OKTOBER 2018 NOVEMBER 2018
03 ROSENSPRUNG / TENTA 01 COSBY (D) / MALIK HARRIS /D)
04 RUFFIAN RUGGED AKA DEF ILL / MISSES U 02 DAVE & THE PUSSIES / SURF TRUCKERZ
05 CARPARK NORTH (DK) / SINPLUS 03 SCHMUTZKI (D) / TIM VANTOL
09 SATELLITE STORIES (FIN) / LCMDF (FIN) 05 THE NIGHTINGALES (UK)
10 SPAIN (USA) 06 DYNAMIC DRIFT / FELLOWSOPH
11 INTRA / PROTOTYPER 07 BROKEN EGO / FURIOUS FEEDBACK
13 JENNY & THE MEXICATS (E/MEX) 08 BLACK SALVATION (D) / THE BLACK BONES / TENTACULA
15 ÄTNA (D) / PABLO NOUVELLE (CH) 09 AUSTROFRED
16 THE MAGIC GANG (UK) / JEAGER 11 MIDDLE KIDS (AUS)
17 BORIS BUKOWSKI 12 KLAN (D)
19 PORTOBELLO EXPRESS / ALAN BAKER BAND (D) 13 THE TWILIGHT SAD (UK) / MICHAEL TIMMONS (UK)
20 ABGESAGT: LUI HILL (D) 14 DEWOLFF (NL) / DAWN BROTHERS (NL)
21 THE PARLOTONES (ZA) / ADVENTURE MAN (ZA) 15 INTERGALACTIC LOVERS (BEL) / MARTIN KELLY (SCO)
22 ME + MARIE (I/D) / ANGELA AUX 16 BLACKOUT PROBLEMS (D) / BLOODHYPE (D)
23 TAMIKREST 17 THE GARDENER & THE TREE (D)
24 SAM VANCE-LAW (CAN) / ALEX THE ASTRONAUT (AUS) 19 HOLLY GOLIGHTLY AND BAND (UK)
25 GÜRTEL CONNECTION: TV SMITH (UK) / SKOLKA 20 NABIL & FRIENDS / MARILIES JAGSCH & BERND SUPPER
26 PLUSMACHER (D) 21 ALEXANDER KNAPPE (D) / MARCELL BRELL (D)
27 STU LARSEN & NATSUKI KURAI (AUS/J), SUPPORT: CHRIS SIMMONS (UK) 22 STEVE WYNN & CHRIS CACAVAS (USA)
28 BRUCKNER (D) / HEY JUDESCHKA (D) 23 NEUSCHNEE
29 DOOMINA / ARCHIVIST 24 LIONS HEAD (USA)
30 THE WHISKY PRIESTS (UK) 26 WE WERE PROMISED JETPACKS (UK) / FISKUR
31 HALLOWEEN PARTY: THE CLASHINISTAS / CHILDREN IN HEÄT 27 JESSE BARNETT (USA) / SCOTT RUTH (USA)
28 STIMMGEWITTER AUGUSTIN & KOLLEGIUM KALKSBURG
29 ICH BIN ZU DRITT / KARDAMOM
30 MAD SIN (D) / PENNYCOCKS (E)
VORSCHAU > 
So, 21.10.
THE PARLOTONES (ZA) / ADVENTURE MAN (ZA)
VVK: 23,50/AK: 24,-
Simpel gesagt sind THE PARLOTONES die erfolgreichste Rockband Südafrikas, mit über 600.000 verkauften Platten weltweit. Es gab Doppel-Platin, Platin und Gold für ihre Veröffentlichungen.
The Parlotones sind Kahn Morbee, Neil Pauw und die Brüder Glen und Paul Hodgson. Seit ihrer Gründung haben sie 6 Studio-Alben und 2 Live-Alben veröffentlicht. Außerdem gab es die selbst veröffentlichten Werke „Antiques & Artefacts“, „Trinkets, Relics & Heirlooms“ und „Orchestrated“. Ein neues Album der Band wird pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum noch in diesem Jahr erscheinen.


ADVENTURE MAN verbindet schrullige Texten und einen Hauch von Nostalgie mit eingängigen Melodien, um seine eigene Marke von Indie-Pop zu kreieren. Er singt von seinen Hunden, Lieblingsfilmen und Videospielen und bringt damit Jung und Alt zum Lächeln. Der aus Südafrika stammende Gad de Combes macht seit fast 20 Jahren Musik und tourte mit seiner Band Shortstraw bereits in Australien, Japan und in ganz Europa. Unter dem Pseudonym Adventure Man tritt er erstmals solo auf und vertont seine Kompositionen mit Stimme und Keyboard.

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Mo, 22.10.
ME + MARIE (I/D) / ANGELA AUX
VVK: 17,-/AK: 23,-
Schwere Gitarren und flockige Drums, düstere Themen und hymnische Melodien, poppige Hooks und cineastische Passagen. Me + Marie gelingt der Spagat ohne großes Klimbim. „Another place to go“, die erste Single aus ihrem neuen Album „Double Purpose“, ist eine Mischung aus Grunge-Pop und Italo-Western. Ennio Morricone trifft Slash. Pathos trifft Lässigkeit.


ANGELA AUX is a bird on a wire. in future days he could have been a sailor either/or a cook. he's up for weird folk, kraut and experimental music, somewhere among parties all tomorrows never know.
just diving next to rails, from a basement on a hill of fools. who could win a rabbit while living on a dirty road all of his life? we used to walk not run these days: another 58 green arrows, never homeless – cause we’re all animal magic.
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Di, 23.10.
TAMIKREST
VVK: 20,-/AK: 24,-
Doors: 20.30h; Start: 21.30h

All around Kidal, the Malian desert stretches in every direction. Endless horizons of rock and sand, barren and parched. This is the southwestern edge of the Sahara, the home of the Tuareg people, and the town of Kidal is one of their main cultural centres. Fought over, conquered and reconquered, it remains the symbol of Tuareg defiance and hope, the spiritual home of a dispossessed people.
It is also the town in which Tamikrest first came together as a group, and on Kidal, Tamikrest’s fourth studio album, the band pays homage to this place that’s nurtured them and their people. It’s a cry of suffering and the yell of rebellion. It’s power and resistance. This is pure Tuareg rock’n’roll.
From the simmering intensity behind the opener, “Mawarniha Tartit,” through the sweet slide work of second guitarist Paul Salvagnac on “Atwitas” to the full-blooded roar on “Adoutat Salilagh,” this is a band fired with passion for their people and the centuries of injustice they’ve endured.
The music on the album has deep roots in the Tuareg tradition, but it burns with a brilliant, modern flame. “My love is my country, my ambition is freedom,” Ag Mossa sings on “War Tila Eridaran,” a proud statement of intent. “No being must live in oppression, ignominy, and eternal repression.” It’s the sound of a people who endure their struggle every single day. To them, the idea of what Kidal represents is almost as important as the place itself.
There’s a raw beauty in Tamikrest’s rock’n’roll. It’s there in the driving, insistent groove that powers the songs, the lean, snaking bass lines and the guitars that twine and twist around the melodies, and the utterly natural musical blending of Sahel Africa, the Maghreb, and the West – a reflection of influences as diverse as Pink Floyd, Rachid Taha, and flamenco. Yet the Sahara, and the people who live there, is always firmly at its heart.
Tamikrest’s new album is the music of defiance, of hope. It’s rock’n’roll from the Sahara, the sound of the Tuareg dream, a dream that will be renewed again, in their ancestral town: Kidal.

www.facebook.com/tamikrest/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mi, 24.10.
SAM VANCE-LAW (CAN) / ALEX THE ASTRONAUT (AUS)
VVK: 15,-/AK: 18,-
Mit seinem Debütalbum „Homotopia“ gelingt dem kanadischen Songschreiber Sam Vance-Law ein schwules Manifest und ein musikalisches Wunderwerk. Hinter dieser Bravourleistung stecken großes musikalisches Talent, eine beeindruckende Hartnäckigkeit – und ein bisschen Hilfe von Get Well Soon.
Bereits die Mutter spielte Klavier und Bratsche und auch der kleine Sam begann mit vier Bratsche und später Geige zu lernen. Sein Musiklehrer in Oxford entdeckte seine Stimme und brachte ihn in dem Chor unter. An die 15 Alben hat er über die Jahre mit dem Choir of New College Oxford aufgenommen. Es gab Tourneen durch ganz Europa und fünf Proben die Woche. Aber auch wenn Sam Vance-Law also einem musisch geprägten Bildungsbürgerhaushalt entstammt, war Pop durchaus präsent in dieser Kindheit. „Mein Vater mochte die Talking Heads und meine Mutter hörte Annie Lennox. Aber für mich war das die Musik meiner Eltern, während Klassik die meine war.“
Ohnehin blieb Musik trotz der Jahre im Chor lange Zeit ein Hobby für Sam Vance-Law: „Ich wäre gerne Geiger geworden, aber ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, jeden Tag sechs Stunden zu üben – und das muss man einfach tun, wenn man es im klassischen Fach zu etwas bringen will.“ Also musizierte er nebenbei weiter und schrieb sich nach dem Abitur in Edmonton zunächst für englische Literatur ein.
Und hier hat es dann geknallt: „Bereits ab der Mittelstufe hatte ich immer häufiger Leute kennen gelernt, die mit ähnlichem Ernst von ihren Lieblingsbands und -Alben sprachen wie ich über die Werke der Klassik. Meine Kommilitonen in Edmonton spielten teilweise in Bands, mein Interesse wurde geweckt.“ Von nun an ging alles ziemlich schnell: Über seine neuen Freunde, einer von ihnen war der Songschreiber und Musiker Mac DeMarco, spielte er mit deren Bands zusammen und fing endgültig Feuer. Sam hat Pop also vor allem als Bühnenmusiker entdeckt. „Es gab eine Party und ich wollte dahin. Auf diesen Partys spielten die Bands meiner Freunde und irgendwann hab ich da einfach mitgemacht.“


ALEX THE ASTRONAUT
Like her debut, Alex the Astronaut’s second EP, See You Soon, is a five-song set of vivid train-of-thought narratives, and bare acoustic bones bracing bright pop melodies. But where her debut brimmed with new experiences, See You Soon hints at the weight of returning home having lived in the world

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Do, 25.10.
GÜRTEL CONNECTION: TV SMITH (UK) / SKOLKA
VVK: 10,-/AK: 10,-
“TV Smith war einer der Stars der Londoner Punk-Szene. Heute zählt er zu den wichtigsten politischen Songwritern seines Landes. Im vergangenen Jahr spielte er allein über 130 Konzerte. Es ist wirklich nicht so, dass sein Zorn neu geweckt werden musste, aber die Menschen hören ihm in Zeiten von Brexit, Trump & Co. genauer zu.
Wer TV Smith im Jahr 2018 richtig einordnen möchte, landet wahrscheinlich irgendwo zwischen Frank Turner und Billy Bragg. Ihm geht es vor allem darum, etwas gegen sein kaputtes Land zu sagen: gegen die Macht der Politiker und Konzerne, gegen die Gentrifizierung in den Innenstädten und die zunehmende Spaltung der Gesellschaft. Zwei Jahre nach dem Brexit sind Stimmen wie die seine besonders wichtig in Europa.
Das neue Studioalbum „Land Of The Overdose“ von TV Smith erscheint bei JKP, dem Label der Toten Hosen. Vor 17 Jahren haben die Toten Hosen bereits ein ganzes Studioalbum zusammen mit ihm aufgenommen: „Useless – The Very Best Of TV Smith“. Das hat die Band bis heute mit keinem anderen Künstler gemacht.
“Punk's most thoughtful lyricist and an electrifying live performer”
Tom Robinson, musician & broadcaster.
A full-length BBC 4 documentary on TV Smith titled “We Who Wait: TV Smith & The Adverts” is still available for viewing on You Tube. https://www.youtube.com/watch?v=fWZqYCsT2uk
www.tvsmith.com

SKOLKA
Schon das erste Album von SKOLKA war sehr „Daunzboa“. Mit ihrem zweiten, brandneuen Album „DAMMAWOS“ beweisen die sympathischen Musiker der Weinviertler Band, dass es noch eine Steigerungsstufe gibt! Damit erfüllen sie einmal mehr ihren Anspruch, tanzbare und mitreißende Musik zu komponieren und energiegeladen auf CD einzuspielen.
Skolkas Markenzeichen sind ihre genreübergreifenden Kompositionen. Da sind Ska und Reggae auf der einen Seite und traditionelle Polkarhythmen auf der anderen, Einschläge von Balkanklängen und Phrasierungen aus der böhmisch-mährischen Blasmusik. Der aufgeweckte, kraftvolle Gesang von Frontfrau Judy zelebriert den Weinviertler Dialekt als gelebtes Kulturgut.
Mit „DAMMAWOS“ reißen Skolka ihr Publikum mit und bringen es zum Tanzen. Die vierköpfige Blechbläserabteilung heizt im rhythmischen Verbund mit Drums, Bass und Offbeat-Gitarre und dem lebendigen Gesang ordentlich ein. Den Alltag beiseiteschieben, tanzen und feiern: Das ist „DAMMAWOS“!
„Daunz’n bis da Kidl fliagt und jeda nur de Musi g’spiaht“


Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Fr, 26.10.
PLUSMACHER (D)
VVK: 23,80/AK: 25,-
Doors: 20h; Show: 21h

Als Macher geboren und vom Milieu erzogen. Vom Hasselbachplatz nach Berlin und direkt in die Charts. Bordstein Wirtschaftslehre. Freie Schwarzmarkt Wirtschaft. Hauptschule abgebrochen, aber mehr Patte im Monat als der Direktor. Deutschlands charismatischster Schnauzbart ist wieder auf den Bühnen der Republik unterwegs. Auf einen ausgebuchten Festival-Sommer folgte für Plusmacher im Herbst 2017 die ausgedehnte Kushcooltour. Nach den zwei erfolgreichen Alben „Die Ernte“ und „Kush Hunter“ auf Kopfticker Records gab der Hasselbacher Kiezking zudem im vergangenen Sommer die Beendigung der Zusammenarbeit mit Labelchef Xatar bekannt, um in Zukunft unabhängig Batzen zu ernten. Jetzt sind die Weichen neu gestellt und die Fans können sich auf jede Menge frischer Ware freuen. Die Hallen werden größer und die Blüten noch harziger. Auch ein neues Album steht für 2018 bereits in den Startlöchern, denn wie immer gilt: Mit Plus kann man kein Minus machen.

