OKTOBER 2021 NOVEMBER 2021
01 MINISEX 01 GEBENEDEIT / FRITZ OSTERMAYER
02 KAYO & DJ AVERAGE / MISS BUNPUN 04 WOSCHDOG
03 SLUT 05 GRAND HOTEL SCHILLING
05 NIGHT OF DRUMMERS: JULIAN SARTORIUS (CH), MARTIN BRANDLMAYR, BERNHARD BREUER 06 ELSA / JANSKY
06 LUEK / BOUNTYDAVE 10 35 JAHRE CHELSEA: TV SMITH (UK)
10 VINYL & CD-FLOHMARKT 11 35 JAHRE CHELSEA: BULBUL
13 THE DEVIL'S REJECTS / THE OBSESSIONS / CALORIS IMPACT 12 35 JAHRE CHELSEA: FRANZ FUEXE
14 KAHLENBERG / ANNA MABO & CLEMENS SAINITZER 13 35 JAHRE CHELSEA: HONIGDACHS LABELNIGHT: FATE / KIZMET + MDK / KARDINATOR
15 WIPEOUT / MURENA MURENA 14 35 JAHRE CHELSEA: PETRA UND DER WOLF / BOSNA
16 THE WEIGHT / BRUTHER 16 35 JAHRE CHELSEA: AUSTROFRED
20 CROWNS OF BABYLON / NO FLAGS 17 35 JAHRE CHELSEA: ATTWENGER
21 ANSA SAUERMANN / STEINER & MADLAINA 18 35 JAHRE CHELSEA: BAITS / CURB
23 I'M A SLOTH / SALAMIRECORDER AND THE HI-FI PHONOS 19 35 JAHRE CHELSEA: THE CLASHINISTAS
24 IAN FISHER & RYAN THOMAS CARPENTER / AMELIE TOBIEN 20 35 JAHRE CHELSEA: HECKSPOILER / VULVARINE
25 GÜRTEL CONNECTION: BURNSWELL / GLAZED CURTAINS 21 35 JAHRE CHELSEA: SKERO & BUMBUMKUNST
26 THE PALAIS / MONOKAY 24 35 JAHRE CHELSEA: :AEXATTACK / MANIC YOUTH
27 DAVID ARCOS / HOLLI 25 35 JAHRE CHELSEA: CLARA LUZIA
28 KONTRASTPROGRAMM / 90 / ENTY JEFF 27 CΛDÛ / ULTIMA RADIO
30 ALPHA ROMEO 30 JORDAN MACKAMPA - CANCELLED
31 HALLOWEEN PARTY! LIVE: CHILDREN IN HEÄT / THE SPAULDINGS
VORSCHAU > 
Mi, 20.10.
CROWNS OF BABYLON / NO FLAGS
VVK: 12,-/AK: 14,-
Doors: 20h, Start: 20.30h

CROWNS OF BABYLON
Eine 5 köpfige Band aus Wien und Kärnten, die nach 1 1/2 Jahren Pause ihre dritte EP veröffentlicht hat und nun mit neuer Besetzung und neuer Musik auf die Bühne zurück kehrt.
Zu erwarten ist eine energiegeladene Performance, mit effektiertem Saxophon, stimmungsvollen Synth-Passagen und fuzzigen Gitarrensounds. Zu hören gibt es sowohl Riff-basierte Rocksongs als auch Piano-orientierte, melodienreiche Balladen. Die Einflüsse der Band reichen von Alternative-Rock der 90er und 00er Jahre bis hin zu Hip hop, Jazz und modernen Art Pop.
Kurz gesagt: eine vielseitige Band
www.instagram.com/crownsofbabylon/
www.facebook.com/crownsofbabylon
https://open.spotify.com/artist/2UhOYOOq7ba5QHjL2ChtV8?si=oEp-Oc8PTHuG9OP3HYchZg&dl_branch=1

NO FLAGS
Unter Kennern der österreichischen Musikszene haben sich die No Flags spätestens seit ihrem ersten Album einen Namen gemacht. Die junge Wiener Band schafft an der Schnittstelle zwischen Austro Pop und Indie Rock ein neues Genre - mit Einflüssen aus Blues und dem klassischen Wienerlied.
www.instagram.com/noflagsband/
www.facebook.com/noflagsband
https://open.spotify.com/artist/7KDVN9J0FIsX32gQaJfIjq?si=DB3ut4vSSl296_uhTjxPIw&dl_branch=1
Tickets kaufen
Do, 21.10.
ANSA SAUERMANN / STEINER & MADLAINA
VVK: 14,-/AK: 18,-

Doors: 20h, Show: 20.30h

ANSA SAUERMANN ist 2014 mit seiner Debüt-EP „Foto“ und speziell dem darauf enthaltenen Titelsong zu einer Art Kultstar in an schönem Songwriting interessierten Kreisen avanciert.
Das 2017 bei Sony Germany veröffentlichte Debüt-Album „Weiße Liebe“ (und eine Vielzahl ekstatischer Live-Auftritte unter anderem immer wieder im Vorprogramm von Wanda) sorgten für weitere Bekanntheit.
Danach folgte der Umzug des Dresdners nach Wien, welcher ihn augenscheinlich revitalisiert, ihm neue Inspiration geschenkt und gefälligen Formatpop gegen Ecken, Kanten und eine gesunde Wiener scheissdrauf-Haltung hat tauschen lassen.
Nun auf dem Lotterlabel seines Wieder Managements (redelsteiner) gelandet, erschien am 13.11.2020 endlich der Nachfolger zu „Weiße Liebe“, nämlich „Trümmerlotte“.
"Atmosphärisch und musikalisch sehr dicht auskomponiert, lieber gleich auf die Zwölf als nur bis halb. Das muss man dem Sauermann schon lassen: Hits kann er. Und davon ganz schön viel. Sehr schmissig, das Ganze." - The Gap


STEINER & MADLAINA
Wer Nora Steiner und Madlaina Pollina in den vergangenen Jahren mal live gesehen hat – zum Beispiel auf ihren langen Touren, auf dem Southside/Hurricane Festival oder auf dem Lollapalooza – der müsste ihren Live-Qualitäten, ihrem Charisma, ihren Stimmen und nicht zuletzt ihren Songs bereits erlegen sein. Und das dürfte mittlerweile einigen passiert sein, denn die beiden haben den alten Mythos des „Hochspielens“ ernst genommen und in den letzten Jahren über 150 Konzerte abgerissen, davon allein 110 im letzten Jahr.
Nora und Madlaina kennen sich dabei seit Schultagen in ihrer Heimat Zürich – und genau das ist es, was man bei jeder Performance spürt. Außerdem stehen sie seit Teenagertagen auf Bühnen, Holzkästen, Festivalwiesen, in Hinterhöfen, in „Dönerläden vor fünf motzenden Gästen“ wie Nora sich lachend erinnert oder seit ein paar Jahren auch immer wieder im Studio. Ihr Debütalbum „Cheers“ kam 2018 und mischte überwiegend deutsche Lieder mit einer Handvoll englischer und dem wundervollen „Herz vorus id Wand“ auf Schwyzerdütsch.
Auf ihrem zweiten Album „Wünsch mir Glück“ haben Steiner & Madlaina nun ihre Sprache in Sound, Haltung und Wort gefunden. Und dabei fällt sofort auf: Alle Songs sind auf Deutsch getextet. „Geplant war das nicht unbedingt“, erzählt Madlaina, „das kam eher so raus. Wir wollten, dass die Texte mehr Gewicht bekommen und ich glaube, unsere Ansprüche an uns sind auch ein bisschen gewachsen. Die Songs auf Deutsch waren am Ende die besten.“ Nora ergänzt: „Es hatte natürlich Einfluss, dass wir viel in Deutschland auf Tour waren, oft mit Bands, die nur auf Deutsch singen.”

Tickets kaufen
Sa, 23.10.
I'M A SLOTH / SALAMIRECORDER AND THE HI-FI PHONOS
Eintritt frei!
Doors: 20h; Start: 20.30h

I'M A SLOTH ist ein energiegeladenes Power-Trio aus Wien, das den Grunge der 90er mit Punkattitüde und gelegentlichen Bluesanleihen zelebriert. Die Band supportete Kurt Cobain's Busenfreunde Mudhoney und Tad Doyle (Ex-Tad), sowie die Underground-Legende Lydia Lunch feat. Weasel Walter & Bob Bert (Ex-Sonic Youth). Außerdem bespielten sie die FM4-Bühne am Donauinselfest, das FM4 Protestsongcontest Finale im Rabenhof Theater und das renommierte Wiener Popfest. Bis dato veröffentlichten I'm a Sloth zwei Studioalben und brachten 2020 die EP "My Body Is My Capital" beim Wiener Label Between Music heraus. Die fünf Tracks des aktuellen Tonträgers verurteilen u.a. Wilderei ("Hunting Season"), Falschheit ("Fake Snake") und den weltweiten Influencer-Wahn ("My Body Is My Capital").
www.facebook.com/imasloth
www.instagram.com/imasloth.at

SALAMIRECORDER AND THE HI-FI PHONOS
Salamirecorder is a Project of Felice (Scurf). „He brings back the underground spirit with playing his one man garage Punk in little basements.“
Do whatever you want, have fun and give a fuck about everything!
www.facebook.com/Salamirecorder-656701968123072
https://salamirecorder.bandcamp.com/
So, 24.10.
IAN FISHER & RYAN THOMAS CARPENTER / AMELIE TOBIEN
VVK: 12,-/AK: 15,-
Doors: 19h; Start: 19.30h

It's been a decade since Ian Fisher & Ryan Thomas Carpenter left their home state of Missouri (US) & moved to Vienna, forever changing their lives & music. They’ve remained on the road ever since emigrating with songs that combine an international lyrical perspective & a world-traveler’s musical influences with Americana roots, best described by Rolling Stone as "half Americana & half Abbey Road-worthy pop”.  Known for their powerful live performances, Fisher’s prolific songwriting & one-of-a-kind voice find their perfect match in Carpenter’s virtuosic piano playing & harmonies.  

www.facebook.com/ianfishersongs

AMELIE TOBIEN
Across her sparse, brittle arrangements, Tobien’s voice is laid bare, emotive, deep and haunting, telling truths that bring hairs to rise and leave spines shuddering. While natively a German speaker, Amelie’s creative mother tongue is English, which she uses poetically to cross the threshold of geography, and share her stories with her friends and chosen family from across the world.

Tickets kaufen
Mo, 25.10.
GÜRTEL CONNECTION: BURNSWELL / GLAZED CURTAINS
VVK: 10,-/AK: 10,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

BURNSWELL – deine neue Flamme aus Wien? In Zeiten einer Pandemie loderte das Feuer in den vier Musiker:innen und findet jetzt den Zeitpunkt um zu entfachen. Ella Kramer (Mommy is Mental), Luka Swatschina (Lion Season), Kenny Aygün (Anchorage, ex. Kaiser Franz Josef) und Maximilian Sulz (Glazed Curtains) sind nun bereit alles niederzubrennen. Sie legen Wert auf harte Riffs, die in melancholische Melodien munden und verschmelzen sie mit dröhnenden Bässen und energetischen Drumfills wobei sie vor Zeitkritischen Texten keinen Halt machen.

GLAZED CURTAINS macht sich seit mittlerweile 3 Jahren einen Namen in der heimischen Rock-Szene. Ihren Einflüssen aus den 60er bis 90er Jahren treu geblieben, bringen sie mit modernen Sounds die Musik von gestern unter die Jugend von heute. Mit Singles wie MOTHER, STONER und TRY konnten die vier Wiener auch international Anerkennung erlangen. Wem Headbangen und Moshpits keine Fremdwörter sind, der findet sich bei ihren Konzerten unter seinesgleichen wieder. Be a part of something bigger! Be a part of the GC-Family!
Instagram: https://www.instagram.com/glazedcurtains/
Facebook: https://www.facebook.com/glazedcurtains
Di, 26.10.
THE PALAIS / MONOKAY
VVK: 12,-/AK: 14,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

Wien verbindet man mit imperialem Glanz, prunkvollen Bauten & großer Geschichte. Unter dem Namen „The Palais“ stellt man sich wohl eher nicht auf Anhieb eine Indie-Rock Band vor. Die imposante Innenstadt trifft hier auf Donaukanal & Stadtbahnbögen.Es ist etwas zwischen Indie Pop & Rock, das die fünfköpfige Band seit 2018 im Wiener Proberaum gemeinsam entwirft. Songs zum Autofahren - ob auf einem Roadtrip oder einer einsamen Fahrt in der Dämmerung, um einfach mal abzuschalten. Gefühlvoll und gleichzeitig lebendig erzählt ihre Musik auf ehrliche Art & Weise Geschichten, die das Leben schreibt. 2020 ging es für The Palais vom Proberaum ins Studio, wo am Songwriting & am eigenen Sound gefeilt wurde. Daraus entwickelte sich die erste Zusammenarbeit mit Producer Georg Gabler (Please Madame, James Choice, …) und damit das Debut der Wiener Indie Rocker.


MONOKAY
If you were to play a Billie Eilish song backwards and combined it with Placebo, pure emotions and sociocritical topics you would get close to the phenomenon that is Monokay. A new voice for Generation Z.
www.facebook.com/monokayofficial/
www.instagram.com/monokayofficial/
Tickets kaufen
Mi, 27.10.
DAVID ARCOS / HOLLI
VVK: 12,-/AK: 14,-
DAVID ARCOS is a Colombian singer-songwriter, guitarist and producer, born in Bogotá and based in Vienna since 2009. He has been a guitarist in different projects, among them, a member of the Austrian band Strandhase. However, it was during 2020, when with the pandemic the possibility of playing gigs temporarily vanished, that David's path forked: he started composing, recording and producing music in his home studio. This is how he began his solo career.
The first single from his album is called Dime Más. In it, you can taste influences of Latin rhythms, spiced with a pinch of soul, indie, pop and funk, among others.
www.facebook.com/David-Arcos-107034964972069/

HOLLI
Handgemachter deutschsprachigen Pop mit melancholischer Note, der dennoch vortrefflich zu unterhalten weiß. (MICA)
Tickets kaufen
Do, 28.10.
KONTRASTPROGRAMM / 90 / ENTY JEFF
VVK: 12,-/AK: 15,-
Doors: 20h, Start: 20.30h

KONTRASTPROGRAM
Muhende Kühe, Hartes Geschrammel, nervöse Bässe und ansonsten irgendwas zwischen Attwenger und Nirvana.
https://kontrastprogramm.bandcamp.com/
www.facebook.com/Kontrastprogramm-147832179758

90 ist eine dreiköpfige Band aus Wien in klassischer Besetzung Stimme, Gitarre, Bass und Schlagzeug die musikalischen Wurzeln liegen ganz klar in den frühen 90er Jahren. Stay Loud stay proud
www.facebook.com/neunzigband
https://90music.bandcamp.com/

ENTY JEFF
www.facebook.com/entyjeff

Sa, 30.10.
ALPHA ROMEO
VVK: 12,-/AK: 14,-
Doors: 20h, Start: 20.30h

ALPHA ROMEO sind back, wir freuen uns die neu aufgestellte Band um Michael Gutenbrunner im Rahmen einer Manki Biznez Labelnight präsentieren zu können. Viel neues wird zu hören sein und auch altbewährtes in neuem Gewand. Kommen Sie, es wird großartig!

Tickets kaufen
So, 31.10.
HALLOWEEN PARTY! Live: CHILDREN IN HEÄT / THE SPAULDINGS
VVK: 10,-/AK: 13,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

CHILDREN in HEÄT spielen Misfits-Songs aus der Danzig Ära (1977 - 1983) und bestehen aus Mitgliedern von Crossfire, Boogie Hammer und DeeCRACKS, einer der erfolgreichsten Punk-Bands des Landes. Die vier Langzeit-Freunde aus Jugendtagen in Klagenfurt haben es sich bereits 2004 zur Aufgabe gemacht, ihr Freundschaft an jedem Halloween musikalisch zu zelebrieren und nicht nur die Kultband zu covern, sondern den Songs auch neues Leben einzuhauchen.


THE SPAULDINGS
Formed in 2021, these 4 ghouls will bring classic horror punk straight from the dungeons of Vienna.
Tickets kaufen
Mo, 01.11.
GEBENEDEIT / FRITZ OSTERMAYER
VVK: 13,-/AK: 15,-
GEBENEDEIT
ist die Ende 2017 gegründete literarisch-liturgische Band von Lydia Haider, Josua Oberlerchner und Johannes Oberhuber. Schriftstellerin Haider hat bereits (unterschiedlichste) performative Lesungen gemeinsam mit Oberhuber im Zeitraum 2015 - 2018 an zahlreichen Orten zur Aufführung gebracht. Dieses Duo wird nun vom Rhythmus des Schlagzeugers Oberlerchner erweitert. Nach wie vor stehen die Texte Haiders im Zentrum der sich als liturgisch inszenierenden Formation. Erschaffen wird eine ganze Messe, operiert wird nicht mit feiner Klinge, sondern mit schwerem Geschütz, so setzen sich Metallbeats und dröhnende Bässe musikalisch durch, um den Weg für Haiders biblische Sprache zu ebnen.
gebenedeit kommt vom lateinischen benedicere, meint wörtlich gut sprechen und bedeutet soviel wie segnen oder lobpreisen. Im Sprachgebrauch wird gebenedeit wohl am häufigsten im katholischen Kontext - konkret im Ave Maria - gebraucht. Dort wird es ähnlich wie andere Wörter in der christlichen Liturgie an immergleicher Stelle wiederholt, undeutlich dahinrezitiert. Es bekommt den Charakter eines Patterns, das den Textfluss gliedert und einen musikalischen Rahmen erzeugt. Auf ihre ganz eigene Art macht sich Haider diesen liturgischen Rhythmus zu eigen. Stellenweise erinnert es an ein Mantra, dann wieder an eine Verfluchung oder an eine Anbetung auf basalster Ebene. Mit Instrumenten wird dies in ein unkonventionell gehaltenes Konstrukt aus Stimme, Schlagzeug und Bass transformiert. Musikalisch/stilistisch sind die Nummern sehr unterscheidlich, die jedoch zusammengehalten werden von der Textlastigkeit, dem Pattern-Charakter und der trotzigen Nonkonformität.
Lydia Haider, *1985, Schriftstellerin, lebt in Wien. Zuletzt: Wahrlich fuck you du Sau, bist du komplett zugeschissen in deinem Leib drin oder: Zehrung Reiser Rosi. Ein Gesang, sowie der Roman Am Ball. Wider erbliche Schwachsinnigkeit und die Anthologie Und wie wir hassen (als Herausgeberin).
Johannes Oberhuber, *1988, Studium der Kunstgeschichte und Gender Studies in Wien und Hamburg, studiert aktuell Gestaltung im Kontext sowie Kunst und Bildung an der Akademie der Bildenden Künste. Seit 2005 Klangfestival (Organisation und Grafik), Zwischennutzungsprojekt Klangfolger Gallneukirchen. Weitere Musik- und Bandprojekte: Torún, Erro Jojo, Birdpeople, Lurcheffekt, umbra umbra u.a.
Josua Oberlerchner, *1983, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter für Chemie der nachwachsenden Rohstoffe. Schlagzeuger bei gebenedeit.

FRITZ OSTERMAYER
geboren 1956. autor, musiker, performer, radiomacher.
studium der theaterwissenschaft und elektroakustischen musik; 
langjähriger musik- und kulturjournalist (der standard, profil, falter);
 seit 1981 redakteur im orf ("musicbox", "kunstradio", "diagonal", "fm4-im sumpf").

als autor wildernd durch die reviere pataphysik, musiktheorie, satire, kitschaffine textproduktion etc.
als musiker zusammenarbeit und auftritte mit der scheitel, neigungsgruppe sex, gewalt und gute laune, john giorno, otomo yoshihide, sachiko m, noel akchote, red, jason forrest, franz hautzinger, christof kurzmann, pomassl, pulsinger&tunakan etc.
als medienkünstler zusammenarbeit mit bill fontana, clegg & goodman, jörg schlick, fritz grohs, medlar lucan, durian gray, paul renner, grissemann und stermann etc.

als kurator tätig für den steirischen herbst, festival der regionen, regionale und das transmitter festival.
 gastlektor am fh-joanneum in graz und am institut für musikwissenschaft an der universität wien. weiters regisseur (schauspielhaus graz) und choreograph (tanzquartier wien und donaufestival krems). 2020 für den kultursommer wien kurator für das literatur-programm.
seit 2012 ist fritz ostermayer künstlerischer leiter der schule für dichtung.
Do, 04.11.
WOSCHDOG
VVK: 14,-/AK: 18,-
Doors: 20h, Show: 21h

WOSCHDOG, zu hochdeutsch Waschtag, widmet sich der gnadenlosen Poesie im Wiener Dialekt, verpackt in eine bisher ungehörte Mischform aus Downtempo, Jazz, Elektronik und Blues.
Eine genrespezifische Einordnung fällt schwer. Ingrid Langs Texte zeichnen urpersönliche Zustandsbilder. Die verzerrten Zitherlinien von Karl Stirner im Zusammenspiel mit den satten Synth-Flachen und -bässen von Sebastian Seidl kreieren ihre eigene klangliche Ästhetik. Mit seinem kostbaren, minimalistischen Schlagzeugspiel schafft Johannes Wakolbinger ein rhythmisches Fundament, das den Texten genug Platz zum Atmen lässt
ohne auf Groove und Drive zu verzichten. Seit Mitte 2019 nahmen woschdog in enger Zusammenarbeit mit Sixtus Preiss ihr Debütalbum auf, dessen 9 Originale nun vorliegen und heute erstmals vorgestellt werden! Bei der Übertragung "persönlicha jesus" - erraten Sie die Vorlage! - gastiert der wunderbare Lukas Lauermann am Cello. Sowohl Albert Hosp (Ö1), als auch Robert Rotifer (FM4) haben bereits Stücke der Band in ihren Radio-Sendungen präsentiert.
Tickets kaufen
Fr, 05.11.
GRAND HOTEL SCHILLING
VVK: 12,-/AK: 14,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

Wo komm ich her, wo geh ich hin, ist es wirklich schon so spät, und vor allem: Was jetzt? GRAND HOTEL SCHILLINGs Texte werfen Fragen auf und trotzdem fühlt man sich verstanden. Die vier Jungs aus Graz mit starkem Hang zur Post-Indie-Ästhetik schreiben Songs über ihre Generation, über das Leben in einer Welt, die so furchtbar schön ist, dass man sie einfach bejubeln und bejammern muss. Die Texte sind episodenhaft, atmosphärisch dichte Short-Storys. Da geht es um Ängste und Wut, Träume und Tränen, über Isolation und Ausgrenzung. Aber da geht es auch um Liebe und Lust, Freundschaft
und Freudentaumel, Hoffnung und Glück. Zusammengerechnet kann man das auch Leben nennen.
Grand Hotel? Passt gut. Viele Zimmer, jedes schaut anders aus, eine Collage, jedes hat einen anderen Geruch, eine andere Geschichte. Sich mit jedem Song in einem anderen Zimmer aufhalten. Einmal wird die Einrichtung zertrümmert, dann wieder friedlich im Riesenbett gedöst. Knarzige Gitarrenwände, satt ausgemalte Räume aus melodischen Bassrhythmen, ein Fundament aus verspielten, tanzbaren Drums. Sturm und Stille. Radau und Ruhe. Das ist GRAND HOTEL SCHILLING; Ein Ausmalbuch für Mitt-Zwanziger.
Oft bunt, knallig und reizüberflutet, manchmal aber auch grau und verwirrt.
Ich weiß nicht wo ich bin, aber hier gefällt es mir.


Tickets kaufen
Sa, 06.11.
ELSA / JANSKY
VVK: 12,-/AK: 14,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

ELSA
Vielleicht nicht was man erwartet, aber genau das, wonach man immer schon gesucht hat. Konkret: Alternativer Rock mit Reibeisen, zum Nachdenken und Mitsingen. Was als Soloprojekt seinen Lauf nahm, komplettierte sich 2018 zu einem Herzensprojekt vierer in Wien lebender Musiker. Pipo Fuhs (git, voc), Lukas Mayer (git, voc), Michael Stöger (b) und Max Garschall (dr) setzen seit der ersten Stunde alles daran, die Musikwelt Wiens und darüber hinaus auf den Kopf zu stellen. Den gitarrenlastigen Nummern werden Zugeständnisse zu Jazz, Folk und neuem Wienerlied abgerungen, ohne dabei das Wesentliche aus den Augen zu verlieren: „man selbst zu sein“. Dabei treffen durchdacht harmonierte, träumerische
Klangteppiche auf gefinkelte Arrangements; fahrende, tanzbare Beats auf abgefahrene Unisono-Riffs und den nötigen Rotz an der ganzen Sache.
Über die letzten 2 Jahre wurde im Studio von Mastermind und Produzent Andreas Fennes (whatsthatnoise, Crater8 Records) mit viel Experimentier-, und Spielfreude an einem Langspieler getüftelt und gearbeitet, der Anfang des Jahres von Mastering Ikone Michael Schwabe (AnnenmayKantereit, Die Toten Hosen,
Wir sind Helden) in Düsseldorf den letzten Schliff erhielt. Fennes selbst hat sich über das letzte Jahrzehnt seinen Ruf als Top Produzent in der Indie Rock Szene mehr als gefestigt; hatte er unter anderem bereits die Pixies bei sich im Studio.
www.facebook.com/ELSA.offiziell/
Zwischen den Schatten: https://www.youtube.com/watch?v=sol0-m-1geo...
Glück:
https://www.youtube.com/watch?v=Rk0LpmbDe2c...

