JUNI 2017 JULI 2017
01 THE OCEANS / SUMMOVE 07 HUGO RACE FATALISTS (AUS)
04 KING KHAN & THE SHRINES (CAN) 15 VAGUE / SLUFF
07 OLD BROWN SHOES / HOWLIN T´S ALLEY CATS 26 MEKONS (UK)
08 STURMLICHT / ROSENGARTEN
09 TRIBU2 - THE JOHUA TREE 30TH ANNIVERSARY SPECIAL
13 RYLEY WALKER (USA) / SIMON DALLASERRA
14 ABGESAGT: CHRIS COHEN (USA)
15 GO! GO! GORILLO / KRIS & LOU (D)
16 THE PARASCOPES / KING KONG SANG WRONG
20 RAMAZURI / FRANZ FUEXE
21 TANKRIS / YURMUM (UK)
22 MONOMANIA
24 ARCHIVIST
27 THE DEVIL WEARS PRADA (USA) / CANNONBALL RIDE
28 BOBBY CONN (USA)
29 GUTMENSCHEN / FRINKS
VORSCHAU > 
Einlass: jeweils 21h, Konzertbeginn: 21.30h (bei Doppelkonzerten) bzw. 22h (bei Einzelkonzerten).
An Freitagen und Samstagen: Einlass: 20.30h, Konzertbeginn: 21h
Sa, 24.06.
ARCHIVIST
VVK: 7,-/AK: 9,-

Doors: 20h; Band On Stage: 21h

Die internationale Post-Metal-Formation ARCHIVIST präsentiert ihr zweites Album – CONSTRUCT – im Zuge ihrer zehntägigen Release-Tour. Die Platte erscheint in Europa auf Alerta Antifascista Records und in den USA auf Halo of Flies Records. Die Band besteht aus Mitgliedern bekannter britischer Gruppen wie Light Bearer und Fall of Efrafa, deutscher Acts wie Amber und Thurm, sowie österreichischer Combos wie Plague Mass, Pilots und Dimitrij. Ihre Musik lässt sich am besten als eine Mischung aus Shoegaze, Hardcore, Indie und Black Metal  beschreiben. Was die Band inhaltlich abhebt, ist ihr narratives Konzept. Ihre Songs erzählen, angelehnt an Stanley Kubricks  2001: A Space Odyssey, die fantastische Geschichte einer jungen Frau, die sich nach der Zerstörung der Erde allein auf einem führerlos herumtreibenden Raumschiff wiederfindet und dort die Bekanntschaft einer künstliche Intelligenz macht. 

www.facebook.com/archivistband/

https://archivistmusic.bandcamp.com/

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Di, 27.06.
THE DEVIL WEARS PRADA (USA) / CANNONBALL RIDE
VVK: 15,-/AK: 21,-
Doors: 21h; Band On Stage: 21.30h

Sie sind eine der vielseitigsten Metalcore Bands der Vereinigten Staaten.
Von den tiefsten Growsl bis zum glasklarsten Gesang haben die Jungs alle Elemente des (Post)Hardcore voll im Griff.
Mit einem executive producer wie Adam Dutkiewicz von Killswitch Engage und Produzent Matt Goldman gelingt ihnen nicht nur live ein gewaltiger Druck.
Eine Band, die man schon längst auf dem Wunschzettel haben sollte.

www.tdwpband.com/
www.facebook.com/tdwp

CANNONBALL RIDE
Coming from different music genres like punk, metalcore and death metal, Cannonball Ride was formed by five guys from Upper-Austria in 2009. The band is well appreciated mainly because of their extraordinary guitar playing and their complex songwriting in which they combine both rock and metal elements in a very unique way.
Over the years they developed a convincing and professional live perfomance and are in the position to look back to over 250 live shows all across Europe. During the past, they had the chance to share the stage with bands like Korn, Hatebreed, Napalm Death, Dog Eat Dog, Kvelertak, Caliban, The Ghost Inside, Arch Enemy and many more.

www.cannonballride.com
www.facebook.com/cannonballride
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Mi, 28.06.
BOBBY CONN (USA)
VVK: 14,-/AK: 16,-
Bevor ich den Nostalgietod sterbe, und nachdem die Welt nicht untergegangen ist: BOBBY CONN is back!!! Der einstige Armageddon-Verkünder, Antichrist, Trickbetrüger, Wirtschaftswissenschaftler, Disco-Dompteur, Ephemerforscher und Kosmonaut beehrt uns wieder. Mit dabei: Monica BouBou und ein Songkatalog, der hoffentlich nicht näher vorgestellt werden muss. Expect classic tunes in an all-new way! We will have a very exciting time!  

www.facebook.com/thebobbyconn/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Do, 29.06.
GUTMENSCHEN / FRINKS
Eintritt frei!
Eintritt: Freiwillige Spende

GUTMENSCHEN
Der individuelle Sound + eigenwilliges Gitarrenspiel + eigene deftige Texte prägen den Stil der GUTMENSCHEN. Der Rechtsruck in Europa speziell in Österreich liefert viel Material für Protestsongs. Eine Show der Authentizität und Intensität ist das Merkmal der GUTMENSCHEN. Frei nach dem Motto Gleichheit Freiheit Brüderlichkeit! unverwechselbar, wunderbar.

FRINKS
Progressive Rock mixed with a bit of Pop Rock - Check it out


Fr, 07.07.
HUGO RACE FATALISTS (AUS)
VVK: 16,-/AK: 18,-

HUGO RACE, formerly of The Wreckery and the Bad Seeds and now an internationally based producer, writer and performer with bands like The True Spirit and Dirtmusic, delivers intense sonic soundscapes that merge folk, experimentalism, electronica and rock. Hugo Race Fatalists’ astonishing new album 24 Hours to Nowhere will be released by Glitterhouse Records on May 27th, 2016.
“24 Hours to Nowhere is perhaps the most personal album I’ve ever written. These songs come directly from the heart, created to be sung and played using only a steelstring guitar, a very traditional, almost folk-music-like approach I’ve developed through the hundreds of concerts I’ve played worldwide as a solo performer. Singing alone to an audience inspires a sense of intimacy, drawing them into my secret emotional world, seeking to touch their souls with tales of the grandeur of life, and the terror too. The 24 Hours to Nowhere songs are of this kind, speaking of life, love, death and the mystical beyond that commands our greatest hopes and fears.
The album took over a year to write, but barely a week to record with Sacri Cuori (aka Fatalists), my sonic brothers from Italy; their own music is very aware of past musical traditions and they are expert producers of retro-nostalgic sounds from the mythic border between Tuscany and Texas. Together we share a love of great songwriters of the past and the way in which those songwriters were produced. 24 Hours to Nowhere is our third album together. I had been listening to the great 60s/70s songwriters, artists like Tim Hardin and Fred Neil, and wanted to create similar atmospheres with musically rich and emotionally focused orchestrations. I heard strings on all the new songs I was writing, but didn’t want to follow an obvious route, so I created orchestral atmospheres using electronics then collaborated with Vicki Brown (violins) and Julitha Ryan (cellos) to record the final arrangements.
The narrative of the title track demanded a duet; Angie Hart, singer of the Australian pop band Frente, embraced the vision, bringing a beauty and lightness of touch to the darkness of these songs. Davide Mahony and Giovanni Ferrario from Sepiatone, and Michelangelo Russo from The True Spirit, also guested on the sessions, tuning into a feel that evokes the past and yet positions itself in the now. The songs are intended to be timeless, to stab at your heart while engaging your mind and to leave some kind of impact on your soul. 24 Hours to Nowhere will always remain deeply personal to me – it depicts life as it is, not how we want it to be, revealing the deep beauty that is sorrow’s perfect twin.” (Hugo Race, Melbourne, March 2016)

www.hugoracemusic.com/

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Sa, 15.07.
VAGUE / SLUFF
VVK: 8,-/AK: 10,-
Doors: 20h; Sluff: 20.30h; Vague: 21.30h

VAGUE is an Indie-Post-Rock group from Vienna, Austria.
They released the critically acclaimed full-length debut „In the meantime“ on Siluh Records in April 2016.
"Weich wie Samt, melancholisch und zwanglos wie ein warmer, trüber Tag im Sommer: „In The Meantime“, die Debüt-LP von Vague, ist ein sehr elegantes Album, dessen Sound Post-Punk und Post-Rock verbindet und eine entschleunigte, nostalgische Atmosphäre kreiert." (Pretty in Noise)
"Das Debüt der fünf Wiener schwingt und schwebt herrlich unaufgeregt zwischen dem Gitarrensound der 80er und 90er, zwischen Post-Punk, ein bisschen Shoegaze und ein bisschen Grunge. " (Musikexpress)
The sound of VAGUE draws inspiration from such different artists like Galaxie 500, Deerhunter or Yo La Tengo, but manages to find its very own niche.
The music is unfamiliar close and distant at the same time ~ slow guitar jams framed by subtle jazzy rhythms give you the feeling of ease after a long term of grey days ~calm melodies swim underneath noisy pop patterns ~ just like a hint of your teenage daydream, their music creates an image to a neverending present embedded in precious memorys and some kind of fast future. A sound for dreamers.
www.facebook.com/vague1000/
https://vague1000.bandcamp.com/

SLUFF
www.facebook.com/slufff/

Dj Y / SUGAR CLUB
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Mi, 26.07.
MEKONS (UK)
VVK: 18,-/AK: 20,-
Mekons enter their 40th year with MEKONS EXISTENTIALISM, an album of brand new songs on BLOODSHOT RECORDS and a European Tour in the summer of 2017. Full strength Mekonic line-up includes Jon Langford and Tom Greenhalgh (both founder members) vocalist Sally Timms, Rico Bell on accordion, multi-instrumentalist Lu Edmonds (P.I.L., Billy Bragg and the Blokes, Shriekback, The Damned), Steve Goulding on drumkit (Graham parker & The Rumour, Gang of Four), violinist Susie Honeyman and Baron Von Trumfio on bass.

"Politics and tradition are nothing new to the Mekons, but what makes Existentialism resonate is that it’s an album of the moment, for the moment. As an aural document, it’s kinetic and crackling, a live recording that captures the excitement of a concert. As a complete piece, it says something powerful; it’s a call to arms for old punks, unrepentant artists, and assorted freaks, all pushing against the tides of modern life. It’s the Mekons and friends and family gathering together in a small room, shouting songs of protest and singing sad melodies, realizing there’s strength in being together, even if their numbers are dwindling." PITCHFORK

www.facebook.com/mekons/
www.bloodshotrecords.com/artist/mekons
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Di, 08.08.
PREOCCUPATIONS (CAN)
VVK: 17,-/AK: 20,-
Den Jungs von Preoccupations ist klar, was jetzt auf dem Spiel steht. Als Viet Cong (band) veröffentlichten sie mit VIET CONG das faszinierendste Album aus der ungebremst florierenden Postpunk-Szene Nordamerikas. Der Bandname jedoch bedeutete Ärger, sodass die Kanadier schließlich Preoccupations auswählten. Das Album heißt nun wieder so wie die Band. Die neue Marke muss sich etablieren, denn die Gefahr ist da, dass sich eine hoffnungsvolle Karriere im Namenwirrwarr einfach so auflöst. Aber: Das wird nicht passieren. Dafür ist das Album viel zu gut.
Diese Songs sind keine Posen, sondern vertontes Unheil. Hier vermengte sich die künstlerische Vision mit dem wirklichen Leben – und dieser Existenzialismus auf PREOCCUPATIONS ist tatsächlich hörbar.
„Monotomy“ hat die Dichte der frühen Interpol-Songs, mit „Degraded“ und „Stimulation“ spielt die Band zwei schnellere Stücke, in denen man unter den flirrenden Gitarren und zappeligen Rhythmen Popstrukturen findet. Der Brocken der Platte ist „Memory“, elfeinhalb Minuten lang. Die Reise des Stücks führt über den kaputten Wave-Blues des Gun Club in die Industrieruinen von Manchester, wo man zum stoischen Drum-Machine-Beat tanzt, bevor der Song geduldig als Ambient-Noise-Collage ausklingt. Die ganze Geschichte des Postpunk in einem Stück. Elfeinhalb unvergleichlich dichte Minuten.
(vgl. musikexpress.de)

http://preoccupationsband.com/
www.facebook.com/Preoccupationsband/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 10.08.
JAYA THE CAT (NL)
VVK: 19,20/AK: 21,-
Doors: 20.30h; Band On Stage: 21h

JAYA THE CAT sind bekannt für ihren einzigartigen Sound, einen Mix aus Reggae, Ska und Punk Rock gepaart mit Dub- und Dancehallbeats. Das Ergebnis ist der musikalische Soundtrack zu Geschichten mit Betrunkenen bei Sonnenaufgängen, Fluchtmomenten, dysfunktionalen Liebesgeschichten, politischer Enttäuschung und optimistisch erhobenen Gläsern in schäbigen Bars, Karnevalsparaden und spätnächtlichen Ausflügen.
Ursprünglich aus Boston haben sie nun ihre Heimat in Amsterdam gefunden, wo sie musikalisch wachsen und ihre Reputation in Europa ausbauen wollen. Sie spielten bereits Hunderte Konzerte vor einem immer größer werdenden Publikum und verwandeln jede Show in ein unvergessliches Partyerlebnis mit singenden, tanzenden und trinkenden Menschen gemeinsam mit der Band.
Auch wenn sie am liebsten ihre eigenen Headline-Shows spielen, haben Jaya The Cat sich mit Größen wie Sublime, Beatsteaks, Broilers, Mad Caddies und Ska-P bereits die Bühnen geteilt. Außerdem haben sie auch schon einige Festivals beehrt wie das Rebellion Festival, Boomtown, Vans Warped Tour, Pukkelpop etc.

www.facebook.com/JayaTheCat/
http://jayathecat-band.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mo, 14.08.
IT´S THE LIPSTICK ON YOUR TEETH
VVK: 8,-/AK: 10,-
Moderne Misanthropie gegossen in Bild und Strom. Sturm und Drang in Wort und Bewegtbild. In der Welthauptstadt der Musik (Wien) verschmelzen It's The Lipstick On Your Teeth Stromgitarren, Punk-Pathos und Weltschmerz zu einer Wand aus Elektrizität und Digitalrauschen.
Zwischen The Dillinger Escape Plan, Atari Teenage Riot, clipping. und Sleigh bells wird sich an Allem bedient mit dem die Welt am lautesten mit seiner Unzufriedenheit belästigen kann. Verzerrer auf allem, Synthesizer in vielem und urbane Melancholie in manchem summieren sich zu einer aus dem Lautsprecher stürmenden Welle an moderner Human Condition.

www.lpstck.cc
www.facebook.com/lpstck.cc
www.youtube.com/c/LpstckCc
www.instagram.com/lpstckband
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Fr, 18.08.
BUSTER SHUFFLE (UK) / WISE MONKEY
VVK: 15,-/AK: 18,-
Buster Shuffle:
Buster Shuffle sind eine Ska/Indie Band aus Ostlondon die durch ihren Ruf als energiegeladene Live Band ein gern gesehener Club / Festival Act ist, und das europaweit.
Am 18.August spielen sie im Chelsea ihre einzige Österreich Show 2017 und, mit ein bisschen Glück, werden auch einige neue Songs vom bald erscheinenden Album zu hören sein.
Freut euch!
https://www.facebook.com/bustershuffleofficial/
Web: https://bustershufflemusic.com/
https://www.youtube.com/watch?v=k9VobpVOjMk

Wise Monkey:
60’s R’n’B, Beat und Pop sind die Wurzeln der Wiener Band Wise Monkey, die sich 2014 gebildet hat. Dazu gesellen sich Ska- und Reggae.
Die Modkultur-Wurzeln können die Musiker sicher nicht abstreiten, wenngleich sie nicht so einfach in die „60s Retrolade“ abgelegt werden sollten. Gerade ihre neue Platte zeigt die Vielfalt der Gruppe.
https://www.facebook.com/Wise-Monkey-863642860389994/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
So, 20.08.
STREET DOGS (USA) / DEALER´S CHOICE
VVK: 15,-/AK: TBA,-
Bf Vienna presents:
STREET DOGS (streetpunk / boston)
Mike McColgan verließ 1998, nach nur 1 Single und deren 1. Album - DO OR DIE, die Dropkick Murphys und gründete 4 Jahre später die Street Dogs.
Der Stil, der Sound, die Stimme - alles bis heute konsequent und unverkennbar.
Nach 4 Jahren nun endlich wieder in Wien!

DEALER´S CHOICE (streetpunk / vienna)
Die neue Streetpunk Hoffnung in Wien! Mit Ex Mitgliedern von Chirimoja, Crossfire ua.
Nicht verpassen!
Do, 24.08.
QUERFUNK / THE MIS-MADE
VVK: 8,-/AK: 10,-
QUERFUNK
Nur wer quer funkt, wird gehört!
Die Female Rock/ Pop- Band Querfunk, steht für ganz viel Vielfalt und einer besonderen Portion Charme. Selten sieht man auf den österreichischen, aber auch internationalen Bühnen so eine gewaltige Ladung an Frauen, die tolle Musik machen, ihre Botschaften in deutschen Texten an das Publikum weitergeben und ihren männlichen Kollegen dabei um nichts nachstehen was musikalisches Können, Performance und Leidenschaft betrifft.
Songs, die sofort ins Ohr gehen, die gute Laune verbreiten, die romantischen und melancholischen Belangen nachgehen und Texte, die gesellschaftskritisch in die Tiefe gehen und zum Nachdenken anregen. Das alles ist gefühlvolle und authentische Musik von Querfunk.
Nach einem fulminanten und höchst erfolgreichen 4. Platz im großen Finale der bekannten Planetfestival Tour 2017, Ende Mai im Gasometer, geht es nun mit viel Schwung und Elan weiter! Man darf gespannt sein und sich auf ereignisreiche Monate freuen – funkt quer!

www.facebook.com/querfunk
www.querfunk.com
www.soundcloud.com/querfunk

THE MIS-MADE
After a successful tour of Europe and the UK in 2015 supporting the EP Maelstrom, which saw them support some of their favourite bands such as Mother’s Cake, White Miles, The Kut and Ann My Guard. The Mis-Made are returning in 2017 to share and promote their debut album, Changeling. The band recently released a double single for two songs (Blood Money & Ice) from the album and have been touring Australia non-stop for the past year. Drawing on the eclectic musical tastes of each band member and combining the dark and heavy musings of both primary song writers, Jessamine Finlayson and Jessica Coram, the band are very excited to have the opportunity to show the world what they have been working on and will begin their UK/Europe tour with a bang at Rebellion Punk Festival in Blackpool UK. The album will be available at all shows and digitally through Metropolitan Groove merchants (MGM).

www.facebook.com/TheMisMade/
Do, 14.09.
MELA / KOMETA
VVK: 8,-/AK: 10,-
MELA ist das Musikprojekt um das Wiener Duo Simon Bauer und Marius Grimminger, die im Jänner 2016 mit ihrem Release „default millions“ ihr Debüt gaben. Gut ein Jahr später erschien am10. Februar2017 nach intensiven Arbeiten die Eigenproduktion „Anxiety EP“ beim Wiener DIY-Label No Expectation Records. Klanglich lassen sich MELA zwischen Post-Rock, Dream Pop und Electronica verorten, wobei hallige, melancholische Gitarrenriffs, drückende Bässe und kopfstimmen-Gesang die sphärische Live-Perfomance von MELA prägen.
http://mela-music.com/
https://www.facebook.com/melamusicvie/?fref=ts
https://mela-music.bandcamp.com/releases
Video: Single „Eternal“ von der „Anxiety EP“:
https://www.youtube.com/watch?v=sSW9dxAOeIw

KOMETA is a four-piece postpunk/rock  group from Vienna. Fragile and minimalistic songs meet noisy guitars carried into the depth of space by a striving rhythm section. Their latest output was released on No expectation records in late 2016.

www.kometa.at
kometamusic.bandcamp.com/
Mo, 25.09.
ALAZKA (D) / ACROSS THE ATLANTIC / IMMINENCE
VVK: 17,-/AK: 18,-
"Phoenix Europe Tour 2017"
Schauplatz Westdeutschland: ALAZKA begannen ihre Reise im Jahr 2012 als Burning Down Alaska. Nach ein paar personellen Änderungen veröffentlichten sie ihre Debüt-EP „Values & Virtues“ im März 2015 über Redfield Records. Seitdem haben sie vier europäische Tourneen gespielt, darunter ihre eigene Headline-Tour und die „Impericon Never Say Die! Tour“, sowie mehrere bekannte Festivals in ganz Europa (With Full Force, Summer Breeze, Graspop Metal Meeting, Southside Festival etc.). Sie haben Bands wie Northlane, The Ghost Inside und Parkway Drive mehrfach supportet. Im Januar 2016 stieß Kassim Auale als zweiter Sänger zur Band. Er war zuerst auf dem Song „Blossom“ zu hören, das direkt vor ihrer ersten europäischen Headline-Tour veröffentlicht wurde. Ende März 2017 gab die Band bekannt, dass sie ihren Namen in ALAZKA geändert haben, denn sie fühlten, dass die Zeit gekommen war, endlich einen Namen zu wählen, der dem musikalischen Stil und der Persönlichkeit entspricht. Ihr bisheriger Name wurde gewählt als die Band gegründet wurde, wobei die meisten der Gründungsmitglieder nicht einmal mehr Teil der Band waren. Nach der Namensänderung unterschrieben ALAZKA bei Arising Empire und Sharptone und veröffentlichten ihre erste Single "Empty Throne" unter ihrem neuen Namen am 7. April.

www.facebook.com/alazkaofficial/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Di, 26.09.
MT. WOLF (UK)
VVK: 15,-/AK: 19,-
Das Trio Mt. Wolf (Sänger und Produzent Sebastian "Bassi" Fox, Gitarrist Stevie McMinn und Schlagzeuger Alex Mitchell) kehren 2017 mit ihrem Debütalbum "Aetherlight" zurück, das am 26. Mai erscheinen wird.
2016 baute die Band bereits eine beachtliche Fanbase auf und veröffentlichte ihre zweite EP „Hex“, die von den Kritikern gefeiert wurde. Mit Liedern, die ihre Spannung langsam aufbauen - "St. Michael“ ist über fünf Minuten lang, die Tracks "Anacrucis" und der Titeltrack sind über sechs Minuten – wird die Band gelegentlich mit Islands Sigur Rós verglichen. Mt. Wolf ist bestens ausgestattet, um die Erwartungen der Menschen zu erfüllen. Sie überzeugten die Leute beim ersten Mal hören, sie erschufen sich eine beneidenswerte Fangemeinde und sind gerade dabei, es wieder zu machen. 2016 begann mit einer Headline-Show in Londons Oslo und es folgte eine Reihe an Festival-Auftritten (The Great Escape, Dot To Dot, Secret Garden Party und Larmer Tree Festival) und endete mit einer ausverkauften Show in Londons Village Underground. Das Jahr endete bestens, sie arbeiteten mit St. South zusammen und „Golden“ entstand, über vier Millionen Streams auf Spotify inklusive.
Mt. Wolf haben sich inzwischen auf der ganzen Welt einen Namen gemacht. Das neue Jahr begannen sie mit einem Knall und veröffentlichten den ersten Track aus dem lang erwarteten Album, das 6-minütige „The Electric“. Darauf folgte "Heavenbound", das von einem sehr emotionalen und nachdenklichen Video begleitet wurde und die Liebe, die im Angesicht von Hass und Widrigkeiten triumphiert, feiert.
2017 ist also ein weiteres Kapitel in diesem großen Neubeginn mit dem Debütalbum im Mai, gefolgt von einer Headline-Tour in UK. Geplant sind ein weiterer Auftritt bei SXSW, Festivals in UK und Europa über den Sommer und im Herbst machen sie dann auch in Wien Halt!

www.facebook.com/MtWolfOfficial/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mi, 27.09.
INTRA / SOLAR BLAZE
VVK: 8,-/AK: 10,-
INTRA steht für fette Riffs, bebende Bässe, hart & zart geschlagene Trommeln, feiner Gesang, ästhetische Melodien - intime, eindringliche Rockmusik. INTRA bedeutet, sich der Musik vollkommen hinzugeben, einander darin zu finden. Kern des musikalischen Konzepts von INTRA sind raffinierte Oddmeter–Riffs, die trotz ihrer Komplexität intensive Grooves erzeugen, im richtigen Moment aber von treibenden 4/4 Passagen abgewechselt werden. Die Songs sind komplex, aber bodenständig arrangiert. Besonderes Merkmal des Bandsounds ist die weibliche Leadstimme, die einen starken Gegenpol zu den harten Riffs und Beats darstellt. Mit großer Dynamik innerhalb jedes einzelnen Songs führt INTRA durch bedeutungsvolle und einprägsame Lyrics. Oft werden zweistimmige Vocal–Parts und alternative Gitarren/Bass-Tunings eingesetzt. Abgesehen davon ist es INTRAs Ziel den fettest möglichen Sound in Trio– Besetzung zu erreichen.
INTRA sind außerdem Gewinner des Austrian Newcomer Award 2016.
Bianca Ortner – E-Bass, Vocals
Hannes Pröstler – E-Gitarre, Backing Vocals
Lukas Aichinger – Drums

www.facebook.com/music.INTRA
www.soundcloud.com/intra-band
www.intraofficial.wordpress.com

SOLAR BLAZE öffnen mit ihren Konzerten eine Tür zu einer surrealen Welt und lassen das Publikum teilhaben an ihren regelmäßigen Ritualen zu Ehren des Wahnsinns. Ihr Debütalbum “Empathy Box” (VÖ: 25.11.2016, Panta R&E) ist ein ausgereiftes Gesamtkunstwerk: ausgefeilte Kompositionen und Arrangements treffen auf vielschichtige Lyrik und verschmelzen zu einer, vor Referenzen triefenden, Sage über die Überforderung des Einzelnen in der postmodernen Welt. Das Wiener Quintett schafft es mit erstaunlicher Leichtigkeit, Vertracktheit und Gedankenflut tanzbar zu machen und erschafft so ein einzigartiges Universum irgendwo zwischen grauer Dystopie und knallbunter Phantasiewelt.
In Zusammenarbeit mit Produzent David Furrer (Mother’s Cake, Gospel Dating Service uva.) erarbeitet sich SOLAR BLAZE die Fähigkeit, ihre Spielwut auf Platte zu bändigen und sie in ein beinahe poppiges Gewand zu hüllen. “Empathy Box” ist eine süße Fliegenfalle, die vor dunkler Erotik strotzt und visuell selbst die letzten Skeptiker unweigerlich umgarnt.
Turn on, tune in, drop out!

solarblaze.net
solarblaze.bandcamp.com
facebook.com/solarblazevienna
pantare.com
Do, 28.09.
ULTIMA RATIO / MONSTERS OF THE ORDINARY / WARHOLES
VVK: 8,-/AK: 10,-
ULTIMA RATIO
Musikalisch aus dem Stoner Rock entsprungen, vereinen Ultima Radio verschiedenste Facetten um ihren ganz eigenen Stil zu definieren: Die Rhythmen bedienen sich an Stoner Rock- über Progressive Rock- und Psychedelic Rock- bis hin zu Funk-Elementen. Einflüsse von Queens Of The Stone Age, Radiohead und Rage Against The Machine werden zu einem wechselwirkenden Gebilde geformt: Eine Kulisse aus fetten Drum Beats und harten Gitarrenriffs begleiten die außerordentliche Gesangstimme in brachialen sowie auch in ruhigen, melancholischen Phasen.

www.ultimaradio.at/
www.facebook.com/ultimaradio
Sa, 30.09.
SPIRAL STAIRS (USA) / CANSHAKER PI (NL)
VVK: 18,60/AK: 20,-

Doors: 20h; First Band: 20h30

Es ist acht Jahre her, seit Scott Kannberg aka Spiral Stairs neue Musik veröffentlicht hat. "The Real Feel“, das dritte Album des Pavement-Gitarristen und Preston School of Industry Leaders, erschien 2009, genau zu dem Zeitpunkt, als Pavement eine sehr erfolgreiche Reunion-Tour für 2010 bekannt gaben. Sein zweites Album als Spiral Stairs, "Doris and The Daggers“, war das Warten aber wert. Es ist eines der besten Werke, bei denen Scott bisweilen involviert war, und auch eines der persönlichsten und emotionalsten Werke, die er jemals geschrieben hat. 

www.facebook.com/spiralstairsofficial/

www.spiralstairsofficial.com/

CANSHAKER PI

A Dutch guitar band you should check out…

www.facebook.com/CanshakerPi
https://youtu.be/KINhjZjYiDA
https://youtu.be/qkYX8YMM1WU
https://open.spotify.com/album/4zhat3VxnwBaKwIpDw6OVN

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
So, 01.10.
THE CRÜXSHADOWS (USA)
VVK: 22,-/AK: 28,-
Doors: 19h; Band On Stage: 20h

The Astromythology Tour 2017
Sie stehen für energiegeladene Live-Performances, positive Botschaften und genre-übergreifende, weltweite Fangemeinschaften. The Crüxshadows. Sie sind die erfolgreichste amerikanische Synthpop/New Wave Band in Europa. 2017 kommt die Formation um Mastermind Rogue endlich mit neuem Album zurück. „Astromythology“ wird ein weiterer musikalischer Meilenstein in der 25-jährigen Bandgeschichte sein. Wie es von Rogue (Gesang, Songwriting, Programming, Lyrics), Jen „Pyromantic“ Jawidzik (Keyboards), David Wood (Violine), JoHanna Moresco (Violine), Jessica du Pont (Drums) und Victoria Whitford (Gitarre) nicht anders gewohnt ist, werden sie die neuen Songs auf einer ausgedehnten Tour live performen. Mit ihrer Single „Helios“, die überall digital erhältlich ist, geben sie schon jetzt einen ersten Vorgeschmack auf das neue Album „Astromythology“. Den Song live erleben durften die Fans im September auf der Dragon*Con. „Bewegend, großartig, mehr davon“, sind sich die Fans einig und fiebern dem gesamten Werk entgegen. The Crüxshadows verbinden in ihren Songs Elemente aus New Wave, Pop, Rock, Gothic und Electronic auf ihre einzigartige Art. In Amerika platzieren sich vier Singles in die Top10 der Billboard Single Charts. Der Hit „Sophia“ landet dort auf #1. Mit dem letzten Album (2012) „As the dark against the halo“ feiern sie #1 in den Deutschen Alternative Charts. Der unverkennbare Sound ist geprägt von fett arrangierten Violinen mit einem Hauch Romantik, treibenden und rockigen Gitarrenakkorden, welche mit Rogues markanter Stimme gekonnt verbunden werden. Glaube, Leidenschaft und Treue sind fokussierte Themen, die mit literarischen, historischen und mythologischen Facetten, textlich verarbeitet werden. Eingängige und tiefgehende Songs, die mehr als tanzbar sind, werden von Rogue perfektionistisch arrangiert. Bald hat das Warten auf „Astromythology“ ein Ende! 2017 geht es endlich mit dem neuen Album und einem vollen Tourneekalender bei The Crüxshadows weiter!

www.cruxshadows.com/
www.facebook.com/cruxshadows
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Di, 10.10.
TRAILER TRASH TRACYS (UK)
VVK: 15,90/AK: 17,-
Auf ihrem üppigen, seltsamen, trotzigerweise unklassifizierbaren zweiten Album „Althaea“ führt das Londoner Duo Trailer Trash Tracys eine Reihe verschiedener Musikstile zusammen, die die Lücke zwischen Figuration und Abstraktion zum Leben erwecken. Obwohl unbestreitbar schön und ziemlich oft ansteckend, ist dies sicherlich keine traditionelle Pop-Musik; sie wirkt eher auf den intuitiveren Geist und tief drinnen im Herzen. Das Album ist mehr als nur eine philosophische Übung, das Ergebnis ist ihre bisher ehrgeizigste und eigenwilligste Arbeit, die bis an die Grenzen der Popmusik funktioniert.
Ihr Debütalbum „Ester“, das im Jahr 2012 veröffentlicht wurde, zeigte den Ansatz der Band, Musik als eine ausgewogene Balance zwischen Chaos und Ordnung zu vermitteln, mit einem dichten und traumhaften Ökosystem der Sufi-Poesie, Solfeggio-Frequenzen, und Susanne Aztorias überweltlichen, aber emotional aufgeladenen Vocals. „Es war ein sehr wichtiger Prozess für uns“, finden sie, und „Althaea“ klingt reifer, wie es wohl nicht passiert wäre, wenn da nicht die Fehler und die Schönheit von „Ester“ gewesen wären.
Mit „Althaea“ setzt die Band ihr Vordringen in die weiter entfernte Popmusik mit aufregenden Ergebnissen fort. Wenn „Ester“ abenteuerlich und explorativ in der Natur war, ist „Althaea“ die erwachsene und anspruchsvolle ältere Schwester: Nachdem sie ihren einzigartigen künstlerischen Kurs begonnen haben, festigen die Trailer Trash Tracys mit dem neuen Album ihre auffallend einzigartige Sprache und ihren Klangstil. „Unsere Musik hat klassische westliche Pop-Merkmale in Bezug auf die Melodie, aber wir spielen gern mit diesem Rahmen und pushen die Strukturen und Taktart so weit wie möglich.“
Das Zusammenspiel von Licht und Dunkel, dem Fremden und dem Vertrauten, bringt ein Album mit mannigfaltigen Freuden hervor, das wiederholt das Hören und die weitere Erforschung belohnt. Und obwohl die Trailer Trash Tracys mit „Althaea“ versuchen, die typischen Strukturen des Pop aufzubrechen, haben sie auf ihre eigene Art und Weise einen modernen Klassiker geliefert. „Wenn Leute unsere Musik hören, wollen wir, dass sie zu einem Ort transportiert werden, der romantisch, exotisch, ungewohnt, aber echt und einladend ist“, meinen sie. „Jemand fand auch, dass unser Album der Soundtrack für einen Film wie Wong Kar Wais ‚Days of Being Wild’ oder Ishamel Bernal sein könnte. Wenn die Leute so fühlen, wenn sie unsere Musik hören, dann ist das mehr als wir je erwartet haben.“

http://trailertrashtracys.com/
www.facebook.com/trailertrashtracys
Mi, 11.10.
HUSKY (AUS)
VVK: 15,90/AK: 17,-
Mit „Punchbuzz“ veröffentlichen Husky bereits das dritte Album ihrer einzigartigen musikalischen Karriere und erfinden sich darauf auf spannende Art und Weise neu. Für ihre lang erwartete Rückkehr tauscht die Band aus Melbourne sogar ihren Signature-Folk-Sound gegen gestraffte Indie-Gitarren vor sphärischen Weiten, dunklen Texten und kraftvollen Melodien.
Der neue Sound ist sowohl Produkt eines sehr einflussreichen und aufregenden Jahres in Berlin als auch der überfälligen Rückkehr in den Schoß ihrer australischen Heimat. Das Album läutet also eine stilistische Wende und Entwicklung ein, die quasi diametral zu vielen anderen Band verläuft... Das Duo geht nicht mit dem Fuß vom Gas oder tritt leiser - Husky Gawenda und Gideon Preiss machen’s umgekehrt.
Das erste Album „Forever So“ (2012) bot noch filigranen Flüsterfolk. Auf dem Nachfolger „Ruckers Hill“ (2014) konnte man hier und da schon mitschnipsen. Anfang Juni 2017 steht nun ihr dritter Longplayer „Punchbuzz“ vor der Tür und hier zeigen sich die beiden Herren mehr und mehr als zeitgemäße Indie-Pop-Band mit ziemlich modernem Sound und der Tendenz zum Dancefloor.
Wie das Ganze live anmutet, könnt ihr im November 2017 auch in Wien erleben!

www.facebook.com/huskysongs
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mo, 16.10.
MAX PROSA (D)
VVK: 20,-/AK: TBA,-
Max Prosa mit "Keiner Kämpft Für Mehr" auf großer Tour
Sein drittes Album ist sein bisheriges Meisterstück. „Prosas Pathos und Stil
polarisieren noch immer, viel wichtiger aber noch: Max Prosa scheint sich selbst
gefunden zu haben (Musikexpress).“ Der Berliner Songschreiber veröffentlicht am 31.03.2017 „Keiner Kämpft Für Mehr“ und bringt im Oktober dieses Jahres seine neuen Songs im Rahmen einer umfangreichen Tour auf die Bühnen.
„Keiner Kämpft Für Mehr“ klingt anders als alles andere, was gerade in Deutschland produziert wird – sehr britisch und an einer Stelle rappt Max Prosa sogar. Einerseits überzeugt er durch Vielfalt, andererseits ist seine Stimme der rote Faden, der das Album zusammenhält und so unverwechselbar macht.
Live ist Max Prosa mindestens genauso authentisch, poetisch, bedacht und
ausdrucksstark wie man es von seinen Texten sowieso schon kennt.
Nun geht Max Prosa zum dritten Mal auf große Tour und vermittelt seinen Fans Trost, beschreibt die Schönheit und intensive Glücksgefühle.

www.maxprosa.de
www.facebook.com/maxprosa/
Di, 17.10.
STU LARSEN
VVK: 19,-/AK: 25,-
These days, Stu Larsen lives out of a suitcase. You might find the nomadic musician somewhere between his native Australia, Spain or Japan, before he picks up and sets off for the next destination. In support of his 2014 debut album Vagabond, Larsen brought his music to the masses with a spate global tours which gained him international recognition. Along the way Larsen began collating ideas for his 2017 follow up album Resolute, due for release July 21st. The album then came together in various locations around the globe, from a cottage in Scotland, an apartment in Spain, and an old army bunker back in Australia. Larsen shares an important message in Resolute. “I hope everyone can…” he leaves off. “Too often, we just switch off and don’t think enough. Hopefully, these songs can spark something positive in listeners. Live simply. Don’t worry about the excesses. I hope everyone can come together around this music.”

www.stularsen.com/
www.facebook.com/stularsen
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Sa, 21.10.
KASALLA (D)
VVK: 14,-/AK: 18,-
Doors: 20h; Band On Stage: 21h

"Mer Sin Eins - Tour 2017"
Seit über 5 Jahren setzen Kasalla in der Kölner Musikszene Maßstäbe und werden von Anfang an als die Durchstarter der Mundartszene Kölns gehandelt. Seit der Gründung steht das musikalische Schaffen der Band Kasalla unter dem Motto "Alles kann, Kölsch muss“ und mit ihrem Hit "Pirate“ feierten sie den großen Durchbruch.
Es folgten restlos ausverkaufte Konzerte sowie Supportshows für Silbermond, Brings und die Höhner. Auch das erste eigene Open-Air Konzert, „Aff noh drusse“, am Tanzbrunnen meldete mit 12.500 Besuchern ausverkauft. Im September 2016feiert die Band dann ihren 5. Geburtstag gleich zweimal in Deutschlands größter Multifunktionshalle, der Kölner Lanxess Arena mit musikalischen Gästen wie Gentleman, Carolin Kebekus und Von Brücken. Und natürlich setzte die Band wieder mal ein Zeichen, denn was ursprünglich „nur“ als ein Einzelkonzert geplant war, wurde dann aufgrund der riesigen Zuschauerresonanz zur Doppel-Show, über 27.000 Fans zelebrierten das Jubiläum der Kölschen Rockband und sorgten für eine beeindruckende Atmosphäre.
Bislang gilt das vierte Album „Us der Stadt met K“ und dessen Sprung auf Platz 12 der Album-Charts als größter Albumerfolg der Band, doch für den Spätsommer 2017 haben Kasalla bereits ein weiteres Album angekündigt, welches Großes für die sympathischen Rheinländer erwarten lässt. Bei ihrer kommenden „Mer Sin Eins Tour 2017“ werden die Kölner ihre Konzertreise nicht nur um neue Konzertstädte in Deutschland ergänzen, sondern auch den Sprung über die Alpen für Konzerte in Österreich und der Schweiz wagen.

http://kasallamusik.de/
www.facebook.com/Kasallamusik/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
So, 29.10.
BROTHER FIRETRIBE (FIN)
VVK: 17,-/AK: 23,-
Brother Firetribe beglücken ihre Fans 2017 mit einer sonnigen Rückkehr! „Sunbound“, das brandneue und vierte Album der finnischen Melodic-Rocker, erscheint am 24. März. Die treibenden Kräfte hinter der fünfköpfigen Truppe sind v.a. die erstklassigen Kompositionen, die durch den unverwechselbaren Stil des Nightwish-Gitarristen Emppu Vuorinen entstehen. Produziert wurde das neue Werk vom finnischen Studio-Meister Mikko Karmila (Nightwish, Children Of Bodom , Stratovarius). Seit Ihrem Debüt im Jahr 2006 hat Brother Firetribe sich musikalisch vom Metal etwas in Richtung melodischen Adult-orientated Rock weiterentwickelt - ein Musikgenre, welches einst von einigen der Rock-Legenden vorangetrieben wurde. Allerdings versuchen Brother Firetribe - Pekka Ansio Heino (Gesang), Tomppa Nikulainen (Keyboards), Jason Flinck (Bass), Hannes Pirila (Schlagzeug), Vuorinen (Gitarre) - nicht zurück in die Vergangenheit zu reisen, sondern einen musikalischen Stil zu feiern und zu beleben, der mit unverkennbaren Hooks, starken Melodien, bebenden Stimmen und mitreißenden Gitarren den Wunsch hegt, im großen und glorreichen Stil zu unterhalten. Taste of a Champion" – zuletzt Titelsong für eine große finnische Werbekampagne - packt alle oben genannten Qualitäten in einen epischen dreieinhalb minütigen, rockigen Soundtrack und bildet den Auftakt für ein Album, das wohl die perfekte Abhilfe für lange, einsame Winternächten ist.

https://brotherfiretribe.com/
www.facebook.com/brotherfiretribeofficial
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Mo, 30.10.
BEN MILLER BAND (USA)
VVK: 19,-/AK: 25,-
The Ben Miller Band has not stopped touring since the August 2014 release of their acclaimed sophomore album, Any Way, Shape Or Form. In addition to a slew of festivals they have become ZZ Top’s go-to opening act and have opened for the blues rock giants all across the U.S. and Europe. In April, the foursome will tour Canada with George Thorogood. They will team up with JJ Grey and Mofro for a string of dates in May.
Produced by Vance Powell (Jack White, Wanda Jackson, Kings of Leon), Any Way, Shape Or Form, is an exhilarating listen that’s garnered the band considerable praise and has raised the their profile from grassroots DIY group to internationally touring sensation. Blurt declared: “As its name suggests, Any Way, Shape Or Form is a tidy mishmash of blustery boogie, down home designs and a well-heeled backwoods stomps...with a fun and frivolous outlook to boot. Oh, and it also rocks like hell.” Twang Nation hailed the album as a “work of considerable scope executed into a whole of rambunctious cohesion,” while Saving Country Music eloquently gushed: “Procuring the foundation for their music from the pre-war and Delta blues, and jug and string bands of the deep South, their amorphous sound is like a séance for the creaky bones of past generations to animate back to life from the inalienable pull of an infectious groove.”

www.benmillerband.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Sa, 11.11.
OTHERKIN (UK)
VVK: 15,90/AK: 17,-
Doors: 20h; Band ON Stage: 21h

„We want our records to be punchy, lean and blazing. Straight in, no kissing”, sagen Otherkin, die vier jungen Newcomer aus Dublin, über ihre Musik.
Otherkin haben einen ziemlich wilden Sommer 2016 hinter sich, gespickt mit Festivals in UK, Irland und ganz Europa und der Präsentation ihrer zweiten EP „The New Vice“. Die Band entstand 2013, verbunden durch die gemeinsame Vorliebe für Bands wie The Clash, QOTSA, The Ramones und Blur. Sie spielten bereits früh Gigs in College-Schlafsälen und auf diversen Hauspartys, woraus regelmäßige Shows in den verschiedensten Live Music Venues in Dublin resultierten. Ab 2014 machten sie dann auch gleich die irischen Festivals unsicher wie das Longitude, Electric Picnic und Hard Working Class Heroes.
Zuerst veröffentlichten Otherkin ein paar ihrer Tracks selbst, bis sie Anfang 2015 mit ihrer Grunge-Pop-Single „Ay Ay“ das irische Indie-Label Rubyworks auf sich aufmerksam machten. Ihre „201 EP“ mit „Ay Ay“ und „Feel It“ bildete ein Quartett von bebenden, zitternden Hits, die sie rechtzeitig zu ihrem britischen Festivaldebüt bei Leeds/Reading und ihrer ersten Full-Length-UK-Tour präsentieren konnten. Annie Mac konnten sie auch überzeugen und sie bekamen Airplay auf BBC Radio 1 und auf Radio X von John Kennedy, während MTV Rocks Videos für beide Songs in ihre neuen Musik-Playlists aufnahm.
Ihre EP „The New Vice“ featuret „I Was Born“ und „Yeah I Know“ und “I Was Born” knackte schnell die 100.000-Plays-Marke auf Soundcloud. Die Band befindet sich derzeit im Studio und nimmt ihr Debütalbum auf, das 2017 auf Rubyworks veröffentlicht wird (VÖ: 29.09.).

www.facebook.com/otherkinOK/
www.instagram.com/otherkinok/
http://www.otherkinok.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mi, 15.11.
INTERVALS (CAN) / POLYPHIA (USA) / NICK JOHNSTON (CAN)
VVK: 17,-/AK: 23,-
INTERVALS
Purer, instrumentaler Progressive Metal aus Toronto.
Schöner als das Label können wir es auch nicht ausdrücken:
Intervals is a window into the mind of guitarist & composer, Aaron Marshall. Founded in 2011, Intervals is a progressive and forward thinking staple in modern instrumental music with roots firmly planted in all things traditional, & an open eye on the future.
The Shape of Colour is the natural evolution of Aaron’s sound & a Testament to his knack for infectious melody, & engaging compositions.
Zusammen mit Polyphia und Nick Johnston ein perfektes Package.

www.facebook.com/intervalsmusic/

POLYPHIA
Blending technical, weaving instrumentations with hip-hop, jazz and R&B influenced grooves, Polyphia has created a massively impressive sound that is all their own. At an average age of just 21-years old – Polyphia has established themselves early on as a force to be reckoned with and as a band that holds a truly unimaginable amount of potential. The Dallas, TX-based instrumental outfit has just re-released their debut full-length, Muse, on Equal Vision Records.

www.facebook.com/Polyphia/
http://polyphia.merchnow.com/

NICK JOHNSTON is a Canadian guitarist known for his catchy, melody-driven instrumental music. With his guitar, Nick has been able to carve out his own unique style within a crowded landscape of instrumental guitarists. Nick is a firm believer that “you are what you eat” and that by listening to many different styles, a songwriter can be exposed to different harmonies, rhythms, time signatures and tones. This eclectic inspiration is evident in his sound, which ranges from blues to prog, to jazz, to gypsy, spanning anything and everything in-between. Though his style is ever evolving, his music is consistently detailed and technical while managing to be instantly recognizable as Nick Johnston.

https://nickjohnstonmusic.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Fr, 17.11.
LEANDER KILLS
VVK: 13,-/AK: 19,-
Er ist der Metalgott der ungarischen Szene. Mal sanft und balladesk, dann wieder mit der richtigen Härte voll auf Zug. Leander Köteles und seine Mannen formieren sich als LEANDER KILLS und heizen bei jedem Konzert richtig ein.
Alle, die der ungarischen Sprache nicht mächtig sind, müssen nicht verzagen, jeden Hit gibt es auch in Englisch.
Unbedingt ansehen!

www.facebook.com/leanderkills/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Di, 21.11.
ISLAND (UK)
VVK: 14,80/AK: 16,-
Island, die vier jungen Londoner und Nachwuchshoffnung aus UK, werden bereits mit Größen wie The Kooks verglichen. Sie sagen von sich selbst, dass sie ihren Zuhörern besondere „musikalische Abenteuer“ bieten wollen. Beatnik – unter anderem verantwortlich für Bands wie Palace, Turtle und ATTU - nahm sie unter Vertrag und sie releasten bereits die beiden EPs „Girl“ und „A Place You Like“. Ihr Können stellten sie bereits unter Beweis als Support von Palace, Amber Run und The Bohicas bei deren Sold-Out-Shows. Mit ihrer Aktuellen „Live & Acoustic“ EP begeben sie sich im November auf Europatournee und machen auch Halt in Wien!

www.facebook.com/islandislandisland/
http://islandislandisland.com/
www.instagram.com/islandislandisland/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
So, 26.11.
TEXTURES (NL)
VVK: 19,-/AK: 25,-
Last Miles To The Moon. A Farewell to Textures - man möchte meinen, das klingt wie ein Abschied. Leider ist es das auch. Es sind laut Band persönliche Gründe, die zu dieser wohlüberlegten Entscheidung geführt haben. Was aber nicht bedeuten soll, das es irgendwelche Streitigkeiten unter den einzelnen Mitgliedern gab. Die Band versteht sich nach wie vor gut und die einzelnen Mitglieder werden auch weiterhin Musik machen und neue Projekte verwirklichen. Keep your eyes and ears open... Seit ihrer Gründung 2001 hat die niederländische Metal-Band 5 Alben veröffentlicht und zahlreiche Bühnen weltweit bespielt. Besonders bei ihren Fans wollen sie sich daher auch für die langjährige Treue und Energie bei all ihren Shows bedanken. Gemeinsam wollen sie eine großartige Abschieds-Tour feiern und für euch kommen sie noch einmal nach Wien!

www.facebook.com/textures/
http://texturesband.com/en/news
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Fr, 01.12.
DAMIAN LYNN (CH)
VVK: 13,-/AK: 15,-
Es kann endlich losgehen! Ja, eigentlich ist es höchste Zeit, dass die Musik dieses jungen Mannes einem noch grösseren Publikum zugänglich wird. Gestatten: Damian Lynn, 25 und Singer-Songwriter aus Luzern.
Man könnte Damian zwar als Newcomer bezeichnen, er ist aber schon lange kein unbeschriebenes Blatt mehr. Über 250 Shows hat er alleine in den letzten beiden Jahren gespielt und sich so Schritt für Schritt die Aufmerksamkeit erspielt, die die Musik dieses jungen Künstlers verdient hat.
Die Liebe zur Musik und das Talent von Damian Lynn zeigten sich dabei schon als kleiner Junge - mit gerade mal neun Jahren, als er an einem Abschlusskonzert erstmals als Solist vor einem grösseren Publikum stand und dieses mit Songs von The Bangles und Mike & The Mechanics begeisterte. Nach Erfahrungen in verschiedenen Bands, nahm er seine Karriere selbst in die Hand und erobert nun - nach der Schweiz - auch den Rest Europas...
Am 01.12.2017 ist Wien an der Reihe!

www.facebook.com/DamianLynnMusic
www.instagram.com/damianlynnmusic/
www.damianlynn.com
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket