FEBRUAR 2018 MäRZ 2018
01 KREIML & SAMURAI 01 PAUT – VIDEORELEASE / SUPPORT: THE GREAT KELLYS
03 U.K. SUBS (UK) 04 THE PAINS OF BEING PURE AT HEART (USA)
07 36 CRAZYFISTS (USA) / ALL HAIL THE YETI (USA) / 68 (USA) 05 CHILI TOMASSON AND THE CINEMA ELECTRIC
08 PALE WAVES (UK) 09 KAT FRANKIE (D)
16 FALCO LIVE SPECIAL MIT MICHAEL PATRICK SIMONER 11 GLAZED CURTAINS
18 DAS LUNSENTRIO / GRANT 13 UNFUG
19 THE FACELESS (USA) / THE VOYNICH CODE (POR) 15 DER ARNE UND DIE ANDEREN / BENJAMIN URWALEK
23 POKEY LAFARGE (USA) / JACK GRELLE (USA) 17 FRANZ FUEXE
24 NIC CESTER (EX-JET / AUS) / NICI VICENTE & THE ROAD RUNNERS 19 THE TEMPERANCE MOVEMENT (UK) / THOMAS WYNN & THE BELIEVERS (USA)
27 RAVENEYE (UK) / PSYCHO VILLAGE 22 ELEPHANTS IN PARADISE
28 CORRODED (SWE) / THE HAWKINS (SWE) 23 DEMENTED ARE GO (UK) / BOOGIE HAMMER
24 MR. HURLEY & DIE PULVERAFFEN (D)
27 ALEX MIKSCH / TEENAGE ANGST
28 ROLO TOMASSI (UK) / PALM READER (USA) / CRYPTODIRA (UK)
29 ANDO
31 STARSET (USA)
VORSCHAU > 
Einlass: jeweils 21h, Konzertbeginn: 21.30h (bei Doppelkonzerten) bzw. 22h (bei Einzelkonzerten).
An Freitagen und Samstagen: Einlass: 20.30h, Konzertbeginn: 21h
Di, 27.02.
RAVENEYE (UK) / PSYCHO VILLAGE
VVK: 17,-/AK: 23,-
Das Rock-Trio RavenEye wurde von dem mehrfach preisgekrönten Gitarristen und Sänger Oli Brown zusammen mit Schlagzeuger Kev Hickman und Bassist Aaron Spiers gegründet. Mittlerweile sitzt Adam Breeze hinter den Drums. Sie sind bereits durch die USA, Großbritannien und Europa getourt und haben ihr Publikum mit markanten, harten Riffs und energiegeladenen Live-Shows überzeugt. Als starker Support-Act überzeugten sie bei Musikgrößen wie Joe Satriani, Slash feat. Myles Kennedy oder Deep Purple . Hierzulande durften wir sie beispielsweise als Support der legendären Kiss im Mai 2017 in der Wiener Stadthalle begrüßen. RavenEye ist definitiv eine der zeitgenössischen Rock-Bands, die man nicht verpassen sollte.

www.raveneyeofficial.com/
www.facebook.com/ItsRavenEye

Support: PSYCHO VILLAGE
www.facebook.com/PsychoVillage/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Ticket Online und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Mi, 28.02.
CORRODED (SWE) / THE HAWKINS (SWE)
VVK: 16,-/AK: 22,-

Musikalisch treffen Corroded die perfekte Balance zwischen klassischem Hard Rock und Heavy Metal und finden mit ihrer Musik zu Recht großen Anklang. Die Band aus Ange im Norden Schwedens, schafft es in ihrem Heimatland mit jedem Album an die Spitze der Charts. Startschuss war die Single „Time And Again“ von ihrem Debütalbum „Eleven Shades Of Black“, welche 2009 als Titeltrack für die schwedischen Reality Show „Expedition Robinson“ („Survivor“) gewählt wurde. Im darauffolgenden Jahr gewann die Gruppe bei den Bandit Rock Awards den Preis „Breakthrough of The Year“. Es folgte das zweite Album und Corroded schrieben mit „Age Of Rage“ den Titeltrack für „Battlefield Play4Free“ von EA Games. Mit mehreren Millionen Streams bekam der Song Goldstatus. Im April 2017 erschien das vierte Studioalbum der vierköpfigen Truppe. Der Sound von „Defcon Zero“ ist härter als bisher, ohne dabei den Fokus auf die Melodien zu verlieren. Corroded sind an ein Leben auf Tour gewöhnt, sie haben große Bühnen und Festivals weltweit bespielt. Man darf sich auf eine großartige Show in Wien freuen!

www.facebook.com/corrodedsweden/

THE HAWKINS is a 4-piece Rock'n'Roll band from the deep woods of Arboga in Sweden.

https://www.facebook.com/thehawkinsswe/

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Do, 01.03.
pauT – videorelease / support: the greaT kellys
Eintritt frei!
pauT präsenTierT sein neues video 'wer isT das mädchen miT der coolen frisur'!
zu hören gibT es außerdem LIVE die schönsTen lieder aus seinem kommenden album 'popsTar aus plasTik'.
https://www.facebook.com/pauT-114011881899/

miT an board: 'the greaT kellys'

einTriTT frei!

pauT:
Eine Kapitänsmütze, eine E-Gitarre und Pop, Pop, Pop!
pauT präsentiert sein Solo-Debutalbum 'popsTar aus plasTik' zwischen Hymnen, Hype und Hybris. Der Longplayer verspricht 'Party wie in den 80ern', schnappt sich dazu die schönsten Farbmischungen aus dem Beatles-Katalog, bleibt aber textlich stets in den 2020er Jahren verankert.

Dabei bedient sich pauT jener Sprache die für das österreichische Ohr hochdeutsch klingt, in Deutschland aber als charmanter 'Ösi-Dialekt' gilt, der die letzten Jahre bereits für Furore gesorgt hat und nun auch Kapitän pauT auf die Reise schickt.
'besTes karma ever!' - jetzt nur nicht den Übermut verlieren.
So, 04.03.
THE PAINS OF BEING PURE AT HEART (USA)
VVK: 20,70/AK: 22,-
The Pains of Being Pure at Heart aus New York haben im Laufe ihrer Karriere Maßstäbe für großherzige, idealistische Pop-Songs gesetzt. Mit ihrem neuesten Album "The Echo of Pleasure" (VÖ: September 2017) wagen sie noch einen weiteren Schritt nach vorn und festigen ihre Rolle als stilprägende Verfechter des Indie-Pop.
Erneut präsentieren The Pains geschicktes und versiertes Songwriting, das nicht zuletzt vom Talent ihres Frontmanns Kip Berman geprägt ist. Ihr nunmehr viertes Studioalbum ist eines ihrer selbstbewusstesten und versiertesten Alben bisher. Nach den drei von der internationalen Kritik gewürdigten und von Fans gefeierten Langspielern "The Pains of Being Pure at Heart" (2009), "Belong" (2011) sowie "Days of Abandon" (2014), liefern sie auch auf "The Echo Of Pleasure" erneut eine Sammlung von Songs ab, die voller zeitloser Erhabenheit, Tiefgang und Erfüllung daherkommen.
Seit ihrem mittlerweile an Kultstatus grenzendem Debüt war die Band selten überzeugender, wie allein schon ihr erstes Video zur Single "When I Dance With You" zum Ausdruck bringt. Im März schon tanzen sie im Chelsea Wien an...

www.thepainsofbeingpureatheart.com/
www.facebook.com/ThePainsofBeingPureatHeart/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mo, 05.03.
CHILI TOMASSON AND THE CINEMA ELECTRIC
VVK: 8,-/AK: 10,-
Am Nachmittag hatte sie Sex am Sofa. Für 10 Minuten war es intensiv. Sie schätzt gute Gespräche und farbenfrohe Bilder, sie mag sie in ihrem Wohnbereich. Jetzt liegt sie neben dem Schwimmbad. Einen Campari Orange in der einen Hand, einen Revolver in der anderen und die Kugel im Kopf. Genieße die Langeweile und überlass dein Milcheis der Dekadenz.
Mit ihrem aktuellen Album Invisible on Film verbinden „Chili Tomasson and the Cinema Electric“ Elemente von Jazz, Progressive Rock und Popularmusik so harmonisch und mit einer Selbstverständlichkeit, dass es nicht im mindesten im Genre Cross-Over anzusiedeln ist. Im Zuge der Veröffentlichung dieses Albums spielten Chili Tomasson and the Cinema Electric vergangenen November und Dezember eine Tournee durch Deutschland und Österreich.
Chili Tomasson and the Cinema Electric sind permanent auf der Suche nach weiteren Perspektiven auf bestehende Verhältnisse. Diese Einstellung definiert ihr Format. Kein Schielen nach Trends, Mode oder Hype. Vielmehr sind sie auf der Suche nach einem Fahrrad.

Ice Cream for the Decadent: www.youtube.com/watch?v=dBwbT7BHHH0
The Chairman: www.youtube.com/watch?v=p1IVwgWk4fY

www.chilitomasson.com
www.facebook.com//chilitomasson.thecinemaelectric
Fr, 09.03.
KAT FRANKIE (D)
VVK: 19,60/AK: 21,-
Doors: 20h; Show: 21h

KAT FRANKIE kommt aus Sydney, aber als Musikerin trat sie erstmals in Berlin in Erscheinung. Seit 2004 lebt sie in der deutschen Hauptstadt und hat hier bislang drei Alben herausgebracht. Zunächst waren sie vom melancholischen Tonfall des introvertierten Songwriter-Pop geprägt, „aber ich wollte niemals nur das traurige Mädchen an der Gitarre sein“, sagt KAT FRANKIE heute rückblickend. Das war sie auch nie, nicht zuletzt wegen ihrer zahlreichen Seitenprojekte. So spielte sie die Gitarre in der Begleitband von Olli Schulz, komponierte mit Get Well Soon die Titelmelodie für die Talkshow „Schulz und Böhmermann“ und trat 2016 in dem Duo Keøma beim Vorentscheid für den Eurovision Song Contest an.
Die dunkelbunte Welt der Songwriter-Musik und die helle, manchmal grelle Welt des Mainstream Pop – für KAT FRANKIE schließen sie einander nicht aus. „Bad Behaviour“ heißt ihr neues Album, das im Februar 2018 erscheint; man kann darauf sämtliche Qualitäten ihrer Musik wiederfinden.
„Bad Behaviour“ ist ein großes, grenzensprengendes Werk, das zeigt sich schon am Titelstück, das am 8. September seine Premiere feiert: ein Höhepunkt im Schaffen einer außergewöhnlichen Künstlerin; ein Album, das uns noch lange beschäftigen wird. Das neue Album „Bad Behaviour“ erscheint im Februar 2018 über Grönland

www.katfrankie.com
www.facebook.com/katfrankiemusic
www.instagram.com/kat_frankie
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
So, 11.03.
GLAZED CURTAINS
VVK: 8,-/AK: 10,-
GLAZED CURTAINS
Rock and Roll can’t never die! Mit den von uns kreierten Klängen von heavy Gitarren und dreckigen Vocals versuchen wir den Rock and Roll am Leben zu erhalten. Come to our gig and get your ass kicked!

www.facebook.com/glazedcurtains/
https://soundcloud.com/glazedcurtains/
www.youtube.com/channel/UCgKJA7z8xdRf81HFmx5SZZw
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Di, 13.03.
UNFUG
VVK: 8,-/AK: 10,-

UNFUG, der Name ist Programm.

Die drei Jungs aus der Großfeldsiedlung, schrauben jetzt seit Anfang 2017 an ihrem 'Punk wie ihn Wien verdient'. Es geht hier um Ehrlichkeit, AufdieFresse Momente und natürlich Drogen. Aber auch sonst wird nichts ausgelassen in diesem Wohlstandsverwahrlosten Sumpf aus Depression und Aggression.

Hier kann man nur noch EA80 zitieren: ''Dies ist ein Loblied auf das Kleine, das Einfache, Simple, auf das Reine''

https://derunfug.bandcamp.com/

https://soundcloud.com/lukabosse/unfug-junge-gotter

Do, 15.03.
DER ARNE UND DIE ANDEREN / BENJAMIN URWALEK
VVK: 8,-/AK: 10,-
Das Wiener Indie-Pop Quartett „Der Arne und die Anderen“ rund um Ex-„Jonas Goldbaum“-Sänger Arne Lechner hat nach zwei EPs („Geliebter Anarchist, bleib so wie du bist“ (2015) und „Helden und Idioten“ (2016) im Frühjahr 2017 ihr erstes Album „Magnete und Konserven“ auf dem Wiener Label „Rufzeichen Records“ veröffentlicht. Darauf präsentiert sich die Band als energetische Groove-Combo, und Lechner beweist erneut sein Händchen für treffsichere Texte und catchige Refrains. Im Chelsea stellt die Band neben neuem Songmaterial ihr neue Single „Valentin“ vor!

„Arne Lechner singt Texte, die nicht nur witzig sind, sondern den Nagel auf den Kopf treffen. Ein überaus gelungenes Debüt.“ (Mica)

„Poetischer Pop mit durchaus auch etwas forscheren Momenten und ansprechenden Texten.“ (Falter)

„Kluge Erwachsenenmusik, die auf ihre Art rockt.“ (Rainer Krispel)

www.facebook/derarneunddieanderen/

"Die Texte des Singer/Songwriters Benjamin Urwalek aus Wien sind durchzogen von Melancholie und viel Liebe für die kleinen Details im Leben. Sein Sound ist geprägt von lieblichen Melodien, welche zusammen mit seiner sonoren Stimme auf Beats, die, mal zart dahin schwebend, mal schwer und laut auf einen herunter prasselnd, durch den Raum tanzen und einen so schnell nicht wieder loslassen wollen. Auf der Bühne tritt er gemeinsam mit dem Gitarristen Niko Pechhacker auf und bietet seiner Zuhörerschaft ein ergreifendes Erlebnis."

https://www.facebook.com/urwalek
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Sa, 17.03.
FRANZ FUEXE
VVK: 8,-/AK: 9,-
ST. PATRICK´S DAY PARTY - Free Welcome Drink - Powered By Jameson

Doors: 20h; Fuexe On Stage: 21h

„Ich finds halt einfach geil...endlich mal was Neues in dieser amerikanisierten Welt des musikalischen Einheitsbreis.“ - Kim Jong Un (alternative fact)
FRANZ FUEXE, 2012 gegründet, sind eine österreichische Crossover Punk Band, die mit einem musikalischen Brecheisen und provokanten Texten im Mostviertler Dialekt Szenegrenzen einreißen. 2014 belästigten die FUEXE die Welt mit ihrem ersten Album „Nihilismus 0.0“, das von international renommierten Musikmagazinen durchwegs gelobt wurde.
Am 28.1.2017 brachte die Band der Menschheit die sehnsüchtig erwartete Erlösung in Gestalt ihres zweiten Albums mit dem Namen „Die Neue Unordnung“. Produziert wurde das Goldstück wieder von Sebastian „Zebo“ Adam (Bilderbuch, Beatsteaks, Russkaja...). Diese frohe Botschaft gilt es nun der Welt zu verkünden.
Live wird mit dem Publikum genauso schonungslos umgegangen wie mit sich selbst. Genau wie bei der Musik vermischen sich auch im Publikum die Szenen, sodass im FUEXE-Pit der Sandler auf den Universitätsprofessor trifft.


www.facebook.com/FranzFuexe/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Mo, 19.03.
THE TEMPERANCE MOVEMENT (UK) / THOMAS WYNN & THE BELIEVERS (USA)
VVK: 21,-/AK: 27,-

The Temperance Movement gibt es seit 2011. Die britische Blues Rock Band wurde von dem in Glasgow geborenen Sänger Phil Campbell, den Gitarristen Luke Potashnick (ehemals Rooster und Ben’s Brother) und Paul Sayer sowie dem früheren Jamiroquai Bassist Nick Fyffe und dem gebürtigen Australier Dammon Wilson an den Drums gegründet. Die Band veröffentlichte ihre „Pride EP“ 2012, ihr selbstbetiteltes Debütalbum erschien im September 2013. 2014 beehrten sie Wien bereits als Support der Rolling Stones und wollen bei ihrem Clubgig im Chelsea noch einen drauf setzen.

www.facebook.com/TheTemperanceMovement

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Do, 22.03.
ELEPHANTS IN PARADISE
VVK: 8,-/AK: 10,-
CD Release Konzert

ELEPHANTS IN PARADISE geben Modern Metal eine neue Note: Eingängige, melodiöse Refrains begleiten Arrangements, die sich an keine Konventionen halten. Progressiv rhythmische Teile wechseln sich ab mit erdigen, stampfenden Kompositionen. Ein harter Gitarrensound wird gewürzt mit einer Prise elektronischer Elemente und harmonischer Chöre. Der instrumentale Ohrenschmaus wird getoppt durch eine weibliche, kraftvolle und charismatische Stimme.
Ihr Debutalbum „Wake Up“ (2018, veröffentlicht via Edelstahl Records – a Division of Danse Macabre) erhielt international bereits hohe Bewertungen und viel Zuspruch. Nun stellen die vier Musiker Cara Cole, Rainer Lidauer, Christoph Scheffel und Rupert Träxler in Ihrer Heimat Wien Ihr gemeinsames Werk erstmals dem Publikum vor.
„Performt wird durchwegs hochwertiger, grooviger Metal, der sich ganz am Puls der Zeit bewegt, und dabei erfrischend variantenreich erscheint.“ Thomas Hutterer, meinbezirk/fm5

www.elephantsinparadise.com/
www.youtube.com/elephantsinparadise
www.instagram.com/official_eip/
www.facebook.com/elephantsinparadise
https://www.youtube.com/watch?v=N5EgtB4McKE&feature=youtu.be
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Fr, 23.03.
DEMENTED ARE GO (UK) / BOOGIE HAMMER
VVK: 18,-/AK: 23,-
DEMENTED ARE GO (Psychobilly/UK)
Demented are Go ist eine Band, die man nicht weiter vorstellen muss. Psychobilly aus UK seit 1985 und 2018 feiert deren 2ter Longplayer "Kicked out of Hell" seinen 30. Geburtstag und das muss gefeiert werden.

www.facebook.com/Official.DementedareGo/

BOOGIE HAMMER (Punkrock/AUT)
Euch erwartet eine energiegeladene Rock n Roll Show die euch zeigen wird wo der Hammer hängt. Was? Ihr habt Boogie Hammer noch nicht live gesehen?
Was? Ihr kennt die Band nicht mal? Perfekt, denn die Combo DAG & BH passt einfach wunderbar!

www.facebook.com/boogiehammer/

DJ After Show Special - Vinyl only
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Sa, 24.03.
MR. HURLEY & DIE PULVERAFFEN (D)
VVK: 19,60/AK: 22,-
Tortuga Tour 2018"

TORTUGA! Das bedeutet salzige Seeluft, scharfe Getränke, bittere Sehnsucht und süße Freiheit. Und wenn MR. HURLEY & DIE PULVERAFFEN auf die Bühne treten, ist damit für jeden Geschmack etwas dabei. Auf ihrem nunmehr vierten Studioalbum TORTUGA verbinden sie wie noch nie zuvor tanzbare Folk-Kompositionen mit den wortwitzigen, selbstironischen Texten, die ihren „Grog'n'Roll“-Stil seit 2009 ausmachen.
Mit einer enormen musikalischen Vielfalt unter geeinter, schwarzer Flagge begeistern sie Metalfans auf Festivals wie dem SUMMER BREEZE oder dem WACKEN OPEN AIR, Familien auf verschiedensten Stadtfesten, Historienfreunde auf Veranstaltungen wie dem weltgrößten Mittelalter-Kulturfestival MITTELALTERLICH PHANTASIE SPECTACULUM und Folk-Liebhaber auf Veranstaltungen wie dem FEUERTANZ FESTIVAL oder dem FESTIVAL MEDIAVAL.
Ihre erste Headliner-Tour war bereits restlos ausverkauft und alle Vorverkaufszahlen zeigen, dass dieser Trend sich fortsetzen wird. Auch wenn man meinen könnte, nach drei Studioalben, zwei EPs und einer Live-DVD wären alle Piratengeschichten erzählt, überraschen die Pulveraffen doch immer wieder mit neuen, aberwitzigen Ideen. Auf ihrem vierten Album besingen sie mit „Ich Kanone dich nicht leben“ ihr Bordgeschütz, befördern mit „Achtung, Fertig, Prost“ kurzerhand den Schankwirt zum Kapitän und widmen mit „Tortuga“ der legendären Pirateninsel selbst ein Lob- und Liebeslied. Aufmerksame Hörer finden gar ein paar zeitgemäße politische Klänge, die in „Der Haifisch“ und „Wär' ich Gouverneur“ mitschwingen.
Also wetzt die Entermesser, rückt den Papageien auf der Schulter zurecht und packt genug Grog ein, denn wie das Sprichwort schon sagt: „Was auf Tortuga passiert bleibt auf Tortuga“.

http://tortuga.pulveraffen.de/
www.facebook.com/pulveraffen
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Di, 27.03.
ALEX MIKSCH / TEENAGE ANGST
VVK: 12,-/AK: 15,-
Gäbe es eine österreichische Version der Fernsehserie "True Detective"
dann müsste der Soundtrack dazu von ALEX MIKSCH kommen. Der gebürtige
Waldviertler schaut gerne in menschliche Abgründe. Um nicht völlig vom
Elend heimischer Kellergewölbe inhaliert zu werden, bedarf es einer
ordentlichen Dosis eines guten Gegengiftes. So ist der Blues sein
Gefährte geworden. Und zwar in seiner rumpeligen und völlig ungeschönten
Variante. Es ist ein raues Leben und Alex Miksch pflegt die Kunst, dies
würdevoll zu besingen.
Mittlerweile kann Alex Miksch auf einen schier unerschöpflichen Fundus
eigener Lieder und Interpretationen internationaler Größen verschiedener
Genres zurückgreifen und hat in seiner aktuellen Band kongenialer
Musiker um sich versammelt. Besonder in Orges Toce hat er sein Alter Ego
gefunden. Durch das Zusammenspiel der beiden Gitarrenvirtuosen entsteht
ein in seiner Intensität einzigartiges, musikalisches Kaleidoskop aus
Blues, Balladen, Rock, bis hin zu Zitaten aus Jazz und Klassik, dessen
Konstante die eindringliche Stimme des Alex Miksch ist. Die
Rhythmusguppe dieser Formation wird von den umtriebigen, höchst
erfahrenen und in der Szene wohlbekannten Musikern Philipp Moosbrugger
(Kontrabass) und Christian Eberle-Marquez (Schlagzeug) gebildet. Auf so
diesem Fundament lassen sich Wolkenkratzer erbauen.

www.facebook.com/alexmiksch/
https://youtu.be/8iilNSieB6Q

Samuel Ebner von THIRSTY EYES wird im Chelsea zum ersten Mal mit seiner
Formation TEENAGE ANGST auftreten und hat eine spezielle Botschaft dazu
verfasst: "all the junky-trash-love-songs that got dumped by thirsty
eyes. sweet money making pop. a shameless product. i'm waiting for you.
all the love, TEENAGE ANGST".

www.facebook.com/thirstyeyesband/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Mi, 28.03.
ROLO TOMASSI (UK) / PALM READER (USA) / CRYPTODIRA (UK)
VVK: 17,-/AK: 23,-
Jazzcore, Emocore, Mathcore? Hardcore?
Eigentlich komplett egal, denn noch selten hat man etwas intensiveres gehört und so kann man bei einigen Passagen den "core" ruhig mal weglassen. Da bleibt es ein paar Sekunden nämlich wirklich ruhig, um sich schon Augenblicke später wieder entfesselt wie ein Tornado in die Gehörgänge zu winden.
Rolo Tomassi sind eine fantastische Band, das sieht und hört man sofort.

www.rolotomassiband.com/
www.facebook.com/rolotomassiofficial/

PALM READER
www.facebook.com/wearepalmreader/

CRYPTODIRA
www.facebook.com/cryptodira/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Do, 29.03.
ANDO
VVK: 8,-/AK: 10,-
In Wien zusammengefunden, spielen die fünf Gesichter von Ando seit dem Frühjahr 2017 vom Gürtellärm berauscht selbstgekochte Musik einer feinen Melange mit Elementen von überall und irgendwo. Stimme, Synth, Bass, zwei Gitarren und Schlagzeug, Psych-Rock/Pop dass die Schädel wackeln, wahnsinnige Rythmen zum Schwingen und Fetzen.

www.facebook.com/andoobando/
www.instagram.com/ando.band/
Sa, 31.03.
STARSET (USA)
!! AUSVERKAUFT !!
Die Sci-Fi Rockband STARSET aus Columbus, Ohio gehen im Frühling 2018 erstmals auf Headlinertournee in Europa! Am 21. März geht’s in Manchester los und das Finale wird am 9. April in St. Petersburg begangen.
Mit im Gepäck haben sie ihr zweites Album „Vessels“, das im Jänner 2017 erschien und sie auf eine ausverkaufte Headliner-Tour durch die USA führte, der weitere Shows und Tourneen mit I Prevail, Halestorm und Breaking Benjamin folgten. Nicht fehlen durften daraufhin natürlich auch Auftritte bei großen amerikanischen Rockfestivals und Shows wie z.B. APMAs, Loudwire Music Awards, Rock on The Range, Northern Invasion oder Carolina Rebellion usw.
Die Erfolge, die die Band dieses Jahr bereits eingefahren hat, belegen, dass hier ein modernes Rock Quartett am Werk ist, das man am Schirm haben sollte. Gemeinsam mit der Band und ihrem Debüt „Transmissions“ erschien 2014 auch The Starset Society am Horizont, deren Mitglied Starset ist. Die Society ist eine „Anonymous“-ähnliche (fiktive) Gruppe von Wissenschaftlern, die Denkanstöße liefern will zu Wissenschaft und Technologie sowie deren mögliche Auswirkungen auf die Gesellschaft der Gegenwart und der Zukunft. Damit schafft sie auch gleich das Fundament für die musikalischen und inhaltlichen Themen von Starset.
Zur bevorstehenden Tournee sagt The Starset Society: „Wir freuen uns, dass das Flaggschiff unserer öffentlichen Kampagne – Starset – seine ersten Demonstrationen in Europa angekündigt hat.“

www.starsetonline.com/
www.facebook.com/starsetonline
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Ticket Online und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Do, 05.04.
DESTROYED BUT NOT DEFEATED / GLITCH TRIP, DEATH DRIVE (UK)
VVK: 8,-/AK: 10,-
DESTROYED BUT NOT DEFEATED (A)
Laute, mitreißende Live-Performances sind das Markenzeichen der Wiener Indie-Rock-Band Destroyed But Not Defeated. Der Name ist Programm: Trübe Karriereaussichten? So what? Alterskollegen, die früher dieselben Konzerte besucht haben und nun an ehrbare Berufe glauben? Nicht das Bier von Brossmann, Reiter und Franke. Übersetzt: Es gibt nichts, was uns vom Musikmachen abhalten kann. Eure Castingshows für Stimmbandakrobaten machen uns keine Angst. Für kleine Gefälligkeiten in der Melodienführung verbiegen wir uns keine Sekunde. Dazu sind unsere Stücke sowieso zu kurz und mit bewusst reduzierten Mitteln – Gitarre, Bass, Schlagzeug – gezimmert. In bester US-amerikanischer Tradition.
Das Trio arbeitet derzeit am dritten Studioalbum, das im Herbst 2018 auf Wohnzimmer Records erscheinen wird.

www.facebook.com/destroyedbutnotdefeated
www.destroyedbutnotdefeated.com/

GLITCH TRIP, DEATH DRIVE (UK)
Glitch Trip, Death Drive’s charm lies in their ability to meld scuzzy punk noise and over driven garage rock musical poses into what are essentially pop songs. Subverting musical expectations they’ve created a cross-genre sound all of their own, whilst their energetic live shows are quickly earning them a reputation on the independent music scene as one to watch.

www.facebook.com/glitchtripdeathdrive/#_=_
http://glitchtripdeathdrive.co.uk/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Fr, 06.04.
JAY JAY JOHANSON (SWE)
VVK: 25,-/AK: 30,-
It was in 1996 that Jay-Jay Johanson, a young man from a cold climate, fascinated by the Bristol sound they called trip-hop and Portishead in particular, first tapped delicately on our eardrums.
The intoxicating album that definitively put this rare and elegant Swede on the map was called Whiskey. It was the beginning of an enthralling adventure. In only a few songs he revealed a family tree that spread its roots far and wide: on one branch Lee Hazlewood, or pop from Talk Talk or Nilsson, on the other John Coltrane with Johnny Hartman, and a whole army of calm jazz or symphonic recordings sampled from everywhere imaginable.
Almost 20 years later he has returned with an incredible new album. This new release is called Opium and it contains the very essence of Johanson’s music: an ease with inventing melodies, a voice that gently caresses, and the jacked up, heady rhythms that lift and carry the songs. From the peaceful harmonica opening of Drowsy / Too Young To Say Good Night to the smoke-wreathed love song I Don’t Know Much About Loving, via titles with a sporadic and light groove (NDE, Alone Too Long), Opium is a courageous offering. Johanson opens his heart with fearlessness and modesty, gracefully lowering his guard and evoking the questions that torment men of his age: love, solitude, immaturity. The songwriting is unerring, the words have a suppressed poetry. This new Johanson is the work of a guy who has survived the avalanches, who is no longer looking for answers and is content to sketch out the perspectives in as many songs. Some titles are serious (Harakiri), but others immediately take up the reins casting a more gentle, peaceful light, like Scarecrow, a collaboration with Robin Guthrie that would not have sounded out of place on a Cocteau Twins album, or of the strange positivity of Be Yourself or I Love Him So.
The strength of Opium is that it asks questions that don’t necessarily have an answer; it offers a collection of songs freed from any certitude but which convince through their modesty, through their precision. In short, Jay-Jay at his best.

www.facebook.com/jayjayjohanson/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Mo, 09.04.
THE ACADEMIC (IRL)
VVK: 14,80/AK: 16,-
The Academic sind ein vierköpfiges Indie-Rock-Gespann aus der irischen Stadt Mullingar. Gegründet wurde das Quartett irgendwann in den Jahren 2013/2014, als die Bandmitglieder allesamt noch Teenager waren. Trotz ihrer Jugend gelang es den Herren schnell eine gewisse regionale Bekanntheit zu erlangen und begeisterte Gefolgschaft zu rekrutieren - ein Opening-Slot für eine Show der Pixies war da sicher auch nicht von Nachteil...
Danach veröffentlichten sie die vielbeachteten Singles "Different" und "Nothern Boy", die es 2015 auch auf ihre Debüt-EP "Loose Friends" schafften. Seitdem haben The Academic eine Reihe ähnlich herzerfüllter Up-Tempo-Nummern rausgebracht, die stets "catchy as hell" und leicht mitzusingen sind. Darunter war auch der Song "Bear Claws" - ihr bisher wohl aufsehenerregendster Track und eine sehr entschlossene Indie-Rock-Hymne mit starken Reminiszenzen an The Strokes.
Nachdem sie zuletzt als Support von The Kooks in einem restlos ausverkauften Gasometer gespielt haben, kommen sie schon bald wieder nach Österreich. Diesmal präsentieren sie im Chelsea ihr brandneues Album "Tales From The Backseat" (VÖ: 01/18).

www.facebook.com/theacademic/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Do, 12.04.
BRUCKNER (D)
VVK: 17,-/AK: TBA,-
Flüsternde Gitarrenklänge, zwei Stimmen, die in die tieferen Hautschichten dringen, ein blonder Lockenkopf, daneben ein kleinerer, braunhaariger. Gestatten: Bruckner. Man sieht den Brüdern Jakob und Matti Bruckner ihre Verwandtschaft vielleicht nicht sofort an, aber man hört sie. Kein Wunder, schließlich haben sie sich sechs Jahre lang ein Stockbett geteilt und schon von Kindesbeinen an zusammen Musik gemacht.
Als Jakob sich mit Beginn des Studiums von seiner Jugendband trennt um seinem Soloprojekt nachzugehen entdeckt er in Matti einen euphorischen Mitstreiter. Der kleine stellt für den großen Bruder alles hinten an und spielt an seiner Seite knapp 200 Konzerte. Sie bespielen große Bühnen vor großen Künstlern wir Mark Forster, Adel Tawil und Christina Stürmer. Im deutschen Liedermacher Gregor Meyle entdecken die Brüder einen großen Unterstützer: „Die Gebrüder Bruckner machen alles richtig. Authentische Jungs, bewegende Songs und Geschichten. Wir haben sie gerne auf Tour dabei!“ Erst auf seinen Vorschlag denken die beiden über das naheliegende nach und beschließen kurzerhand aus Jakobs Solo- ein Brüderprojekt zu machen.
Bruckner klingt nach der vollen Dröhnung Leben, der ewigen Sehnsucht nach dem Ankommen und den vielen Stationen dazwischen. Vielleicht melancholisch, aber niemals traurig wird man mitgerissen auf eine Reise ans Meer, zu unendlichen Sommertagen und dem Glück, zu leben.

www.facebook.com/BrucknerMusik/
www.jakobbruckner.de/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
So, 15.04.
SUNFLOWER BEAN (USA)
VVK: 17,-/AK: 18,-
Trotz oder wegen ihres noch recht zarten Alters von knapp über 20 Jahren gelten Jacob Faber, Nick Kivlen und Julia Cumming aka Sunflower Bean laut Rolling Stone als „NYC’s Coolest Young Band“. Auch am renommierten South By Southwest wurde der britisch angehauchte Shoegaze-Rock der Truppe bereits ausgiebig gefeiert. Dabei wurde das Trio doch erst im Sommer 2013 ins Leben gerufen.
Nach einer EP 2015 erschien ihr Longplay-Debüt im Februar des Folgejahres. Auf "Human Ceremony“ zeigen sie sich ideen- und facettenreich und bedienen sie sich bei den Einflüssen, die eine Rockband der Gegenwart haben kann: nämlich allen. Von den sedierten Velvet Underground der Sechzigerjahre bis zu den pseudo-sedierten Psych-Rock-Revivalisten der jüngeren Vergangenheit – mit Zwischenstopps überall dort, wo etwas von Belang passiert ist.
Im Frühjahr 2018 darf man sich auf einen Live-Termin in Wien freuen - "das heißeste was New York gerade zu bieten hat" kommt am 15.04.2018 ins Chelsea!

www.facebook.com/SunflowerBean/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mo, 16.04.
LEA (D)
VVK: 16,-/AK: 22,-
Mit ordentlich Fahrtwind und neuen Songs im Gepäck geht LEA wieder auf Tour. Im Frühjahr verzauberte sie uns noch mit ihrer Single „Wunderkerzenmenschen“, um dann gemeinsam mit Gestört aber GeiL einen der Sommerhits 2017 zu landen: „Wohin willst Du“ stürmt die Charts und LEA die Festivals.
Als Special Guest tritt LEA mit Gestört aber GeiL unter anderem beim AirBeat One, Helene Beach und SonneMondSterne Festival auf.
Dass LEA eine außergewöhnliche Songwriterin ist, zeichnet sich schon ab als sie fünfzehnjährig erste Videos auf YouTube veröffentlicht. Zaghaft in der Selbstdarstellung, dabei bestechend selbstverständlich. 2016, dann mit Anfang 20, begeistert die Kasslerin die Fachpresse mit ihrem Debütalbum “Vakuum”. Live schlägt LEA laute, leise, fröhliche und melancholische Töne an und lässt uns ihren und unseren Fahrtwind spüren.

www.facebook.com/thisislealea
www.thisislealea.de/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Di, 17.04.
SHRED KELLY (CAN)
VVK: 16,-/AK: 22,-
In Kanada haben Shred Kelly neu definiert, wofür Folk Musik stehen kann: traditionellem Folksound verstärkt mit ihrem eigenen Upgrade, mit dem sie Genregrenzen pushen. Seitdem steht die Band für DEN modernen Folkrock Kanadas, spielen in ausverkauften Hallen, haben die großen Festivals bereist und einige Preise gewonnen - darunter für die beste Live-Performance! Natürlich zurecht, denn genau da vermitteln sie ihre schier unglaubliche Spielfreude und Spaß gepaart mit einer  immensen Energie, die sich auf jedes Publikum überträgt.
Am 16. Februar erscheint nun ihr neues Album „Archipelago“ weltweit über DevilDuck Records. Natürlich, ohne ihre Markenzeichen – die unglaublichen Banjo-Riffs, unterlegt von Synthies, Powerrock und Harmoniegesängen – zu verlieren! Überhaupt nutzen sie die traditionellen Instrumente zunächst fürs Songwriting, um sie dann zu ihrer eigenen Symphonie aufzublasen, so dass Banjo, Ukulele, Synthesizer, Gitarren-Hooks, Harmoniegesänge und pulsierende Beats zum typischen Shred Kelly – Sound mutieren.

www.shredkelly.com/
www.facebook.com/shredkellymusic/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Mi, 18.04.
SUPERSUCKERS (USA)
VVK: 18,-/AK: 20,-
"If you don't like the Supersuckers, you don't like Rock-N-Roll." Lemmy

"They played my birthday party. They rock!" Eddie Vedder

Eddie Spaghetti is back!
Die Supersuckers gründeten sich bereits 1988 und veröffentlichten ihr erstes Album "The Smoke of Hell" 1992 auf Seattle's Sub Pop Label. Sie selbst bezeichnen sich als „Greatest Rock ’n’ Roll Band in the World“.
Die bis dahin lediglich Punkrock spielende Band schlug mit ihrem 1997 erschienenen Studioalben "Must've been high" Country Töne an. Bis 1999 blieb die Band bei Sub Pop, danach gründete die Band ihr eigenes Label Mid-Fi Recordings. 2015 melden sich die Supersuckers mit ihrem bereits 10. Album zurück. Der Band aus Seattle ist mit "Holdin’ the Bag" ein verdammt würdiger Nachfolger ihrer letzten 2014 veröffentlichten Scheibe "Get the hell" gelungen, im klassischen Country und RocknRoll Gewand, wie es nur von Eddie Spaghetti stammen kann. Im April 2018 sind Eddie Spaghetti und Co nun endlich auch wieder live und in Farbe zu erleben und präsentieren Ihre Rock Show – diesmal ohne Country! Und sie haben eine neue Single im Gepäck!

www.supersuckers.com
www.facebook.com/supersuckers

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Fr, 20.04.
PROTOMARTYR (USA)
VVK: 17,30/AK: 18,-

Die Angst vor der prekären Natur der Realität ist ein wiederkehrender roter Faden auf Protomartyrs viertem Album "Relatives in Descent", das im September 2017 erschienen ist. Und obwohl es sich dabei nicht unbedingt um ein Konzeptalbum handelt, präsentiert der Longplayer doch 12 Variationen von einem Motiv: die unerkennbare Natur der Wahrheit und die existenzielle Furcht, die dieses Unwissen oft begleitet.

"Relatives in Descent" gewährt einen Blick auf neue Aspekte und Einsichten der Band, ohne dabei ihre Vergangenheit als Detroiter Bar-Band zu verleugnen. Greg Ahee's Gitarre knistert immer noch elektrisch, Casey's Stimme ist changiert nach wie vor zwischen leerem Schmachten und geradezu fieberndem "Gebell". Und auch Drummer Alex Leonard und Bassist Scott Davidson bleiben gleichsam scharf wie wendig am Rhythmus.

Nach monatelangen Proben brach die Band im März 2017 für zwei Wochen nach Los Angeles auf, um das neue Album gemeinsam mit Sonny DiPerri - der die Platte auch co-produzierte und bereits mit Animal Collective oder Dirty Projectors arbeitete - aufzunehmen. Er war es auch der Protomartyr dabei half eine langersehnte Vision zu realisieren bzw. dem Wunsch nachzugehen, etwas von größerer Komplexität zu schaffen, das aber nicht weniger einnehmend ist...

www.protomartyrband.com/

www.facebook.com/protomartyr

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
So, 22.04.
MARLON WILLIAMS (NZ) / DELANEY DAVIDSON (NZ)
VVK: 15,90/AK: 17,-
MARLON WILLIAMS
„Jeder Song hat seine eigene Persönlichkeit“, sagt Marlon Williams über sein gleichnamiges Solodebüt abseits seiner Zusammenarbeit mit Countrysänger Delaney Davidson oder als Teil der Band The Unfaithful Ways. „Ich singe meistens nicht aus meiner Persönlichkeit heraus. Selbst wenn es ein intimer Song ist, gehört er nicht mehr zu mir, sobald ich ihn niedergeschrieben habe“, gibt er zu.
Aufgewachsen in der kleinen, beschaulichen Küstenstadt Lyttelton in Neuseeland in einem wunderbaren Kontrast zwischen Hafenarbeitern und einer großen Künstlercommunity reichten seine Einflüsse von PJ Harvey, Elvis und Gram Parsons über Chormusik und Maori-Musik.
2015 als „Best Male and Breakthrough Artist“ bei den New Zealand Music Awards ausgezeichnet, hat Marlon Williams Anfang 2016 sein Album „Marlon Williams“ veröffentlicht und seither auf ausverkauften Shows und einigen Festivals in Nordamerika und Europa brilliert und u.a. Bruce Springsteen auf seiner Tour begleitet.
2017 stand auch das Out Of The Woods auf seinem Tourplan, wo er im Handumdrehen auch das hiesige Publikum von seinen Qualitäten überzeugen konnte - im April 2018 kommt er wieder um da anzuschließen, wo er in Wiesen aufgehört hat...

www.marlonwilliams.co.nz
www.facebook.com/marlonwilliamsmusic

DELANEY DAVIDSON
Delaney Davidson is a New Zealand Singer Songwriter, Musician, and Visual Artist. Forging his own identity as a figure of the European Tour Circuit, he has been a strong part of the Voodoo Rhythm Family of Switzerland since 2003 and has started to build a name for himself in the USA.
Initially inspired by the songs of Hank Williams and the Birthday Party, and the performance styles of distilled Johnny Cash and dead-pan Buster Keaton, Delaney synthesizes this into his own persona. A wry sense of humour, some theatre of unease, and a voice classed as “not conventionally beautiful” all combine to breathe life and space into the niche he has carved out for himself, winning him critical acclaim across the world for his original take on things.

www.facebook.com/Delaney-Davidson-355666385603/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mo, 23.04.
BLACK RIVER DELTA (SWE)
VVK: 14,-/AK: 18,-
13 Songs sind es geworden, die Black River Delta auf ihrem eindrucksvollen Zweitwerk “VOL. II” auf Platte bannen. 13 Songs, die bereits kurz nach der Veröffentlichung ihres Debütalbums “Devil On The Loose” im Frühjahr 2016 in den Köpfen des Trios gärten. Geschrieben wurde daheim und während der vielen Touren, ob alleine oder als Support für die niederländischen Psychedelic-Rock Granaten DeWolff.
Um die Stärke des Grundrezeptes wissend, haben Erik Jacobs, Erik Nilsson und Pontus Ohlsson die Basiszutaten beibehalten und noch weiter verfeinert. Nillsons treibendes, teils wütendes Schlagspielzeug, Ohlssons feurige Lead-Gitarrengriffs und Jacobs herzhafter Gesang gehen gleichzeitig direct in den Kopf und ins Herz. So zu Hören und Spüren zum Beispiel auf dem Opener und der ersten Single “Gun For You”.
Angereichert wird “VOL. II” regelmäßig durch Slide-Gitarren und Mundharmonika, wie in den klassischen Blues-Oden “Better Man” oder “Bye Bye Birdie”. Zum ersten Mal bei Black River Delta hört man auf dem neuen Album sogar ein Fneder Rhodes, in der Whiskey-getränkten Ballade, “Keeps me Bleeding” spwoe im abzuschließenden The Last One. Maßgeblich werden die Rezeptoren aber von Gesang, Schlagzeug und den zwei Gitarren stimuliert, wie im wunderbar knarzig-verzerrten “Cigarettes”.
Und so verleiht die Kombination der einzelnen Bestandteile “VOL. II” eben diesen beliebten scharf-würzigen Eigengeschmack, der erst auf der Zunge, dann im Magen und letztlich in Erinnerung bleibt, sodas man ihn immer und immer wieder genießen muss.

www.blackriverdelta.net/
www.facebook.com/BlackRiverDelta
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
So, 29.04.
THE GODFATHERS (UK)
VVK: 20,-/AK: 24,-
Doors: 20h; Band On Stage: 21h

Legendary British rock & roll group THE GODFATHERS were formed in 1985 by brothers Peter Coyne (vocals) & Chris Coyne (bass/vocals) from the ashes of their previous band The Sid Presley Experience. The Godfathers toured extensively & quickly earned a serious reputation for their electrifying brand of primal rock & roll & their incendiary live shows around the world.
Forming a recording partnership with famed producer Vic Maile The Godfathers released 4 critically acclaimed, smash hit independent singles on their own Corporate Image label (‘Lonely Man’, ‘This Damn Nation’, ‘I Want Everything’ & ‘Love Is Dead') which alongside a brutal cover of Lennon’s ‘Cold Turkey’ were compiled into their seminal debut album release ‘Hit By Hit’ in ’86 & signing a worldwide deal with Sony/Epic records in ‘87.
The Godfathers unleashed the storming rocker ‘Birth School Work Death’ as a single in '87 & scored a US Billboard top 40 hit after massive college radio airplay & heavy MTV rotation. Then the classic ‘Birth School Work Death’ album was released in ’88 (includes the 'hit' anthem title track, & singles ‘Cause I Said So’ & a re-recorded ‘Love Is Dead’) & was celebrated with extensive tours of the UK, Europe & U S A & they cemented their reputation as one of the best live acts of the period.
The Godfathers’ mob inspired image, raw lyrics & guitar-driven, edgy rock & roll sound was in direct contrast to the clean, synthesized sounds that mainly dominated the mainstream charts at that time & foreshadowed the Brit-Pop/Rock resurgence of the early 1990’s.
The Godfathers have become increasingly influential in recent years with Top 5 American artists Local H & Spoon releasing cover versions of Godfathers’ classics “Birth School Work Death’ & ‘This Damn Nation’ & Mars Volta citing The Godfathers’ primal rock & roll sound as a direct influence on their ‘Noctourniquet’ album.
The Godfathers (now featuring Peter Coyne - Lead Vocals; Steve Crittall - Guitar & Vocals; Mauro Venegas - Guitar & Vocals; Tim James - Drums & Vocals & Percussion; Darren Birch - Bass & Vocals) released their new album 'A Big Bad Beautiful Noise' in February 2017.

www.godfathers.uk.com/
www.facebook.com/TheGodfathersFamily
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 03.05.
BLANCHE (BEL)
VVK: 16,-/AK: 22,-
Ihre Debütsingle „City Lights“ hat Blanche mit ihrer speziellen Stimme und ihrem atypischen Stil nicht nur den 4. Platz beim European Songcontest 2017 beschert, sondern sie auch an die Spitze der europäischen Charts katapultiert. Nach einigen Monaten im Studio wird die junge Sängerin ihre neuen, tiefen Kompositionen während ihrer ersten European Tour enthüllen.

www.facebook.com/blanchemusicbe/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Di, 08.05.
SHAME (UK) / RVG (AUS)
VVK: 17,-/AK: 23,-

The London five piece have swiftly earned a reputation as one of the most visceral and exhilarating live bands in the UK, their combustible shows being honed through a heavy touring schedule in the UK - including a personal invite by Billy Bragg to play the Left Field stage at Glastonbury this year. With this early support, It’s with great pride and urgency that they announce their incredible debut album, Songs of Praise, out January 12 2018. Don’t miss out!

www.facebook.com/shamebanduk/

When RVG first self-released their debut LP, A Qua lity Of Mercy, there was no press release. No one sheet. No music video. No proper band photo. No image to uphold. No narrative to forward. Instead, there were just two guitars, bass, drums. Eight songs. Classic songs. Songs recorded by the band, live off the floor, at Melbourne’s iconic rock’n’roll pub, The Tote. Songs that leant on the band’s heroes —the Go-Betweens, the Soft Boys, the Smiths— whilst never sounding like homage or pastiche. Songs hitting that sweet spot between light and dark, employing guitars both angular and jangling.

www.facebook.com/RVGBAND/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
So, 13.05.
THE RAMONAS (UK)
VVK: 13,-/AK: 15,-
The Ramonas sind Englands einzig wahre All Girl Ramones Tribute Band. Sie gründeten sich 2004, natürlich zu Ehren der Ramones. Mit an Bord ist u.a. Clare Product, Gitarristin der englischen Kultband AntiProduct und auch Bassistin von Marky Ramone’s Blitzkrieg und der Richie Ramone Band.
The Ramonas fangen den Zauber der frühen Ramones mit einer Intensität ein, die euch eine wollige Gänsehaut beschweren wird, und obendrein sehen die Mädels auch noch viel besser aus als die Originale Joey, Johnny, Dee Dee und Marky! Ende Oktober 2015 waren sie zum ersten Mal auf ausgedehnter Tour und spielten ausschließlich die ersten beiden Ramones Alben. Im Herbst 2016 spielen die Girls die beiden Alben "Road to ruin" und "Rocket to Russia" in voller Länge. Und 2017 wurde das "Its alive" Album von vorn bis hinten durchgekurbelt. 2016 veröffentlichten die Mädels ihre erste eigene EP ‘You Asked for It’ (EP). Und am 10.September 2017 erscheint ihr erstes Full length Album “First World Problems”. Im Mai 2018 kommt die Band mit dem kompletten “Ramones Mania” Album auf Tour.

www.ramonas.co.uk
www.youtube.com/ramonasuk
www.facebook.com/ramonasuk
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Di, 15.05.
CIARAN LAVERY (IRL)
VVK: 17,50/AK: 21,-
“I love you baby ’till the parking ticket runs out,” sings Ciaran Lavery. “Until the lights in the street are as bright as the stars…”
The award-winning singer-songwriter from Aghagallon in County Antrim, Ireland may be decorated at home by the Northern Ireland Music Prize (for his 2016 album ‘Let Bad In’) and might have totted up over 80 million streams on Spotify during his five-year solo career, but it’s the unrivalled knack he has for a poetic heart-stopping lyric that’s set to earn him wider recognition as a treasured singer-songwriter.
‘To Chicago’ is one of the singles from his forthcoming third album ‘Sweet Decay’; a collection of strummed acoustic fragility that’s as comforting as it is at times devastating. Beyond the classic melodies, however, it’s the storytelling that sets him apart, one that can be as brutal as Angel Olsen and as delicate as Neil Young.

http://ciaranlaverymusic.com/
www.facebook.com/ciaranlaverymusic/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Ticket Online und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Mi, 16.05.
HAUX / HENRI JAMISON
VVK: 20,-/AK: 25,-

Melancholische Folk-Elektronik

Für eine lange Zeit war der Amerikaner Woodson Black viel zu schüchtern, um seine Musik zu veröffentlichen. Über Jahre hielt er sie unter Verschluss, diente sie doch vor allem ihm selber - als musikalische Entsprechung für seine weiten Wanderungen durch die Wälder der Berkshires, seiner Herkunft.

Zwischen seinem Elternhaus in den Berkshires und seinem kleinen Appartement in Hackney entstand so die visuelle und audiophile Ästhetik von Haux. Woodson Black betreut dabei alles selber: Songwriting, Produktion, Mixing sowie die fotografische und Video-Bildästhetik. Kein Wunder, denn von Anfang an hing dies bei ihm alles zusammen. Mit seiner Debüt-EP „All We’ve Known“ hat er nun bewiesen, dass er eine ganz eigene Art der audiovisuellen Präsentation gefunden hat, die viele Menschen dies- und jenseits des Atlantiks in ihren Bann zieht. Und auch der neue, unlängst erschienene Track „Cologne“ trägt diese besondere Strahlkraft in sich. Es dürfte der Beginn einer aufregenden Karriere sein, in der man stets das Unerwartete erwarten kann.

www.hauxmusic.com/

www.facebook.com/hauxmusic/

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Do, 24.05.
MANUEL NORMAL
VVK: 12,-/AK: 15,-
10 Jahre Manuel Normal Band und es wird wieder hochgeflogen. Mit ihrer brandneuen Single "WIND" feiern die Herren ihr rundes Jubiläum und diskutieren darin den österreichischen Weltschmerz. Die neue Nummer fordert das Publikum und entwickelt ohne strenge Muster ihre eigene Kraft. Ihre Rockmusik kommt weiterhin ohne Schubladen aus und die brachialen Textwerkzeuge produzieren gewohnt auf höchstem Niveau. Der Wind weht also wieder aus der richtigen Richtung und bringt uns im Herbst 2018 das vierte Album - da kommt also noch mehr. Live wird es erste Eindrücke von kommendem Material geben. Rock, wie nie zuvor. Neues Team, neuer Sound, Vollgas. Herbstmeister, andere Liga. Normal!

www.manuelnormal.at/
www.facebook.com/manuelnormal
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Di, 26.06.
THE BARSTOOL PREACHERS (UK)
VVK: 14,-/AK: 18,-
The Bar Stool Preachers (punk/indie/ska/...uk)
Nach diversen Support Shows für Cock Sparrer, die Toten Hosen oder auch in Wien für The Slackers geht diese Ausnahme Band nun endlich auf Solo Europa Tour und Wien ist mit dabei!

Are The Bar Stool Preachers the best thing to happen to new music since somebody hit two sticks together and called it drums? Well according to the success they’ve had in their first year, the words of critics and packed out shows across the UK and mainland Europe ... they might just be ...

One listen to any of their tracks is enough to hook you in and if you see the band live, chances are, you’ll leave a fan for life.
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Di, 31.07.
BONECRUSHER (USA) / KINGS WITHOUT CROWNS
VVK: 16,-/AK: 19,-
Bf Vienna presents:



BONECRUSHER (Streetpunk)
Working Class Attitüde trifft auf aggressiven Streetrock wie ihn nur wenige Bands hinbekommen und genau diese Band, wie die Faust aufs Aug, definiert.

www.facebook.com/bonecrusherofficial/

KINGS WITHOUT CROWNS (Streetpunk)
Die Wiener Combo spielt melodiösen Streetpunk mit Oi! Elementen und sind innerhalb der Szene keine Unbekannten mehr.
Diesmal eröffnen sie den Abend! Wir freuen uns!

www.facebook.com/kingswithoutcrownsvienna/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Fr, 26.10.
PLUSMACHER (D)
VVK: 23,80/AK: 25,-
Als Macher geboren und vom Milieu erzogen. Vom Hasselbachplatz nach Berlin und direkt in die Charts. Bordstein Wirtschaftslehre. Freie Schwarzmarkt Wirtschaft. Hauptschule abgebrochen, aber mehr Patte im Monat als der Direktor. Deutschlands charismatischster Schnauzbart ist wieder auf den Bühnen der Republik unterwegs. Auf einen ausgebuchten Festival-Sommer folgte für Plusmacher im Herbst 2017 die ausgedehnte Kushcooltour. Nach den zwei erfolgreichen Alben „Die Ernte“ und „Kush Hunter“ auf Kopfticker Records gab der Hasselbacher Kiezking zudem im vergangenen Sommer die Beendigung der Zusammenarbeit mit Labelchef Xatar bekannt, um in Zukunft unabhängig Batzen zu ernten. Jetzt sind die Weichen neu gestellt und die Fans können sich auf jede Menge frischer Ware freuen. Die Hallen werden größer und die Blüten noch harziger. Auch ein neues Album steht für 2018 bereits in den Startlöchern, denn wie immer gilt: Mit Plus kann man kein Minus machen.

www.chimperator-live.de/artists/108-plusmacher
www.facebook.com/DerPlusmacher
www.instagram.com/plusmacher_original
www.twitter.com/Plusmacher1
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Sa, 24.11.
LIONS HEAD (USA)
VVK: 20,-/AK: 26,-
Lions Head verbindet nicht nur pulsierende Beats mit authentischen Songwriting - der Sänger Ignacio "Iggy" Uriarte vermischt für seinen modernen Pop leichtfüßig elektronische Loops mit folkigen Gitarren, treibende Rhythmen mit melodiösen Hooks. Mit seinem Projekt Lions Head porträtiert der New Yorker die Geschichten des Lebens mit Groove, Charme und einem positiven Vibe. Alles läuft gut für den Goldjungen: Seine Singles “When I Wake Up“, “See You“ und “True Love“ wurden über 30 Millionen Mal gestreamt und entwickelten sich in kürzester Zeit zu Radiohits. Mit mehr als 120 Gigs allein in diesem Jahr beweist Iggy aufs Neue, wie sehr er den Kontakt zu seinem Publikum liebt und umgekehrt.
Mit der neuen Single "Golden" schenkt er uns einen glänzenden Soundtrack für diesen Winter. "Golden" das ist der goldene, ja der perfekte Moment. Die Sekunden, Minuten oder Stunden unseres Lebens, in denen sich alles genau richtig anfühlt. Vielleicht eine Momentaufnahme der Liebe, nichts für die Ewigkeit, aber etwas, an das man sich gerne und für immer erinnern wird: „This will never last, just hold me and it makes me feel alive“. Mit "Golden" besingt Iggy aber auch, wie schwierig es sein kann diesen Moment zu genießen und ihn einfach nur zu fühlen: "Golden is about enjoying the moment and realizing how difficult that can be. It is always a thin line, because when you really want to enjoy a moment you can’t think about it, but feel it.“ Denn für Iggy ist Vergangenes vorbei, die Zukunft noch nicht gekommen und wir genau da, wo wir sein sollen, im Hier und Jetzt. Mit sanfter, eindringlicher Stimme und weichem Pianoklang schleicht sich "Golden", dieser melodiöse Popsong ins Gedächtnis, um uns am Tag darauf immer noch den Refrain summen zu lassen. Im Winter 2018 kommt Lions Head endlich wieder auf große Tour!

www.lionsheadmusic.de
www.facebook.com/lionsheadmusic
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)