JANSKY
Jansky ist eine kleine hölzerne Hütte auf einer weiten brachen Wiese, von einer Bergkette umgeben. Diese Hütte knistert und knarrt bei jedem Schritt.
Jansky ist an einem lauen Sommerabend entstanden, als Gitarrist Martin Rupp (Mr. Rose) eine Songskizze im elterlichen Garten in Niederösterreich aufnehmen wollte. Das Besondere an dieser Aufnahme war aber nicht der Song, sondern die spätsommerliche Atmosphäre im Hintergrund, das Rauschen der Blätter, das Zirpen der Insekten. Um diese Stimmung wieder einzufangen, hat er mit seiner Schwester Anna Jansky gegründet. Gemeinsam möchten sie einen möglichst organischen Klang schaffen und auf das Wesentliche, seine Essenz reduzieren. Dabei verorten sie sich irgendwo zwischen Lo-Fi Experiment und Singer-Songwriter-Pop. Auch wenn manchmal Gitarre auf zerstückelte Drumgrooves oder aufwallende Analog-Synthesizerflächen auf Pianozerlegungen treffen, stehen doch Einfachheit und Erzählung im Mittelpunkt von Jansky.
www.facebook.com/jansky.musik
JANSKY - Fäden: https://www.youtube.com/watch?v=rMjmrmusnJA
Tickets kaufen
Mi, 10.11.
35 JAHRE CHELSEA: TV SMITH (UK)
VVK: 16,-/AK: 20,-
Doors: 20h, Show: 21h

Es ist fraglich, ob unter den Pionieren der ersten britischen Punkrock-Welle noch jemand zu finden ist, der in der Gegenwart derartig aktiv ist wie TV Smith. Seine Band The Adverts galt 1976 bis 1979 als eine der wichtigsten Gruppen der Szene und hatte mit „Gary Gilmore’s Eyes“ einen veritablen Hit. Doch während viele der damaligen Protagonisten mit den Jahren unter die Räder kamen, oder heute nur noch ihre alten Songs verwalten, hat TV Smith immer weiter gemacht. Mit seiner stets auch politischen Kunst ist er 2020 vielleicht wichtiger denn je.
Immer öfter präsentiert TV Smith seine Stücke dabei im Modus des klassischen Singer-Songwriters, also nur begleitet von seiner eigenen Akustikgitarre. Das heißt jedoch mitnichten, dass er ruhiger oder versöhnlicher geworden wäre. TV Smith besingt eine Gesellschaft, die nicht erst seit dem Brexit tief gespalten ist und deren Sozialsystem schon vor Corona bröckelte. Er tut dies zumeist aus der Perspektive der Arbeiterklasse, der er seit jeher eine Stimme gegeben hat. Es ist die Stimme der Unterprivilegierten, der vermeintlich Machtlosen, gegen die Privilegierten, die Mächtigen.
So heißt es auf seinem neuen, am 27.11.2020 erscheinenden Album „Lockdown Holiday“: „I was already in trouble when / They took me to one side and said / There is no job left here for you / I was already a victim of / A system weighed in favour of / The rich and privileged few / Doesn’t matter anyway / It’s a lockdown holiday“.

www.facebook.com/TVSmith77
Tickets kaufen
Do, 11.11.
35 JAHRE CHELSEA: BULBUL
VVK: 17,-/AK: 20,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

Seit über zwanzig Jahren grätscht das Wiener Trio Bulbul schon kunstvoll zwischen Rock und Noise-Elektronik, immer voll Kraft und Punch, ausgefuchst, aber mit viel Bauchgefühl. Ihr jüngstes Album „Kodak Dream“ erschien im April 2020 - Mitte Lockdown I - bei der Wiener Indie-Labelinstanz Siluh.
Den sexy Glamour der Platte, dessen Ecken und Kanten als zusätzlicher Antrieb fungieren, wuchtet das Trio mit Hang zum Exzentrischen für gewöhnlich mit großer Verve und Durchgeknalltheit über die Bühnen.
Mittlerweile arbeitet Bulbul an zwei Nachfolge-Alben, die sich wieder etwas experimenteller orientieren und die Suche der Band nach der Rückseite des Sounds dokumentieren werden.

Tickets kaufen
Fr, 12.11.
35 JAHRE CHELSEA: FRANZ FUEXE
VVK: 15,-/AK: 18,-
Doors: 20h, Start: 21h

FRANZ FUEXE operieren gerne mit dem musikalischen Brecheisen und provokanten Texten im Mostviertler Dialekt. Die Punk-Schädl reissen mit großer Liebe Szenegrenzen ein und holen schon mal Rapper zu sich ins Studio und auf die Bühne. Ihr im Mai 2019 auf Honigdachs erschienenes drittes Album " >Musik" kann trotz seiner Kürze nur als Opus Maximum bezeichnet werden und ließ Scharen von um Gnade winselnde Kritiker zurück.

www.facebook.com/FranzFuexe/
www.instagram.com/franzfuexe/
Tickets kaufen
Sa, 13.11.
35 JAHRE CHELSEA: HONIGDACHS LABELNIGHT: FATE / KIZMET + MDK / KARDINATOR
VVK: 15,-/AK: 18,-
Doors: 19.30h; Start: 20h

In der ersten Jahreshälfte 2021 erschienen auf dem Wiener Rap Label Honigdachs 3 Alben, die wegen Corona bisher kaum live präsentiert werden konnten. Anläßlich 35 Jahre Chelsea werden Fate, Kardinator sowie Kizmet & MDK das gemeinsam ausgiebig nachholen.

FATE ist ein österreichischer Rapper aus Graz. Bei Kennern mittlerweile bekannt als einer der vielleicht textlich und technisch versiertesten Rapper des Landes, spuckt er Parts irgendwo zwischen Spoken Word und Cypherkeller. Ob in Battlemanier oder stärker an Inhalten orientiert – auf Plattenteller oder Acapella – entstehen bei ihm Vibe- und Silben-Geflechte, in denen man sich als Hörer:in gerne verfängt. Nach zwei EPs und zahlreichen Featurebeiträgen erschien Anfang 2021 endlich Fates Debut-Album 'Milch für die Fliegen'. Das Album kreist um Themen wie Grenzüberschreitung, das Politische im Alltäglichen und Rausch in all seinen Facetten.
www.facebook.com/fateonegraz
www.instagram.com/fate_eins/

KIZMET und MDK kennen und schätzen sich schon einige Zeit und haben sich gegenseitig bei ihren Solo-Releases mit Features beehrt. Wie bei vielen Projekten wirkte Corona als Brandbeschleuniger und so wurden die lange gehegten Pläne zur Zusammenarbeit in der Zeit des ersten Lockdowns konkreter und mit Hilfe dem befreundeten FENSTERLOS-Produzenten-Team die ersten Skizzen realisiert. Am 30. April 2021 veröffentlichten KIZMET & MDK schließlich ihr gemeinsames Album "Odyssee", das sowohl von FM4 als auch von Radio Soundportal ausführlich gewürdigt wurde.
www.facebook.com/kizmeto
www.facebook.com/mochdakopf
www.instagram.com/kizmet_o
www.instagram.com/mochdakopf

KARDINATOR ist das neue Kollabo-Projekt des Mostviertler MCs KARDINAL KAOS und des Beatproduzenten ALLIGATORMAN. Auf ihrem gemeinsamen Debut „Rasenmäher“ setzen die beiden voll auf tighten Flow in Kombination mit funky Beats.
So richtig live mähen war dann aber auf Grund diverser Covid-19 geschuldeter Veranstaltungsabsagen nicht drin. Umso mehr darf man auf ihre Show gespannt sein.
http://kardinator.at
www.facebook.com/kardinalkaos1
www.facebook.com/alligatormanmachine
www.instagram.com/reallyreal_kardinator

YOUTUBE: https://www.youtube.com/user/h0nigdachs
Tickets kaufen
So, 14.11.
35 JAHRE CHELSEA: petra und der wolf / BOSNA
VVK: 15,-/AK: 18,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

Das Wiener Duo petra und der wolf meldet sich nach dem Pandemie-Jahr mit neuem (Surface! Siluh Records, 2020) und neuestem Repertoire zurück. Mit ihrem bestechenden Sound beweisen die beiden Musikerinnen Petra Schrenzer (Gitarre, Stimme) und Aurora Hackl Timón (Schlagzeug, Saxophon) ihr Gespür für einen destillierten Rocksound von bestechender Notwendigkeit. Das mag daran liegen, dass die beiden seit über zehn
Jahren zusammen musizieren, sich anfangs der freien Improvisation verschrieben haben. Unzweifelhaft ist es aber auch die mitreißende handwerkliche Qualität, mit der die beiden ihre Songs zum Besten geben. Trotz des klanglich frappanten Grunge-Einschlags der Gitarre, erinnert das fingerfertige Spiel von Petra Schrenzer harmonisch eher an die
Zerlegungen eines Jonny Greenwood (Radiohead). Dabei wird das gesamte Spektrum des Tonumfangs abgebildet, und erfüllt gleich zwei Aufgaben: den dichten Druck als Unterbau auszuformulieren sowie eine melodische Architektur zu formen und aufrechtzuerhalten. Das Schlagwerk findet dazu die Balance: Aurora Hackl Timón spielt sich zwischen kraftgeladenem Ausdruck und diffizilen Verzierungen und Breaks.
"(...) voluminös gespielt, virtuos und unbehauen zugleich." VISIONS
"Die Chance Petra & Der Wolf live zu sehen, sollte man (...) immer
ergreifen, denn da entfaltet dieses Duo eine Kraft, die sich am bereits
sehr energetischen Album nur erahnen lässt." FM4
www.petraundderwolf.com/
Videos: www.petraundderwolf.com/videos.htm

BOSNA
Eine Hälfte eines musikalischen Duos zu sein, ist der ultimative Spagat. Pete Prison IV (Vereter, Mekongg) startete Bosna 2016 als akustisches Noise-Soloprojekt und mit Sticky Lenz (Just Friends And Lovers, Lonesome Hot Dudes, Lime Crush) am Schlagzeug gedieh das Projekt. Wenn die beiden Musiker*innen einen Blick in ihre kollektive Psyche gewähren, sind die Ergebnisse gewaltig. Fragmentarische Erzählungen und Erinnerungen sowie die Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen Themen wie Rassismus und Homophobie prägen Petes Lyrics. Hypnotische Loops, eingängige Gitarrenriffs und die melancholischen Stimmen verweben sich mit den rauen Drums zu einer dichten melodischen Einheit. Ungerade, jazzige Beats finden ebenso ihren Weg in Bosnas Musik wie noisige Arrangements, die wiederum im nächsten Moment von träumerischen
Passagen durchbrochen werden.
Das Debütalbum You Know Too Much erschien im Juni 2021 bei Numavi Records.
www.bosnanowa.com
www.facebook.com/bosnanowa
www.instagram.com/happykiwifisting
Tickets kaufen
Di, 16.11.
35 JAHRE CHELSEA: AUSTROFRED
VVK: 20,-/AK: 24,-
Doors: 20h, Show: 21h

AUSTROFRED ist ein Phänomen: Seit 2002 ist der gutaussehende Oberösterreicher mittlerweile aktiv, und dabei noch genauso getrieben und voller Power wie zu Beginn seiner Karriere, allerhöchstens das Deckhaar ist eine Spur ökonomischer geworden und der Bauch einen Hauch männlicher. Wer selber ohne Alterserscheinung ist, der werfe den ersten Stein! Filme hat er in dieser Zeit gedreht, Fernsehen, fünf hocherfolgreiche Bücher geschrieben, an die 700 Lesungen und Konzerte absolviert, Politveranstaltungen und Modeschauen moderiert, Handtücher entworfen und darüber hinaus das Comeback der österreichischen Sprache in der Popmusik und des Wiener Schnitzels in der Gastronomie wegweisend befördert. Und dabei hat er immer brilliert. Der Champion, wie ihn seine Fans liebevoll nennen, ist „too big to fail“.
Aber bei allem, was der umtriebige Tausendsassa so hocherfolgreich treibt – zur absoluten Höchstleistung läuft er bei seinen Konzerten auf. Da passiert etwas, das mit Worten nicht zu beschreiben ist, da wird Austrofred zu mehr als der Summe seiner Körperteile. Die zur Trademark gewordene Mischung aus Queen-Musik und Austropop-Texten wirkt auf den ersten Blick krude und komisch, auf den zweiten frech und charmant, auf den dritten einfach nur mehr grandios. Wer den Text von „Märchenprinz“ zu „Bohemian Rhapsody“ singt und „Schifoan“ zu „We will rock you“, der ist entweder ein Genie oder ein Genie. Dazu ein Freddie-Mercury-Outfit auf Madame Tussaud’s-Niveau, ausgesuchte Wembley-Moves und ein gepflegter Schnauzbart – Austrofred hat eindeutig das, was der Rock’n’Roller Jerry Lewis „Great Balls of Fire“ nennt: große Feuer-Eier.
Austrofred in Concert – Magic pur!