www.chimperator-live.de/artists/108-plusmacher
www.facebook.com/DerPlusmacher
www.instagram.com/plusmacher_original
www.twitter.com/Plusmacher1
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Sa, 27.10.
STU LARSEN & NATSUKI KURAI (AUS/J), Support: CHRIS SIMMONS (UK)
VVK: 25,20/AK: 28,-

doors: 20h
support: 20.30h
stu: 21.15

Australian born and self-described vagabond Stu Larsen and Japanese harmonica player Natsuki Kurai have announced a worldwide tour that will take them through North America, UK, Europe and Japan.
In May 2018 the duo released their second EP together, aptly titled Stu Larsen & Natsuki Kurai II (via Nettwerk Records). The 4-song EP includes two original tracks – “My Poor Father” and “Hajimari” – but, also two reinterpretations of tracks from Larsen’s last album Resolute – “Chicago Song” and “Going Back To Bowenville.” Natsuki adds a swagger and energy to Stu’s observations on life from his travels.
Nearly eight years ago, Natsuki and Larsen met in the middle of Tokyo and quickly connected with each other. “I spoke no Japanese and Natsuki didn’t speak English so we found we had to communicate in other ways. We both agree that this allowed us to form a deeper connection, without words,” says Larsen. Since then, they’ve continued traveling back and forth from Australia to Japan, playing shows and festivals along the way.

www.facebook.com/stularsen/

CHRIS SIMMONS (UK) https://www.facebook.com/iamchrissimmons/

 

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
So, 28.10.
BRUCKNER (D) / HEY JUDESCHKA (D)
VVK: 17,-/AK: TBA,-
Doors: 20.30h; Start: 21h

Flüsternde Gitarrenklänge, zwei Stimmen, die in die tieferen Hautschichten dringen, ein blonder Lockenkopf, daneben ein kleinerer, braunhaariger. Gestatten: Bruckner. Man sieht den Brüdern Jakob und Matti Bruckner ihre Verwandtschaft vielleicht nicht sofort an, aber man hört sie. Kein Wunder, schließlich haben sie sich sechs Jahre lang ein Stockbett geteilt und schon von Kindesbeinen an zusammen Musik gemacht.
Als Jakob sich mit Beginn des Studiums von seiner Jugendband trennt um seinem Soloprojekt nachzugehen entdeckt er in Matti einen euphorischen Mitstreiter. Der kleine stellt für den großen Bruder alles hinten an und spielt an seiner Seite knapp 200 Konzerte. Sie bespielen große Bühnen vor großen Künstlern wir Mark Forster, Adel Tawil und Christina Stürmer. Im deutschen Liedermacher Gregor Meyle entdecken die Brüder einen großen Unterstützer: „Die Gebrüder Bruckner machen alles richtig. Authentische Jungs, bewegende Songs und Geschichten. Wir haben sie gerne auf Tour dabei!“ Erst auf seinen Vorschlag denken die beiden über das naheliegende nach und beschließen kurzerhand aus Jakobs Solo- ein Brüderprojekt zu machen.
Bruckner klingt nach der vollen Dröhnung Leben, der ewigen Sehnsucht nach dem Ankommen und den vielen Stationen dazwischen. Vielleicht melancholisch, aber niemals traurig wird man mitgerissen auf eine Reise ans Meer, zu unendlichen Sommertagen und dem Glück, zu leben.

www.facebook.com/BrucknerMusik/

Support: HEY JUDESCHKA
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mo, 29.10.
DOOMINA / ARCHIVIST
VVK: 10,-/AK: 12,-
Doors: 20.30h; ARCHIVIST: 21h; DOOMINA: 22h

DOOMINA (Klagenfurt)
DOOMINA melden sich zurück. Und das lauter und besser als je zuvor. Die vierköpfige Post-Rock Truppe bestehend aus Daniel Gedermann (Gitarre), Lukas Geyer (Gitarre), Erich Kuttnig (Schlagzeug) und Christian Oberlercher (Bass), gegründet im Jahre 2006, liefert mit „Orenda“ ihr mittlerweile viertes Studioalbum ab. Nach ersten DIY-Proberaumdemos führte der Weg über „Elsewhere“ (2012), „Beauty“ (2013), entstanden in phänomenaler Atmosphäre eines 1200 m2 Weinkellers, und „Doomina“ (2015) die vier Musiker zurück in den eigenen Proberaum, um dort die angestrebte Perfektion in Sachen Songwriting, Produktion und vor allem Sound zu finden.
Das Ergebnis dieser Suche, zugleich aber sicher nicht das Ende der Reise liegt mit dem neuen Werk der Band vor. „Orenda“ – Die Kraft die alle Lebewesen, Geister und Elemente miteinander verbindet, verbindet auf die gleiche Weise den Hörer mit den vier Geistern von Doomina.

https://doomina.bandcamp.com
www.noiseappeal.com

ARCHIVIST (Wien/London)
ARCHIVIST besteht aus (ehemaligen) Mitgliedern in der Szene bekannter britischer Gruppen wie Light Bearer und Fall of Efrafa, deutscher Acts wie Amber und Thurm, sowie österreichischer Combos wie Plague Mass, Pilots und Dimitrij. Ihre Musik – Eigendefinition: ethereal metal – lässt sich am besten als eine Mischung aus Shoegaze, Indie und Black Metal beschreiben. Was die Band inhaltlich hervorhebt, ist ihr narratives Konzept. Ihre Songs erzählen, angelehnt an Stanley Kubricks 2001: A Space Odyssey, die fantastische Geschichte einer jungen Protagonistin, die sich nach der Zerstörung der Erde allein auf einem führerlos herumtreibenden Raumschiff wiederfindet und dort die Bekanntschaft einer künstlichen Intelligenz macht.

https://archivistmusic.bandcamp.com
www.halooffliesrecords.com
www.no-pasaran.org
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Di, 30.10.
THE WHISKY PRIESTS (UK)
VVK: 23,-/AK: 26,-
Doors: 20.30h; Show: 21.30h

“BLOODY WELL BACK!” Reunion Tour October/November 2018

Internationally-acclaimed cult band The Whisky Priests, from County Durham, England, are reuniting in 2018 to perform what will be the band’s first official live shows since 2004, and to release a retrospective Complete Recordings 12-CD box set (containing all the band’s official studio & live releases, covering a 15-year period from 1985-2000, as well as an extensive collection of demos and other rarities), to celebrate the band’s unique career.
Founded in 1985 by twin brothers Gary & Glenn Miller, The Whisky Priests became one of the leading pioneers and finest exponents of the ‘folk-punkrock’ genre. Their music and visual image proved hugely influential and spawned a host of similar bands worldwide. The Whisky Priests are now regarded by many as ‘Godfathers’ of their genre. The band released a string of internationally acclaimed albums but was particularly renowned worldwide, and in constant demand, for its incredible live shows, touring extensively and
taking in 1250+ concerts in over 20 countries, including many festival performances, TV and live radio sessions.
Now, they’re “Bloody Well Back!” to complete some “Unfinished Business”!
The reunion line-up features all-original members from the band’s peak period, including the nucleus of Gary Miller, Glenn Miller and Mick Tyas : -
Gary Miller - Vocals, Guitar
Glenn Miller - Accordion, Backing Vocals
Mick Tyas - Vocals, Tenor Banjo, Mandolin, Bouzouki, Guitar, Harmonica
Kevin Wilson - Mandolin, Bouzouki, Guitar, Backing Vocals
Nick Thompson - Fiddle, Mandolin, Guitar, Backing Vocals
Michael Stephenson - Bass Guitar, Backing Vocals
Sticks - Drums, Backing Vocals

www.facebook.com/whiskypriests
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mi, 31.10.
Halloween Party: THE CLASHINISTAS / CHILDREN IN HEÄT
VVK: 6,-/AK: 8,-
THE CLASHINISTAS
Die erste Manifestation dieser definitiv herzblutigen Veneigung vor „the only band that matters“, THE CLASH, ereignete sich im November 2013 in eben dem Lokal, in dem sie heute auftreten werden.
THE CLASHINSTAS sind in the meantime Franz (Gitarre), Lars (Bass), Lelo (Gitarre, Stimme), Rainer (Stimme, keine Gitarre) und Wolfgang (Drums) und spielen sich, allesamt in Bands past & present mit vielen, substanz-hältigen Musik-Wassern gewaschen, mit großem Gusto durch einen der geilsten Songkataloge des Universums. Leichter Überhang zum Frühwerk der Band aus Ladbroke Grove, London, kann dabei festgestellt werden, aber wer weiß schon, was so einer Band bei der ausgiebigen Probearbeit für einen solchen Gig noch alles einfällt? Sandinista-On-45? Das Clash-Balladen-Set? Reggae-only? You won´t know, ´till you check it out!
www.facebook.com/theclashinistas/

CHILDREN IN HEÄT spielen Misfits-Songs aus der Danzig Ära (1977 - 1983) und bestehen aus Mitgliedern von Crossfire, Boogie Hammer und DeeCRACKS, einer der erfolgreichsten Punk-Bands des Landes. Die vier Langzeit-Freunde aus Jugendtagen in Klagenfurt haben es sich bereits 2004 zur Aufgabe gemacht, ihr Freundschaft an jedem Halloween musikalisch zu zelebrieren und nicht nur die Kultband zu covern, sondern den Songs auch neues Leben einzuhauchen.
www.facebook.com/childreninheaet
Do, 01.11.
COSBY (D) / MALIK HARRIS /D)
VVK: 15,-/AK: 18,-
Im März haben Cosby den ersten Teil ihrer großen Deutschland-Tour bestritten und dabei mehr als überzeugt. Die Auftritte des Münchner Quartetts wurden von den Fans wie der Presse gleichermaßen gefeiert.
Zum poppigen Indie-Elektro-Sound der Do-it-yourself-Combo wurde getanzt, gehüpft und Mitsingen war selbstverständlich Pflicht. Im Mittelpunkt standen die Songs des neuen und zweiten Albums "Milestone“, die das Erlebte der vier aus den letzten beiden Jahre in all ihren Facetten erzählen. So haben sie beispielsweise die intensive Zeit an einer Schule in Malawi - auf welche sie Solaranlagen gebaut haben - in einen Song gepackt zu dem sie das Video vor Ort drehten.
Cosby wollen die Menschen aufrütteln und mit ihrer Musik geht das am besten. Befreit von Schwerkraft, Berührungsängsten oder Schubladendenken, greifen in Cosbys Universum schon immer ganz eigene Regeln, und binäre Oppositionen, die einander ausschließen haben da wenig Platz. Man kann sehr wohl auf großen, strahlenden Electro-Pop stehen und dabei wie echte Indie-Macher alles selbst anschieben: Stücke schreiben, aufnehmen, ein eigenes Label gründen, die Kontrolle behalten und im richtigen Moment auch mal verlieren. Dieser gesunde, organische Indie-Spirit ist das Fundament, auf das alles andere aufbaut, dieses schwer greifbare, pulsierende Gemisch aus enger Freundschaft, Hook-Verliebtheit, Weltverbesserungsstreben und vertontem Tatendrang. Und voller Tatendrang haben Cosby nun auch den zweiten Teil ihrer Tour im Herbst bestätigt.


Support: MALIK HARRIS

www.facebook.com/MalikHarrisMusic/

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Fr, 02.11.
DAVE & THE PUSSIES / SURF TRUCKERZ
VVK: 10,-/AK: 12,-
Doors: 20h; Surfs Up: 20.30h

DAVE & THE PUSSIES
Drei Männer – eine Naturgewalt.
Dave & The Pussies stehen für instrumentalen Surfrock auf höchstem Energieniveau.
Mastermind David Obwaller schickt kristallklar funkelnde Gitarrenläufe durch den Vintage-Verstärker, sein Bruder Lukas lässt die Drums rollen und donnern wie Brecher in Waikiki Beach – und der superstraffe Bass von Mex „Dr. Dub“ Wieshofer macht sowieso keine Gefangenen.
Wie das klingt? Beweglicher als Quecksilber, präziser als ein Uhrwerk, tighter als ein Kettenhemd. Und so erfrischend wie der Neuschnee in den Tiroler Bergen, aus denen Dave & The Pussies stammen. Das ist Musik für den Film im Kopf: irgendwo zwischen verwegenem Gangster-Streifen, hitzeflirrendem Spaghetti-Western und kühlem Film Noir, abgeschmeckt mit einem Schuss orientalischer Mystik.
Halsbrecherisches Tempo, extrem dichte Grooves und hypnotische Harmonien – all das werfen Dave & The Pussies in den Surfrock-Druckkochtopf.
Das Ergebnis ist wie eine linke Gerade von Muhammed Ali: wuchtig und filigran, primitiv und virtuos – und immer *straight in your face*.

http://thepussies.eu/

SURF TRUCKERZ* is a music project of three-four Hungarian truck drivers from Budapest, Bundes Trucker (guitar), his brother Golden Trucker (drums), their father Trucker Fater (bassguitar), and sometimes their come-by-chance-brother Organ Trucker (electric organ). They really love to play energic, assembled and virtuoso instrumental surf-rock music. It's established in 2013.
In Wien they gonna rock the stage in guitar-bass-drum line up.

https://surftruckerz.bandcamp.com/
Sa, 03.11.
SCHMUTZKI (D) / TIM VANTOL
!! AUSVERKAUFT !!
Wir freuen uns auf einen KRASS GUTEN Abend mit Euch in Wien!!!
Eure SCHMUTZKIS
SPACKOS FOREVER
Schön blöd, wer sich selbst als Spacko bezeichnet. Wir wollen doch alle respektiert und ernst genommen werden! Wie soll man sonst bestehen in dieser schrecklich komplizierten Welt? Spackos... das sind doch jene, die wir verächtlich so nennen, weil sie unserer Vorstellung von Schönheit, Intelligenz und Selbstbewusstsein nicht entsprechen. Witzfiguren, die ihr Leben nicht geregelt bekommen. Traumtänzer, die nicht verstanden haben, dass alles nicht so einfach ist. Und noch schlimmer: Idealisten, Gutmenschen und Romantiker, die wirklich noch glauben, das Leben hätte etwas Gutes. Bedauernswert, diese Spackos.
SPACKOS wie SCHMUTZKI.
Und das auch noch forever! Aber was ist schon für immer? Wir Spackos können das leicht beantworten: Die Hater werden weiter haten (gut so!), das Leben ist und bleibt eine Baustelle (gut so!) und was immer auch kommt, Freunde halten zusammen. Auch wenn es manchmal, ohne Witz, nicht leicht ist – wir sehn die Welt vor lauter Träumen nicht und sollte das mal nicht funktionieren, besaufen wir uns einfach. Ja, wir Spackos sind so durch, dass es kein zurück mehr gibt. Für immer eben. Und wenn alle Stricke reißen, ist Jesus Schmutzki da für uns. Dieser Jesus... auch so ein Spacko. Und sowas von forever!
PUNK ist FOREVER
Und natürlich immer noch tot. Doch Schmutzki haucht 2016 wieder eine gute Portion Leben in das halb verweste Zombie Punk. Das selbst produzierte 'Spackos Forever' trieft nur so vor Energie, Spielfreude und Mut zum Ausbruch. Gleichzeitig bietet das Album eine breitbeinige Range von facettenreichen Songs, die sich nicht davor scheuen auch mal Gefühle zu zeigen oder über sich selbst zu lachen. Ob als brachial punkige Gäng ('Hey Haters'), clashig groovige Indieander ('Spackos Forever'), bekloppt dancige Diskochaoten ('Jesus Schmutzki'), charmant zynische Festzeltproleten ('Sauflied') oder melancholische Morgengrauen-Druffis ('So durch') – Schmutzki bewahren sich ihre penetrant positive Einstellung und reißen dabei mit links die Hütte ab. Im Herbst 2016 sind die drei Stuttgarter wieder auf großer Tour und werden Deutschland zeigen, wer die Spackos sind.
SPACKOS FOREVER.

www.facebook.com/schmutzki/

Support: TIM VANTOL
www.facebook.com/timvantol
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mo, 05.11.
THE NIGHTINGALES (UK)
VVK: 14,-/AK: 16,-
Punk Chronist John Robb über die Nightingales: „Ihre Grandiosität wird erst in einer Zeit weit nach den Achtzigern gewürdigt werden, wenn wir mit der nötigen Distanz auf diese Zeit zurück schauen können und sich andere, weitaus bekanntere Bands, als Scharlatane herausstellen werden."
Die Band nahm neben einigen, von der Fachpresse umjubelten, Singles (Fast immer immer Single der Woche in den Musikmagazinen) und drei Alben viele Radio Sessions für John Peel auf. Ausserdem tourten sie regelmäßig durch ganz Europa, als Headliner oder Support für Acts wie Bo Diddley oder Nico. In den späten Achtzigern liess man es ruhig angehen und spielte nur sporadische Auftritte. Im Jahr 2004 reformierten sich die Nightingales und nach einigen Umbesetzungen kam die Band schließlich bei ihrem derzeitigen Line Up an, welches aus Sänger und Urgestein Robert Lloyd, Bassist Andreas Schmid, Ex-Violet Violet Schlagzeugerin Fliss Kitson und Jim Smith an der Gitarre besteht.
Seit ihrem Neuanfang waren die Nightingales produktiver den je. Sie veröffentlichten fünf 7“-Singles, eine 10“-EP und sechs Alben, tourten mehrfach durch Europa und die USA und nahmen zahlreiche Radio Sessions auf. Sie wurden zu verschiedensten Festivals eingeladen (Glastonbury, SXSW, ATP, Isle Of Wight, Rebellion etc.) Bis zuletzt zog man mit jeder Neuveröffentlichung von Label zu Label. Auch heute noch haben sie sich gänzlich dem DIY Gedanken verschrieben und arbeiten ohne Manager, Booker, Verlag, usw.
Die letzten Veröffentlichungen der für ihre Freunde von Tiny Global Productions sind die 10“ EP „Become Not Becoming“ (2017) und die 7“ Single „Commercial Suicide Man“ (2018) in Kollaboration mit Vic Godard.
Im Herbst 2018 erscheint hier auch das neue Album „Perish The Thought“ (180g 12“ Gatefold-LP, CD, Digital) verbunden mit einer ausgedehnten UK/Europa Tour.

With The Fall getting Lifetime Achievement awards and Gang Of Four canonised it is long past time the wayward genius of Robert Lloyd and his cohorts was recognised. - RECORD COLLECTOR

Contender for gig of the year! - MOJO

www.facebook.com/thenightingalesuk/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Di, 06.11.
DYNAMIC DRIFT / FELLOWSOPH
VVK: 10,-/AK: 12,-
Der routinierte Linzer/St.Pöltner Rapper, DJ und Producer CHiLL-iLL und der junge Beatmaker DaskOne aus Salzburg/Wien bilden das Duo DYNAMIC DRIFT. Und damit ein neues Hip-Hop-Dream-Team das Generationen umgreift. Die beiden lernten sich vor ein paar Jahren bei einem Remix Projekt kennen.
CHiLL-iLL - selbst ein ausgefuchster Produzent mit zahlreichen Alben im Talon und Hitproduktionen für andere Rapper (u. a. “Jetzt mal unter uns” von Average) - war sofort angetan von der Reife des damals erst 17jährigen DaskOne. Das junge Talent bezieht sich stark auf moderne elektronische Musik und deren Synthesizer-Ästhetik. Dieser Input brachte bei CHiLL-iLL einiges ins Rollen und verhalf ihm zur Entscheidung es zum ersten Mal mit einem anderen Produzenten gemeinsam zu probieren.
Das Ergebnis ist ziemlich einmalig in seiner Verknüpfung elektronischer Elemente mit organisch eingewobenen Samples. Abwechslungsreiche Tempos und Styles spannen so einen großen Bogen zu unterschiedlichen Inhalten und Flows, gespickt mit passenden Scratches und Cuts. Dazu bringt CHiLL-iLL in seinen Dialekt-Texten ordentlich viel Message rüber, refl ektiert den Widerspruch von Bewegt-Sein und (gesellschaftlichen) Stillstand. Mitunter mit klarer Kante wie dem Anti-Rechts-Song “Ausnahme-Angst-Zustand”. Oder mit Grant über digital verstärkte Geistlosigkeit und Kleinkariertheit wie bei der Single „Zeichen der Zeit“ mit Kinetical. Aber generell doch mit entspannten Optimismus wie bei IN BEWEGUNG, der Titel gebenden Nummer des Albums. Und sich dabei nicht kirre machen lassen von all dem Wahnsinn rundherum…
Als Sahnehäubchen oben drauf gibt es auf dieser Platte auch noch Features mit Supastition aus den USA, einem der vielseitigsten MCs des Landes Kinetical und dem Ausnahmetalent The Unused Word.


FELLOWSOPH
Die einen nennen ihn Hip-Hop Polizei, die anderen schimpfen ihn Studentenrapper. Rappen kann er, ohne Diskussion. Am liebsten live! Der junge Wiener veröffentlichte vergangenen Frühling mit der Ausblick EP sein Debüt über Heiße Luft und arbeitet derzeit an EP Nummer zwei. Wer ihn bereits gesehen hat, weiß: Live ist Fellowsoph voll in seinem Element.
Tickets kaufen
Mi, 07.11.
BROKEN EGO / FURIOUS FEEDBACK
VVK: 8,-/AK: 10,-
Die Wiener Electronic Pop/Rock Formation emanzipiert sich mit einer international vergleichbaren Studioproduktion. Das Album "Avenue To Wonderland" wurde von Produzent Norbert Leitner in Wien aufgenommen und abgemischt. Den goldenen Schliff verlieh im Mastering der Engländer Streaky (The Prodigy). Der Sound vermittelt tanzbare und eingängige Songs, ummantelt von positiven Texten rund um das Finden einer neuen Liebe. Hedonistisch und zutiefst emotional gibt sich Frontröhre Chris Ego der Achterbahn der Gefühle hin. Als Mitstreiter konnten Christian Eigner, der Schlagzeuger von Depeche Mode, sowie ein Frauenchor gewonnen werden. Dank dem Rückenwind des neugewonnenen Labels Echozone erfährt der Longplayer "Avenue To Wonderland" Aufmerksamkeit diverser Radiostationen bis nach Mexiko oder Kanada. Speziell die Remixe der Singleauskopplung "Get Away" werden in den DJ Listen auf- und abgespielt. Im Chelsea wird die neue Scheibe am 7.11. im Rahmen eines Livekonzertes uraufgeführt.


FURIOUS FEEDBACK
Alternative Rock-Songs, gemischt mit einem guten Satz Videospielelementen u.A. aus einem GameBoy Color - Das zeichnet den Sound von Furious Feedback aus. Vom Frontmann Daniel Tillmann gibt es ein spezielles Solo-Set zu hören!

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Do, 08.11.
BLACK SALVATION (D) / THE BLACK BONES / TENTACULA
VVK: 12,-/AK: 15,-
BLACK SALVATION
>> Empfehlung, wenn du Bands wie The Doors, Graveyard, Iggy And The Stooges, Uncle Acid and the Deadbeats magst <<
Um schiere Energie zu entfesseln, muss Rock´n´Roll rau und schmutzig sein. Schlägt deine Ferse im Takt am Boden auf, geraten die Bewegungen deiner Rübe außer Kontrolle, ist das ein gutes Zeichen. Black Salvation stehen für mitreißenden Psych-Rock. Die Songs entwickeln einen düster-hypnotischen Flow und grooven wie Sau. Innerhalb von nur einer Woche hat die Band das neue Album ´The Uncertainty of Bliss´ direkt im Proberaum aufgenommen. Die warme, erdige und organische Produktion sorgt für einen Sound-Spirit, den Bands wie The Doors, Led Zeppelin oder Creedance Clearwater Revival verströmen. Die Kompositionen entstehen in wilden Jam-Sessions: Mal geradeaus rockend, mal verspielt, mal punkig, mal bluesig - immer eingängig und abwechslungsreich. Black Salvation verstehen es ihre Songs atmen und schräge Abfahrten einschlagen zu lassen. Eine gefühlvolle Baritonstimme und ein ausgeprägtes Gespür für großartige Melodien sind die Stärken von Sänger Paul Schlesier. Lyrisch geht es um die Suche nach der Suche. Dem Abdriften ins Ungewisse. Dem freien Fall in unbekanntes Terrain. Sowie um die Kraft und die Magie von Beziehungen.
Veröffentlicht wurde ´The Uncertainity of Bliss´ von Relapse Records, jener Underground-Riese, der bereits Alben von Kapazundern wie Mastodon, Yob oder The Dillinger Escape Plan herausgebracht hat.
“This album won’t turn heads; it’ll spin ‘em right off altogether.” — Decibel Magazine

www.facebook.com/blacksalv/
In A Casket´s Ride - https://bit.ly/2x8cegt
Bandcamp  https://bit.ly/1DHs9ml

THE BLACK BONES ✦ VIENNA
Psych Rock´n´Roll- The Black Bones entwickeln einen unwiderstehlichen Groove. Repetitive, hypnotische Gitarrenläufe und stampfende Drums bilden das Fundament eines Sounds, der sich zwischen Bands wie Velvet Underground, New Candys oder Black Rebel Motorcycle Club (Official Page) verorten lässt. Der Gesang ist facettenreich, kräftig und melancholisch zugleich. Live erwartet euch eine laute, düstere und drückende Soundwand. Vielversprechende Band. Nicht verpassen!
VU - https://bit.ly/2COitw2
Anschauen Drown - https://bit.ly/2x4jgUe
Bandcamp https://bit.ly/2Nb0MLU

TENTACULA ✦ LINZ
Garage Psych Heavy Surf Rock zum 1. Mal live in Wien
Für lange Zeit haben sich Tentacula in den Linzer Katakomben versteckt. Dort haben sie an einem originellen Psych-Rock-Gebräu getüfelt. Der Sound schmeckt mal nach Orient, mal nach Surf Rock, mal nach Doom. Am Mikrofon ist neben Patrick Alváro von Swanmay auch Penny Slick Perry zu hören, die Sängerin sorgt mit ihrer kräftigen und abwechslungsreichen Stimme für die besondere Würze. Kürzlich haben Tentacula ihr erstes Konzert gespielt und mit viel Spielwitz die Leute begeistert, nun brennen sie auf ihre Wien Premiere!
Liquid Thunder live https://bit.ly/2NaAV6N
It´s only a dream live https://bit.ly/2NFyfxH
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Fr, 09.11.
AUSTROFRED
VVK: 14,-/AK: 16,-
Seine hochgradig dynamischen Live-Konzerte und legendären Freddie-Mercury-Interpretationen auf Austropop-Niveau gelten als das Alpha und Omega von Austrofreds Karriere. Wie von höchster Stelle bescheinigt („European Freddie Mercury Impersonator Award 2011“) steht der gevifte Oberösterreicher an Charisma, Energy und begnadetem Rock-Shouting dem verstorbenen Queen-Sänger um so gut wie nichts nach. Zusätzlich verleiht Austrofreds unnachahmlicher geselliger Humor, wie er nur im Land des Mostes so erfrischend gedeihen konnte, seinen Gigs regionale Würze.
Austrofred in Concert bietet jene begeisternde Bühnenpräsenz, die den „Champion“ zum vielbewunderten Faszinosum der Nuller-Jahre werden ließen. Mit dieser Show hat Austrofred als Alleiniger das Licht des Qualitäts-Austropop durch die dunkelsten Zeiten gerettet. Classic Austrian Rock Art!

Austrofred gilt nicht zu Unrecht als wahrhaftigster Rockstar der Alpenrepublik. (Süddeutsche Zeitung)
Ein Musenkuss der Superlative!  (Wiener)
Der coolste Hund von Wien!  (Kurier)
Definitiv die heißeste Show dieses Landes!  (Der Standard)
Eine geniale Gaudi!  (Falter)


Dj ANT / Dj ANT´S 80´S CLUB – A QUEEN RHAPSODY
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
So, 11.11.
MIDDLE KIDS (AUS)
VVK: 17,30/AK: 18,-
„Lost Friends“, das bevorstehende Debütalbum von Middle Kids, ist genau die Art von Album, bei dem man gleich mal einen Stich in der Magengrube spürt und das seine feinen Nuancen erst nach mehrmaligem Hören enthüllt. Die 12 Songs wechseln von spröden Indie-Rock-Klängen über wehmütige Piano-Balladen bis hin zu Pop-Hymnen, die das Zeug zu bekannten Sing-alongs haben. Die Songs sind alles andere als linear, die Produktion ist clean und die Band bemüht sich durch ihre unvollkommene Unvollkommenheiten Wärme und eine menschliche Note miteinfließen zu lassen.
Das Album „Lost Friends“ ist in der Tat wunderschön und doch ist es auch ein seltsames Gebräu dahingaloppierender Tempi, es gibt Melodien, die sich ganz plötzlich von Dur- zu Moll-Akkorden verschieben, und rhythmische Intermezzi, die die Band so einzigartig machen. Aber Joy, Fitz und Day waren schon immer musikalische Chamäleons mit übergroßen Ambitionen… Alle drei Mitglieder sind sich jedoch mindestens in einem einig: Sie wissen, wie man klassische Hooks und Riffs so hinbekommt, dass sie sich in deinem Gehirn festsetzen. Und sie haben gemeinsam ein Gefühl dafür entwickelt, was ihre Musik erreichen soll.
„We are obsessive about music, but we don’t see music as the end point. We see it as an amazing force of connection,” sagt Joy. „We’re really committed to each other as people first, and then the music comes out of that place.”

middlekidsmusic.com
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mo, 12.11.
KLAN (D)
VVK: 19,40/AK: 20,-
"Wann hast du Zeit Tour 2018"
„Wir wachsen nach innen / Wir messen uns nicht an den Dingen / Wir geben uns Zeit, wir geben uns Sinn / Wir geben uns einfach hin“ – man sollte nie aufhören, sich vorzustellen, wie die Welt am besten wäre. Die Brüder Stefan und Michael machen deutschen Pop. Klar und cool, selbstbewusst und kritisch, geradlinig und emotional.
In Leipzig aufgewachsen mit Kirchenchor und Straßenmusik, später dann Techno und Alternative zugewandt, wird der eine Gitarrist und der andere geht nach Berlin, um Medizin zu studieren. Dort kommen sie 2016 als Musiker und Texter wieder zusammen und arbeiten seitdem im Homestudio an ihrer gemeinsamen musikalischen Vision. Einem Sound, der urban und modern ist, dem man aber die organischen Wurzeln im Soul und Trip Hop anhört. Und Texten, die die relevanten Themen ihrer Gegenwart neu verhandeln: Familie, Liebe und das, woran wir glauben. Mit präzisem Blick für die Risse, Brüche und Facetten vertonen und verkörpern sie die oft so gegensätzlichen Gefühle ihrer Generation. Und vielleicht ist das die größte Stärke von KLAN: den Fragen ihrer Zeit mit Mut und Offenheit gegenüberzutreten und dabei der Schwere Leichtigkeit zu verleihen.
Auch live entfalten die kraftvollen Songs eine mitreißende Dynamik. Wenn KLAN auf der Bühne stehen, erlebt man zwei authentische Musiker, die nicht nur ein Gespür für große Melodien haben, sondern auch eine klare Botschaft. 2017 tourten sie mit Elif, Nisse, Vök und traten auf dem Reeperbahnfestival in Hamburg und dem Waves Vienna auf. Ihr Debüt-Album erscheint noch in diesem Jahr und entstand in Zusammenarbeit mit Tim Tautorat, der bereits den LPs von Faber, AnnenMayKantereit oder den Kooks seine musikalische Handschrift gab. Im April 2018 spielten sie ihre erste eigene Tour. Das Debutalbum „Wann hast du Zeit?“ erscheint diesen Oktober und ist ab sofort vorbestellbar. Im November folgt die gleichnamige Tour.

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Di, 13.11.
THE TWILIGHT SAD (UK) / MICHAEL TIMMONS (UK)
VVK: 21,99/AK: 25,-
“If the world was a better place they would be playing to more people, and I think they can” – Robert Smith, The Cure

From their unassuming origins as a group of school friends drawn together by a shared passion for music to the global touring force they have quietly become, The Twilight Sad’s ascent has been forged the old way with grit, graft and four exceptional studio albums. The Kilsyth group – based around the core duo of James Graham and Andy MacFarlane – seemed to emerge fully formed with
their blindsiding 2007 debut Fourteen Autumns and Fifteen Winters but there has been an undeniable evolution throughout the critically acclaimed body of work they have since produced.
With a new label in their corner – Mogwai’s Rock Action Records – there’s a palpable sense that The Twilight Sad have arrived home. “Mogwai took us on tour early on, offered advice when we needed it, lent us gear to record and now we’ll officially be part of the Rock Action family,” says James.
“They’ve been hugely influential and I’m excited to give something back for all the good faith they’ve had in us over the years.” As their focus returns to the international stage with two major tours in the offing, the band are as eager to connect with fans old and new as take strides into the unknown.


MICHAEL TIMMONS

Solo musician. "Bone Coloured is an incredibly accomplished debut..." ★★★★ - The Skinny
"A man of some lovely words in song" - Steve Lamacq BBC6 Music

www.facebook.com/MichaelTimmonsMusic/

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Mi, 14.11.
DEWOLFF (NL) / DAWN BROTHERS (NL)
VVK: 19,99/AK: 23,-
DeWOLFF
Die Niederlande sind vielseitig. Beliebt für diverse Arten von Tourismus, beliebt für – manchmal fragwürdige – kulinarische Spezialitäten und in der jüngsten Vergangenheit für eine ganze Reihe an außergewöhnlichen Bands. Eine dieser Bands, die in den vergangen Jahren schon für ordentliche Furore gesorgt hat, ist DeWolff . Sieht man ein Foto der Brüder Luka & Pablo van de Poel und ihrem Freund Robin Piso, dann glaubt man kaum, dass die drei Jungs im Alter zwischen 20 und 24 Jahren bereits fünf Alben veröffentlicht haben. Ist aber so. Klingt? Wie wenn The Doors und Led Zeppelin gemeinsam vollkommen durchdrehen und John Lee Hooker sowie Stevie Ray Vaughan bluesige Auferstehung feiern.

www.facebook.com/dewolfficial/

DAWN BROTHERS
Although these four young men from Rotterdam are not related by blood, they are most certainly brothers. Brothers who share a common ancestor: The good time sound of rock & roll music. Inspired by great classic song smiths such as The Band, CCR, The Rolling Stones and Otis Redding, they pump out songs, playing the old souls of the future in a pure Americana style and with the unstoppable energy of a thundering diesel train.

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Do, 15.11.
INTERGALACTIC LOVERS (BEL) / MARTIN KELLY (SCO)
VVK: 18,40/AK: 20,-
Der erste Schritt einer Reise ist immer der schwerste, doch die INTERGALACTIC LOVERS lassen ihn mühelos erscheinen. Die vierköpfige Formation aus Belgien feierte mit ihren ersten zwei Alben sowohl zu Hause als auch im Ausland enorme Erfolge. Die packende Energie ihrer Live-Shows verschmilzt mit pointiertem Songwriting, welches oftmals intime und persönliche Themen erkundet.
Ihr drittes Album geht jedoch noch einen Schritt darüber hinaus. Die erste Single ´Between The Lines` erscheint am 2. Juni - ein erstes Anzeichen, wohin der neue Weg führen könnte. Alles an dem Song scheint präzise und fokussiert. Die Arbeit einer Gruppe in völliger Kontrolle ihrer kreativen Prozesse. Die messerscharfen Post-Punk Gitarrenriffs erinnern an die raffinierte Melancholie von Bands wie Interpol, Editors oder sogar The Cure. Die pochende Bassline hingegen ist New Order vom feinsten.
Lara Chedraouis Gesang setzt dem Song die Krone auf. Mit einer Mischung aus der unnachgiebigen Sehnsucht einer PJ Harvey und dem unverfälschten Stil Karen Os, bewahrt die Intergalactic Lovers Frontfrau dennoch stets ihre Unabhängigkeit und ihren eigenen Ansatz.
Es ist das Zusammenspiel all dieser Elemente, welches die Intergalactic Lovers auf die nächste Ebene befördert. Mit ´Between The Lines` gelingt es der Band die unglaubliche Atmosphäre ihrer Liveshows in einem Song festzuhalten und erlebbar zu machen. Um noch einen draufzusetzen drehte die Band ein spektakuläres Video, welches dem einflussreichen belgischen Maler René Magritte die Hochachtung erweist. Die Intergalactic Lovers machen hiermit den perfekten ersten Schritt zur Fortführung ihrer großen Reise.

intergalacticlovers.bigcartel.com

Support: MARTIN KELLY
Martin Kelly is a Scottish singer-songwriter, musician living in Berlin. Since moving to Germany in 2010 with his band Martin and James, he has released two records with Universal music Germany. He has also been involved as a co-writer on several projects including a song on the album ‘From North to South’ by Belgian artist Milow, which peaked at number 4 in Germany in 2011. In 2016 Martin co-wrote and sang vocals on a track by German artist LCAW called Painted Sky. The song became LCAW’s first worldwide single release on Sony music Germany and has received very positive reactions so far.

Martin is currently working on writing and recording his first solo record as well as continuing to collaborate as a writer and musician on other projects. As a guitarist he is part of the touring band for prominent German artist Thees Uhlmann.
https://www.facebook.com/martinkellymusic/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Fr, 16.11.
BLACKOUT PROBLEMS (D) / BLOODHYPE (D)
VVK: 19,30/AK: TBA,-

KAOS TOUR

Kontrolle abgeben, Augen zu und mit voller Energie hinein ins Kaos! Blackout Problems wagen zwei Jahre nach ihrem Debüt den Blick nach innen und zeigen sich als musikalisch und persönlich gewachsene Alternative-Rock Band, der man die emotionalen Extremsituationen eines Lebens zwischen Dauer-Tour und künstlerischem Befreiungskampf anhört. Ihr neues Album „Kaos“ vertont nun in sphärischen Gitarrenflächen und Texten den Moment des Aufbruchs ins Unbekannte, dicht gefolgt von ständiger Resignation und Zweifel. Die Sekunde, in der alles in sich zusammenfällt. Und Neues entsteht.

"Kaos" ist das zweite Album der Blackout Problems und erscheint am 15.06.2018. Bereits das 2016 erschienene Debut „Holy“ schlug direkt in die Top 50 der deutschen Albumcharts ein und mündete in ausverkauften, schweißtreibenden Konzerten bei der Album-Release-Tour, Auftritten bei Pro7 Circus Halligalli, BR Puls Startrampe oder den Rocket Beans. Es folgten Support-Touren für Heisskalt, Jennifer Rostock, Apologies, I Have None und Royal Republic. Dazu kamen zahllose Festival-Auftritte, Features mit Boysetsfire-Frontmann Nathan Gray sowie Electro-Tüftler Christian Löffler. Die "Intimate" Tour im Mai 2018 war fast überall innerhalb weniger Minuten ausverkauft. Im Herbst geht’s mit der neuen Platte dann auf ausgedehnte Tour! 


Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Sa, 17.11.
THE GARDENER & THE TREE (D)
VVK: 17,-/AK: 18,-
«69591, LAXÅ»-Tour
69591, LAXÅ» vervollständigt nicht nur die Adresse von «Mossbo» sondern ist auch die Fortsetzung der «Mossbo-EP». Der Nebel lichtet sich - Wald, ein Boot, eine Insel. Dunkelheit, Sonnenschein. Ankunft. Das Debut-Album von The Gardener & The Tree überzeugt mit Facettenreichtum, gibt Songs einer langen Bandgeschichte wieder und zeigt Bilder der Zukunft. THE GARDENER & THE TREE veröffentlichen mit «69591, LAXÅ» den ersten Longplay ihrer Karriere und beweisen nicht nur eine einprägsame Linie sondern auch Mut zur Authentizität, lassen in ihre Vergangenheit einblicken.

http://thegardenerandthetree.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mo, 19.11.
HOLLY GOLIGHTLY AND BAND (UK)
VVK: 15,-/AK: 18,-
HOLLY GOLIGHTLY AND BAND „Thee very charming sixties garage pop & folk influenced singer and founding member of garage-punk legends The Headcoatees, is back with her new first full band album since 2015: “Do The Get Along” will be out on 16. November 2018
Holly Golightly is back? Wrong! The Queen of english Twang was never gone! Born in London as Holly Golightly Smith, she lives now more than 10 years in Georgia / USA, is touring from time to time with her Blues/Americana Duo Holly Golightly & The Brokeoffs. After too man years of silence Holly surprised all her fans in 2015 with the album release „Slowtown Now!“ on Damaged Goods Records, recorded at Ed Deegan's Gizzard Studio with a full Band. In November 2018 her new album “Do The Get Along“ will be out. 12 songs performed by the perfect Holly Golightly band line-up of Bruce Brand (drums), Matt Radford (double bass), Ed Deegan (guitar) and Bradley Burgess (guitar). Alongside nine original tracks there are three choice covers – 'Satan is His Name' by Steve King & The Echelons, 'Love (Can't You Hear Me)' by the Knight Bros., and 'I Don't Know', originally recorded by Ruth Brown. Also on stage the sound is characterized by Twang Guitars, references to the period prior Sixties Rock'n'Roll, English-Pop and the incomparable charm of a sympathetic Sixties Garage Pop Diva. Especially when it comes to quiet, slow songs the audience seems to melt a little more with each note.

www.hollygolightly.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Di, 20.11.
NABIL & FRIENDS / MARILIES JAGSCH & BERND SUPPER
VVK: 10,-/AK: 12,-
NABIL ist aus einem Projekt des österreichisch /ägyptischen Musikers & Autors Alfred Goubran entstanden. Die erste CD RELOCATED wird im September 2018 veröffentlicht (CD-Präsentation ist am 18.9. im Theater am Spittelberg mit NABIL & FRIENDS = Stephan Stanzel & Hannes Wirth). Sie beinhaltet Coverversionen und Neuvertonungen von Blues-Standards wie Delia oder Ragged & Dirty und Balladen, darunter Dylans Senor, North Country Blues, When The Ship Comes In oder Jaques Brels The Port of Amsterdam in der Textfassung von Mort Shuman, weiters Feelin’Alright von Traffic oder
das Traditonal Moonshiner u.a.m. – insgesamt zehn Songs, die sehr sparsam instrumentiert sind, meist nur Gitarre und Stimme, bei einigen Songs unterstützt von Lukas Lauermann am Cello und Hannes Wirth an der E-Gitarre.

http://nabilmusic.biz/

MARILIES JAGSCH hat sich rar gemacht. Sieben Jahre sind vergangen seit ihrem letzten Album “From ice to water to nothing”, das Gerhard Stöger im Falter damals als das weitere Abstecken ihres “Terrains von aufgerautem Folk, Midtemporock und Postrock” beschrieb. Der Kurier attestierte ihren Songs gar „majestätische Größe“.
Der Weg dahin hatte über das 2008 erschienene, teils sehr spartanisch arrangierte und umso berührendere Album „Obituary for a Lost Mind“ geführt. Jagsch spielt heute immer noch gern Songs aus diesen beiden großen Werken, wie zum Beispiel das von keltischen Harmonien getragene „Thank You“ oder den windschiefen Walzer „How Sad a Fate“. Aber sie hat aufregenderweise auch ein paar neue Nummern im Programm, die nicht auf der Gitarre, sondern am Klavier entstanden sind. Live trägt sie die im Duo mit dem Pianisten Bernd Supper vor. (Robert Rotifer)

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Mi, 21.11.
ALEXANDER KNAPPE (D) / MARCELL BRELL (D)
VVK: 31,40/AK: 34,-
"Ohne Chaos Keine Lieder - Tour 2018"

Ab Mai geht Alexander Knappe mit seinem neuen Album "Ohne Chaos keine Lieder“ (VÖ 20.04.18) auf gleichnamige Deutschlandtour und schon jetzt ist klar: Da geht noch mehr! Im November geht’s dann nämlich auch nach Österreich und in die Schweiz sowie für neun Zusatzkonzerte noch einmal quer durch Deutschland!
Alexander Knappe hat in seinem Leben schon einiges mitgemacht. Mit 13 Jahren Fußballer in der Jugend bei Energie Cottbus, bis ihn Talentscouts nach Berlin zu Hertha BSC holen. Doch mit 18 Jahren platzt der Traum, Diagnose: Kreuzbandriss. Der Vertrag wird aufgelöst und eine Welt bricht zusammen. Die Schulnoten leiden, das Abitur wird vermasselt. 2010 Reset, Neuanfang. Mit seinem Debutalbum "Zweimal bis unendlich“ gelingt ihm auf Anhieb der Sprung in die Charts und sein zweites Album "Die Zweite“ etabliert den ausdrucksstarken Sänger endgültig in der Liga der deutschen Pop-Poeten. Zusammen mit einem philharmonischen Orchester interpretiert Alexander 2015 seine Songs neu, startet eine Konzertreihe und nimmt das Live Album "Musik an. Welt aus“ auf. Als Gäste wirkten unter anderem Künstler wie Johannes Oerding, Alexa Feser oder Fury in the Slaughterhouse mit.
In "Ohne Chaos keine Lieder“ übersetzt Alexander persönliche Brüche in Songs und wirft dabei ein ironisches, autobiografisches Licht auf sich und seine Art, das Leben in Musik zu verwandeln. Bei der kommenden Tour dürfen sich Fans aber nicht nur auf die beispiellose, mitreißende Energie des Ausnahmesängers, sondern ebenso auf anrührende Balladen wie "Du“ oder "Heimweg“ freuen.


Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Do, 22.11.
STEVE WYNN & CHRIS CACAVAS (USA)
VVK: 20,-/AK: 23,-

Doors: 20.30h; Show: 21h

Wynn and Cacavas collaborated last year on the critically lauded comeback album by The Dream Syndicate—“How Did I Find Myself Here”—as well as the tour that followed.  The duo have also recorded and toured together as members of Gutterball and the Danny & Dusty projects.

The tour will feature both solo performances by each artist as well as a duo set, with selections covering the extensive catalog of each artist.  Expect old favorites, as well as surprising “deep cuts” and even a surprise cover song or two.

Who knows?  You might even get a sneak preview of some of the songs from the new Dream Syndicate album, which the band will be recording in July.  

www.stevewynn.net/

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Fr, 23.11.
NEUSCHNEE
VVK: 14,-/AK: 17,-
Doors: 20h; Show: 21h

2008 waren Neuschnee das erste Signing auf Problembär Records. Zehn Jahre später erscheint jetzt mit OKAY ihr facettenreichstes und zuversichtlistes Werk bisher. War die Reise des "Schneckenkönigs" auf Album Nr. 3 ein düsteres, philosophisches Popmärchen, so ist das neue Album sehr präsent und affirmativ. Man könnte auch sagen: Der talentierte Mr. Wagner ist gelandet.
OKAY durchmisst in nur 7 Liedern und ziemlich genau 30 Minuten einen samtig-druckvollen Musikkosmos in dem Weltschmerz auf sexy Grooves trifft und sich verspielter Opulenz und lupenreine Finesse nicht im Weg stehen. Eklektizismus, Wahnsinn & Katharsis - und dazwischen immer wieder mal eine Portion Kapitalismuskritik.
Mastermind Hans Wagner hat in den vergangen 10 Jahren in den verschiedensten Konstellationen den Klang dieser Stadt maßgeblich beeinflusst. Sei es als Gründungsmitglied vom Trojanischen Pferd oder im Partymodus als "Hans im Glück“ oder wegen seiner Streicher-Arrangements für Velojet,  sowie als Theatermusiker auf den großen und kleinen Bühnen dieser Stadt. In OKAYgreift er alle bisherigen musikalischen Phasen von Neuschnee auf und setzt jeweils noch eins drauf - von den schuberthaften Anfängen der Band bis zu den beatlastigen Einsprengseln. Alles klingt diesmal noch mehr nach... Neuschnee. Organischer, frischer aber auch entspannter.

www.facebook.com/neuschneemusik/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Sa, 24.11.
LIONS HEAD (USA)
VVK: 23,-/AK: 26,-
Lions Head verbindet nicht nur pulsierende Beats mit authentischen Songwriting - der Sänger Ignacio "Iggy" Uriarte vermischt für seinen modernen Pop leichtfüßig elektronische Loops mit folkigen Gitarren, treibende Rhythmen mit melodiösen Hooks. Mit seinem Projekt Lions Head porträtiert der New Yorker die Geschichten des Lebens mit Groove, Charme und einem positiven Vibe. Alles läuft gut für den Goldjungen: Seine Singles “When I Wake Up“, “See You“ und “True Love“ wurden über 30 Millionen Mal gestreamt und entwickelten sich in kürzester Zeit zu Radiohits. Mit mehr als 120 Gigs allein in diesem Jahr beweist Iggy aufs Neue, wie sehr er den Kontakt zu seinem Publikum liebt und umgekehrt.
Mit der neuen Single "Golden" schenkt er uns einen glänzenden Soundtrack für diesen Winter. "Golden" das ist der goldene, ja der perfekte Moment. Die Sekunden, Minuten oder Stunden unseres Lebens, in denen sich alles genau richtig anfühlt. Vielleicht eine Momentaufnahme der Liebe, nichts für die Ewigkeit, aber etwas, an das man sich gerne und für immer erinnern wird: „This will never last, just hold me and it makes me feel alive“. Mit "Golden" besingt Iggy aber auch, wie schwierig es sein kann diesen Moment zu genießen und ihn einfach nur zu fühlen: "Golden is about enjoying the moment and realizing how difficult that can be. It is always a thin line, because when you really want to enjoy a moment you can’t think about it, but feel it.“ Denn für Iggy ist Vergangenes vorbei, die Zukunft noch nicht gekommen und wir genau da, wo wir sein sollen, im Hier und Jetzt. Mit sanfter, eindringlicher Stimme und weichem Pianoklang schleicht sich "Golden", dieser melodiöse Popsong ins Gedächtnis, um uns am Tag darauf immer noch den Refrain summen zu lassen. Im Winter 2018 kommt Lions Head endlich wieder auf große Tour!

www.lionsheadmusic.de
www.facebook.com/lionsheadmusic
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Mo, 26.11.
WE WERE PROMISED JETPACKS (UK) / FISKUR
VVK: 19,60/AK: 22,-
Manchmal muss man einfach ganz zurück an den Anfang, um sich selbst wieder zu finden. Das ist etwas, was sich auch die schottische Rockband We Were Promised Jetpacks im Entstehungsprozess ihres vierten Full-Length-Albums „The More I Sleep, The Less I Dream“ immer wieder vor Augen führen musste!
Nachdem die Musiker 2014 ihre letzten Konzert-Termine zum Album „Unravelling“ spielten, zogen sie sich nach Schottland zurück um mal tief durchzuatmen und den Tour-Alltag hinter sich zu lassen. Auch besetzungstechnisch besinnen sie sich auf ihre Ursprünge und die klassische Vier-Mann-Besetzung der Anfangstage und widmen dem jeweiligen Privatleben wieder mehr Aufmerksamkeit. Es wird der Plan geboren, erst mit neuem Album wieder auf Tour zu gehen…
Und es dauerte tatsächlich bis Anfang 2018, bis man das Gefühl hatte eine ordentliche Sammlung von Liedern beisammen zu haben, die man stolz der Öffentlichkeit präsentieren kann. Inhaltlich spiegelt „The More I Sleep, The Less I Dream“ den Reifungsprozess der Band seit den Anfängen mit „These Four Walls“ 2009 wider.
“The album is so much about us going back to our basics and relying on our instincts.” sagt Gitarrist Mike Palmer dazu. “There’s a range of songs that span everything we do as a band, and we’re the connection between them. It feels like this album is us.”

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Di, 27.11.
JESSE BARNETT (USA) / SCOTT RUTH (USA)
VVK: 18,60/AK: 20,-
Solo Acoustic Tour 2018

Der Sänger der US-Hardcore-Punk Band Stick To Your Guns kommt auf seiner Solo-Acoustic-Tour nach Wien. Mit "No Say" gibt es bereits eine Hörprobe des neuen Projekts. Man darf gespannt bleiben und überzeugt sich am besten selbst am 27.11.


Support: SCOTT RUTH

www.facebook.com/scottruthmusic/

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Mi, 28.11.
STIMMGEWITTER AUGUSTIN & KOLLEGIUM KALKSBURG
VVK: 10,-/AK: 12,-
STIMMGEWITTER AUGUSTIN
«Hardcoreschmalz» vom Rande der Stadt: «Stimmgewitter Augustin», das sechsköpfige Chor-Monster der Wiener Straßenzeitung AUGUSTIN ist mit allen Wassern gewaschen, pendelt zwischen Kitsch & Revo(lution), schmiedet Kampflieder für die Herzen und verstrickt sich in Songs about Love & Hate … das Alles und noch viel mehr …!
Gemeinsam mit dem Kollegium Kalksburg wird der jüngste Output – «a gauns a großes kind» / «eascht wau ma hi san» – aus der 7inch-Serie «Songs about Liebe & Hass» präsentiert!
www.stimmgewitter.org/

KOLLEGIUM KALKSBURG
Haben die drei Fetzenschädeln in den letzten 22 Jahren hauptsächlich mit dem indiskreten Charme eines öffentlich zur Schau getragenen Alkoholismus gespielt, so kokettieren die drei wehleidigen Berufsbsuff jetzt mit ihrem Alter: Die drei Seicherln vollendeten heuer innerhalb eines Zeitraums von nur drei Monaten das 55igste Jahr ihres erbärmlichen Hie- und Daseins. Seither ist da kein Halten mehr, und sowohl die Programme als auch die Tonträger der drei Untoten sind nur noch morbide Sudereien von vorn bis hinten! Eine seltene Ausnahme bildet da die gemeinsam mit dem unverschämt jugendlich-optimistischen Stimmgewitter aufgenommene Platte.
www.kollegiumkalksburg.at
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Do, 29.11.
ICH BIN ZU DRITT / KARDAMOM
Eintritt frei!
Ich Bin Zu Dritt feiern ihr zehnjähriges Bestehen. Und zwar im Chelsea, wo die Band in diesen zehn Jahren bereits fünfmal aufgetreten ist, so oft wie nirgendwo anders. Ein Heimspiel quasi. Mit dabei: Die befreundeten Herren von Kardamom, ebenfalls oftmaliger Live-Partner von Ich Bin Zu Dritt.
Ablauf:
Kardamom (½ stündiges Set)
Ich Bin Zu Dritt (½ stündiges Set)
Ich Bin Zu Dritt + Kardamom (gemeinsames Set mit div. Coverversionen, Party!)
https://www.facebook.com/IchBinZuDritt

KARDAMOM
Druckvolle Rhythmusarbeit, zwingende Gitarren, Gesang mit Verve und Ausdruck: Die Musik von Kardamom setzt auf die ungebrochene Kraft des Rockquartetts. Zwei Stromgitarren (pling! plong!), ein E-Bass (bum!), Drums (tschak!) als kreative Einheit, im Hinterkopf das, was man schon ganz lange liebt, Rock, Soul und Funk aus den Sechzigern und Siebzigern, Punk, Hardcore, Indierock aus den Achtzigern, und der Wille zum Zeitgenössischen, zum Modernen, zum, na ja, Neuen. Gesungen wird auf Deutsch.Stilistisch breit angelegt, erzählen Hans Feichtenschlagers »aus voller Kehle vorgetragene Songs« (»thegap«) von Reisen ohne Ziel, dem Taumel der Lebensfreude, Einsamkeit in der Menge, Täuschung und Gewissheit, kindlichen Weisheiten, dem entrückten Tanz in Silberschuhen oder ganz, ganz dunklen Träumen: offensiv rollende Arrangements neben intim swingenden Grooves in einem »puristischen klassischen Rocksound, der mal punkig aggressiv und mal funkig verspielt daherkommt« (»thegap«).
www.kardamom.at
www.facebook.com/kardamommusic
Fr, 30.11.
MAD SIN (D) / PENNYCOCKS (E)
VVK: 19,-/AK: 23,-
MAD SIN zählen als Deutschlands bekannteste und altgedienteste Psychobilly-Band. Seit 1987 spielt die Band um Sänger Köfte de Ville sich in wechselnder Besetzung und einer Mischung aus Rockabilly, Country, Psychobilly und Punk in die Herzen ihrer Fans. Angefeuert durch den herausragenden Gesang ihres Frontmannes heizen Mad Sin ihrem temposüchtigen Publikum ordentlich ein. Treibende Beats, ein slappender Bass und eine ansteckende Bühnenshow machen jedes ihrer Konzert zu einem energiegeladenen musikalischen Höhepunkt. Hier trifft typisches Rockabilly-Feeling auf die Aggressivität und Energie des Punkrock. Nach etlichen Alben – die für viele als Meilensteine... des Psychobilly aus Deutschland gelten – machen sie sich nun mit neuem Album im Gepäck auf den Weg nach Wien.
Exklusive Wien Show 2018.
www.facebook.com/madsinofficial/

PENNYCOCKS (full explosive gypsy punkrock / cat)
Zum dritten Mal ist diese Ausnahme Punkrockband aus Barcelona nun schon in Wien zu Gast und diesmal ein wunderschöner Kontrast zum Headliner, oder etwa doch nicht?
Exklusive Österreich Show 2018
www.facebook.com/PennyCocks/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Sa, 01.12.
VINCENT GROSS (D)
VVK: 24,90/AK: 28,-
"Möwengold - Tour 2018"

Vincent Gross ist schon jetzt nicht mehr aus der Pop- und Schlagerszene wegzudenken. Innerhalb eines Jahres ist er zu einer festen Größe in der deutschsprachigen Musikwelt geworden. Nach seiner erfolgreichen Tour zum Debütalbum „Rückenwind“ schaltet er in den nächsten Gang und tourt im Herbst durch siebzehn Städte in Deutschland, der Schweiz und erstmals auch in Österreich. Tickets für die Konzerte sind ab sofort erhältlich!
Dem 21-jährigen Basler muss das letzte Jahr wie ein Traum vorkommen: Anfang des Jahres brachte Vincent Gross seine Debütsingle „Rückenwind“ heraus, im Frühjahr war er als Support vom Teenie-Superstar Mike Singer unterwegs, es folgten unzählige TV-Auftritte, sein Hit „Du Du Du“ (Platz 3 der deutschen Airplay-Charts) und mehrere Auszeichnungen. Gekrönt wurde das Erfolgsjahr mit der ersten eigenen Tour. 2018 steht dem in Nichts nach! Mit seiner „Möwengold“-Tour zum gleichnamigen im Sommer erscheinenden Album wird Vincent Gross seine Fans, die er liebevoll die Vinner nennt, live mit jeder Menge Charme, Energie und Musikleidenschaft überzeugen. Der smarte Entertainer sorgt mit Gitarre, Piano und Loopstationen für den ganz eigenen Vincent-Sound. Seine positive Ausstrahlung und seine sanfte Stimme lassen Frauen jeden Alters dahinschmelzen. Das Besondere an einem Konzert von Vincent Gross: Für ihn ist jeder Fan ein VIP. Nach dem Konzert nimmt sich der sympathische Sänger Zeit für Fotos, Autogramme und einen kleinen Plausch.
Ein paar Kostproben gibt Vincent Gross als Support-Act bereits im April auf der Tour von Maite Kelly, die begeisterte Anhängerin des jungen talentierten Künstlers ist. Im November und Dezember zeigt der Vollblutmusiker dann sein gesamtes Repertoire und zelebriert seine Lebensfreude mit den Fans.

www.facebook.com/VincentGrossMusic/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mo, 03.12.
AXEL FLOVENT (ISL) / SWAN LEVITT (UK)
VVK: 20,90/AK: 22,-
Icelandic born, AXEL FLOVENT rose to acclaim in early 2016 after the release of the impressive Forest Fires EP and rose to critical acclaim following 2017’s Quiet Eyes EP. Born and raised in the fishing village of Husavik (population 2000), Axel’s humble background shaped the fragile yet powerful songwriting heard on the brand-new EP Youthful Hearts.
Set for release in October 2018, Youthful Hearts is a collection of songs about those feelings of first loves, the feelings of isolation without that love.  Now based in Brighton after 18 months in the Netherlands, Axel’s new sound and mentality is all poured out over the EP.
www.facebook.com/AxelFlovent/
https://axelflovent.lnk.to/CityDream

SWAN LEVITT is an English singer-songwriter from the Isle of Wight, UK. Blending together acoustic folk with refreshingly modern themes, his emotionally charged voice lets you in on a personal level, taking intricate melodies and crafting them into a fully cinematic experience.

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Ticket Online und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Mi, 05.12.
THE CRISPES / Support TBA
VVK: 13,-/AK: 16,-
Fake Leather, das zweite Album der Crispies, zeigt eine Band im Wandel, im Spannungsfeld zwischen Rock ’n’ Roll und Rap. Es ist kein Walk This Way oder Crossover im klassischen Sinn. Die Crispies mischen das ganze Spektrum moderner Urban Music von Diplo über Tyler The Creator bis Lil Peep (RIP) mit von Ty Segall oder Wavves inspiriertem Garagen-Rock und erzeugen dabei einen Bastard aus Gitarre und Beats, bei dem von den ursprünglichen Zutaten eigentlich nichts übrigbleibt. Ziemlich genau eine Hälfte von Fake Leather ist als Band im Proberaum entstanden, die andere hat Sänger Tino Romana gemeinsam mit Produzent Mario Fartacek von Mynth im Studio produziert. Fake Leather als Albumtitel bedeutet insofern auch, dass die Crispies nicht die Rettung des Rock ’n’ Rolls sein, sondern einfach nur ihr eigenes Ding durchziehen wollen. Und die neue Single New Blood ist genau das: frisches Blut. Für das Video wurde der Parkgaragen-Security mit Zigaretten bestochen.

www.thecrispiesofficial.com
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 06.12.
THE TOASTERS (USA)
VVK: 16,80/AK: 20,-
Die TOASTERS sind wahre Legenden. Und auch im 37. Jahr ihres Bestehens treten sie nicht auf die Bremse sondern steigen aufs Gas! Mit einer internationalen All-Star-Besetzung machen sie auf der bevorstehenden Tour neben Stops in den USA und Europa - wo sie von Bulgarien bis Schweden mehr als 60 Shows in 24 Ländern spielen - auch in etwas exotischeren Stationen rund um den Globus halt - u.a. stehen Konzerte in Costa Rica, Hong Kong, Japan, China, Hawaii, Südamerika und Mexiko auf dem Programm.
Aber der Reihe nach: 1981 von Exil-Engländer Rob "Bucket" Hingley an der Lower East Side Manhattans gegründet, strahlt der Toasters-Sound aus World-Beat, Soul, Rap, Rocksteady, Reggae und Ska mit Rock- und Punkeinflüssen heller als so ziemlich jede andere Ska-Band. Sie haben damals die Brücke geschlagen zwischen der englischen Two-Tone-Bewegung und der aufkeimenden amerikanischen Ska-Ära. Kein Wunder, sind die New Yorker doch durchwegs grandiose Musiker, die ihren Kunstwillen unter anderem mit tollen weiteren Bands wie etwa dem New York Ska Jazz Ensemble ausleben.
Nur sind sie im Rahmen einer Tour auch bald wieder zurück in Österreich - ein Must-See für alle Genre-Freunde! Und wenn man Gerüchten Glauben schenken darf, dann kommen sie sogar mit brandneuem Material nach Wien...

thetoasters.band
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Sa, 08.12.
HEINZ AUS WIEN
VVK: 18,-/AK: 22,-
Vor 23 Jahren spielten HEINZ AUS WIEN ihren allerersten Gig, und der ging im Chelsea über die Bühne. Von den insgesamt 11 bisherigen Gigs bei uns waren acht kurz vor Weihnachten, eine liebgewonnene Tradition, die wir heuer wieder aufleben lassen. Nun beehren sie uns wieder im Rahmen einer Club Show. Acht Alben hat die Wiener Band in dieser Zeit geschafft. Das aktuelle, 10. Album „Grau in Grau in Stadt“, ist ein klarer Fall von ‚Damit alles so bleiben kann wie es ist, muss sich alles ändern. Geblieben sind die Mittel, mit denen die Songs in Szene gesetzt werden. Immer noch und immer wieder rumpeln die Drums, röhrt der Bass, schrängeln und sägen die Gitarren ihre Ohrwurmmelodien lärmig und fuzzy...


Mo, 10.12.
IMMINENCE (SWE)
VVK: 20,99/AK: 24,-
Imminence besteht aus dem Sänger und Video-Direktor Eddie Berg, dem Gitarristen Harald Barrett, Schlagzeuger Peter Hanström und Bassisten Max Holmberg und wurde in Trelleborg/Malmö im Jahre 2010 gegründet. Über die Jahre hat sich das Quartett zu einem von Schwedens besten aufsteigenden Acts mit einem einzigartigen und unverwechselbaren Sound entwickeln können, der alles von Metalcore bis hin zu akustischen Klängen beinhaltet. Als Eddie Berg und Harald Barrett die Band im Teenager-Alter gründeten, wuchs diese unmittelbar mit einer kontinuierlich größer werdenden Fan-Base weltweit und seit 2014 war die Formation in Europa vor allem als Tour-Band sehr aktiv.
Nach einem Schreibprozess von fast zwei Jahren machen Imminence nun endlich einen weiteren Schritt vorwärts. Bekannt dafür, das „Post-Metalcore“-Genre neu interpretiert zu haben, scheut sich Imminence nicht davor, mit ihrem neuen Album »This Is Goodbye« (2017) vergangene Grenzen und Ketten zu sprengen. Auf der Suche nach einem neuen Sound haben sie sich auf die alten Pfade des Nu/Emo-Metals der 2000er begeben und versucht, auf Bekanntes Bezug zu nehmen ohne dabei ihren gewaltigen Sound der vorherigen Alben zu verlieren. Dadurch sind sie in einem neuen Gebiet von Alternative Rock und Metal-Musik gelandet, mit dem sie nicht gerechnet hatten.

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Di, 11.12.
HEARTS HEARTS
VVK: 14,-/AK: 18,-
HEARTS HEARTS – das sind David Österle (Gesang, Klavier, Texte), Daniel Hämmerle (Gitarre, Gesang), Johannes Mandorfer (Schlagzeug) und Peter Paul Aufreiter (Bass, Elektronik, Produktion). 2012 fand sich die Band zusammen. Ihr von elektronischen Balladen geprägtes Debüt „Young“ wurde in einschlägigen Medien (Drowned In Sound, Clash, Cluture Collide) extrem positiv aufgenommen und brachte sie auch unter die Top 5 für den FM4 Amadeus Music Award.
Es folgten Shows in ganz Europa (Reeperbahn Festival, Popfest, The Great Escape, Eurosonic Noorderslag) sowie Studio-Sessions für das zweite Album „Goods / Gods“. Auf diesem verbinden Hearts Hearts ihren bereits bestehenden Indietronica-Sound mit schmachtenden Bläsern, Harfen und kontrolliert ausufernden Streicherarrangements. Ein Album voll unzähliger kleiner Details und trotzdem bestechend auf den Punkt formuliert.
Ihr neuestes Album „Goods / Gods“ ist am 20.4.2018 via Tomlab erschienen und wurde von nationaler und internationaler Presse gefeiert. (Die zweite Album-Single “Sugar / Money” erreichte Platz #1 der Radio Fm4 Charts.)

www.heartshearts.net/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mi, 12.12.
FUCKHEAD
VVK: 14,-/AK: 16,-
Schon wieder verfluchte 10 Jahre her, dass FUCKHEAD unsere belastbare Bühne geentert haben. Höchste Zeit für eine Neuauflage der stets intensiven Gigs bei uns. Neben performativen Glanzleistungen machen Fuckhead in letzter Zeit auch wieder viel Musik. Jetzt wo niemand mehr Platten verkauft, haben sie zwei Mörderscheiben in flotter Sukzession rausgeschossen: AVOID NIL und DISLOCATION.

More Infos Soon
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 13.12.
ATTWENGER
VVK: 18,-/AK: 20,-

Attwenger haben im 2015 mit dem Miniaturen und Jingles-Album „Spot“ ihr kaum glaubliches 25. Jubiläum als gegebenenfalls elektronisch assistiertes Zeugl/Quetschn/Stimmen-Duo gefeiert. Wer halbwegs rechnen kann, schließt daraus messerscharf, dass die verbreitete, einfache Erzählform, wonach vom Auftauchen der New Wave in den Achtzigern bis vor relativ kurzer Zeit der Dialekt im österreichischen Pop verpönt gewesen sei, eigentlich ein rechter Blödsinn ist. Markus Binder und Hans-Peter Falkner alias Attwenger waren nämlich schon 1990 revolutionär im Mundart-Format, dementsprechend einflussreich (wenngleich unmöglich zu imitieren) und sind das über 750 Konzerte in 20 verschiedenen Ländern hinweg geblieben (sie haben mitgezählt). In Binders eigenen Worten: „Nach der Gründung unter dem Motto: Wir sind diejenigen auf die wir gewartet haben, waren wir von Anfang an darauf aus, mit dem Pfeil ins Schwarze zu treffen und nicht mit Granaten ins Blaue zu ballern. Auch auf ‘Spot’ wird der minimalistische Mix aus traditionellem Material und afroamerikanischen Einflüssen weiterentwickelt, diesmal wieder unter verstärktem Einsatz elektronischer Sounds. Und mit Singsang im oberösterreichischem Dialekt. Wenn sie die Sprache nicht verstehen, soll sie das nicht daran hindern, Attwenger zu verstehen. In diesem Sinn: Ride on!“

http://attwenger.at/

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Fr, 14.12.
DIVES / SLUFF
VVK: 14,-/AK: 16,-
Formed in February of 2016, ever since the Viennese underground scene is shaken up by their surf-ish sound. Dora De Goederen, Tamara Leichtfried and Viktoria Kirner first met at the Austrian Girls Rock Camp in 2016. In spring 2017 they’ve recorded their self-titled mini album with Austrian musician and producer Wolfgang Möstl (Mile Me Deaf, Sex Jams, Clara Luzia, Melt Downer …). This gem was released on Siluh Records in Fall 2017, including six songs as fresh and innovative as DIVES themselves. Confidence and passion are what let them finish their first album that fast and resulted in DIVES rising to a fixpoint in the Austrian Indie scene.
Friendship and mutual trust are associations popping up when seeing DIVES play live. The two-part singing of Tamara and Viktoria sticks itself to one’s memory and makes songs like “Concrete” such catchy tunes. Following the great tradition of various other Girls Rock associated acts, DIVES switch instruments and re-new what is thought to be traditional surf sound. They speak their minds, they challenge their listeners.
DIVES are three friends, lacking all insincerity, doing what they like best – having a good time and taking the audience along on their journey.


Viennese outfit SLUFF are set to release their debut full-length: “On Debris”. An intensely emotional skyward journey, the three-piece have long mulled over their music, crafting indie slacker rock, ready to flirt with moments of soaring pop. Cold dreams, grand utopias, and a latent urge for change… There are some things out there worth looking for. With this in mind, Sluff set out on a voyage in search of solutions. Where did this lead them? To an album about slowly growing up; to a contemplation about the world and the world within.
While dream pop, krautrock, indie rock, and shoegaze were all key reference points for the creation of “On Debris”, it’s no nostalgia piece. Myriad influences have been blended and rethought into an emotive and fragile new sound all Sluff’s own.


Print At Home Tickets: https://psimusic.com/at/dives

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Sa, 15.12.
FREUD
VVK: 11,-/AK: 15,-
Doors: 20h; Bescherung: 21h

THE FREUD XMAS EXTRAVAGANZA

Alle Jahre wieder … passiert allerhand. Zumal je näher Weihnachten und Silvester kommen, und Kauf- und Weihnachtsfeier-Räusche sich den Punschbecher in die zunehmend zittrige Hand geben … Als eine Insel der Rock´n´Roll-(Un)Vernunft haben FREUD deshalb erstmals 2011 eine spezielle X-Mas Show im Chelsea zelebriert, mit ausgesuchten Gäst_innen und ebensolchen Coverversionen, um den lovely creatures of the nighlife die Art von soulfood zu verabreichen, die sonst saisonal vor lauter Kommerz und Kitsch womöglich zu kurz kommen würde. 2017 haben FREUD damit eine Pause eingelegt, aber 2018 laden sie umso freudiger (sic!) zur 7. Ausgabe dieses gerne ausufernden Festes, und nicht nur ihren eigenen Pop´n´Roll haben sie, seit kurzem mit neuer Tastenfrau Jasmin im Band Line up, auf Hochglanz poliert!
Was am Abend selbst der wunderbare Stuart Freeman of Radio FM4 fame gekonnt besorgen wird, nämlich die Anmoderation der Gäst_innen, kann mensch vorab auf der facebook Seite der Band verfolgen – the internet surf´s up!

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Mo, 17.12.
SHAM 69 (UK)
VVK: 18,-/AK: 21,-
Auch 2018 sind Sham 69 wieder am Start. Nachdem sie 2015 ihr neues Album "IT'LL END IN TEARS" veröffentlicht haben, und ihr Film "THIS BAND IS SO GORGEOUS", der ihre erfolgreiche Tour in China dokumentiert, rund um den Globus auf verschiedensten Filmfestivals prämiert und auch 2016 die Welt getourt wurde, geht es im Dezember 2018 wieder los.
Bereits 1975 gründete sich die Band in England, und schrieb grandiose Hits wie „Hey little rich boy“, „Hersham Boys“ oder eben „If the kids are united“.
Es gab viele Line up Wechsel innerhalb der Band, der bedeutendste davon ist sicherlich, dass Jimmy Pursey 2007 durch Tim V ersetzt wurde, der die Band
wiederbelebte und mehrere Welttourneen bestritten hat. Ian Whitewood ist mit über 30 Jahren bei Sham 69 dabei und the worlds leading Drummer. Lead Gitarrist ist kein geringerer als Al Campbell, der 13 Jahre bei den UK Subs gespielt hat und auch einige Zeit mit Marky Ramone und Jayne County getourt ist. Am Bass ist John Woodward, der früher bei der Mod Band Long Tall Shorty und auch bei der Oi Band The Gonads mitgespielt hat. Das ist also Sham 69 heute und trotz der ganzen Gerüchte ob ihrer Existenz ist es immer wieder überwältigend, wie kraftvoll ihre Performance ist. Und im Dezember sind sie wieder unterwegs, mit Leidenschaft und dem RocknRoll im Blut. Vorsicht, hier werden Ärsche getreten!

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Di, 18.12.
CHRISTOPH & LOLLO
VVK: 14,-/AK: 16,-
CHRISTOPH & LOLLO sind 23 und spielen heute ihren sage und schreibe 29. Gig im Chelsea! Abgesehen davon, dass sie ex aequo mit Gonzales (feat. Peaches) für den längsten Chelsea-Gig aller Zeiten verantwortlich sind (knapp über 4 Stunden) – der Auftrittsrekord gehört ihnen allein!

Wie ist eigentlich die aktuelle Lage auf unserem Lieblingsplaneten Erde? Christoph & Lollo haben sich das genau angeschaut und wenig Grund für gute Laune gefunden: bösartige Internetdeppen, giftige Zimmerpflanzen, von der Politik durchgefütterte Boulevardmedien, Umweltkatastrophen, überall dumme alte Männer an der Macht, durchgeknallte Verschwörungstheorien, fortschreitende Verblödung, Fenchelrohkost – es ist wirklich furchtbar. Aber deswegen den Humor verlieren? Sicher nicht. Christoph & Lollo machen daraus lieber ein neues Album und gehen auf Tour. Rotzfreche Abende, absurde Gespräche, hoher Improvisationsgrad und sehr böse, sehr lustige Lieder mit Inhalt. Mit Gitarre, Klavier und der nötigen Portion Respektlosigkeit. Ohne Genierer. Mitten ins Hirn.

www.christophundlollo.com
www.facebook.com/christophundlollo
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mi, 19.12.
MAMBO KURT (D)
VVK: 15,-/AK: 18,-
Mambo interpretiert Hits aus Rock, Pop und Metal auf seine ihm unnachahmliche Art und Weise auf...? natürlich der Heimorgel. Ob Motörheads "Ace Of Spades", Lady Gagas "Pokerface" oder System Of A Downs "Chop Suey", hier ist nichts sicher; heilig aber schon, denn man merkt den Stücken allesamt an, dass stets mit dem nötigen Respekt an sie heran gegangen wurde. Vanilla Ice' "Ice Ice Baby" klingt in der Orgelversion sogar wesentlich cooler als im Original. Was erwartet den geneigten Zuschauer live? Ein Alleinunterhalter mit einer Heimorgel spielt Coverversionen von Songs, die man nie an einer Heimorgel erwartet hätte. Heavy Metal-, Alternative- und Popklassiker erhalten einen ganz eigenen Stil und es groovt gewaltig. Die Heimorgel fährt mit ihren herrlichen Plastiksounds sofort in das Tanzbein und macht Mambo-Kurt-Fans von den ersten Takten an glücklich. Dazu kommen manchmal sinnentleerte, manchmal aber auch hochgeistige Zwischeneinlagen des Meisters, es fiept, es rockt. Weltspitzenklasse. Mambo ist der einzige, bei dem nach „Slayer“ „Dr. Alban“ kommen darf, und nach „Abba“ „Rage Against the Machine“, ohne dass irgendjemand an der Richtigkeit zweifeln würde. Ein Mambo-Kurt-Konzert ist erst dann gelungen, wenn es ein Stagediving und eine Polonaise gab, und bis jetzt hat das immer geklappt. Der Terminator unter den Alleinunterhaltern is back, Mambo trennt die Massen schneller als Moses das Meer. Liebt ihn oder hasst ihn. Er ist der „King of Heimorgel“.
So sah das zuletzt bei uns aus:
www.chelsea.co.at/picture_gallery.php?id=100

https://mambokurt.de/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 20.12.
KREISKY
VVK: 21,-/AK: 24,-
Es hat sich einiges getan, seit KREISKY vor vier Jahren ihr letztes Studioalbum Blick auf die Alpen veröffentlicht haben. Nicht nur ist Wien mit dem Defibrillator aus dem popkulturellen Dornröschenschlaf geschockt worden und produziert nun fast wöchentlich spannende neue Bands – nicht zu Unrecht gelten KREISKY als eines der role models dieses neuen Praterfrühlings –, auch die große Welt ist eine andere: Der schimpfende Mensch, der vielen KREISKY-Songs die Perspektive lieh, ist vom Querulanten, der sich an der Supermarktkasse über den Joghurtpreis beschwert, erst zum „Wutbürger“ und dann zum Präsidenten der Vereinigen Staaten geworden.
KREISKY haben für die geänderte Pop- und Weltlage zwei saftige Antworten parat. Ihrer viel diskutierten und hymnisch besprochenen Theaterarbeit Viel gut essen, einer Kollaboration mit der Autorin Sibylle Berg im Wiener Rabenhof-Theater, folgt jetzt - endlich! - ihr fünftes, logischerweise bestes und überraschend leichtes Album Blitz. Eine glatte 11 auf der 10-stufigen Comeback-Skala.
Kurz: Blitz ist herrlicher Wahnsinn und Songs wie “Bauch Bein Po”, “Ein Depp des 20. Jahrhunderts” oder “Veteranen der vertanen Chance” schreien nach Weltkulturerbe. Wer sagts der UNESCO?

www.facebook.com/kreiskymusik/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Sa, 22.12.
FEWJAR (D)
VVK: 26,-/AK: 29,-

Fewjar ist ein Projekt der drei Musiker Felix Denzer, Jakob Joiko und Andre Moghimi. Die Berliner Band ist seit der Ankündigung ihres vierten Longplayers "Gamma“ als Trio unterwegs und hat es geschafft, seit ihrer Gründung 2009 ein ernstzunehmendes Musikprojekt zu bleiben.
Die Erweiterung des Lineup zum Trio verschafft den einzelnen Songs nochmal mehr Tiefgang und hebt auch die Live- Performance der Berliner auf ein neues Level.
Der erste Teil der Tour zum Album startete bereits am Tag des Release, dem 25. Mai, und feierte Erfolge mit 11 Konzerten in ganz Deutschland. Der zweite Teil der Tour unter dem Namen “Gamma Aftermath Tour 2018” wird aber viel mehr als nur ein Nachtrag.
In jetzt 6-köpfiger “Fewjar&Family”-Besetzung wird ein einzigartiger Mix aus Fan-Favoriten der erschienenen Alben als auch komplett neuen, unveröffentlichten Songs dargeboten. Stets halten Fewjar dabei die Balance zwischen höchst emotionalen Momenten und extrem tanzbaren Grooves.

www.facebook.com/fewjarofficial/

www.fewjar.com

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Sa, 12.01.
TAKT 32 (D)
VVK: 18,50/AK: 20,-
Deutschrap ist einzigartig in seinem Facettenreichtum. Auf der einen Seite steht rauer Battle-Rap, der auf die Fresse gibt und stets auf der Suche nach der krassesten Punchline ist. Auf der anderen Seite wiederum findet man den sozialkritischen Polit-Rap, der in eloquenter Art und Weise gesellschaftliche Missstände anprangert. Einzeln betrachtet super, aber besser noch, wenn man beides beherrscht.
Takt32 ist ein Künstler, der genau diesen Spagat mit Bravur meistert. Schon in früher Jugend verschlägt es den Urberliner in die Banlieues Frankreichs und später auch für vier Jahre in die USA, woher er jede Menge musikalische Inspiration schöpft. Erste Bekanntheit in der Szene erlangt Takt32 durch Siege bei Berliner Battle-Turnieren. Später erweitert er sein Themenspektrum und beginnt damit, seine Umwelt und sich selbst in der Musik zu reflektieren. Takt32 weiß sich von Schubladen und Normen zu distanzieren. Es ist das Zusammenspiel aus Intelligenz, angemessener Selbstreflexion und ein kleines bisschen der angeborenen Berliner „Hau Drauf Attitüde“, das Takt32 den Weg ebnet, um in der obersten Rap-Liga mitzuspielen.

www.takt32.de/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Di, 15.01.
LAURA CARBONE
VVK: 15,60/AK: TBA,-
LAURA CARBONE kehrt mit ihrem lange herbeigesehnten zweiten Album Empty Sea zurück, welches im Mai auf dem Berliner Label Duchess Box Records veröffentlicht wird. Geschrieben in Los Angeles und aufgenommenen in den berüchtigten RAMA Studios von Christian Bethge, lässt es die Vorliebe für Noise und die transatlantischen Einflüsse des nun in Berlin lebenden Darkstars aufbranden.
Auf Tour mit The Jesus And Mary Chain begleitete sie konstant die Musik von Nick Cave, welches man vor allem in den Tracks Cellophane Skine und Crisis spüren kann. Jedoch finden sich auf dem Album auch sehr harmonische Songs wie Tangerine Tree oder Lullaby, die das Album bittersüß zu einer Einheit fügen.
Laura Carbone fand ihren Sound, für den sie fast ertrank ... Der Album-Titel Empty Sea ist inspiriert von dem Gebrüder–Grimm Märchen "Die wahre Braut", in dem eine entführte Prinzessin einen See mit einem durchlöcherten Löffel leeren muss. "Es gab Momente in denen ich wirklich an mir selbst gezweifelt habe, da ich mit einige Blockaden zu kämpfen hatte. Mich zum Schreiben nach LA zurückzuziehen, gab mir letztendlich den Mut dieses Album fertigzustellen. Die Berührung mit diesen überwältigenden Zweifeln hat mich an das Mädchen mit dem durchlöcherten Löffel denken lassen."

www.lauracarbone.com
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Do, 17.01.
WITWER
VVK: 8,-/AK: 10,-
WITWER aus Wien, österreichischer Folk-Pop mit ohne Pathos
Witwer sind eine Folk-Noise Band, die textlich wie stimmlich zwischen Floridsdorf und Paris pendelt. Seit mehreren Jahren gemeinsam auf Bühnen im In- und Ausland, haben sich die fünf gutaussehenden Herren längst einen Namen gemacht, der auch im Radio keine Unbekannte mehr ist. Bekannte Zeitgenossen in deren Schatten man sich gerne wähnt, wären z.B. die kanadischen Indie Rock Heroen Arcade Fire oder die New Yorker Post Punk Band Interpol, wobei das geschulte Ohr auch Einflüsse von Nick Cave und Sonic Youth findet. Mit „Paris“ erschien 2016 die erste EP der Band, 2018 folgt nun ihr erstes Album. Deren erster Vorbote ist die Single „Blumen“.

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Fr, 18.01.
MICAH P. HINSON
VVK: 14,-/AK: 18,-

Doors: 20h; Micah On Stage: 21h

In den knapp zehn Jahren seit Micah P. Hinsons letztem Auftritt im Chelsea ist einiges passiert im Leben des schmächtigen 37-jährigen Texaners. Nach einem Autounfall 2011 konnte er längere Zeit nicht Gitarre spielen, die Arbeiten am nächsten Album gerieten wie die Karriere ins Stocken, erst 2014 kam es zur langersehnten Veröffentlichung  von „Micah P. Hinson and The Nothing“, ein Album, auf dem sich der eigenwillige Country-Dandy samt Mitmusikern stilistisch breit aufgestellt und in Höchstform präsentierte. Rumpeliger Folk, Country noir, Rockabilly, Streichorchester, autobiografisch angehauchte Balladen, alles ist möglich in der Welt des Micah P. Hinson. Über allem thront seine sonore, tiefe, gerne auch einmal brüchige Stimme. Seither sind die Veröffentlichungszyklen kürzer geworden, nach dem umjubelten „Micah P. Hinson presents The Holy Strangers“ aus 2017 erscheint mit „Micah P. Hinson and the Musicians of The Apocalypse: When I Shoot At You With Arrows, I Will Shoot To Destroy You“ noch heuer ein weiteres Studioalbum mit neuem Material (VÖ: 26.10.2018, Full Time Hobby). Mittlerweile wieder mit Gitarre kommt der Ausnahmemusiker zu einem intimen Soloauftritt im Chelsea, ein Pflichttermin für alle Freunde außergewöhnlicher Americana-Musik!


Auf Ntry kostet das Ticket 15.- inkl. Gebühren
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Di, 22.01.
JENS FRIEBE (D)
VVK: 18,10/AK: 20,-

"Fuck Penetration! - Tour"

Jens Friebe hat es wieder getan! Er hat sich schon wieder einen unschlagbaren Album-Titel ausgedacht.
Wie der Titel andeutet, ist Jens Friebes sechstes Album sein britischstes geworden. Mehr als die Hälfte seiner Texte sind in englischer Sprache verfasst. Es ist ein Album, das den Menschen in seiner ganzen merkwürdigen Gestalt zeigt.
Auf Tour wird er begleitet von Pola Schulten (Zucker) an Gitarre und Synths, Chris Imler (Die Türen, Der Mann, Chris Imler) am Schlagzeug und Andi Hudl (Mondo Fumatore) am Bass.

www.facebook.com/Jens-Friebe-338721906292208/

www.jens-friebe.de/

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mi, 30.01.
SISTER JONES / ALPHA ROMEO UND DIE SOMMERREIFEN
VVK: 8,-/AK: 10,-
SISTER JONES - Breathe-Release-Show
Inspiriert durch eine eindrückliche Norwegen-Tour gehen Sister Jones 2018, drei Jahre nach ihrem Achtungserfolg „Number 9“ erneut ins Studio, um an ihrem dritten Album „Breathe“ zu arbeiten. Eine Neubesetzung an Bass und Posaune stellt die Band auf frische Beine. Eine kräftige weibliche Backgroundstimme unterstreicht die Botschaften, macht neue Frequenzen im Sister-Jones-Universum hörbar. Das Songmaterial zeugt von konsequenter Weiterentwicklung: Das Gewebe ist feiner, die Arrangements offener, luftiger.
Das neue Album ist, wie gewohnt, angereichert mit Beatles-Zitaten – etwa in Form des bitterbösen Songs „Lenny Pain“, oder des Titels der LP: „Breathe“. Als John Lennon zum ersten Mal seiner großen Liebe, Yoko Ono, gegenüberstand, überreichte sie ihm eine Karte mit genau dieser schlichten Aufforderung. Für die Band ist der Titel darüber hinaus bedeutungsvoll, da doch ihre Reise auf die naturgewaltigen Lofoten-Inseln größte Inspirationsquelle für das neue Werk war. Das raue Klima, die Sagen, das Meer. Diese Eindrücke haben Sister Jones aus einer vorangegangenen Krise befreit.
Im Chelsea wird das neue Album mit zahlreichen GastmusikerInnen und viel Licht und Schatten zum Besten gegeben.

www.facebook.com/sisterjones
www.instagram.com/sisterjonesband

ALPHA ROMEO UND DIE SOMMERREIFEN
Folk/Pop/Tagada Rock. Eingängige Melodien und 4-stimmiger Sirenengesang im upperviennese Slang beschreiben Geschichten aus dem Leben des Alpha Romeo. Geboren im Lignano des Jahres 92, gestorben in Atlantis tief unterm Meer. Begleitet wird er dabei von seinen vier Sommerreifen, die das Ganze schließlich auf die Spitze treiben, hinauf und hinab, wo sich alles irgendwo, irgendwann wieder auflöst, um dann von Neuem zu beginnen.

www.instagram.com/___alpharomeo___
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Do, 07.02.
DILLY DALLY (USA)
VVK: 17,20/AK: 19,-
DILLY DALLY ist eine kanadische Rock-/Alternative-Band, die aus der Sängerin Katie Monks, der Gitarristin Liz Ball, dem Bassisten Jimmy Tony und dem Drummer Benjamin Reinhartz besteht. Ursprünglich sind die Bandmitglieder Schulkollegen und kommen aus Toronto. Nach ihrem ersten Albumrelease 2015 war schnell klar, wohin sie gehören: Auf die Bühne.
Was habe ich der Welt zu sagen? – das war eine der Fragen, die sich Sängerin und Mastermind der Band Katie Monks stellte, als sie begann, am zweiten Album zu arbeiten. Frustriert vom Geschehen in der Welt – allem voran das Ergebnis der amerikanischen Präsidentschaftswahl – fühlte sie sich überwältigt von der Trauer und dem Gefühl, als kleines Puzzlestück in dieser großen Welt sowieso nichts erreichen zu können. ‚Heaven‘ ist am Ende ein Album mit einer wirklichen Message geworden - stark zu sein, für etwas einstehen und nicht nur im Vergangenen zu schwelgen. Die kratzige rauchige Stimme von Katie Monks wirkt als wäre sie geprägt von Wut, Hingabe, Punk, Herzschmerz und vielen Zigaretten.
Der Sound des am 14. September erschienenen Albums ‚Heaven‘ ist aggressiv, leidenschaftlich und vor allem laut, roh und dreckig – eigentlich perfekt für eine Clubtour durch Europa. Diese einzigartige Kombination sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen.

www.dillydallyband.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Sa, 09.02.
YOAV (ZA)
VVK: 19,60/AK: 21,-
Fünf Jahre arbeitete YOAV an seinem neuen Album „Multiverse“, machte Tourpause und ließ sich Zeit, neue Energie zu sammeln und seinen Sound zu überdenken. Inspiration holte er sich auf seiner scheinbar nie endenden Reise durch die Welt: Zunächst in Asien, wo er beschloss, dass er nach drei Alben und zahlreichen Auftritten mit seiner Loop-Station aus diesem Teufelskreis ausbrechen muss und nicht zuletzt in Deutschland, wo er die vielen Eindrücke der Berliner Musik- und Kunstszene aufsaugte. Schließlich ließ er sich mit dem Komponisten und Elektroproduzent Lasse ‘Illinton’ Mosegard einige Zeit auf Ibiza nieder und verpasste seinem Album den Feinschliff. Das Ergebnis: Eine Mischung aus Trip-Hop und Electronica, bei der YOAV einen Bogen zwischen dem Himmlischen und Exzentrischen spannt. Mit seiner ersten Singleauskopplung „Blood Moon“, die er selbst als „Voodoo Electronica“ bezeichnet, läutete YOAV diese neue Ära ein: „Blood Moon ist das erste Lied, das ich für diese Platte geschrieben habe und das letzte, das ich dafür aufgenommen habe. In gewisser Weise ist es eine Brücke zwischen meinem alten und meinem neuen Sound. Es geht um Verlangen und Versuchung und davon, vom richtigen Weg abzukommen – wenn du weißt, dass du das Falsche tust, es aber trotzdem machst.“
Mit „Multiverse“ feiert YOAV sein zehnjähriges Künstlerjubiläum. Dabei kann er auf einige Meilensteine zurückblicken: Seine Single „Where Is My Mind?“ wurde auf dem Soundtrack des Films „Sucker Punch“ gefeatured, mit „Club Thing“ schaffte er es bis auf Platz 72 der Schweizer Singlecharts. Mit dem deutschsprachigen Raum offensichtlich sehr verbunden, kehrt er nun nach langer Zeit der Bühnenabstinenz zurück.

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Di, 12.02.
CLOUD NOTHINGS (USA)
VVK: 18,-/AK: TBA,-
Die Indie-Rocker CLOUD NOTHINGS gehen es wieder ruppig an!
Das Quartett aus Cleveland veröffentlicht am 19. Oktober das neue Album "Last Building Burning" (Car Park Records). "Sieben kurze Songs und ein langer, intensive Ausbrüche, kontrolliertes Chaos", so Frontmann Dylan Baldi über den mittlerweile fünften Longplayer der Band. Es wird also wieder widerspenstig werden, und ein würdiger Nachfolger auf das gefeierte Album "Life Without Sound", das vor eineinhalb Jahren erschien.

www.cloudnothings.com
www.facebook.com/cloudnothings/
https://twitter.com/cloudnothings
Vorverkaufskarten erhältlich bei PSI Music
Sa, 16.03.
MICHAEL SCHULTE (D)
VVK: 20,70/AK: 24,-
Doors: 19h; Show: 20h

"Dreamer Tour 2019"
Nicht erst mit seinem Auftritt in Lissabon kristallisierte sich heraus: MICHAEL SCHULTE ist ein erstklassiger Live-Performer. Ob solo/akustisch oder mit Band, ob auf eigener Tournee oder als Support: Er überzeugt das Publikum immer wieder aufs Neue. Nachdem bereits jetzt schon einige der November-Termine seiner anstehenden Deutschlandtour ausverkauft sind, folgt nun die Fortsetzung der „Dreamer Tour“, mit der das „Schulte-Fieber“ (Focus) weitergeht.
Seit er seine Karriere im Jahr 2009 als YouTube Cover-Künstler begann, läuft es für den Singer-Songwriter wie am Schnürchen: 2011 entdeckt ihn Rea Garvey, lädt ihn zu einem gemeinsamen Auftritt auf der Kieler Woche ein und schreibt schließlich zusammen mit ihm den Song „Carry Me Home“, der 2012 auf Anhieb auf Platz 8 der deutschen Single-Charts einsteigt. Mit seinem ersten Studio-Album geht die Erfolgsstrecke weiter: „Wide Awake“ erscheint im September 2012 und landet direkt auf Platz 1 der Media Control Newcomer Charts.
Trotz des erfolgreichen Karrierestarts hätte zu diesem Zeitpunkt wohl noch niemand geahnt, dass er eines Tages den vierten Platz beim Eurovision Song Contest belegen und das ganze Land in Euphorie versetzen würde. Sein ESC-Song „You Let Me Walk Alone", den er für seinen verstorbenen Vater geschrieben hat, geht nicht nur ins Ohr, sondern vor allem ganz tief ins Herz. Mit über 4,5 Millionen YouTube-Aufrufen gehört er aktuell zu den erfolgreichsten deutschen Hits und begeistert auch über die Grenzen hinaus seine Fans, die ihn zum Gewinner der Herzen auserkoren haben.

www.youtube.com/user/michaelschulte
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Sa, 23.03.
NEKROMANTIX (DK/USA)
VVK: 22,-/AK: 25,-
30 years of Nekromantix
30 years of their debut "hellbound"
Die Geschichte der NEKROMANTIX begann im Jahre 1989. Die Band wurde von Kim Nekroman gegründet, der in den dunklen Sümpfen des Untergrunds von Kopenhagen aufgewachsen war.
Ihr erstes Album „Hellbound “ war eins der am meist verkauften nicht-britischen Alben des Psychobilly Genres aller Zeiten. In der englisch dominierten Psychobilly Szene, die Anfang der 90er Jahre schon etwas im Abflauen begriffen war setzte sich der neue, sehr schnelle und trotzdem melodiöse Stil der NEKROMANTIX schnell durch. Ihre Musik beschreibt man am besten mit: „Elvis meets the Wolfman“ mit einer Prise Punkattitüde und jeder Menge Monster Movie Trash – Texten veredelt.
Es dauerte nicht lange und die Band gehörte zu den Big Playern des Genres.
Nekroman ist das einzige verbliebene Mitglied aus dieser Zeit, lebt heute in LA und ist die treibende Kraft der Band. Ihre wilde live Show wird von ihm geprägt wenn er mit seinem Sargbass wie eine Furie über die Bühne hetzt. Neuestes Mitglied der Band ist Rene an den Stand up Drums. Rene ist unter anderem Frontmann der kanadischen Psychobillyband the BRAINS. Die harten schnellen Gitarrenriffs von Franc tun ein Übriges um im Pit die Fäuste fliegen zu lassen. Zwei Jahre nach ihrer letzten sehr erfolgreichen Europa Tour im Jahre 2017 kommen NEKROMANTIX für eine große Europatour wieder über den großen Teich. In Deutschland wird es nur 5 Gigs geben. Hamburg, Berlin, München, Hannover und Oberhausen. Die Nekromantix sind auf jeden Fall immer einen Kurztrip wert. Don´t miss it.

www.facebook.com/Nekromantix/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo