffentlichten außerdem zwei Live-Alben, Unplugged (2008) und Live Design (2010). Radiocontrolledrobot und Stardust Galaxies haben beide den South African Music Award (SAMA) für das beste Rock-Album gewonnen. Darüber hinaus gewann die Band zahlreiche lokale Preise sowie eine Handvoll internationaler Songwriter-Auszeichnungen.
Zu Zeiten ihrer Gründung wurden The Parlotones als Alternative-Band bezeichnet und waren stark von britischen Bands wie The Cure, The Smiths und neueren Gruppen wie Radiohead & Coldplay beinflusst. Später nannte man sie Indie, Rock und Pop. Als erster südafrikanischer Band gelang es den The Parlotones den Coca-Cola Dome (Kapazität: 20.000) auszuverkaufen, und bei jedem bedeutenden südafrikanischen Festival als Hauptact aufzutreten. Seit 2007 tourt die Band intensiv zuhause in Südafrika und international und verbrachte ganze Monate unterwegs in Großbritannien, Deutschland, Österreich, der Schweiz und den USA. Coldplay, Starsailor, Ash, The Wombats, Snow Patrol und Blue October sind nur einige Bands, mit denen The Parlotones bereits auf Tour waren.

www.theparlotones.co.za/
www.facebook.com/theparlotones
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Di, 11.10.
VON WEGEN LISBETH (D)
VVK: 14,-/AK: 17,-
Auf ihrer Facebook-Seite versuchen sie Grand-Prix-Lena mit angebrochenen Snacks zu locken: „Komm rüber, wir haben noch eine halbe Tüte Chips!“, zu ihrem erweiterten Instrumentarium zählt eine elektrische Harfe - und in ihrem VW-Bus klafft ein Loch. Der Berliner Indiepop-Sensation Von Wegen Lisbeth ist es eben ernst, wenn sie in einem Stück verkündet: „Lang lebe die Störung im Betriebsablauf“.
Über die Jahre haben sich Von Wegen Lisbeth voll funktionsfähige Instrumente zusammengesammelt, wobei der Spaß am Ungewöhnlichen immer noch ein Grundbedürfnis der Band darstellt: Ihr Soundhorizont übersteigt bei weitem das übliche Gitarre-Bass-Schlagzeug-Outfit. So sind Steeldrum wie Elektrische Harfe auch keine Proberaumstaubfänger sondern finden immer mal wieder pointiert Eingang in die eigene musikalische Welt.
Ebenfalls fernab von Stangenware präsentieren sich die Videos der Band.
Eine Hand voll Visualisierungen zu ihren Songs hat Von Wegen Lisbeth schnell weit über YouTube hinaus viele Freunde eingebracht. Detailverliebt und enthusiastisch wird dort unter anderem auf Trimm-Dich-Rädern über Feldwege gefahren. Ohne Reifen wohlgemerkt. Stop-Motion-Technik macht es möglich.
Dem Geheimtipp-Status ist die Band mit dem seltsamen Namen so längst entwachsen (letzteren verdankt sie übrigens dem sogenannten „Knickzettelchenspiel“). Touren mit AnnenMayKantereit führten sie bereits in die ganz großen Hallen - nicht anders wird das als Opener von Element Of Crime dieses Jahr sein.
Nach all den EPs und Demoaufnahmen ist es 2016 nun auch endlich soweit: Das allererste Album wird im Sommer erscheinen und „Grande“ heißen. Diese Band meint es nämlich trotz aller Leichtigkeit verdammt ernst. Zum Glück.

www.vonwegenlisbeth.de
www.facebook.com/vonwegenlisbeth
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Fr, 14.10.
BEATY HEART (UK)
VVK: 14,-/AK: 17,-
Doors: 20h; Band On Stage: 21h

BEATY HEART are a music and video arts group from London. They juxtapose their musical and cultural influences from popular music across the globe into their work, weaving an array of samples, instrumentation, and percussion to create a sound that is otherworldly and distinctive, yet familiar at the same time.
Both their live and recorded music is accompanied by original artwork and video created by the band members. Beaty Heart strive to create pop music that cannot be sonically associated to any particular time or place, constructing their music by using the aspects of many forms of popular music that they feel are 'timeless', rather than trying to reproduce any specific aesthetic from their influences.
Following an extensive worldwide tour with Jungle, Beaty Heart have been in the studio recording with Dave Eringa and David Wrench for their second full length record, due for release in 2016.

www.facebook.com/Beatyheartmusic
www.beatyheart.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Sa, 22.10.
FOLLY & THE HUNTER (CAN)
VVK: 15,-/AK: 21,-

FOLLY & THE HUNTER aus Montreal sind Nick Vallee, Chris Fox, Phil Creamer und Laurie Torres. Wo das Debüt Residents aus 2011 den Moment perfekt einfängt, an dem man sich zum ersten Mal trifft und Charaktere aufeinander treffen, und Tragic Care(2013) das emotionale Gewicht eines für alle Mitglieder turbulenten Jahres trägt, verkörpert ihr neues Album Awake den Gipfelpunkt ihrer gemeinsamen Jahre und feiert diese prägenden Erfahrungen mit Zuversicht für die Zukunft. Awake wurde auf Tour war in Nordamerika und Europa geschrieben. Auftritte beim SXSW in Austin, Texas, aber auch dem Reeperbahnfestival in Hamburg brachten die Band unter anderem im Vorprogramm von HALF MOON RUN einem interessierten Publikum näher. Zurück in Kanada nahm die Band mit Produzent Howie Beck (Hayden, Feist, Barenaked Ladies) auf. Awake trumpft mit einer Pop Ästhetik auf und warmer, satter Orchestration, die häufig mit Sigur Ros verglichen wird.

www.follyandthehunter.com/

www.facebook.com/Follyandthehunter/

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)