Tickets kaufen
Mi, 17.11.
35 JAHRE CHELSEA: ATTWENGER
VVK: 20,-/AK: 24,-
doors: 20h; show: 21h

manche sind ja der meinung, attwenger sei die unnachahmlichste band zwischen linz und übersee, andere wiederum haben noch nie von uns gehört bzw. schon wieder auf uns vergessen. drum haben wir drum gemacht, unser 9. studioalbum, eine überfällige boomer-produktion, 15 neue songs mit allem drum und dran:
trap-slang und country-fiction, kraut- und rübenmusik, mentalitätskritik, dialektgroove, electronica und polkapunk.
drum auch deshalb, weil umstände zur sprache gebracht werden wollten, die nerven. würden sie nicht nerven, wozu dann die musik?
um nicht länger drum herum zu reden: auf diesem album wird darüber gesungen, was er so und sie so sieht, was ein falsches viech ist, dass happiness zum business wurde und alle daumen lang der vater grantig wird, die leute zwar weit sind, aber leider nicht weiter, was alles völlig wurscht sein kann, gefolgt von gereimtem gelaber und songs über den kredit und die schulden. darüber hinaus geht es drum, dass die realität zu real ist, ein wenig weniger sehr gut täte, außerdem um das, was einer von uns mag, was alle, die ich kenne, nicht wissen wollen, um ein traumhaftes drum und dass sich letztlich niemand in die hose zu machen braucht.
drum kann ein trumm, d.h. eines dieser trümmer sein, die plötzlich im weg stehen, womöglich in form einer überdimensionalen rübe, und sei es nur eine virtuelle, aber sei‘s drum. hier ist sowieso alles konstruiert. bis zu 70 spuren pro song, jede davon auf die eine oder andere weise bearbeitet, die texte, sofern nicht spontan entstanden, über monate, teilweise über jahre zusammengefrickelt. hier ist nichts authentisch, aber alles täuschend echt. (markus binder)
www.attwenger.at
Tickets kaufen
Do, 18.11.
35 JAHRE CHELSEA: BAITS / CURB
VVK: 15,-/AK: 18,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

BAITS setzen sich zwischen alle Stühle der eingängigen Rockmusik: mal dominiert ein sonniger Grunge, mal unheimliche Psych-Töne, hin und wieder Motown, Beach Boys Vibes oder straighter Punk - im Zentrum steht immer ein (Pop) Song und eine Geschichte. Bisher gab es in bester DIYManier zwei komplett selbst produzierte EPs und drei Singles zu hören, und die Band hat sich mit leidenschaftlichen bis exzessiven Konzerten in ganz Europa einen Namen erspielt. Derzeit polieren sie ihre erste Langspielplatte, die Anfang 2021 auf Numavi Records herauskommen wird. Treibende, energiegeladene Drums, eine dynamische raue Stimme, verschrobene, aber solide Bassriffs und superschnelle Gitarrensolos machen diese Beach Grunge Indiegang zu einer Naturgewalt, die man sich live geben sollte.
www.baitsmusic.com
https://baits.bandcamp.com/

CURB
Traurig sein aber nicht so klingen! Das hat sich das Wiener Trio Curb zu Herzen genommen und machen damit seit Anfang 2018 Musik.
Ab und an schleicht sich dann aber doch der eine oder andere melancholisch-klingende Song hinein. Curb besteht aus Drummer Gabschi, Bassistin Eunice und Lukas an der Gitarre. Hin und wieder greifen letztere auch zum Mikrofon.
Der Sound der Band bewegt sich im Allgemeinen zwischen zerrigem Grunge und melodischen Pop-Punk-Passagen.
Nach ihrer eigenen Debut EP "Wasted X Faded", die im September 2020 erschienen ist, vermissen sie die Bühne und freuen sich am Ende dieses Jahres wieder neue Musik mit der Welt teilen zu können.
www.instagram.com/curbband/
www.facebook.com/curbmusic/
Tickets kaufen
Fr, 19.11.
35 JAHRE CHELSEA: THE CLASHINISTAS
VVK: 12,-/AK: 14,-
Doors: 20h; Show: 21h

Groovy Times“ heißt ein weniger bekannter Song von THE CLASH, der Refrain wie maßgeschneidert für die österreichische Realität im Herbst 2021, von wegen Pandemie und ÖVP, wobei diese ihre destruktive Wirkung schon seit 1945 verbreitet.
„The Clash“, erstes Album der only band that matters, war im April dieses unseligen heurigen Jahres zwar „erst“ 44 Jahre alt, Strummer, Jones und Simonon (später mit Headon) haben aber mit ihrer Musik gewiss mehr Gutes getan als alle rechts-konservativen Parteien dieses Planeten zusammen. Und das eigentlich schon als sie mit Keith Levene nur probten.
Also höchste Zeit, dass Wiens very own CLASH-Huldigungsverband, THE CLASHINISTAS, Candy, Franz, Lars, Lelo und Rainer, wieder in den Ring der Live-Musik steigen, so seltsam dieser derzeit auch beschaffen sein mag. Zumal es ein CHELSEA Jubiläum zu feiern gibt, und at Othmars haben alle CLASHINISTAS schon so viele große Abende verbracht, dass alles unter einem absolut leidenschaftlichen Set mit ausgesuchten CLASH-Köstlichkeiten einfach nicht in Betracht kommt …
„Are you taking over or are you taking orders? Are you going backwards or are you going forwards?“

Tickets kaufen
Sa, 20.11.
35 JAHRE CHELSEA: HECKSPOILER / VULVARINE
VVK: 15,-/AK: 18,-
Doors: 20h; Show: 20.30h

Musik wird hier nicht um ihrer selbst willen zelebriert. Natürlich, hier wird fast physisch in die Goschn g‘haut, einerseits offensichtlich (VW-Bus überrollt Hamster), anderseits auch einfach mal erfrischend anders. Hier wird schlichtweg ein Hitalbum abgeliefert. Jeder Song ist stark, jeder Song macht Sinn. Musikgewordener Humanismus, ein Hauch Anarchie, in Musik gegossene Ehrlichkeit und während sich selbstkopierende Genrekolleginnen in lyrisch-wehleidigen Andeutungen und Metapher überladenen Texten selbst ad absurdum führen, denken Heckspoiler mit einer außergewöhnlichen Genauigkeit, in Textsprache und Musik, Themen konsequent zu Ende: »Wenigstens bin i ka gschissene Nazi-Sau wie du!«
Für alle die Anbiederung an bekannte Erfolgsformeln, in Superlativen eingebettete Selbstgeilheit, oder einfach Bands, die so gar nicht zu sagen haben super finden, werden hier nicht glücklich werden. Für alle anderen: Keine Angst, es ist alles sehr »Leiwand«!


VULVARINE
Geballte Frauenpower seit 2019: Liebevoll-rebellisch nennen Vulvarine ihre Musik Vulvarock und vermengen in einem Zug Punk, Hard Rock, Blues und High-Energy-Rock’n’Roll. Ihre Songs sind energiegeladen, dramatisch, aber vor allem eines: empowering. Im Oktober 2020 ver­öffentlichten Vulvarine ihr Debütalbum “Unleashed” via Electric Fire Records – und jetzt sind sie auf dem Weg zu euch. Be ready for the V!

Tickets kaufen
So, 21.11.
35 JAHRE CHELSEA: SKERO & BUMBUMKUNST
VVK: 15,-/AK: 18,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

Ein Jahr, zwei Alben - was nach dem Businessplan aufstrebender Rapper klingt, scheint für die "Maasnbriada" BumBumKunst und Skero ein selbstverständlicher Zyklus zu sein. Das Motto? Nicht groß daherreden, lieber machen. Mit ihrer ersten Duo-Platte legten die beiden im Sommer letzten Jahres eine Liebeserklärung an den US-Westküsten-HipHop vor, jene Spielart des Genres also, bei der die Beats betont fett sind und der Habitus extralässig ist. Nicht etwa in pseudocoolem Englisch wurde darauf gerappt, sondern muttersprachlich, sprich im hiesigen Dialekt.
Mit "Maasnbriada 2" haben sie jetzt nur ein Jahr darauf ein neues Album nachgeschoben. Ein verdünnter Aufguss? Keineswegs. Die Platte ist noch extralässiger, und der Schmäh rennt. Hier liegt das Beef, das normalerweise für Streitereien unter Rappern steht, auf dem Griller. Wie beim Vorgänger ist ein Großteil des mit 14 Nummern und zwei Skits bespickten Albums innerhalb von drei Monaten entstanden - getrennt voneinander in Linz und Wien aufgenommen, anschließend von Flip gemixt und gemastert. Ohne Corona wäre es wohl noch im Frühjahr erschienen.
Stilistisch stand der erste Streich der "Maasnbriada" noch ganz im Zeichen der Westcoast, von klassischen Moog-Synths bis zu Hyphy-Klängen. "Es sind auch jetzt wieder paar Nummern dabei, 'Stoistodt', 'Safn' und 'Sogadinedna' passen voll ins Schema", meint BumBumKunst. Auch das Cover ist erneut im "The Chronic"-Look, diesmal allerdings mit Kinderfotos. Um eine zweite Westcoast-Hommage handelt es sich dennoch nicht. Viel mehr haben sie sich diesmal auf Dirty-South-Klänge fokussiert - ebenfalls eine HipHop-Spielart, die beide seit vielen Jahren begeistert.
"Mich haben vor allem die Geto Boys fasziniert, die habe ich immer sehr gut verstanden und die Charaktere waren alle so geil", schwärmt Skero. Bei BumBumKunst haben sich neben 90er-Klassikern von OutKast, UGK, Three 6 Mafia und Konsorten etwa auch einige spätere Tracks von Juicy J oder die ersten drei Alben von Lil Wayne eingeprägt. "Kunsti ist da sehr breit aufgestellt. Es kann melodiöser sein, der Funk ist eigentlich das Wichtigste", sagt Skero.
www.skero.at
Tickets kaufen
Mi, 24.11.
35 JAHRE CHELSEA: :AEXATTACK / MANIC YOUTH
VVK: 12,-/AK: 14,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

SISSI RECORDS ALBUM RELEASE DOUBLE FEATURE

:AEXATTACK
Alle diejenigen, die :aexattack von ihrem Debut „Stay Young“ 2015 auf ihr „Level7“ 2019 gefolgt sind und die Entwicklung einer Gruppe von leicht verstrahlten Teens zu halbwegs erleuchteten Artists erlebt haben, werden erkennen, dass dieses neue, unbetitelte Album in neun Stücken das Ergebnis eines Werks aus einem Jahrzehnt kompromissloser Detailarbeit ist. Denn diese Leichtigkeit, die jedes Titels entbehrt, kommt aus einer gelassenen Mitte, dessen Kern sich durch eine unbestechliche Entschlossenheit erschließt, der eine schier unbeugsame Leidenschaft vorausgehen muss. Auch wenn sich im Universum der Chancen keine Grenzen finden, so folgt mit dem Weg als Ziel ein Moment dem anderen im Takt selbst erzeugter Klänge.
„Self-titled“ bedeutet in diesem Fall: selbst-bestimmt.
Zurück auf ihrem 2013 gegründeten Label, SISSI Records, veröffentlicht die Band ihr drittes Studioalbum am 09.07.2021. Die Produktion haben die Musiker rund um Axl Vers abermals in Eigenregie im "Stress Studio" Graz begonnen und im Mix mit Alex „Fire“ Tomann vollendet. Das Ergebnis ist eine gute halbe Stunde voller waghalsiger Gitarrenlicks, aufgeladener Rhythmen, zerrender Synths und mitreißender Hooks für alle diejenigen, die sich im Sommer 2021 dieser zeitlosen Kunstform namens Indierock voll und ganz hingeben wollen. Genau das, dürfen wir mit :aexattack erleben, sowohl im Albumformat auf der bevorzugten digitalen Plattform oder auf gutem alten Vinyl, als auch demnächst wieder live von den Bühnen unserer Lieblings-Clubs.
https://instagram.com/aexattack
https://facebook.com/aexattack
https://aexattack.com

MANIC YOUTH
Das zweite Studioalbum der Wiener Band Manic Youth trägt den Titel „Funland“. Diverse lock- down Zustände, Begegnungen mit morschen Menschen und einige fatal-fragile Fallen haben Dongsu Suh, Max Zamernik, Moritz Rauter und Leon Truschner dazu veranlasst die Gründung des Funlands gemeinsam mit zwölf Songs nun offiziell auszurufen.
Ein Land mit dem Versuch die tragische Wucht einer irdischen Existenz zu beschreiben. Das Funland bringt uns dazu morgens aufzustehen und abends weltverliebt durch die Gassen zu fliegen. Noisige Gitarren und kajalische Engelschöre sorgen gemeinsam für eine platoonische Freundschaft der Marke „Sad Shit“. Hier kuschelt sich ein Hauch von indie-shoegaze-metal sanft in die düsteren Betonplattenbauten des Pop und findet Einzug in das Land des Spaßes. The access to the excess.
Ein grenzenloses Land für alle. Ein Platz für frische und verglühte Herzen. Ein Ort für die große Pause im Kopf. Das gemeinsame Wiedersehen im Funland blüht in majestätischer Schwäche. Ein Album für alle. Ein Verlust für viele.
„Hold me my friend, we are going to Funland“
https://www.manicyouth.at
https://instagram.com/manic.youth
https://facebook.com/manicyouthband
Tickets kaufen
Do, 25.11.
35 JAHRE CHELSEA: CLARA LUZIA
VVK: 20,-/AK: 24,-
Doors: 20h; Show: 21h

Wenn dein Stimmungsring täglich „Kulturpessimismus“ anzeigt, dann scheint ein Rückzug ins Privatleben eine sinnvolle Option.
Clara Luzias neues Album „When I Take Your Hand“ könnte als so ein Rückzug interpretiert werden – zumal sie nicht nur ein Liebeslied an ihre Frau (und Schlagzeugerin) Catharina formuliert („The Story Of You & Me“) und ihrer Urgroßmutter gedenkt („I Remember You“), sondern auch ihren inneren Dämonen die Rute ins Fenster stellt („Survival“) und damit die Türen weiter öffnet als bisher.
Aber das Album will weder Nabelschau noch Aufruf zum Rückzug sein, sondern nur eine beinahe willkürliche Liedersammlung als Chronik seiner Zeit. Wo genau diese Liedersammlung zu verorten ist, lässt sich dann ohnehin erst aus der Perspektive des Rückblicks entscheiden. Bis dahin ist Händchenhalten nicht die schlechteste Option und durchaus auch eine politische Handlungsanweisung.

www.facebook.com/claraluzia/
Tickets kaufen
Sa, 27.11.
CΛDÛ / ULTIMA RADIO
VVK: 14,-/AK: 18,-
Doors: 20h, Start: 20.30h

Ein letztes Mal im Jahr 2021 wollen CΛDÛ & ULTIMA RADIO gemeinsam einem ekstatischen Tanz zwischen zertrümmerten Träumen und leuchtenden Visionen frönen; und das alles mit feinstem psychedelischen Sound und Liquid Light Show! Finde dein*e Headbang Partner*in, knutscht in der Menge und bewegt den Körper in einer Wechselwirkung zwischen Hardcore und Sinnlichkeit.

CΛDÛ feierten vor Kurzem den Vinyl Release ihres Debut Albums „Steelstreet“. Aktuell haben die 4 Köpfe der Band neue Songs im Gepäck, die sie im Sommer aufgenommen haben und euch live vorstellen wollen. Feiert mit uns und all euren Dämonen in ausgelassener Atmosphäre; wenn es noch einmal heißt ''𝘞𝘌 𝘛𝘈𝘚𝘛𝘌 𝘖𝘜𝘙 𝘋𝘕𝘈!''
https://caduofficial.com/
www.facebook.com/cadubandofficial/

Mit  ihrer  Vielfalt  an  Klängen,  wie  z.B.  Alternative,  Crossover,  Progressive  oder  Post  Rock,  überwinden ULTIMA RADIO die Grenzen typischer Genres, um ganz losgelöst ihren eigenen Sound  zu  finden.  Stellte  ihr  Debut-Album „A  Thousand  Shapes“  bereits  eine  gelungene  Demonstration  ihrer  Vielseitigkeit  dar,  präsentiert  Ultima  Radio  nach  einer  zweijährigen
Schaffensphase mit „Dusk City“ nun einen weitaus konsequenteren Klang.
https://www.ultimaradio.at/
Tickets kaufen
Di, 30.11.
JORDAN MACKAMPA - Cancelled
VVK: 18,80/AK: 22,-
Leider abgesagt.
Hier das Statement des Künstlers:

To all my friends & fans across Europe, it’s with a very heavy heart and deep regret, that due to the nature of this pandemic & COVID-19 cases on the rise,  I’ll have to cancel my upcoming European tour

I’m very lucky to have fans,  like yourselves, in so many different countries, who are so understanding and patient during this strange times — when I get back there, I promise it’ll be like nothing has changed, we’ll be singing & dancing together once again.

 I’ll be seeing you soon,

 All my love always,

 JM xx


Der in Coventry aufgewachsene und mittlerweile in London beheimatete Sänger hat sich mit seinen kongolesischen Wurzeln und der britischen Sozialisierung das Beste zweier Welten zu Nutze gemacht...
Seine Soul-getränkten und zutiefst persönlichen Tracks erzählen die Geschichten jener Städte, in denen er bisweilen sein Leben verbracht hat. Inspiriert von der Liebe seiner Mutter zu den großen Soul-MusikerInnen der letzten Jahrzehnte – wie zB. Marvin Gaye, Bill Withers oder Curtis Mayfield – kombiniert Jordan seine eigene, zeitlose Stimme mit catchy Melodien und den von Herzen kommenden Lyrics zu einem gleichermaßen erhebenden wie verzaubernden Sound.
Von der Fachpresse – darunter renommierte Szene-Größen wie NME oder Wonderland – in den höchsten Tönen gelobt und gefeiert, hat Jordan mit seinen letzten Releases nicht nur weit über 30 Millionen Streams online generiert, sondern auch auf Anhieb vier (!!!) Headline-Shows in London ausverkauft.
Spätestens mit Veröffentlichung seines Debüt-Longplayers „Foreigner“ im März 2020 wird sich der junge Musiker als Rising Star des britischen Soul manifestieren. In Wien ist er im Mai zu sehen!

www.jordanmackampa.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Di, 14.12.
BLACK RIVER DELTA (SWE)
VVK: 23,-/AK: TBA,-
Die schwedischen Blues Rocker kündigen neues Album und Tournee an. Sieben Konzerte im Dezember 2021 in Deutschland und Österreich!
Mit ihrem furiosen Debüt-Album "Devil on the Loose" öffneten sich für das Quartett aus dem schwedischen Bollnäs vor fünf Jahren die Türen der Blues- und Rock Fans weltweit, jetzt melden sich Black River Delta mit ihrem neuen Album "Shakin‘" und einer Reihe von Live-Terminen im Dezember 2021 zurück. Unterstützt werden Black River Delta von Special Guest Dorian Sorriaux , dem ehemaligen Gitarristen der Blues-Rock-Superstars Blues Pills .
Black River Delta haben kürzlich ihre neueste Single "Burning And Burning" über Sofaburn Records veröffentlicht. Der rasante Track ist die zweite Single aus dem kommenden Studioalbum "Shakin‘", das auf die bisherigen Alben "Devil on the Loose" (2016) und "Vol. II" (2018) folgt. Der düstere Blues-Rock-Sound der Band schöpft aus klassischen Blues-Legenden wie Robert Johnson, dem rohen Stil von R. L. Burnside und modernen Bands wie The Black Keys, Gary Clark Jr. und Black Rebel Motorcycle Club. Ihre Fähigkeit, uralten Blues mit modernem Rock zu verbinden, hat mehrere Tourneen durch Europa und Nordamerika ermöglicht und die Aufmerksamkeit von Künstlern wie der Blueslegende Joe Bonamassa erregt, der "Vol. II" als eines der besten Alben des Jahres 2018 bezeichnete und die Band sogar zu seinem jährlichen Kreuzfahrtfestival einlud.

www.facebook.com/BlackRiverDelta
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Mi, 15.12.
BRYAN BENNER
VVK: 12,-/AK: 14,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

„Stay Hydrated“ stammt aus dem floridianischen Dialekt, und bedeutet so viel wie „Ich liebe dich“ oder „Pass auf dich auf“. Es ist außerdem der Titel des 4. Studio Albums des ausgebürgerten amerikanischen Singer Songwriter Bryan Benner. Nach mehr als 10 Jahren, in denen er europäische Traditionen in seine Musik einfließen lies, widmet sich Bryan Benner in „Stay Hydrated“ wieder seinem Heimatland. In großer Besetzung mit Bläsern und Streichern erforscht er die amerikanischen Genres Rock, Soul und Country Musik mit denen er aufwuchs. Sehr persönliche jedoch universell nachfühlbare Liedtexte kombiniert mit einer starken musikalischen Identität, gewonnen durch jahrelange kulturelle Seelensuche, sorgen für einen ganz besonderen musikalischen Genuss. Das Ergebnis ist ein Album, das die Geschichte eines amerikanischen Kindes erzählt, das seinen Weg als Erwachsener in Europa fand.
www.bryanbenner.com
www.facebook.com/bryandbenner/

Tickets kaufen
Do, 16.12.
RIKAS (D)
VVK: 19,-/AK: 23,-
Ladies and Gentlemen - and now it’s Showtime! 
Nach der Veröffentlichung ihres Debütalbums „Showtime“ im Oktober 2019 und darauffolgenden ausverkauften Shows, kommen RIKAS 2020 mit dem zweiten Teil ihrer „Showtime“ Tour zurück für 12 weitere Shows - „Zugabe“ also!
Entertainment wird bei den vier Schwaben groß geschrieben. Sombreros? Matrosenkostüme? Boyband-Choreografien? Klar doch! Die vier sind offen für alles, was Spaß macht. Und sie wissen, wie schmal der Grat zwischen Coolness und Lächerlichkeit ist. Aber genau darum geht es: um den Tanz auf Messers Schneide, so formvollendet und stilvoll wie möglich, am besten mit Salto und Pirouette.
Derart lässigen Soul-Pop hat man aus Deutschland lange nicht gehört. Das Schwierige leicht klingen lassen. Die Songs von Rikas machen einen Abend ohne Plan, einen Film ohne Plot im Handumdrehen zu etwas Unvergesslichem. Melodien wie Stevie Wonder, der Pop-Drive von Phoenix, die Selbstironie eines Jarvis Cocker. Dazu so viel Souveränität, dass man sich fragt, woher, zum Teufel, haben die Jungs die?
Get ready for Showtime - part two! 
Rikas „Showtime 2020"
präsentiert von: DIFFUS & The Postie


Tickets: https://www.oeticket.com/event/rikas-chelsea-12471004/?affiliate=I78
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo und Oeticket
Fr, 17.12.
KOMMANDO ELEFANT / LIKE ELEPHANTS
VVK: 14,-/AK: 18,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

KOMMANDO ELEFANT
Die österreichische Indie-Institution Kommando Elefant ist nun im 14ten Jahr ihres Bestehens zu einem Trio geworden.
Reduziert auf das Wesentliche: Schlagzeug, Bass, Laptop-Elektronik und Vocals spielen sich die Songs zwischen Humor und Tragödie, zwischen Alltag und Systemkritik, zwischen Party und Melancholie ab ohne dabei aufzuhören höchst unterhaltsam und vor allem absolut tanzbar zu sein.
Beim diesjährigen elefantösen Weihnachtsgig gibt es neben Altbekanntem wie „Alaska oder „Wir sprengen Krokodile“ vor allem neue Tracks zu hören, die alsbald auf Ihrem siebten Studioalbum erscheinen sollen.
www.kommandoelefant.at
www.facebook.com/kommandoelefant

LIKE ELEPHANTS
Wunderbar atmosphärische Klänge und verträumte Melodien charakterisieren den geschmeidigen, am 80er-Jahre-Pop geschulten Sound der Band Like Elephants.
www.facebook.com/likeelephants
Tickets kaufen
Fr, 14.01.
TELQUIST (D)
VVK: 16,-/AK: TBA,-
Zwei Coole stehen an der Ecke. Zwei junge Kenner der Musikwelt. Der eine ein Beck Hansen der Jetzt-Zeit und behauptet: „Telquist wird ein Star.“ Darauf der andere, der mit dem Joy Division-Shirt und der Seemannsmütze:„Moment. Telquist ist doch schon ein Stern. Ein aufgehender Stern am Himmel der jungen Musiker in diesem Land. Zieh´dir dies rein!“ Und er feuert von seinem Fon das „Wild Haired“-Album ab.
Und man hört ihn strahlen, den Telquist-Stern. Nicht grell und aufdringlich nervig. Sondern in einem sehr eigenständigen, geschmackvollen Licht. An den Ausläufern des Scheins halten sich notwistige Beatstrukturen und Klangwabernde Schimmer, in denen man sich für 45 Minuten baden möchte. So lange blitzt und blinkt, leuchtet und glimmert Telquists Musik im arschcoolen Mood der aktuellen Jugend, jedoch scheuen sich die Prismen der Lieder überhaupt nicht in die Ecken der slacker- wie hymnenhaften 90ies zu stechen. Bei allen zugänglichen Melodien streicht immer ein Hauch experimenteller Drang nach besonderen, teils schrägen, teils weichzeichnerischen Sounds über die Songs. Hier ein „Bababa“ eines verzerrten Damenchors, dort eine anfangs die weiße Fahne des Ausbrennens wedelnde Flacke einer Windflöte, die sich im Refrain zu einer Hook der Schönheit wandelt („Low Flying Birds“). Aber jede musikalische Entscheidung so geschmackvoll treffsicher wie ein Pfeil von Wilhelm Tel(lquist).
Stets könnte man meinen, stimmlich erinnert der Gesang an Milky Chance oder J Mascis, und doch ist er so eigenständig wie Telquist, out of Regensburg. „Wild Haired“ People werden weltweit ihren Gefallen an diesem Album finden. Ebenso die fein Frisierten. Und ganz bestimmt auch diejenigen ohne Haare. „Am i right?“, fragt der mit dem Joy Division-Shirt. „Lass nochmal hören“, sagt Beck Hansen.

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Mi, 19.01.
RAZZ
VVK: 24,50/AK: TBA,-
Nach fast zwei Jahren Funkstille meldeten sich RAZZ Ende 2020 zurück: Mit den beiden Singles „1969 – Conrad“ und „Like You“ katapultierte sich die Indie-Rock Band aus dem Emsland zurück auf den Radar und kündigt ihre EP „Might Delete Later“ (VÖ 18.06.2021) sowie die gleichnamige Tour für Januar 2022 an.
Wenn es eine Bucket-List für Bands gäbe, dann hätten RAZZ bereits mit Mitte 20 etliche Punkte abzustreichen: das Debütalbum mit 18 und damit direkt in die Charts, zwei Jahre später die zweite LP, Auftritte beim Lollapalooza, Hurricane Festival, Rock am Ring, auf Tour mit Kraftklub, Bloc Party und Mando Diao. All dies neben eigenen Headliner-Tourneen. Anfang 2019 dann die wohlverdiente Pause, die eigentlich keine Pause war, sondern ein Moment zum Durchatmen und Ausprobieren – sich selbst zu finden und den eigenen Sound auszubauen. Stellenweise klingen RAZZ poppiger, sphärischer und insgesamt zwangloser, aber bleiben stets dem Indie-Sound treu.
Als exzellenter Liveact mit unstillbarer Spielfreude liegt es auf der Hand, dass RAZZ die Rückkehr auf die Bühne kaum erwarten können. Im Frühjahr 2022 wird es auch endlich wieder so weit sein und die vierköpfige Band, die mittlerweile in Berlin lebt, wird bei zwölf Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre neuen sowie bekannten Songs mit ihrem Publikum feiern können.

https://www.razz-music.com
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Sa, 22.01.
OCEANS / VENUES
VVK: 21,-/AK: TBA,-

OCEANS kann man aktuell als einen der ambitioniertesten Acts im Heavy-Genre bezeichnen. Ihr eigener Sound kombiniert Death- mit New-Metal und sphärischen Post-Rock Elementen zu einem spektakulären Genre-Cocktail, der in der europäischen Presse und bei den Fans wahre Begeisterungsstürme ausgelöst hat.
“Die ganze Welt ist heiß darauf, endlich wieder Live-Shows zu sehen und wir werden welche liefern. Mit einer Menge an neuem Material im Gepäck und genügend Spielzeit werden wir euch eine Show bieten, die ihr so schnell nicht wieder vergesst. Es wird Freude geben, es wird Tränen geben und wir werden alles aus uns herausholen, was sich in den langen Monaten der Live Pause aufgestaut hat." – Timo Rotten
Die digitale EP "WE ARE NØT OKAY" wird am 30. April erscheinen und setzt sich thematisch mit zahlreichen Aspekten psychischer Krankheiten auseinander. Feature-Gäste werden bei jeder einzelnen Single der neuen Veröffentlichung von OCEANS eine eigene Note verleihen. So waren auf der ersten, titelgebenden Single "WE ARE NØT OKAY" bereits Andy Dörner von Caliban vertreten und die zweite SIngle "VOICES" erhielt Unterstützung von Lena Scissorhands von Infected Rain.

www.facebook.com/oceansofficialDE

Und auch VENUES sind gerade drauf und dran den nächsten großen Schritt ihrer Karriere zu machen. Neben den kürzlich stattgefundenen unvergesslichen Festivalauftritten bei Baden in Blut und dem Rock for People, wächst die Fan-Gemeinde der Band dank ihrer starken Online-Präsenz täglich weiter. Die einzigartige Mischung aus Modern Metal, Post-Hardcore und Metalcore mit weiblichen Clean-Vocals machen VENUES zu einem echten Unikat der internationalen Szene.
“Die ganze Welt ist heiß darauf, endlich wieder Live-Shows zu sehen und wir werden welche liefern. Mit einer Menge an neuem Material im Gepäck und genügend Spielzeit werden wir euch eine Show bieten, die ihr so schnell nicht wieder vergesst. Es wird Freude geben, es wird Tränen geben und wir werden alles aus uns herausholen, was sich in den langen Monaten der Live-Pause aufgestaut hat."

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Mo, 24.01.
DRY CLEANING
VVK: 19,80/AK: TBA,-
Anfang April hat das Quartett Dry Cleaning aus dem Süden Londons – bestehend aus Nick Buxton (Drums), Tom Dowse (Gitarre), Lewis Maynard (Bass) und Florence Shaw (Vocals) – sein Langspiel-Debüt „New Long Leg“ veröffentlicht. Das zehn Tracks umfassende Album – das auch die Singles „Strong Feelings" und die im letzten Jahr erschienene Single „Scratchcard Lanyard" beinhaltet – wurde vergangenen Sommer über zwei Wochen hinweg in den Rockfield Studios im ländlichen Wales mit Unterstützung des Produzenten John Parish (PJ Harvey, Aldous Harding) aufgenommen.
Nach den vorangegangenen EPs „Boundary Road Snacks and Drinks” und „Sweet Princess” aus dem Jahr 2019 ist „New Long Leg“ nun noch ein ganzes Stück komplexer und ambitionierter. Shaw’s Sprechgesang ist eng mit der ruhelos-treibenden Instrumentalisierung der Band verflochten und inhaltlich umkreist man Themen wie Dissoziation und Flucht, sowie sämtliche denkbare Gefühlswelten wie jene von Liebe und Wut, Angst und Rache. Shaw selbst dazu: „The title is ambiguous; a new long leg could be an expensive present or a growth or a table repair.”


Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Fr, 28.01.
ANNISOKAY (D)
VVK: 23,-/AK: 25,-
Annisokay gehen 2020 auf Tour! Mit neuem Album und neuem Frontmann sind Annisokay im Herbst 2020 zurück auf großer Europa Tour. Die deutsche Rockband Annisokay ist eine feste Größe der internationalen Metalcore Szene. Die Band spielte bereits erfolgreiche Tourneen in Europa, Japan, Russland und den USA. Nach vier veröffentlichten Studioalben folgte 2019 der große Umbruch. Rudi Schwarzer wurde als neuer Shouter im Dezember 2019 vorgestellt. Im gleichen Monat spielten Annisokay als Support Band der Emil Bulls auf deren X-Mas Bash Tour 2019. Dabei konnte der neue Mann am Mikrofon sofort überzeugen. Nun folgen im Herbst 2020 die eigene Tour zum neuen Album. Die Fans dürfen sich auf eine neue Live Show mit neuen Songs freuen. Die Band nutzte das Frühjahr 2020 für die Produktion des 5. Studioalbum mit dem neuen Shouter Rudi. Federführend für die Produktion des neuen Albums ist wie bisher Gitarrist und Sänger Christoph Wieczorek, dessen charismatisch und melodische Stimme weiterhin für die Gänsehaut Momente sorgen wird. Komplettiert wird das Quartett durch die Rhythmus Gruppe, bestehend aus Schlagzeuger Nico Vaeen und Bassist Norbert Rose.

www.facebook.com/annisokay/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Mi, 02.02.
SLUT (D) / ANGELA LAUX
VVK: 25,-/AK: 28,-
Doors: 19.30h; Start: 20h

Ertönt ein Slut Song fühlt man sich direkt in den Bann gezogen und schwebt irgendwo zwischen Melancholie und Disco. Ersteres erledigt der Kopf, zweites erledigen die Beine sofort von selbst, sobald Chris am Mikrofon, Gerd am Bass, René am Schlagzeug und Rainer an der Gitarre stehen.
Nach dem die Band lange nichts mehr von sich hat hören lassen, kündigen sie im April 2020 mit ihrer neuen Single „For the Soul There Is No Hospital“ ein neues Album an. Der Musikexpress kommentierte damals: „Hoffnungsvoller Electro-Pop, melancholischer Text: Die deutsche Indieband Slut hat sich nach sieben Jahren Pause neu erfunden und ist doch auf ihre Art gleichgeblieben.“
Und jetzt ist es raus „Talks Of Paradise“ ist da ! Auf ihrem neunten Album präsentieren Slut sich in neuen Soundgewand. Die Gitarrenwände haben sie ersetzt, das Klanggewitter neu gedacht. Stattdessen gibt es analoge elektronische Töne, eine tiefe Transparenz und einige beinahe minimalistische Skizzen. Die vier Jugendfreunde haben seit 2017 an „Talks Of Paradise“ gearbeitet,
es wird Fabian Isaak Langer (Co-Producer AnnenMayKantereit) dazu geholt und schon wird aus vielen Ideen ein Album. Ihren hymnischen Indie-Sound behält Slut bei – somit können wir uns auf Konzerte freuen, die uns
neue Slut in gewohnter Qualität auf die Bühne bringen. Versprochen!

www.facebook.com/slutmusic/
Tickets kaufen
Mi, 09.02.
LINA MALY (D)
VVK: 22,99/AK: 24,-
Doors: 20.30h, Show: 21h

Knapp ein Jahr nach ihrer bisher erfolgreichsten Tour, mit zahlreichen ausverkauften Shows, geht LINA MALY im Frühjahr 2021 erneut auf ausgedehnte Konzertreise. Ohne neues Material zieht es LINA natürlich nicht auf die Bühne, gilt sie doch zurecht als sehr umtriebige Künstlerin.
Neben einer Neuauflage ihres Songs „Als Du Gingst“, der Anfang 2020 einen zweiten Frühling in der Social Media Welt erlebte, erscheint im Mai der 6. „Giraffenaffen Sampler“ (15.05.2020), auf dem LINA mit dem Kinderlied
„Mio mein Mio“ vertreten sein wird. Dieser Song wurde einst von Benny Andersson und Björn Ulvaeus (ABBA) im schwedischen Original für den gleichnamigen Astrid Lindgren Film als Titelsong geschrieben. LINA hatte nun
die Ehre, mit Zustimmung und Hilfe von Benny Andersson, die erste offizielle deutsche Version zu erarbeiten. Parallel reduziert LINA für diese Tour ihr Setup ins Trio. Bedeutet, es wird alles noch intimer, noch persönlicher und noch mehr Platz für Linas Stimme geschaffen.

www.facebook.com/LinaMalyMusik/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Do, 10.02.
HEARTLESS BASTARDS (USA)
VVK: 19,-/AK: 22,-
Im September 2021 ist es so weit: Das neue Album "A Beautiful Life“ der Band um Erika Wennerstrom erscheint. Es ist somit der Nachfolger des 2015er Album "Restless Ones“. Die beiden Songs "How Low“ und "Revolution“ gibt‘s als Vorboten bereits im Stream.
"Es wird immer schwieriger, ein einfaches Leben zu wählen; so viele Menschen kämpfen darum, voranzukommen, um nicht zurückzubleiben“, reflektiert die Heartless Bastards-Frontfrau Erika Wennerstrom. "Ich glaube, dass eine wirklich erhabene, bewusste Gesellschaft eine ist, die versucht, sich gegenseitig zu unterstützen – eine, in der wir für das Gemeinwohl arbeiten.“
"A Beautiful Life" zeigt einmal mehr, wie Wennerstrom ihren Idealismus in kraftvollen Rock'n'Roll verwandelt. Das von Wennerstrom und Kevin Ratterman (Strand Of Oaks, Jim James, White Reaper) co-produzierte Album zeigt die in Austin, Texas, lebende Singer- Songwriterin mit einem Powerhouse-Lineup, bestehend aus Gitarristin Lauren Gurgiolo (Okkervil River), Schlagzeuger Greggory Clifford (White Denim), Multi-Instrumentalist Jesse Chandler (Mercury Rev, Midlake), Keyboarder Bo Koster (My Morning Jacket), Gitarrist David Pulkingham (Patty Griffin) und dem langjährigen Heartless Bastards Bassisten Jesse Ebaugh.
Obwohl Wennerstrom zunächst in Erwägung zog "A Beautiful Life“ unter ihrem eigenen Namen als Nachfolger ihres viel gelobten Solodebüts "Sweet Unknown“ (2018) zu veröffentlichen, betrachtete sie das neue Album letztlich als Fortsetzung der Reise, die mit dem Heartless Bastards' Meilenstein-Debüt "Stairs and Elevators“ in 2005 begonnen hatte. Und tatsächlich: mit der Verschmelzung so vieler eklektischer Merkmale – von französischem Pop oder keltischem Folk bis hin zu Space Rock, Disney-Scores und Post-Punk – gilt "A Beautiful Life" schon jetzt als das vielseitigste Werk im Bandkatalog. Songs wie das ausufernde, psychedelische Epos "Photograph“ und der ausschweifende Folk von "The River“ kanalisieren Wennerstroms nuancierte Beobachtungen in Musik, die zu Kontemplation, Katharsis und einem freudigen Gefühl des Trotzes anregt.

www.facebook.com/heartlessbastards
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
So, 13.02.
ABGESAGT: JUNIORE (F)
VVK: 18,30/AK: 20,-
To our wonderful fans,

It has been an unbelievably tricky year, and we find ourselves in a very different place to where we thought we would be.

The plan was to have a new album recorded, and be releasing new music ahead of our 2022 tour dates but due to CO-VID we have not been able to be in the studio safely. In addition all funding / grants for French musicians has now been stopped, therefore do not have the financial support that we thought we would have to make this tour happen. It is with an incredibly heavy heart that we have had to take the decision to cancel our Feb 2022 EU tour with the exception of Anderlecht. The UK tour will still go ahead in March.  
We know that this tour has been through multiple reschedules, venue changes etc. and we are so thankful that you have held on to your tickets for this long to continue to support us, and our music. It has been such a long time now that we don’t feel rescheduling AGAIN would be appropriate until we have a better idea of when we will have new music, but please rest assured we will be back celebrating with you just as soon as we can.
Lots of love, Juniore


Tickets:
Di, 15.02.
PLÀSI / AXEL FLÓVENT
VVK: 19,99/AK: TBA,-
Two of Scandinavia’s most prominent indie-folk artists Plàsi & Axel Flóvent have put their bands together and present an exclusive co-headline tour in Europe in Spring 2021. After both signing to Nettwerk the two met and found their shared vision of creating something bigger together through their synergies.
The show will travel through 7 countries and 10 dates in a manner that we haven’t seen the two artists perform in earlier.

www.facebook.com/AxelFlovent
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Sa, 19.02.
TURMION KÄTILÖT
VVK: 19,-/AK: TBA,-
Nachdem sie bereits acht Studioalben veröffentlicht und sich auf über 650 Shows den A**** abgespielt haben, ist die Finnische Metalband Turmion Kätilöt nun auf dem besten Wege, die ganze Welt für sich zu erobern.
Ihr neuntes Album “Global Warning” wurde in 36 Ländern veröffentlicht (April 2020 / Nuclear Blast) und sie werden dies zum Ende des Jahres in ganz Europa präsentieren, wenn Turmion Kätilöt als Support mit Nightwish touren.
Von Anfang an elite Turmion Kätilöt der Ruf einer großartigen Liveband voraus. Discobeats aus den 90ern, “Metal to the pedal”, Melodien, Sing-a-longs, was es auch sei – es gibt keine Regeln!Doch wenn man hinter die Fassade schaut, findet man die Dunkelheit, die mit ihrem Finger auf dich zeigt.
Die Liveshows der Band gleichen einem wilden und verrückten Chaos und ziehen den Zuschauer hinein in die abgedrehte Welt von Turmion Kätilöt .
Komm und entdecke dein wahres Ich!

www.facebook.com/turmionkatilot
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Mo, 28.02.
WILL & THE PEOPLE (UK)
VVK: 18,30/AK: 19,-

"Started On Love Tour”

Will And The People sind eine britische Rockband, deren Mitglieder sich 2010 auf dem Glastonbury Festival kennengelernt hatten. Frontmann William Rendle aus Brighton nahm die Sache damals prompt in die Hand und gründete die Formation gemeinsam mit Schlagzeuger Charlie Harman, Keyboarder Jim Ralphs und Bassist Jamie Rendle.
2012 schon veröffentlichten die vier Herren dann ihr selbstbetiteltes Debütalbum und konnten damit ganz besonders in den Niederlanden reüssieren, wo es der Longplayer bis in die Top-10 der Charts schaffte. Mit dem Song "Lion in the Morning Sun“ gelang ihnen ebendort ein ähnlicher Erfolg.
Mit "Friends“ (2013) und "Whistleblower“ (2014) legten WATP kurz darauf gleich zwei weitere Alben nach und bespielten auf Tour nicht nur verschiedenste Venues in UK, Europa, Australien und sogar den USA, sondern ergatterten auch Slots auf renommierten Festivals wie dem Pinkpop oder dem Lowlands.
2016 knüpften sie dann mit der Single "Wasting Time“ an ihre vorherigen Erfolge an, bevor es ein wenig ruhiger wurde um die Band. Der Release des Songs "Gigantic“ 2019 lässt aber darauf schließen, dass sie auf der anstehenden Tour vielleicht noch neues Material präsentieren – wir sind gespannt!

www.willandthepeople.co.uk

www.facebook.com/Willandthepeople/

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Do, 03.03.
BASIA BULAT (CA)
VVK: 18,80/AK: 22,-
BASIA BULAT nahm ihre ersten beiden Alben – das folk-lastige „Oh, My Darling“ (2007) und den Nachfolger „Heart Of My Own“ (2010) – mit dem Punkrock-Producer Howard Bilerman auf; „Tall Tall Shadow“ (2004) entstand unter Mithilfe von Mark Lawson und Tim Kingsbury von Arcade Fire. Bei den Nachfolgern „Good Advice“ (2016) und schließlich dem brandneuen „Are You In Love“ (VÖ: 27.03.2020) – aufgenommen in Kentucky und Joshua Tree – bekam sie Unterstützung von dem My Morning Jacket-Frontmann Jim James.
Für die Songs auf „Are You In Love“ ließ sich Bulat von KünstlerInnen wie Minnie Ripperton, Emmylou Harris, Dolly Parton oder Silvio Rodriguez inspirieren – allesamt MusikerInnen die es verstehen, leise Lieder mit unglaublicher Kraft und einer geradezu grenzenlosen Herzlichkeit zu füllen. Und so wundert es auch nicht, dass das Album über seine 13 Songs hinweg ein seltsam leises aber ebenso verblüffendes und hinreißendes Gesamtkunstwerk geworden ist.
Neben ihrem wohl beeindruckendsten Instrument, ihrer kraftvollen Stimme, beherrscht die Multiinstrumentalistin Basia Bulat eine breite Range anderer Instrumente und spielt selbige auf ihren Releases auch selbst ein – von „Klassikern“ wie E-Gitarre, Piano oder Bass bis hin zu „Exoten“ wie Autoharp, Ukulele oder Charango zählt sie einiges zu ihrem Standard-Repertoire. Davon beeindruckt sind nicht nur ihre stetig wachsende Fangemeinde, sondern auch KritikerInnen, hat sie es in den letzten Jahren doch auch zu unzähligen Nominierungen – darunter bei den Juno Awards oder dem Polaris Music Prize – geschafft.

basiabulat.com
www.facebook.com/BasiaBulat/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Sa, 05.03.
BLOOD YOUTH (UK) / CANE HILL (USA) / DIAMOND CONSTRUCT (AUS)
VVK: 17,-/AK: TBA,-
Doors: 19h, Start: 19.30h

BLOOD YOUTH shine as one of UK Metal’s brightest talents. Blending bile with beauty, the quartet create an intense sonic experience that is unmistakably their own, effortlessly switching from pummelling, groovy riffs to soaring, melodic choruses, interwoven with a raw, lyrical depth that draws from personal experiences.
Known for their captivating live shows, the band has won over fans across the continent after sharing stages with Prophets Of Rage , While She Sleeps , Architects and Bury Tomorrow , and wowing crowds with incendiary performances at Reading & Leeds and Download.
Iridescent and resilient, Blood Youth have earned a legion of dedicated followers and have firmly established themselves as a frontrunner of modern metal.
www.musicglue.com/bloodyouth
www.facebook.com/bloodyouth

CANE HILL is an aggressive 5 piece metal band hailing from New Orleans, LA. The band's been spending the last year touring the states with the likes of The Hollywood Undead, The Acacia Strain, and For The Fallen Dreams. On October 23rd 2015 the band released their self titled EP, recorded by Drew Fulk via Rise Records.
www.wearecanehill.com
www.facebook.com/wearecanehill

DIAMOND CONSTRUCT
www.facebook.com/diamondconstructaus
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Sa, 12.03.
HOLDING ABSENCE / AS EVERYTHING UNFOLDS
VVK: 17,20/AK: 19,-
2019 war definitiv eines der besseren Jahre für die 2016 gegründete Post-Hardcore bzw. Melodic-Hardcore-Band aus Cardiff in Wales, veröffentlichte man mit dem selbstbetitelten Debütalbum doch endlich den ersten eigenen Longplayer. Die geneigte Fachpresse überschlug sich in Folge geradezu mit Lobeshymen – Rock Sound (“Holding Absence have written one of the most gripping, powerful debut albums of 2019"), Metal Hammer ("Holding Absence proves that some things are worth the wait") oder Kerrang1 ("The future looks very bright indeed for Holding Absence") sind nur ein paar der besagten positiven Stimmen.
Neben einigen brillanten Festival-Auftritten und kleineren Solo-Gigs waren es auch Support-Slots für viele große Namen des Genres (Sleeping With Sirens, Underoath, Being As An Ocean und Funeral For A Friend u.a.), die sie 2019 Live-Erfahrung sammeln ließen. Abschließend spielten Holding Absence in der renommierten Londoner Scala ihre bislang größte eigene Headline-Show und gaben ihren kompletten Song-Katalog – von vorne bis hinten – zum Besten.
Das sollte es aber freilich längst noch nicht gewesen sein für Lucas Woodland (Vocals), Scott Carey (Guitar), James Joseph (Bass) und Ashley Green (Drums). 2020 wollten sie erneut ihre (Gitarren)Koffer packen und selbst als Headliner Europas Bühnen bespielen... Doch dann kam bekanntlich nicht nur für die britischen Newcomer alles anders.
Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben und so freuen wir uns, dass Holding Absence ihren für April 2020 geplanten Wien-Stopp im März 2022 nachholen. Bis dahin darf man vielleicht auch auf neues Material hoffen...

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
So, 13.03.
PABST
VVK: 16,50/AK: TBA,-
PABST
Collegewave/Fuzzpop (DE)

www.facebook.com/pabstband


Präsentiert von DIFFUS Magazin und VISIONS Magazin
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mi, 16.03.
KICKER DIBS (D)
VVK: 18,70/AK: 20,-
Kicker Dibs "Vagabund"-Tour 2022
Präsentiert von Schall. Musikmagazin, kulturnews, untoldency.de & ALL ROOMS.
Nach berauschenden Singles wie “Ohne dich”, “Jacky”, “Schmetterlinge” und “Draußen regnet’s” ist “Vagabund” endlich da: das Debütalbum der Kicker Dibs. Lenny (Drums und Backing), Niki Nubel (Gesang und Gitarre) und Tingel (Bass und Backing) erzählen vom gebrochenen Herzen, vom wütenden Loslaufen und vom unbändigen Wunsch sich in der Welt zu verlieren. “Vagabund” ist Indiepop á la Milliarden und Wanda, voller melancholisch-mürrischer Lieder, wie sie Rio Reiser hätte schreiben können, mit Melodien, groß wie die von den Foo Fighters und Biffy Clyro.
Man hört die Leidenschaft der drei an ihren Instrumenten. Die Drums grooven, dass kein Fuß still steht, der Bass schiebt, dass jede Hüfte wackelt und die Gitarre legt mal traurige Akkorde, mal wütendes Schrammeln, mal Disco-Fever drumherum - und mittendrin eine Stimme, die vom Losziehen, Loslassen und Sinnsuchen erzählt. Echtes Vagabundentum.
Und wenn die Lieder auf “Vagabund” eines eint, dann die großen Melodien, die sich schon nach dem ersten Hören in den Gehörgang bohren. Sie sind die Brücke, über die Kicker Dibs einen auf ihre Reise mitnehmen. Mal sanft (“Schmetterlinge im “Rauch”, “Winter in Berlin”), mal aufgekratzt (“Vagabund”, “Hey Leben”, “Internet Kaputt”), mal nachdenklich (“Draußen regnet’s”), mal einfach euphorisch (“Ohne Dich”, “Jacky”). Immer direkt aus dem Leben der drei, immer für die große Bühne.
Im März 2022 geht es mit "Vagabund" dann endlich auf große Tour durch Deutschland und Österreich.

www.facebook.com/kickerdibs/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Fr, 18.03.
BLACK PALMS ORCHESTRA & GUESTS
VVK: 12,-/AK: 15,-
Doors: 20.30h; Show: 21h

Mit dem BLACK PALMS ORCHESTRA hat Christian Fuchs (Fetish 69, Bunny Lake, Neigungsgruppe Sex, Gewalt & Gute Laune) sein persönliches Herzensprojekt verwirklicht. Zusammen mit etlichen Gästen aus der österreichischen und auch internationalen Indieszene lässt er musikalische und emotionale Gegensätze intensiv kollidieren.
Religion und Sex, Roadmovie-Romantik und apokalyptische Bilder prallen auf dem Debütalbum "Sad Moon Rising" aufeinander, das aktuelle Nachfolgewerk "Tropical Gothic" vereint tribalistischen Rock'n'Roll, sinistre Elektronik und cinematischen Pop."Der Rock Noir von Christian Fuchs und seiner schwarzen Palmencombo würde sich vorzüglich auf der Bühne des David Lynch’schen Traumtheaters machen" schreibt dazu Christian Lehner (FM4/Spex/Deutschlandfunk).
Live setzt das BLACK PALMS ORCHESTRA neben Twin-Peaks-Stimmung auf Reduktion und minimalistische Brachialität. Neben Christian Fuchs zählen der Bassist Christof Baumgartner (Fetish 69, Bunny Lake, Die Buben im Pelz), die dänische Gitarristin Mikala Nørgaard und der Kärntner Drummer Maximilian Schachner (Le Toy, Parabol) zur Bühnenbesetzung.
Exklusiv nur im Chelsea am 6. Dezember wird das BLACK PALMS ORCHESTRA durch zentrale Gäste des "Tropical Gothic" Albums ergänzt: Die Wiener Electro-Chanteuse Monsterheart ist ebenso mit dabei wie der US-Indierocker Scott McCloud (Girls Against Boys, Soulside), die Tiroler Rockmusikerin Medina Rekic (White Miles) oder der Wiener Noisepopper Tino Romana (The Crispies). Es wird wohl ein ganz spezieller, unwiederholbarer Abend unter schwarzen Palmen.

https://blackpalmsorchestra.tumblr.com/
Tickets kaufen
Sa, 19.03.
CATT
VVK: 19,99/AK: TBA,-
Ein Streichquintett schwelgt in wärmender Nostalgie. „We have a past, I have a past“, singt CATT und eröffnet damit diese (doch) zeitlose Version ihres Titels »How Can I Become«, dem ‘Finale’ ihres fragenumwobenen Debütalbums »Why, Why« (2020, Listenrecords). Sie schließt den Kreis zu dem, was als erste Noten während der kalten und abgeschotteten Endjahrestage 2020 in ihrer Berliner Wohnung begann.
"Eines meiner Lieder für Streicher zu arrangieren, war schon lange ein Wunsch von mir. Das dann auch noch mit Tim Tautorat und fünf wunderbaren MusikerInnen in den Berliner Hansa Studios umsetzen zu dürfen, hatte gerade in dieser Zeit eine ganz besondere Energie!"
Videograph Michèl M. Almeida hielt fest, was an einem Januartag im holzwarmen Studio im besten Sinne "aus der Zeit fiel“. Das Gefühl von zusammenkommenden MusikerInnen im selben Raum nach Monaten des Abgeschottetseins. Und das überträgt sich: in und zwischen den Noten.
»How Can I Become« in der String Version will nichts als "in den Arm nehmen" und in schwierigen Zeiten begleiten. Am Ende bleibt die Frage: "How Can I Become Like A River" - wie man es von CATT gewohnt ist ohne Fragezeichen und voller Hoffnung. Ihre schwebende Trompete übernimmt und trägt nach Hause.
CATT wuchs in einem norddeutschen Dreihäuserdorf umgeben von Wald und klassischer Musik auf. 2014 zog sie nach Berlin, wo sie sich nach einem Klavier- und Musikproduktions-Studium nach kürzester Zeit mitten in Deutschlands Indie- und Popwelt wiederfand. Sie begleitete viele bekannte KünstlerInnen und Bands auf Tourneen an Keyboard, Blechbläsern und Backgroundgesang. 2018 gab sie mit ihrem selbstveröffentlichten Song »Moon« ihr erstes Lebenszeichen als CATT und begeistert seither bei ihren Konzerten und in ihren Liedern, deren Sound mittlerweile eine eigene, unverwechselbare Welt erschaffen hat.

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Di, 22.03.
PORRIDGE RADIO (UK)
VVK: 18,80/AK: 22,-
Von einem echten Geheimtipp bzw. einem DIY-Juwel der Musikszene in Brighton haben sich Porridge Radio in den letzten Monaten zu einem der aufregendsten Acts der britischen Inseln gemausert. Hypefaktor inklusive. Aber alles der Reihe nach…
Dana Margolin sammelte erste Bühnenerfahrungen bei Open-Mic-Nights in der britischen Küstenstadt Brighton, wo sie ihre selbstgeschriebenen und -aufgenommenen Songs in kleinen Bars performte. Schnell lernte sie die Aufmerksamkeit der Audienz und das Erlebnis auf der Bühne schätzen und beschloss, eine Band zu gründen um diese neue Vorliebe auch künftig ausleben zu können – Porridge Radio war geboren.
In der Zwischenzeit haben Porridge Radio auch schon eine Reihe an Demos veröffentlicht und 2016 in einer Gartenhütte mit „Rice, Pasta and Other Fillers“ sowas wie ein erstes Album aufgenommen. Der erste wirkliche Longplayer „Every Bad“ soll jedoch erst jetzt im März 2021 bei Sectretly Canadian erscheinen. Die Vorab-Single „Sweet“ inklusive Video und die Ankündigung ihrer Tourtermine sind ein erster Vorbote.
„We wanted to capture some of the energy that we get when we play live, and we all got really into it. I think Sam and his team really got the playful nature of the song, but also managed to encapsulate a lot of the darkness and raw energy of it” meint Lead-Sängerin Dana zu dem neuen Video.
Das Album ist jedenfalls voller Ambitionen, die Vocals – die in ihrer drängenden Rohheit an die frühe Karen O erinnern – vereinen unterschiedlichste Einflüsse von Charli XCX bis hin zu The Cranberries. Und auch wenn sich „Every Bad“ inhaltlich aus zutiefst persönlichen Erlebnissen speist, die durch die seltsam-schöne musikalische Erzählweise von Porridge Radio zum Ausdruck gebracht werden, reicht man den ZuhörerInnen mit dem Album trotzdem eine helfende Hand.
Am Besten ihr hört selbst rein oder gebt euch das Live-Erlebnis „Porridge Radio“ in Wien!

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mi, 23.03.
SHONEN KNIFE (J)
VVK: 20,-/AK: 24,-
40th Anniversary Tour 2022
Die japanische Band SHONEN KNIFE (gegründet 1981 in Osaka/Japan) feiert 2021 ihr 40. Jubiläum  und zelebriert dies mit einer ausgiebigen Europa-Tournee im März/April 2022. Girl-Groups der 60er Jahre, die BEACH BOYS und der frühe Punk- Rock der RAMONES hatten einen großen Einfluss auf ihren einzigartigen Sound, welcher der Band schnell den Ruf als Japans weibliche Antwort auf die RAMONES einbrachte.
1991 entdeckt kein Geringerer als Kurt Cobain (NIRVANA) die Band für sich bei einem Konzert in L.A. und äußerte sich danach mehr als begeistert: „When I finally got to see them live, I was transformed into a hysterical nine-year-old-girl at a Beatles concert.“ Er setzt damit als berühmtester Fan den Startschuss für eine gute Zusammenarbeit. NIRVANA bestätigen SHONEN KNIFE als support für ihre England Tour zum Erfolgsalbum Nevermind, während der Cobain sogar den Song „Twist Barbie“ der beiden Schwestern Naoko Yamano und Atsuko Yamano live coverte. Im Laufe der Zeit wuchsen die Bands enger zusammen und NIRVANA-Mitglieder erschienen öfters als Gäste auf SHONEN KNIFE- Konzerten.
Nach 40 Jahren auf der Bühne, sind die Ladies immer noch voller Energie und kommen mit mehr Elan daher als jemals zuvor. Zu ihrem Jubiläum lässt sich die Band einige ganz besondere Schmankerl einfallen! Es wird zur Tour auch eine neue Veröffentlichung geben.

www.shonenknife.net
Tickets kaufen
Sa, 02.04.
THE REYTONS (UK)
VVK: 18,99/AK: TBA,-
The Reytons haben sich in Kürze von den Helden ihrer Heimat in South Yorkshire zu einem national renommierten Indie-Rock-Act entwickelt. „Reyton“ ist nicht nur ein Bandname, es ist eine Bewegung von Menschen (übersetzt aus dem Yorkshire-Slang bedeutet es „ein Richtiger“). Durch Mundpropaganda hat die Band inmitten einer globalen Pandemie über 10.000 Tickets von ihrer bevorstehenden Tour verkauft. wobei sich ein fast fußballähnlicher Kult in Bezug auf Gigs entwickelt hat. The Reytons wollen mit ihrem, mit Spannung erwarteten Debütalbum „Kids Off The Estate“ (VÖ: 24.09.21, ab sofort vorbestellbar) an den Charterfolg ihrer jüngsten EP anknüpfen. Am 02.07. erscheint die Single „Expectations Of A Fool“.  Im Frühjahr 2022 beehren sie uns für eine Live-Show in Wien!

www.facebook.com/profile.php?id=100047034678834
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Fr, 08.04.
WHISPERING SONS
VVK: 23,-/AK: TBA,-
Belgian five-piece Whispering Sons brings a dark and unique blend of experimental and frenetic post-punk. Combining elements of no wave, industrial and avant-punk, the anxious and propulsive instrumentation is relentless and eerily abstracted, whilst vocalist Fenne Kuppens’ words, sung in a dramatic and distinctive low register, inject that extra, central tension. With their infamously ferocious live shows Whispering Sons has also firmly cemented themselves as a must-see live band.
Over the last two years, the band have constantly outstripped their own expectations. With every momentous step forward that they take, they redraw the boundaries of what they consider possible then duly go beyond them yet again. Several Others marks Whispering Sons' first full-length since their 2018 debut Image. HAving retreated to the Ardennes during the summer, the band took the strongest parts of their old work and refined them even further. Where Image was theatrical and widescreen, this time around they focused more on their greatest strength - sheer, unpretentious intensity.

www.facebook.com/WhisperingSons
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Mo, 11.04.
CHUBBY AND THE GANG
VVK: 17,-/AK: 21,-
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Di, 12.04.
LUCY DACUS / FENNE LILY
VVK: 21,80/AK: 25,-
Manche Menschen hinterfragen die Vergangenheit, andere blicken nie zurück. LUCY DACUS – Zeit ihres Lebens pointierte Schriftstellerin und aufmerksame Leserin – gehört seit langem zur ersteren Sorte. „The past doesn’t change”, so Dacus bei einem Videocall während dieses endlosen Winters der Videomeetings. „Even if a memory is of a time I didn’t feel safe, there’s safety in looking at it, in its stability.”
Das neue Geschenk von Dacus, ihr drittes Album „Home Video“, basiert auf eben diesem Hinterfragen ihrer Coming-of-Age-Jahre in Richmond, Virginia. Viele Songs beginnen wie Memoiren – „In the summer of '07 I was sure I'd go to heaven, but I was hedging my bets at VBS" – und alle zeichnen sich aus durch Mitgefühl, Humor und Ehrlichkeit. Und wie so oft bei Dacus sind ihre Songs ein Aufzeigen von Gegensätzen. Am wichtigsten und vielleicht auch am geheimnisvollsten ist jedoch, dass dieses Album Dacus' Fähigkeit zeigt, das Persönliche als Portal zum Universellen zu nutzen. „I can’t hide behind generalizations or fiction anymore”, sagt Dacus, obwohl es ihr, wie sie ehrlich zugibt, weh tut, über diese Songs zu sprechen. Eines ist jedoch sicher: Dieses Album ist ein großartiges Beispiel für die transformative Kraft der Verletzlichkeit. Dacus' Stimme hat die Kraft zu heilen, zu erden und aufzurichten.
www.facebook.com/lucy.dacus
https://lucydac.us

FENNE LILY
www.fenne-lily.com

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
So, 01.05.
THE BLAND (SWE)
VVK: 17,38/AK: 19,-
Mit ihrem Projekt "La Hata Vitoye“ schlagen THE BLAND aus Schweden ein neues spannendes Kapitel auf. Sie kreieren einen Sound, der in seiner Verspieltheit und Neuartigkeit überrascht. In der fiktiven Welt von "La Hata Vitoye“ trifft ihr bewährter Indie-Pop auf Latin-Vibes und strotzt vor tanzbarer Energie.
Axel Öberg, Sänger und Songwriter der Band dazu: "Als wir im Februar 2020 auf Deutschlandtour waren, hörten wir von den ersten Corona-Fällen. In den kommenden Monaten beobachtete ich als praktizierender Arzt, wie die soziale Isolation den Menschen schadet. Mit ‚La Hata Vitoye‘ wollen wir den Versuch unternehmen, das Leben wieder anders zu betrachten. Wir wollen zusammenrücken und ein positives Lebensgefühl teilen.“
The Bland erfinden mit "La Hata Vitoye“ eine Geschichte, die im 13. Jahrhundert beginnt. Sie kreieren Figuren und schreiben Geschichten über sie. Alles beginnt in einer kleinen Bar an der Küste - ein Ort, an dem reisende Entertainer nach langen Touren Zuflucht suchen. Ein Juwel, von dem jeder Geschichten erzählt – Geschichten, die zu gut klingen, um im echten Leben zu existieren. "La Hata Vitoye“ hat seine eigene Kultur. Jeder Charakter, den es in die Stadt zieht, bringt etwas Neues mit und sowie die Welt davon erfährt, entwickeln sich historische Ereignisse.
Auch die eigene Bandgeschichte begann ähnlich romantisch: Die beiden Songwriter Axel Öberg und Anton Torstensson trafen sich als Teenager auf Reisen in Neuseeland. Nachdem sie sich musikalisch ineinander verliebt hatten, beschlossen die Freunde, gemeinsam die Straßen und Clubs der Welt zu bereisen. Über die Jahre sind zahlreiche Songs entstanden, die in ihrem Studio "Röda Paradise“, einer roten Holzhütte im Süden Stockholms, aufgenommen wurden. Die fünfköpfige Band spielte jüngst ihre größte Tournee mit Konzerten in ganz Europa und wurde zu wegweisenden Showcases wie dem Reeperbahnfestival in Hamburg eingeladen. Ihre wilden Live-Shows, bei denen sie Abend für Abend ein hingerissenes Publikum hinterlassen, werden auch von den Medien hochgelobt.
Umso mehr freut es uns, dass sie im Mai 2022 – coronabedingt leider ein bisserl später als geplant – ihre guten Vibes auch in Wien unter die Leute bringen werden.

www.facebook.com/TheBlandBand/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mo, 09.05.
DYLYN (CAN)
VVK: 20,95/AK: TBA,-
Eigentlich hatte die kanadische Künstlerin DYLYN für den Herbst 2021 ihre Deutschlandtour geplant. Doch auch ihr hat die Corona-Pandemie nun einen Stric durch die Rechnung gemacht. Zum einen wurden durch die äußeren Umstände die Arbeiten an ihrem neuen Album verzögert, zum anderen ist die Lage hinsichtlich Flugreisebestimmungen und Veranstaltungsdurchführungen nach wie vor sehr dynamisch. Aus diesen Gründen haben sich Tourneeveranstalter Undercover und die Künstlerin darauf verständigt, die „Make It Naked“-Tour in den Mai 2022 zu verlegen. Die gute Nachricht: Bis dahin wird es auf jeden Fall neue Songs zu hören geben!
Dylyn veröffentlichte ihre Debüt-EP „Sauvignon and a Kimono“ im Jahr 2018. Darauf war unter anderem auch die Single „Secret“, die sich zu einem Fan-Favourite in der globalen Gacha-Community (Anime Online Game) mauserte und mittlerweile über 100 Millionen Streams sammelte. Die EP erweist sich im Nachhinein als Übergangsphase von ihrer alten Musik hin zu Dylyn. Der Nachfolger zur Debüt-EP wird „Make it Naked“ heißen. Jeder neue Song darauf klingt noch beeindruckender als der letzte. Und: da Dylyn nun ihren eigenen Sound gefunden hat, möchte sie diesen nun auch wieder live auf Tour präsentieren.

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Fr, 13.05.
WILLIAM DUVALL (USA)
VVK: 25,25/AK: 28,-
UK/EUROPEAN TOUR ANNOUNCEMENT:
 
It is with an extremely heavy heart that I announce I am forced to cancel my UK/European tour due to the governmental restrictions being imposed by various countries in reaction to the corona virus outbreak. My team and I have monitored this situation closely for the past several weeks hoping for a positive turnaround. Unfortunately, current developments have rendered such a turnaround impossible. To say I am deeply saddened by this turn of events would be an understatement. I was so looking forward to seeing all of you.
 
For now, all I can say is that I am already looking into every possibility for rescheduling. My team is also working with the promoters in each country to honor the tickets that have been purchased in any city and venue that will allow it for the rescheduled shows. For the cities where this is not possible, refunds will be issued.
 
Again, I am so sorry. My most heartfelt thanks to all of you who bought tickets. I look forward to seeing all of you as soon as possible. Please continue to monitor my website and my social media pages for updates. Until then, I wish all of you safety and good health as we navigate this madness together with our families and friends.
 
Love, William
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
So, 15.05.
LEIF VOLLEBEKK
VVK: 20,-/AK: TBA,-
LEIF VOLLEBEKK is thrilled to finally announce new North American and European concert dates. After having to postpone much of his New Ways tour dates due to the global pandemic back in March 2020, Vollebekk can’t wait to get back on the road and reunite with his fans, in the biggest concert venues he’s ever played to date in every city.

www.leifvollebekk.com
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket