FEBRUAR 2017 MäRZ 2017
01 U.K. SUBS (UK) / TV SMITH (UK) 02 RAP IM BEISL: SIEBZIG PROZENT / VIALLY / DIE LAUSBUAM
02 FRAN SAN DISCO / TENTA 06 BATTLE BEAST (FIN) / MAJESTY / GYZE (J)
05 FRED & TOODY COLE FROM DEAD MOON (USA) 08 DAN OWEN (UK)
12 BEACH SLANG (USA) / ESC LIFE (CRO) 09 CHRISTIAN STEIFFEN (D)
16 THE GRAVELTONES (UK) / THE DASH (UK) 13 LIQUID EARTH / GREEN COLOURED SUN
17 FALCO FOREVER MIT MICHAEL PATRICK SIMONER 15 JULY TALK (CAN)
22 THE AMAZONS (UK) / VICIOUS 16 DEPEDRO (E)
23 GREAT RED SILENCE / MOONWRECKER 17 ST PATRICK´S DAY – PARTY MIT GEWÜRZTRAMINER
24 ANGELIC UPSTARTS (UK) 18 JOEL BAKER (UK)
26 CHUCK PROPHET & THE MISSION EXPRESS (USA) / MAX GOMEZ 23 RADICAL CHIQUE / GAPP_MAYER
28 KARAOKE BASH 25 MOON DUO (USA)
27 GOLF (D)
28 PLINI (AUS) / DISPERSE (POL) / DAVID MAXIM MICIC
29 PROTOTYPER
30 BLACKOUT PROBLEMS (D)
31 THE GODFATHERS (UK)
VORSCHAU > 
Einlass: jeweils 21h, Konzertbeginn: 21.30h (bei Doppelkonzerten) bzw. 22h (bei Einzelkonzerten).
An Freitagen und Samstagen: Einlass: 20.30h, Konzertbeginn: 21h
Do, 23.02.
GREAT RED SILENCE / MOONWRECKER
VVK: 8,-/AK: 10,-
GREAT RED SILENCE sind die Antithese zu musikalischer
Selbstglorifizierung mit „am Ende wird alles gut“-Texten. Stattdessen locken sie mit ihrer Musik in meist dunkle Gefühlswelten, aus denen es oft kein Entkommen gibt und würden dabei am liebsten selbst unerkannt bleiben. Genretechnisch steht die 2015 in Wien gegründete Band für Diversität: Progressive- trifft Blues- trifft Stoner- trifft Alternative-Rock.
Ihr 2017 erscheinendes Debütalbum „White Shark Café” ist ein energiegeladener, tiefehrlicher, oft metaphorischer Seelenstrip – mit Songs, die wie ein angeknockter Boxer zum letzten Punch ausholen („Honest Mistake”), die einfach mal alles stehen und fallen lassen („Going Off At The Deep End”) oder die perfekt in die Juke Box der abgefuckt-schönsten Spielunke, irgendwo am Highway, passen würden (Titeltrack „White Shark Café”). Der mit viel Liebe zum Detail produzierten Platte ist es auch zuzutrauen, dass sie live nichts an Authentizität verliert, weil hier klar hörbar Musiker am Werken sind, die ihr Können niemandem mehr beweisen müssen und das schon gar nicht zwanghaft versuchen.

https://www.facebook.com/GreatRedSilence/

MOONWRECKER
Der Sound ist Fett, kein Klischee zu billig. Mitteleuropas zweitälteste Rock’n’Roll- Band gibt sich anlässlich ihrer jüngsten Wiederauferstehung die Ehre und liefert in gewohnter Weise Musik für Freunde ungepflegter Unterhaltung.

www.facebook.com/moonwrecker.official/

Dj ANDRIANO DEDAUCOCCO / GLAMOROUS FLAVOR
Fr, 24.02.
ANGELIC UPSTARTS (UK)
VVK: 22,-/AK: 25,-
ANGELIC UPSTARTS wurde 1977 von Thomas ´Mensi´Mensforth gegründet und noch im selben Jahr produzierte Jimmy Pursey von Sham 69 deren Debut ´Teenage Warning´.
Die Band sah sich von Anfang an als antifaschistisch und als Teil der Arbeiterklasse was auch die meisten ihrer Songs kennzeichnet.
Die Upstarts sind eine der wichtigsten Oi!/Punk Bands der ersten Stunde und vor allem eine der wenigen, noch bestehenden.
´2Mio Voices´,´Kids on the Streets´,´Last Night Another Soldier´,´Solidarity´ zählen neben dem Klassiker ´I´m an Upstart´ wohl zu ihren bekanntesten Songs.
2017 kommen sie zum 40 jährigen Bandbestehen für eine exklusive Show nach Wien!
1977 - 2017! 40 Jahre Punkrock! 40 Jahre Upstarts!

www.facebook.com/angelicupstartsofficial/

S.I.G punk (punkrock / at)
Punkrock aus der Steiermark. Zum ersten Mal in Wien.

www.facebook.com/sigdieband/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
So, 26.02.
CHUCK PROPHET & THE MISSION EXPRESS (USA) / MAX GOMEZ
VVK: 18,-/AK: 20,-
Early Show: Doors: 20h, Matt: 20.30h, Chuck: 21.15h

CHUCK PROPHET & THE MISSION EXPRESS (USA)
Nach fünf fantastischen Gigs 2009/10/12/13/15 kommt der Gitarrengroßmeister und Songwriting-Gigant CHUCK PROPHET wieder ins Chelsea. Ein neues Album hat er auch wieder am Start, es trägt den schönen Titel „Bobby Fuller Died For Your Sins“. Glitterhouse schreibt: „Gitarrenbetonter Rock im besten Sinne, ob mit 60s-Garage-Anklängen, einer kleinen Prise Psychedelia versetzt, voll 70s-retro/wunderbar old-fashioned im Stil der späten 60er/frühen 70er, in sattem feinem Rock-Groove, oder balladesk (ebenfalls 70s-like). Oder auch klassischer Guitar Pop bis Power Pop. Gar ein Stück, daß mich an ein wenig an frühen Alan Vega in rockig-treibend erinnert. Ansonsten dachte ich an die Kinks, Big Star, Tom Petty, daneben frühen Nick Lowe, T.Rex trifft die Stones, Link Wray, Replacements, mal ein Hauch Springsteen. Packende Musik, mehrfach toll abziehend und/oder catchy im alten Sinne, richtig mitreißende Sachen!“
Wer Chuck und den kongenialen Mission Express noch nie live gesehen hat, sollte sich diesen Gefallen heute tun. Große Vorfreude bricht aus!

http://chuckprophet.com/
www.facebook.com/chuckprophetofficial

MAX GOMEZ
While many young artists write songs with the mere intention of entertaining the masses, Max's songs are filled with the raw emotion and capture the spirit of those who came before him. In an age of ever increasing false fronts and posturing, it's rare to catch a glimpse of a soul bared. But that is exactly what Gomez has done.
www.facebook.com/maxgomezmusic/
Dj FRITZ PLÖCKINGER / CHELSEA HOTEL
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Di, 28.02.
KARAOKE BASH
VVK: 8,-/AK: 10,-

Doors: 21h, Band On Stage 22h; wer verkleidet kommt, zahlt 8.- an der AK

KARAOKE BASH – Die geilste Live Band Karaoke Show in Österreich
Das Konzept ist denkbar einfach: „Karaoke Bash inszeniert für dich den Moment deines Lebens: Du kannst einmal auf der anderen Seite stehen, auf den Brettern, die die Welt bedeuten, mit dem Mikrofon in der Hand, einer amtlichen Rockband im Rücken und einer johlenden Menge vor dir. Du suchst dir deinen Lieblingssong aus, die Band spielt live und das Publikum feiert dich lautstark ab, während du die Bühne rockst“, bringt Gitarrist Vinzz „The Fist“ Hersdorph die Idee von Live Band Karaoke auf den Punkt. Karaoke Bash hat vor allem Rock, Punk, Metal und Party-Kracher im Programm: Songs von AC/DC und den Beastie Boys über Bon Jovi, Green Day, David Hasselhoff, Iron Maiden, Motörhead und NOFX bis zu System of a Down, The Darkness und Turbonegro.

www.facebook.com/karaokebash
www.karaokebash.net
www.youtube.com/karaokebash

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 02.03.
Rap Im Beisl: SIEBZIG PROZENT / Vially / Die Lausbuam
VVK: 5,-/AK: 7,-
Rap im Beisl präsentiert:

siebzig prozent(A) Live (Honigdachs)
soundcloud.com/siebzigprozent
honigdachs.at/artist/105
...wo die Rhymes fett und das Bier süffig ist!
Es waren einmal zwei junge Burschen mit viel zuviel Penis. Sie wussten nicht wohin damit, daher Rap (kein MCing). Die Schlitzohren nannten sich von nun an Tommi Z und Wolfi F. Das dritte Rad am Fahrrad, Wolfi X, macht nur Beats. Geplant war einiges....trotzdem wurden sie gebucht. Und da die beiden Lustigen bei Honigdachs unter Teufelsbedingungen einen Knebelvertrag mit Blut unterzeichnet haben, um neben Digga Mindz auf einer Artistpage zu stehen, müssen sie jetzt einen Pressetext verfassen. Hier, bitte. Wahrscheinlich sollte man nun immens ausgeklügelte Themengebiete und Genregrenzen sprengende Soundkonzepte erörtern oder gewonnene Preise und Awards, teure Features, aber auch karrieregeile Vorgruppenauftritte erwähnen. Egal, anscheinend interessiert man sich doch für die Grazer Sprachakrobaten. Eigentlich tun sie ja doch nichts außer sich über OCB und Marie Papes streiten, ihre Lebenszahl 38 bis in den Tod feiern und Penis, Vagina, Fut, Klitoris. (warum steht nicht in diesem Pressetext)

TIMETABLE:
21:00 Einlass
21:30 Vially (Pi moi Daumen)
22:15 Die Lausbuam
23:00 siebzig prozent (Honigdachs)
00:00 Freestylebattles
anschl Dj  Fäntäna

Moderation: Babu
Anmeldung Freestylebattles vor Ort! 100€ Preisgeld

AK 7€
FB Zusage 5€

https://www.facebook.com/events/633928343466714
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Mo, 06.03.
BATTLE BEAST (FIN) / MAJESTY / GYZE (J)
VVK: 18,-/AK: 24,-
BATTLE BEAST
Dass Finnland für metallische Qualität bürgt, ist ja gar nicht neu.
2017 kommt allerdings das sehnlichst erwartet neue Album "Bringer Of Pain" von Battle Beast in die Läden - was liegt da näher als mit dem Material sofort auf ausgedehnte Tour zu gehen? Mit ihren krachenden Riffs, mitreißenden Vocals, fulminanten Soli sowie epischen Refrains haben sie sich längst einen echten Namen gemacht. Den Elementen aus dem traditionellen Heavy Metal hat das Sextett stets seine eigene unverkennbare eigene Note beigemengt.
Welcome back in Vienna!

www.battlebeast.fi/
www.facebook.com/battlebeastofficial

MAJESTY
Traditioneller und ehrlicher Heavy Metal.

www.majesty-metal.de
www.facebook.com/majestymetal

The music of GYZE has its unique Japanese vibe that can be understood and felt by western fans. It combines hot technical riffs, crying melodic solos, fast-paced drums, creative bass parts, and vocals filled with passion. Fascinating visual metal looks of the musicians perfectly match the signature style of GYZE music.
GYZE live performances are professional, dynamic, exciting, and extremely powerful.

www.facebook.com/gyzejp/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Mi, 08.03.
DAN OWEN (UK)
VVK: 14 + Gebühren,-/AK: 18,-
Shrewsbury-based rising star Dan Owen has announced his brand new single ‘Moonlight’, celebrating the release of his latest EP Open Hands and Enemies out today through LAB Records.
‘Moonlight’ is a distinctly intimate insight into Dan’s stunning songwriting and jaw-dropping vocal abilities. It’s one of the most touching moments on the Open Hands and Enemies EP, a haunting love ballad that finds Dan at his most effortlessly smooth.
The remarkable singer is one of the most promising new voices in the UK today, gaining attention across the world with his deep, soulful, blues-inflected tones.
The Open Hands and Enemies EP has already spawned the viral lead single ‘Made To Love You’, which has clocked up well over 1.3 MILLION streams on Spotify. It topped the Viral Chart in Belgium, hit No.2 in France and charted in the Netherlands, Hungary, Turkey and Indonesia.
Dan Owen recently played a simply stunning sold-out headline show in the beautiful surrounds of St. Pancras Old Church, where he delivered an incredible performance, which stunned fans and critics alike.
Quickly becoming a globally resonating voice, Dan Owen is set to become one of the hottest news stars for 2017.

www.danowenmusic.com/
www.facebook.com/danowenmusic
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Do, 09.03.
CHRISTIAN STEIFFEN (D)
VVK: 21,-/AK: 25,-
Early Show: Doors: 19.30h, Showbeginn: 20.30h

Christian Steiffen - Poet und Entertainer. Nachdem der Sänger uns Ende letzten Jahres bereits in Wien beehrte, stehen für 2017 neue Live-Dates an. Und das ist ein Segen: Christian Steiffen schenkt uns Hymnen wie „Ich hab die ganze Nacht von mir geträumt“, „Sexualverkehr“ oder „Eine Flasche Bier“. Und wenn er sagt: "Ich fühl´ mich Disco!“, dann tut er es auch! Mit seinem Album „Arbeiter der Liebe“ erschienen diese Perlen der Musik zum ersten Mal als Tonträger. Sein zweites Album „Ferien vom Rock’n’Roll“ (Warner Music) kam im letzten Jahr in die Läden. Auf der Bühne ist Christian Steiffen eine Erscheinung. Er sucht die intensive Beziehung zu seinen Zuhörern. Nicht nur, dass er seine Songs überaus authentisch serviert, gerade in der Interaktion mit dem Publikum, die immer spontan ist, liegt eine seiner großen Stärken. Ausverkaufte Konzerte geben dem Ausnahmeathleten Recht. Es ist als wäre Christian Steiffen immer hier gewesen und doch scheint er ein Wesen aus einer anderen Welt zu sein. Er ist wie ein guter Freund, der mit einem offen und ehrlich die Themen bespricht, die alle bewegen: Liebe, Sexualität, Jesus und Drogen. Auf der anderen Seite schaut man zu ihm auf und kann sich gar nicht satt sehen an so viel Mensch, Mann, Moderne. Hier treffen sich Vergangenheit und Zukunft in einer glorreichen Gegenwart.

www.christiansteiffen.com/
www.facebook.com/pages/Christian-Steiffen/120289257755
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Mo, 13.03.
LIQUID EARTH / GREEN COLOURED SUN
VVK: 8,-/AK: 10,-
LIQUID EARTH
The psychedelic inspired Viennese Stoner-Rock Band Liquid Earth has regularly been playing small venues around the city since 2016.
Founded by Thomas Steinschauer (guitar), Sebastian Krems (drums) and Lukas Jäger (bass) in early 2015 the instrumental trio is now working on it's first demo recordings.
From Funk to Doom the band is influenced by a wide variety of musical genres to create their own sound.
Seeking to record their debut album they enjoy playing Viennas bars and pubs spreading their music.
https://www.facebook.com/liquidearthband/

GREEN COLOURED SUN
Weltraum Rock’n’roll und Astronautenmusik. Atmosphärische Gitarren- und Synthsounds und progressive Rhythmen vermischen sich mit textlich Erdachten, Erträumten und Realen, um in einem melancholisch-düsteren Weltall, auf wenigen Akkorden basierende, Soundorgien einzuleiten. "Mr. Spock übergeben Sie das Steuer, eine Reise zur grünen Sonne beginnt.“
https://www.facebook.com/GreenColouredSun/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Mi, 15.03.
JULY TALK (CAN)
VVK: 13 + Gebühren,-/AK: 16,-
Beherzt und voller Energie, wild und konfrontativ: July Talk machen Rock’n’Roll, manche sagen auch IndieRock dazu, der es in sich hat und sorgen für Live-Shows, die keiner so schnell vergisst.
Im März tourt die kanadische Alternative Blues-Rock Band wieder durch Deutschland. Peter, Leah, Ian, Josh und Danny spielen dann in nur vier ausgewählten Städten unter anderem die Songs ihres aktuellen, großártigen Albums ,Touch’ (Vertigo/Capitol).
July Talk sind bekannt für ihre extremen Kontraste von Gefühl und Struktur, Stimmung und Klang. Die markante, raue Stimme von Peter findet in Leah’s zartem Gesang den perfekten Gegenpart.
Und auch auf der Bühne funktioniert das Spiel mit den Gegensätzen tadellos. Einem musikalischen Hurricane gleich sorgen July Talk live für verspielte Spontaneität, rastlose Energie und bestechenden Charme.
Nach ihrem selbstbetitelten Debüt im Jahr 2014 folgt mit dem zweiten Album ,Touch’ eine eindrucksvolle Kollektion emotionaler, mitreißender Songs über menschliche Beziehungen. “Leah and I started to see human touch as this pure thing—this antidote to a world that had become obsessed with mirrors and screens.”, erklärt Peter Dreimanis.

www.facebook.com/julytalk/
www.julytalk.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Do, 16.03.
DEPEDRO (E)
VVK: 16,-/AK: 18,-
DEPEDRO is the musical outlet of Jairo Zavala, a chance for him to explore his roots and express his observations that he collects and turn into songs. The Spanish singer, guitarist and songwriter has already produced 5 albums with this band. Before Depedro, Jairo was one of the founders of the band Vacazul and he is also a member of the famous American band Calexico.
The previous album La increíble historia de un hombre bueno was a culmination of his travels around the world, with songs focusing on local issues. Distinguished artists from three continents have collaborated with him on that album amongst others Tony Allen (Fela Kuti), Joey Burns and John Convertino (Calexico), Nick Urata (DeVotchKa) and Bernard Fanning (Powderfinger).
Despite all his globetrotting Jairo lives and breathes Spain, constantly spanning these two spheres in his music: the local and the global. Something that makes sense for a musician who has Peruvian blood on his father’s side and whose mother grew up in Guinea. Imagine all the music and rhythms he must have grown up with.
After the release of La increíble historia de un hombre bueno Jairo and his trio toured around the world performing at several festivals and numerous venues in Europe, USA, Mexico, Argentina and Australia.
His new album El Pasajero was released in September 2016 by Warner. It was partially inspired by his musical journey last year that has been captured in the documentary "Casamance" released also in fall this year. This album is about the passenger, El Pasajero, but his passenger is nothing like Iggy Pop’s. Jairo’s passenger is not the driver, he does not hold the reins. He is an observer enjoying the journey, surviving the journey, learning from the journey, living the journey. This passenger could be any one of thousands of people with whom Jairo has crossed paths as he tirelessly travels the world. The invisible ones he sings about in one of the most perfect songs on the album, Déjalo ir. A heartfelt song encouraging us to listen to those we often ignore. In the light of his travels for this album Jairo says;
"El Pasajero (the passenger) is a collection of songs inspired by multiple meetings with artist around the world , and experiences such as : making a documentary exploring the roots of west African music in Senegal , travelling and playing with musicians from Latin-America, Europe and Asia. I guess it is fair to say that Latin-American is the backbone of this album and the Mediterranean melodies the colors of the songs. The lyrics of this work look to the inside of people more than on the previous albums, but always with hope as lead motif.”
El Pasajero is an album that is quiet, yet full of sounds, simple yet multifaceted, restrained yet infinite. The album features exquisite winds, a string quartet, arrangements by Devotchka's Tom Hagerman, and musicians from the philharmonic orchestra of Tucson. His music is something you’ve heard before, with flowy melodies, surprising guitar riffs and a swinging pace. It is bound to get stuck in your head for good.
Starting in March 2017 Depedro will tour through Europe, presenting ‘El Pasajero’.

www.depedro.net/
www.facebook.com/DEPEDROMUSIC/

New album 'El Pasajero':
https://play.spotify.com/album/3FPEIOyyctesjgGWGqA1c1

‘La increíble historia de un hombre bueno’
https://play.spotify.com/album/43EB4nbQPR4NqV42jvEUFk

https://vimeo.com/179891489
www.youtube.com/user/DePedroOficial/videos
www.instagram.com/depedromusic/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Fr, 17.03.
ST PATRICK´S DAY – Party mit GEWÜRZTRAMINER
VVK: 10,-/AK: 12,-
Powered by Jameson
Free Welcome Shot, Special Drinks, Dancefloor
Doors: 20h, Band On Stage: 21h

„Bekannt für ihre Spielfreude und ihre humorvollen Texte ist die junge Wiener Formation Gewürztraminer im Laufe der letzten Jahre von einem traditionellen Gypsy- Jazz- Trio zu einem Sextett angewachsen und bringt nun mit „Tanzverbot“ eine Scheibe an den Start, die über volle Länge schlicht und einfach nur Spaß macht. Vielfältige musikalische Einflüsse, treibende Grooves und alles in allem ein Sound, der sowohl auf der Bühne einer Konzerthalle als auch in einem Nachtclub funktioniert und die Tanzbeine kollektiv in Erregung versetzt. Man könnte es dem Publikum angesichts dessen wirklich nicht verübeln, wenn Tanzverbote hier und da einfach ignoriert würden.“
(Lukas Weber, Planet Music Magazin Ausgabe 5/2016)

www.diegewuerztraminer.at/
www.facebook.com/gewuerztraminer

Dj ANT and his 80ies CLUB
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Sa, 18.03.
JOEL BAKER (UK)
VVK: 12,-/AK: 18,-
Doors: 20h; Band On Stage: 21h

Joel Baker is a singer-songwriter from Nottingham who is now based in London. Further Than Feelings is an soulful, passionate tune typical of Joel's captivating style and melodies. There's a tone and approachability to Joel's work that reminds us of Ben Howard and another BBC Introducing star Ady Suleiman. Further Than Feelings is taken from his first EP of original work, Long Sleeves. Go hunt out Joel's YouTube videos featuring unique covers of well-known tracks by the likes of Bob Marley, Kings of Leon and Kanye West. His version of Kendrick Lamar's Don't Kill My Vibe has racked up over 165,000 views.

www.joelbakermusic.com
www.facebook.com/JoelBakerMusic

Dj Y / SUGAR CLUB
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Do, 23.03.
RADICAL CHIQUE / GAPP_MAYER
VVK: 8,-/AK: 10,-
RADICAL CHIQUE
Die 2008 in Wien gegründete Band mixt Indie, Rock und Funk – eine gewisse Sympathie für Bands wie Tocotronic und Element of Crime ist dabei durchaus kein Zufall. Die deutschsprachigen Texte von Sänger und Gitarrist Martin Mikulik sind mal kritisch und direkt, mal romantisch und drehen sich um das Stadtleben in Wien, Berlin und anderswo. Für die ersten beiden Alben „Seit einem Jahr“ und „Schwarzes Gold“ gab's Airplay auf den Radiosendern FM4, Ö1 und Bayern 2 (Zündfunk). Einen Vorgeschmack auf das zweite Konzert im Chelsea gibt’s auf YouTube:
https://www.facebook.com/events/1391224337617228/
www.youtube.com/channel/UCw8V85_n8GCoWuBy_TkUUvw
www.radicalchique.net/
https://soundcloud.com/radical-chique
www.facebook.com/radicalchiqueband

Martin Mikulik: Gitarre und Gesang
Max Hofer: E-Gitarre
Tom Umbauer: Keyboard, Saxofon
Bernd Streibl: Bass
Willi Bogensperger: Schlagzeug

GAPP_MAYER
Der Salzburger Musiker und Songschreiber Wernfried Gappmayer kommt diesmal mit Solo-CD im Gepäck nach Wien. Seine Lieder überzeugen durch emotionalen Tiefgang, erdigen Gesang und harmonisches Gitarrenspiel. Gappmayer wird von Willi Bogensperger (Drums), Peter Schmidradler (Git.) und Bernd Streibl (Bass) begleitet.

www.gapp-mayer.net/
https://soundcloud.com/gapp_mayer
www.facebook.com/Gapp-Mayer-104147883001825/

Dj ANDRIANO DEDAUCOCCO / GLAMOROUS FLAVOR
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Sa, 25.03.
MOON DUO (USA)
VVK: 18,-/AK: 20,-
Moon Duo have confirmed details of their new album ‘Occult Architecture Vol. 1’ for release on February 3rd 2017 via Sacred Bones, as well as European tour dates including a UK run in April 2017.
The Occult Architecture of Moon Duo’s fourth album - a psychedelic opus in two separate volumes - is an intricately woven hymn to the invisible structures found in the cycle of seasons and the journey of day into night, dark into light. Occult Architecture Vol. 1 will be released February 3rd on Sacred Bones with tours throughout North America and Europe to follow (all dates are below). Details of Vol. 2 will be announced in the coming months. Today, the band, led by guitarist Ripley Johnson and keyboardist Sanae Yamada, share debut single, “Cold Fear.”
Offering a cosmic glimpse into the hidden patterning embedded in everything, Occult Architecture reflects the harmonious duality of these light and dark energies through the Chinese theory of Yin and Yang. In Chinese, Yin means “the shady side of the hill” and is associated with the feminine, darkness, night, earth. Following this logic, Vol. 1 embraces and embodies Moon Duo’s darker qualities — released appropriately in the heart of winter in the Northern Hemisphere.
Written and recorded in their hometown of Portland, Oregon, the two-part epic reflects the hidden energies of rainclouds and sunshine and the deep creep of Northwest forests along with their effect on the psyche, inspired by the occult and esoteric literature of Mary Anne Atwood, Aleister Crowley, Colin Wilson, and Manly P. Hall.
Sonically the new records represent a dimensional shift in perspective for the band. Just as the season of autumn represents letting go in the form of trees shedding leaves, so Occult Architecture is a shedding of genre tropes, and an inviting in of new textures and soundscapes reflective of the album’s shimmering Yin/Yang qualities.

http://moonduo.org/
www.facebook.com/moonduoofficial/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mo, 27.03.
GOLF (D)
VVK: 15,-/AK: 19,-
Mit „Playa Holz“ konnte die Gruppe Golf letztes Jahr ein Debüt Album vorlegen, das von Spiegel Online bis zum Musikexpress Redakteure verzückte und Die Welt sogar jubeln lies: „Man glaubt, sie haben den Pop neu erfunden.“
„Die aufregendste deutsche Musik der Stunde“ (Die Welt) führte die vier Musiker aus Köln dieses Jahr auf zahlreiche Bühnen der Bundesrepublik und Österreich sowie vor begeistert tanzendes Publikum in Moskau, nachdem sie 2015 ihr Album erstmals auf einer Tour durch Vietnam und die Philippinen präsentieren durften.
Viel zu tun also.
Bei der heißersehnten Tour bitten Golf zum Tanz. Dabei wird die Band ihr Debüt neu interpretieren und erstmals neues Material spielen.
Einen ersten Eindruck bietet jetzt die mit Fabian Podeszwa aufwendig produzierte Livesession zum Song „Laterne“.
Gemeinsam mit dem befreundeten Schweizer Sänger Dagobert entstand eine neue Version des Songs, die in der Kulisse eines vermeintlichen Autounfalls gefilmt wurde. Im One Shot Format führt das Video durch zerfallende Illusionen vorbei an brennenden Puppen zu einem Refrain, in dem sich die Dada-Disco Band und der Schnulzensänger aus den Bergen treffen als würden sie jeden Sonntag nur ein Take für ein ganzes Video haben.
Möglich gemacht wurde das vor allem durch die Hilfe von unzähligen Freunden, die als fleißige Helfer in grauen Overalls auch im Video zu erkennen sind. Den Livetrack zu „Laterne“ gibt es ab jetzt überall zu hören.
Mit dem erneut liebevoll selbst gemachten Clip wollen Golf auf ihre Tour aufmerksam machen und euch alle einladen noch einmal mitzukommen zum Playa Holz.

www.golfgolfgolfgolf.de/
www.facebook.com/golfgolfgolfgolf
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Di, 28.03.
PLINI (AUS) / DISPERSE (POL) / DAVID MAXIM MICIC
VVK: 16,-/AK: 22,-
Doors: 19.30h; Band On Stage: 20h

Das letzte Jahr war alles andere als leise für den australischen Musiker PLINI. Mit einer Menge ausverkaufter Shows in Australien und als Support bei Animals As Leaders und Intervals auf deren Europa und Nord-Amerika-Tour war er viel unterwegs. Daneben brachte er noch sein Debüt-Album "Handmade Cities" heraus, welches er im neuen Jahr mit einer eigenen Tour präsentieren wird. Der Gitarrist Steve Vai beschreibt dieses Album als "eines der besten, fortschrittlichsten, melodischsten und rhytmischsten Rock/Metal Instrumental Gitarre-Alben, dass ich je gehört habe."
www.plini.co/
www.facebook.com/Plini

DISPERSE inject fresh momentum into the progressive genre. On their second full-length "Living Mirrors" this young Polish band demonstrates that they have learned the essential grammar of their musical language by heart. There are moments of hovering fluidity taken from the void left by PINK FLOYD. You will find the complexities of cascading syncopated breaks, odd-time signatures and all these tools of trade that DREAM THEATER brought close to perfection. And most of all, there is a strong undercurrent of CYNIC’s playful approach in elegantly fusing hard Metal sounds with just any style they deem appropriate ranging from Jazz to electronic elements.
WWW.FACEBOOK.COM/DISPERSEOFFICIAL

DAVID MAXIM MICIC ist ein serbischer Singer / Songwriter.
www.facebook.com/davidmaximmicicmusic/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Mi, 29.03.
PROTOTYPER
VVK: 8,-/AK: 10,-
„Wounds“ Release Show

PROTOTYPER sind drei Typen, die spätabends in den Untiefen ihres Proberaums wuchtige Soundwände aufstellen, um sie dann auf der Bühne zum Bersten zu bringen: Wer diese Band einmal live erlebt hat, vergisst das nie!
Die dreckigen Riffs, die tighte Rhythmsection und der reibeisige Gesang ergeben hier mehr als die Summe der Einzelteile. Das Wechselspiel zwischen roher Energie und sphärischen Momenten sorgt für eindrucksvolle Dynamik.
Die musikalischen Wurzeln stecken bei PROTOTYPER tief im klassischen 70er Heavy Rock, im 90er Noise Rock und in aktuellen Sludge-Spielarten. Namen wie Black Sabbath, Helmet, Therapy?, Deftones, Baroness, Mastodon oder auch Converge geben einige Anhaltspunkte. Aber auch in völlig anderen Genres finden die drei Jungs Inspirationsquellen und so konnten sie von Beginn an eine hohe Eigenständigkeit im Songwriting etablieren.
Nach der selbst produzierten Debüt-EP im Jahr 2012, die Support-Slots für US-Acts wie Torche, Crowbar und Karma to Burn einbrachte, wurde 2014 das Album „CITIES“ (Vinyl & digital) veröffentlicht. Das Album wurde in Folge in ganz Österreich und auch in Deutschland live vorgestellt, u.a. im Vorprogramm von Tito & Tarantula, Valient Thorr und Dave Lombardo’s PHILM. Radio FM4 widmete dem Album ein 20-minütiges Feature und das Video zu „The Switch“ lief im österreichischen Musikfernsehen (GOTV). Im Frühjahr 2017 erscheint die neue EP „WOUNDS“. Aufgenommen wurde im Wiener Listencareful Studio. Produzent Alexander Lausch meint dazu: „Die Songs auf der EP verfügen neben wirklich fetten Riffs auch über eine total eindringliche 'Darkness'. Sie werden euch - im besten Sinne - bis in den Schlaf verfolgen!“

www.prototypermusic.com
www.facebook.com/prototyper.band
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 30.03.
BLACKOUT PROBLEMS (D)
VVK: 14,-/AK: 17,-
"Holy Tour II - 2017"
Seitdem die Blackout Problems sich 2012 zusammengefunden haben, ist viel passiert. Mit ihrem aktuellen Album "HOLY“ , blickt man auf das Fundament einer Band, die sich selbst vertraut und genau weiß, warum sie tut was sie tut.
Woher die drei Musiker ihre Kraft nehmen, über jegliche Kritik und ihren eigenen Frust hinaus zu einem so ehrlichen Optimismus zu finden, ist angesichts des allerorts grassierenden Zynismus fast schon rätselhaft. Wie verbindend dieser Optimismus ist, zeigt sich in der Kollaboration mit Nathan Gray (Boysetsfire) und Touren mit Heisskalt und den Emil Bulls. Aufrichtigkeit und Stabilität stellen die Musiker in Verbindung mit ihrem eigenen Leben unter Beweis: Do It Yourself ist hier die Devise.
In den einfachen, ernst gemeinten Texten geht es um Freundschaft, Mut, Gerechtigkeit, Fragen der Verantwortung und Moral – lauter altmodische Werte also. Oder eben: die Zukunft, für die wir nur noch nicht bereit sind. Anachronistisch und hochaktuell. Genauso wie die Musik zwischen amerikanischem Rock und zeitgenössischem Post-Everything.
Die Melodien dagegen scheuen nicht die große Geste. Auf diese Weise entstand ein Album, das groß ist und dabei ohne Posen auskommt. Und auch live funktionieren die Songs besten - überzeugt euch selbst!

http://blackoutproblems.com/
www.facebook.com/blackoutproblems/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Fr, 31.03.
THE GODFATHERS (UK)
VVK: 20,-/AK: 22,-
Legendary British rock & roll group THE GODFATHERS were formed in 1985 by brothers Peter Coyne (vocals) & Chris Coyne (bass/vocals) from the ashes of their previous band The Sid Presley Experience. The Godfathers toured extensively & quickly earned a serious reputation for their electrifying brand of primal rock & roll & their incendiary live shows around the world.
Forming a recording partnership with famed producer Vic Maile The Godfathers released 4 critically acclaimed, smash hit independent singles on their own Corporate Image label (‘Lonely Man’, ‘This Damn Nation’, ‘I Want Everything’ & ‘Love Is Dead') which alongside a brutal cover of Lennon’s ‘Cold Turkey’ were compiled into their seminal debut album release ‘Hit By Hit’ in ’86 & signing a worldwide deal with Sony/Epic records in ‘87.
The Godfathers unleashed the storming rocker ‘Birth School Work Death’ as a single in '87 & scored a US Billboard top 40 hit after massive college radio airplay & heavy MTV rotation. Then the classic ‘Birth School Work Death’ album was released in ’88 (includes the 'hit' anthem title track, & singles ‘Cause I Said So’ & a re-recorded ‘Love Is Dead’) & was celebrated with extensive tours of the UK, Europe & U S A & they cemented their reputation as one of the best live acts of the period.
The Godfathers’ mob inspired image, raw lyrics & guitar-driven, edgy rock & roll sound was in direct contrast to the clean, synthesized sounds that mainly dominated the mainstream charts at that time & foreshadowed the Brit-Pop/Rock resurgence of the early 1990’s.
The Godfathers have become increasingly influential in recent years with Top 5 American artists Local H & Spoon releasing cover versions of Godfathers’ classics “Birth School Work Death’ & ‘This Damn Nation’ & Mars Volta citing The Godfathers’ primal rock & roll sound as a direct influence on their ‘Noctourniquet’ album.
The Godfathers (now featuring Peter Coyne - Lead Vocals; Steve Crittall - Guitar & Vocals; Mauro Venegas - Guitar & Vocals; Tim James - Drums & Vocals & Percussion; Darren Birch - Bass & Vocals) will release their new album 'A Big Bad Beautiful Noise' in February 2017 & then tour the world to celebrate."

www.godfathers.uk.com/
www.facebook.com/TheGodfathersFamily
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Sa, 01.04.
FOXING (USA)
VVK: 16,50/AK: 20,-
Nach ihrem Debüt „The Albatross“ (2013) haben Foxing aus Missouri letztes Jahr den Nachfolger "Dealer" veröffentlicht, mit dem sie im April 2017 nach Österreich kommen.
Musikalisch lösen sie sich etwas vom Emo-Post-Indierock ihres Erstlings und stöbern erfolgreich in vielschichtigen Folk-Postrock-Irgendwas-Gefilden. Der einzigartige Sound steht dabei diesmal noch mehr im Fokus und neben der klassischen Besetzung kommen auch ausgefallenere Instrumente wie Klarinette, Saxophon, Klavier, Trompete, Geige und Cello zum Einsatz.
Genretechnisch ein- bzw. zuordnen lassen sich Foxing allerdings dadurch noch weniger als zuvor. Ausgefeiltes Songwriting trifft auf klassische Momente, Wall-of-Sound-Passagen stehen im organischen Wechsel zu Indie-Pop. Fühlt man sich in einem Moment an die Deftones erinnert, so schauen kurze Zeit später Efterklang um die Ecke, die schließlich von Radiohead abgelöst werden, bevor auch noch Junius um die Ecke kommen...
Eine tolle Platte einer tollen Band, die aufgrund der musikalischen Vielfalt in keinem Moment zu langweilen droht – und das auch live nicht!

www.facebook.com/FoxingTheBand/
https://twitter.com/foxing
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
So, 02.04.
FINDLAY
VVK: 15,-/AK: 18,-
Natalie Findlay, 25, könnte man in denselben Topf mit PJ Harvey oder Alison Mosshart von The Kills werfen, denn der kratzige Klang ihrer Stimme birgt ebenfalls etwas Freches und Neckisches in sich.
Mit ihrem ersten Album so voller Energie und kraftvollen, jugendlichen Emotionen, hat Findlay es verstanden, ihre Geschichte voller Ausnahmezustände zu erzählen ohne diese zu beschönigen. Sie beschreibt das verrückte London, die gebrochenen Seelen, die chaotische Stimmung, den unbändigen Appetit aufs Leben, den Verzehr nach Liebe, Misserfolge und die allgegenwärtigen Zweifel.
„Forgotten Pleasures“ ist ihre innere Welt. Trotz starker Kontraste wird diese Welt durch 13 Songs zum Ausdruck gebracht. Das karge melancholische Piano in „Sunday Morning In The Afternoon“ reibt an dem groben Text von „Electric Bones“. Dann machen wir eine Reise zurück in die 80er mit dem mitreißenden „Waste My Time“, welches den Nachthimmel mit blitzartigen Synths violett und weiß erleuchten lässt, bevor wir weiter in einem mehr beschaulicheren „Monomania“ landen, eine Art heidnisches Gebet, dessen Wurzeln im Minimal Blues liegen.
Auf ihrem Debütalbum wird Findlay von Jules Apollinaire (ebenfalls Co-Produzent) am Keyboard, Bass und Gitarre, Ben Storm ebenfalls an der Gitarre und Schlagzeugerin Christina Lamas begleitet. Sie weiß ihr Umfeld gut auszuwählen. Um „St.Elmos Fire“ zu komponieren, arbeitet sie mit Carl Barat von den Libertines zusammen und holt die Produzenten Jake Gosling (The Libertines, Ed Sheeran), Samy Osta (Woman, Fire Chatteron, Rover!) und Flood (Nick Cave, Depeche Mode, Smashing Pumpkins) ebenfalls mit ins Boot.
Diese Mischung hilft Findlay´s komplexe Persönlichkeit aufzuzeigen, bringt Licht in deren gegensätzliche Landschaft und Harmonie und Unordnung vereinen sich in einem wunderschönen Chaos.
Das Resultat ist ein Album auf dem der männlich dominierten Rocksound der Vergangenheit mit dem unzähmbaren Geist eines plötzlich präsenten jungen Mädchens verschmilzt.

www.facebook.com/FindlayMusic/

Online Tickets: https://ntry.at/findlaywien

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo und Oeticket
Mo, 03.04.
CHILI & THE WHALEKILLERS
VVK: 8,-/AK: 10,-
Liebe mich morgen und tanze für das schönere Leben.
Chili and the Whalekillers sind keine gewöhnliche Popband. Sie sind weitaus mehr.
Jeglicher Versuch sie einem eindeutigen Genre zuzuordnen scheitert. Soeben wird noch zu lauter Popmusik getanzt, und im nächsten Moment dröhnt eine atmosphärische Soundcollage aus den Verstärkern. Ihre Live-Performances sind intensiv und charismatisch. Melancholie und tanzbare Euphorie scheinen nur einen Augenblick voneinander getrennt, lösen sich mühelos ab und ziehen das Publikum in ihren Bann.
Elektrische Gitarren, französische Rhythmik, radikale Trommeln, ein treibender Bass, das scheppernde Piano und eine Violine von der Straße. Für alle die gerne lachen, weinen, tanzen und träumen: absolut sehenswert!
Bislang veröffentlichten Chili and the Whalekillers sechs Alben und spielten erfolgreiche Tourneen durch Österreich, Deutschland, Frankreich, Island und Großbritannien.

www.chiliandthewhalekillers.com
www.facebook.com/chiliandthewhalekillers
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Di, 04.04.
MARCEL BRELL (D)
VVK: 14,-/AK: 17,-
Aller guten Dinge sind Zwei! Mit seinem zweiten Album „Sprechendes Tier“ legt Marcel Brell ordentlich eins drauf: Seine neuen Songs sind lauter, emotionaler und bunter. Im März 2017 sind Marcel Brell und seine Band mit den neuen Songs auf großer "Sprechendes Tier Live Tour" durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

www.marcelbrell.de/
www.facebook.com/marcelbrellmusik
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mi, 05.04.
CHARLIE CUNNINGHAM (UK)
VVK: 15 + Gebühren,-/AK: 20,-
In der Kritikerszene wird Charlie Cunningham längst als eines der größten neuen Talente aus Großbritannien gehandelt. Ein ungewöhnlicher Musiker – keine Frage! Seine minimalistischen Songs besitzen eine ganz eigene Magie. Eine zuerst versteckte, beim genaueren Hinhören aber offensichtliche Dramatik, perkussiver Rhythmus und offenherzige Emotion. Flamenco! Tatsächlich ist es das spanische Element, das Cunningham beeinflusst.

www.facebook.com/charliecunninghammusic/
https://soundcloud.com/charliecunningham
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Do, 06.04.
GOSPEL DATING SERVICE
VVK: 12,-/AK: 15,-
GOSPEL DATING SERVICE (‚GDS‘) – das sind Christoph Ertl (Keys/Vox), David Resch (Bass) und David Ruhmer (Drums) – bedeutet gefühlvollen Soul, mitreißende Refrains und groovige Up-Tempo Rhythmen. Ihr brandneues Debütalbum „Champagne“ konnte bereits mit der Single-Auskopplung „Red“ reüssieren. Jetzt präsentieren das dynamische Trio ihren ersten Longplayer auch auf Tour und setzt dabei auf Authentizität. Besonders augenfällig erscheint dabei der bewusste Verzicht auf Gitarren im Live- und Studioarrangement, der beim Hören nicht das Bedürfnis nach dem sechssaitgen „Ruder“ aufkommen lässt. Im Gegenteil: Mit druckvollem Sound und einer sympathischen Bühnenpräsenz überzeugen GDS schon nach wenigen Noten. Die mehr als tanzbaren Songs der Wiener Band garantieren einen heißen Konzertabend und lassen dabei auch das Hirn nicht verhungern. Denn wer der „high-pitched“ Stimme von Frontmann Ertl genauer folgt, wird Lyrics mit erstaunlichem Tiefgang und breiter thematischer Fächerung entdecken.
Für den musikalischen Feinspitz, wie für tanzwütige Partytiger_innen ein garantierter Genuss!

www.facebook.com/gospeldatingservice/
www.gospeldatingservice.com/
So, 09.04.
JIGSAW GEGGARS / SHE & THE JUNKIES
VVK: 8,-/AK: 10,-
JIGSAW BEGGARS sind eine vierköpfige Neo-Psychedelic/Shoegaze Formation aus Graz. Nach zahlreichen DIY Veröffentlichungen, Auftritten und Support Acts für nationale und internationale KünstlerInnen wie The Dandy Warhols, Tito & Tarantula oder Death Hawks stellt Ascona, die erste Vinyl der Band, einen weiteren Schritt in Richtung ausgetüftelte Klangforschung dar. Noise-Fuzz trifft hier auf verspielte Synth Arrangements und lädt die Zuhörer ein sich auf einer Wolke aus Lautstärke, Feedbacks und Drone Sounds tragen zu lassen.

www.facebook.com/jigsawbeggarsband/
https://soundcloud.com/jigsawbeggars

SHE AND THE JUNKIES combine Glam, Glitter, Psychedelic and Retro Rock and are always with one foot on the accelerator pedal. To brim over with energy and self-confidence the one and other rock cliché is served wilfully. These guys from St. Pölten and Vienna call this mixture “Junk Rock”. This genre of their own devising even describes their lifestyle.

www.facebook.com/sheandthejunkies/
Mo, 10.04.
WOLF PEOPLE (UK)
VVK: 14,-/AK: 16,-
Der Promotext ihres aktuellen Albums „Ruins“ bringt ihren äußerst britischen Twist in Sachen Geschichtsbewusstsein auf den Punkt: „They are Fairport Unconventional. The 13th Floor Escalators. They are Blake Sabbath. Consider Wolf People as aural archaeologists then, or human sound mirrors receiving signals from the ghosts that rest in the fertile soil of Albion. Their sonic visions are Arcadian, their music joining the dots between reverie-inducing rural landscapes and the hard-riffing rock birthed in England’s industrial towns.“ Seit „Steeple“ veröffentlichen sie als einzige britische Band auf dem Qualitätslabel Jagjaguwar und sind dort dort zwischen Black Mountain, Bon Iver und Unknown Mortal Orchestra in guter Gesellschaft. „Ruins“ zeigt das Quartett aus Bedford in absoluter Hochform. Die extrem versierten Musiker pendeln auch innerhalb der Songs schlafwandlerisch zwischen den bereits erwähnten Polen und wie sie auch schon in Wien live bewiesen haben, sind ihre Jams keine ziellos mäandernden Virtuositätsdemonstrationen, sondern hellwache Dialoge ohne Furcht vor gewagten Territorien. Der britische Komiker Stewart Lee hat ihren Sound bislang am besten beschrieben: "Peat bog superfuzz sphagnum moss sludge"

http://wolfpeople.co.uk/
www.facebook.com/WolfPeople/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mo, 17.04.
THE PARROTS (E)
VVK: 15,-/AK: 18,-
Seit 3 Jahren sind die Garage-Rocker THE PARROTS aus Madrid nun in Europa, den USA und Mittelamerika unterwegs um sich einen Namen zu machen. Unzählige Singles und EPs haben sie seitdem veröffentlicht, bevor nun im August 2016 endlich das Debüt „Los Niños Sin Miedo“ veröffentlicht wurde.
Diego García, Alex de Lucas und Larry Balboa haben sich auf der Universität in Madrid kennengelernt und begonnen Musik zu machen. Schnell haben sie bemerkt, dass es schwierig ist sich mit ihrem ganz eigenen Sound gegen Dutzende Indie-Bands durchzusetzen. Doch sie blieben – Dank der Unterstützung ihrer Freunde – am Ball und waren mit daran beteiligt, dass sich in Madrid u.a. mit Hinds (deren Album Diego übrigens produziert hat) und anderen Bands mittlerweile so etwas wie eine Szene etablieren konnte.
Auf ihrem Debütalbum geht es unter anderem um diesen steinigen Weg, den eine band gehen muss, wenn sie es nach oben schaffen möchte. “The idea of ‚Los Niños Sin Miedo – The Fearless Kids came about because in Spain it’s really difficult to make it as a rock’n’roll band” bringen sie es selbst nochmal kurz auf den Punkt.

www.facebook.com/theparrots1/
www.theparrotsband.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mo, 24.04.
RATTTENGOLD (D) - 120 Jahre Punkrock
VVK: 14,-/AK: 16,-
Also, RATTTENGOLD?
Ratttengold sind ziemlich genau genommen OMA HANS, ANGESCHISSEN, DACKELBLUT, KOMMANDO SONNE-NMILCH, BLUMEN AM ARSCH DER HÖLLE.
Also, die Rachut Bands… Also, allen voran Jens Rachut und Andreas Ness die o.g. Bands gegründet und jeweils kurz vorm Gipfel des Massentauglichen wieder aufgelöst haben. Eingepackt hat man sich dann noch Armin Nagel der u.a., bei Oma Hans trommelte und Wieland Krämer, den Dackelblut Bassisten.
Punk (was für ein Wort !?) ohne Deutschtümelei, ohne stumpfes Losgebretter. Ein „leichter“ Wipers-Einfluß an der Gitarre. Wer will, der hört Leatherface oder die Hot Snakes heraus - mit denen man scheinbar verschwägert ist.
Die Texte machen mindestens 180 von den 220 Volt aus, die benötigt werden um all die anderen Platten der sog. Rachut Bands abspielen zu können. Weil: Jens Rachut schreibt die Texte! Und das vielleicht obskur – letztendlich aber ziemlich auf den Punkt gebracht (egal auf welchen), ohne den Chefkoch raushängen zu lassen.
Ungläubiges Kopfschütteln wird schnell erstarren um erst mal trocken zu schlucken. Und zack, da hat es einen kalt erwischt. Da haut Dir wieder einiges um die Ohren: Nicht nur lustiges sondern auch bitteres, böses, zweifelndes. Illusionen kommen da erst gar nicht in Sicht. Und wenn doch, dann aber richtig!
(Namen von Bands die versuchen diesen Stil kopieren, nennen wir hier nicht. Ihr kennt sie alle, sie sind bekannt…)
Die Ratttengold Geschichte geht dann aber so:
Die Ausgräber
Ausgraben sollte mehr als ein Hobby sein. Man ist viel in Übungsräumen und es befriedigt die Neugier - dieses lebenswichtige Grundgefühl damit die eigene Matsche nicht taubstumm oder sogar bewegungsunfähig macht.
Vorne sieht man mehr und im Rückspiegel lauern Gefahren die einen nur verunsichern. Lebenswünsche erfüllt man sich wenn man genug entdeckt hat. So auch bei der Ausgrabungsfirma „RATTTENGOLD“. Seit 31 Jahren (oder 29 oder 33 Jahren?) sind sie am buddeln und gruben immer wieder kleine aber seltene Kostbarkeiten aus dem Erdreich.
2017 werden sie diese Fundstücke noch ein Mal auf einer Wanderausstellung präsentieren.
Die Grabgüter heißen OMA HANS, ANGESCHISSEN, KOMMANDO SONNE-NMILCH-DACKELBLUT und BLUMEN AM ARSCH DER HÖLLE!
Die Ausgräber werden persönlich vor Ort sein und ihre Träume und Tänze sortieren.
Es sind:
Jens Rachut-Gesangsschaufel
Andreas Ness-Gitarrenspaten
Armin Nagel- Schlagzeugbagger
Wieland Krämer-Basshacke
Also, um das hier mal abschliessend auf dem Punkt zu bringen, Ratttengold (richtig, mit 3 „t“) spielt von allen o.g. Bands die Hits und erfüllt sich damit den wirklichen Wunsch es noch einmal getan zu haben. ratttengold

www.truemmerbooking.de/info_Ratttengold.html
Tickets kaufen
Di, 25.04.
XIU XIU (USA)
VVK: 18,-/AK: 20,-
Die Aufnahmen von Forget, ihrer ersten Veröffentlichung auf Altin Village & Mine, fielen für Xiu Xiu in eine Phase eminenter Produktivität. So veröffentlichten Shayna Dunkelman, Angela Seo und Jamie »Butch Jenny« Stewart parallel zu dem Album ihr hochgelobtes Plays the Music of Twin Peaks, kollaborierten mit Mitski auf einem Song für einen John Cameron Mitchell Film, komponierten Musik für Installationen von Danh Vo, nahmen ein Album mit Merzbow auf und arrangierten eine experimentelle Überarbeitung von Mozarts Zauberflöte. Anstatt jedoch ein zerstreutes Nebenprodukt hervorzubringen, hat die Betriebsamkeit der Band auf Forget zu einer sanften, beschädigten Verträumtheit verholfen und einem zugleich direkteren wie erweiterten ästhetischen Fokus, der eine substantielle Erweiterung des enormen Werks von Xiu Xiu darstellt.
Das Album wurde produziert von John Congleton (Blondie, ­Sigur Ros), Deerhoofs Greg Saunier sowie Angela Seo. Darauf verstärkt wird die Band durch den sagenumwobenen minimalis­tischen Komponisten Charlemagne Palestine, Vogueing-Super­star Enyce Smith, den Swans-Gitarristen Kristof Hahn und die Drag-Legende (und persönliche Heldin der Band) Vaginal Davis. In dieser Zusammenarbeit haben Xiu Xiu ein Album voller zarter, sorgfältig arrangierter Pop-Songs geschaffen, die selbst in ihren leisesten Momenten (etwa dem bemerkenswerten »Get Up«) in überwältigende, musikalische Texturen eingelassen sind, die die Grenze zwischen Abstraktion und Pop undeutlich werden lassen. Der herausragende Track »Wondering« ist einer der eingängigsten Boogie Pops Songs des Xiu-Xiu-Katalogs, weist dabei aber — wie das Album insgesamt — eine unterschwellige Spannung auf, die sich in den Stücken sehr unterschiedlich manifestiert, von der gespenstischen Gitarre in »Petite«, über den post-industriellen Boxkampf in »Jenny GoGo« bis zur experimentellen Goth-Explosion in »Faith, Torn Apart«.
Die das Cover einnehmende Kalligrafie bedeutet, wörtlich übersetzt, »Wir vergessen« und ist ein Hinweis auf den unvermeidlichen Verfall und das trübe Verschwinden von allem und allen. So Sänger Jamie Stewart über den Albumtitel: »Das Vergessen gibt sich unkontrolliert der Dualität menschlicher Schwäche hin. Es ist eine Wiedergeburt in der gereinigten Erneuerung, aber es erstickt und verhindert zugleich unsere Versuche, an den Dingen festzuhalten, die uns viel bedeuten.« In seinem Wechselspiel zwischen tröstlichen und beunruhigenden Texturen ist Forget zugleich das lindernde Ausblenden einer traumatischen Vergangenheit wie der dröhnende Schmerz eines schönen Zerfalls.

www.xiuxiu.org/
www.facebook.com/xiuxiuforlife
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mi, 26.04.
CAMERON AVERY
VVK: 17,-/AK: 20,-
Eigentlich als Bassist der Indie-Götter TAME IMPALA bekannt, beschreitet der australische Singer/Songwriter und Multi-Instrumentalist Cameron Avery nun auch Solopfade.
Bereits im März erscheint mit "Ripe Dreams, Pipe Dreams" das Debütalbum und die Vorab-Single "Wasted On Fidelity" lässt bereits Großes erwarten. Mit seiner dunklen, heiseren Bariton-Stimme macht sich Avery dunkle Kräfte und dunklen Humor gleichsam zu Nutze und erinnert dabei an Nick Cave, Scott Walker oder Tindersticks, ohne dabei seine künstlerische Eigenständigkeit aufzugeben.
Zu seinem selbstpriduzierten Album meint er: "I wanted to make something that sounded like the old records I love—Johnny Hartman, Dean Martin, Frank Sinatra, Elvis Presley, Sarah Vaughan, Etta James—the big band stuff with less metaphorical lyrics."

www.facebook.com/CameronAveryMusic/
http://cameronavery.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Do, 27.04.
DAMIAN LYNN (CH)
VVK: 13,-/AK: 15,-
Es kann endlich losgehen! Ja, eigentlich ist es höchste Zeit, dass die Musik dieses jungen Mannes einem noch grösseren Publikum zugänglich wird. Gestatten: Damian Lynn, 25 und Singer-Songwriter aus Luzern.
Man könnte Damian zwar als Newcomer bezeichnen, er ist aber schon lange kein unbeschriebenes Blatt mehr. Über 250 Shows hat er alleine in den letzten beiden Jahren gespielt und sich so Schritt für Schritt die Aufmerksamkeit erspielt, die die Musik dieses jungen Künstlers verdient hat.
Die Liebe zur Musik und das Talent von Damian Lynn zeigten sich dabei schon als kleiner Junge - mit gerade mal neun Jahren, als er an einem Abschlusskonzert erstmals als Solist vor einem grösseren Publikum stand und dieses mit Songs von The Bangles und Mike & The Mechanics begeisterte. Nach Erfahrungen in verschiedenen Bands, nahm er seine Karriere selbst in die Hand und erobert nun - nach der Schweiz - auch den Rest Europas...
Am 27.04.2017 ist Wien an der Reihe!

www.facebook.com/DamianLynnMusic
www.damianlynn.com
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Fr, 28.04.
ALVAREZ KINGS (UK)
VVK: 15,-/AK: 19,-
Doors: 20h; Band On Stage: 21h

Zum ersten Mal wurden die Medien 2012 auf die Pop Newcomer ALVAREZ KINGS aufmerksam. Ihr Song „No Resolve“ wurde vom britischen Traditionssender BBC zur „Single des Jahres“ gekürt und noch im gleichen Jahr begeisterte die Band, bestehend aus den Brüdern Simon [Gesang, Gitarre] und Paul Thompson [Bass, Keyboard, Background Gesang], Sean Parkin [Gitarre] und Richard Walker [Schlagzeug] ihr Publikum bei Festivals wie dem Isle of Wight oder O2 Wireless. Darüber hinaus folgten bedeutende Supportshows bei Echosmith, Melanie Martinez oder PVRIS.
ALVAREZ KINGS überzeugen durch eindrucksvollen Pop Sound, der mit zeitlosen, analogen Synthesizer Klängen und magischen Gitarrenmelodien gespickt ist. Die EP „Fear To Feel“, welche 2015 erschien, trug zur weiteren Bekanntheit der Band bei. Seit dieser Veröffentlichung sind auch meinungsmachende Kanäle wie Huffington Post und Billboard Fans der Jungs aus UK und fiebern auf das für 2017 angekündigte Debütalbum hin, welches ALVAREZ KINGS auf ihrer Tour im April präsentieren werden.

www.alvarezkings.com
www.facebook.com/alvarezkings/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Do, 04.05.
SPRING & THE LAND
VVK: 12,-/AK: 14,-
In Graz da steht ein verlassenes Elektro-Service Geschäft mitten auf einer Brücke. Darin geschehen wundersame Dinge. Denn dort hat sich die Band Spring and the Land ihr Studio eingerichtet und arbeitet besessen und völlig unbeeindruckt vom heimischen Gegenwartspop an ihren eigenen musikalischen Vorstellungen. Das steirischen Quintet rund um das kreative Kern-Duo Jacques Bush und  Marino Acapulco versteht es meisterhaft in Form von verdichteten Popdramen universale Geschichten von Sehnsucht und Begehren zu erzählen. Und das verpackt in melodieverliebten Gitarrenpop mit vielen ausgefuchsten Referenzen zur Popgeschichte seit den 1960ern.
Die Ausrichtung ist prinzipiell die ganze Welt und das Motto: Bescheidenheit bringt Dich nicht wirklich weiter. Wir orientieren uns nur am Besten: Bob Dylan, Neil Young, PJ Harvey. Und wenn schon jemanden covern, dann gleich die Pet Shop Boys (die ihre Version von „Can You Forgive Her“ lieben). Oder obskuren 80er Indie-Psychedelic aus Seattle wie die Green Pajamas. Auch sonst wird mit großen Namen gekleckert. Niemand geringerer als die 80er-Indie-Legende Kramer (Shimmy Disc) hat ihr Debut „Outside my Window“ (2010) gemastert.
Digital geistert das aktuelle Album „Summerset“ ja schon einige Zeit herum. Jetzt stellen es Spring and the Land  in einer von Artwork-Freak Robert Schaeffer wunderbar gestalteten Vinylversion endlich auch in Wien vor.

„Die Americana von Spring and the Land atmen die unverfälschte Cinemascope-Wahrheit der reinen Fiktion.“ (Robert Rotifer / Popfest)

„Spring And The Land sind ganz schön durchtriebene Schalks.“ (Heinrich Deisl / Skug)

www.facebook.com/springandtheland/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Sa, 06.05.
THE JAPANESE HOUSE (UK)
VVK: 15,-/AK: 17,-
Die in Buckinghamshire aufgewachsene Britin Amber Bain hat ihre jugendlichen Ambitionen Politikerin zu werden aufgegeben, als ihr Vater ihr eine Akustik-Gitarre schenkte und ihr so einen vielversprechenden musikalischen Werdegang ebnete.
Nicht lange dauerte es, bis die knapp 20-Jährige Newcomnerin mit ihrem verträumten und perfekt produziertem Alternative Pop die Aufmerksamkeit der Produzenten George Daniel & Matthew Healy erregte.
Zu dritt arbeiteten sie Anfang 2015 an The Japanese House’s erster EP "Pools To Bathe In“. Dem melancholischen Debüt folgte im November 2015 die EP "Clean“. Der Nachfolger strahlt sowohl elektronische Friedfertigkeit, als auch luxuriöse Gelassenheit aus und vereint Einflüsse von Imogen Heap, sowie The 1975.
In deren Vorprogramm sorgte Amber Bain aka The Japanese House bereits für Furore - im Frühjahr 2016 u.a. auch in Österreich. Aber auch für 2017 sieht es rosig aus, ist The Japanese House doch auch in der "BBC Sound Of 2017 Longlist" vertreten!

http://thejapanesehouse.co.uk/
www.facebook.com/Japanesehouse
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mo, 08.05.
TV SMITH (UK) & THE BORED TEENAGERS (ESP)
VVK: 14,-/AK: 16,-
TV SMITH & THE BORED TEENAGERS play “Useless”
After the success of last year’s “Best Of The Adverts” tour, TV Smith will be taking his Spanish backing band The Bored Teenagers on the road again in 2017 for a follow-up outing. This time there’s an added bonus: after many requests from the audiences last year, the band will be playing TV Smith's best of album “Useless” which he has recorded in 2001 with the Toten Hosen as backing band. Useless was released by JKP, the own label of the Toten Hosten.  Expect to hear not only “Gary Gilmore’s Eyes,” “Bored Teenagers,” “One Chord Wonders” but also “Only One Flavour,” “Expensive Being Poor,” “Immortal Rich” and more.
This is not a copy. This is the authentic punk sound of 1977, still just as relevant today as it was then, played by the man who first brought these songs to the public, with a hungry, hand-picked band from Spain. An unmissable opportunity to experience the spirit of ’77, alive and kicking in 2017.
And as special gimmick the re-released Useless record will be sold only on the shows.

www.tvsmith.com
www.facebook.com/TVSmith77
www.drummingmonkey.de/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Do, 11.05.
SURF & FUZZ NITE Vol.4: DAVE & THE PUSSIES / WETTER / THE DIABOLICAL SYMPHONY OF THE MECHANICAL AGE
VVK: 8,-/AK: 10,-
Doors: 20.30h, Band On Stage: 21h

DAVE & THE PUSSIES -
Genuine Surf & Fuzz


Surf ¹n Garage Rock mit einer gehörigen Portion Abgeklärtheit: 
 Das sind Dave & The Pussies. Minimaler Input, maximaler Output und 
 Style ohne Ende. Donnernder Stereo-Surf-Rock in denen 
 Motorhead auf   The Shadows treffen und Songs die auch mal in Dub und
Psydelic abdriften.

 Alles passt hier zusammen: Spielfreude und auf den Punkt 
 aufeinander eingespielt, Vintage-Verstärker und Kill 
 Bill-Trainingsanzüge. Tanzflächen werden bevölkert, Fäuste gereckt und 
 so manche Liasion kann sich anbahnen, wenn die Rock ¹n¹ Roller aus dem 
 Tiroler Unterland die Bühne entern.
 Girls go wild ­ men go crazy. Rock ¹n¹ Roll mit Attitude und einem 
 gefinkelten Konzept, primitiv und virtuos, wuchtig und feinmechanisch 
 zugleich. Mehr muss man zum messerscharfen Sound von Dave & The Pussies nicht sagen. In diesem Sinne: Ab in die Wellen!


www.thepussies.eu
www.facebook.com/pages/THE-PUSSIES
www.youtube.com/daveandthepussiesvid

WETTER
Wetter spielt Surf - reine Instrumentalmusik im wahren Geist der 60er,
unzerstörbar, unbeirrt und unentwegt bis in unsere Zeiten. 
Eine wunderbare Popularmusik mit einfachen Melodien und beharrlichen
Rhythmen die dem Publikum niemals mit Texten zu nahe tritt. 
(Wetter, das sind: Erwin Wagner, g – Orhan Kipcak, g -  Daniel Fabry, d)




THE DIABOLICAL SYMPHONY OF THE MECHANICAL AGE
Im Auto über die Landstraße, mit geschlossenen Augen am Strand, das Heulen von Motoren, das Rauschen der Brandung, tosendes Rattern lauter Maschinen, heißer Wind auf sandigen Dünen, Szenen gleich Filmklassikern, bewährter Sound auf neuem Terrain.

The Diabolical Symphony of The Mechanical Age spielen „Garage Surf Rock“, „Desert Surf“, „Mechanical Blues“ – egal wie man es nennen will. Die Liebe zu Dick Dale, Takeshi Terauchi, Protopunk bis zu den frühen Tarantino-Soundtracks ist nicht zu überhören. Aber sie haben sich mit krachigem Reverb und bassigen Beats ihre eigene Version des Genres kreiert. Sie ist hart, leidenschaftlich, eingängig, bluesig, trashig, extrem tanzbar und schmeckt stark nach Garage.
www.facebook.com/TheDiabolicalSymphonyOfTheMechanicalAge/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Fr, 12.05.
TOP!
VVK: 9,-/AK: 12,-
Doors: 20h; Band On Stage: 21h

TOP! besteht aus fünf Wiener Draufgängern, die in dieser Band endlich Ihre musikalische und persönliche Heimat gefunden haben. Chris Schaller, vielen noch ein Begriff als schillernde Figur aus der ORF Sendung „Helden Von Morgen“, wird als exzentrischer Sänger und Bassist perfekt von seinem
charismatischen Zwillingsbruder Julian Schaller an der 2ten Leadstimme und Gitarre ergänzt. Ja, die komplette Band - Josh Maier als raffinierter Leadgitarrist, Paul Brezina als Synthesizer Architekt und Keith Konrad als
Beat-Fundament am Schlagzeug - steht sich fast familiär nahe. Ihre Songs spiegeln diese Verbundenheit wider. Gemeinsam entsteht ein Sound, dem man
mangels Alternativen nur als „Dröhnemeier“ beschreiben kann. Verwurzelt bleibt das TOP! Erlebnis musikalisch und textlich jedoch immer im Pop. Aber Pop, der nie plastisch oder kitschig klingt, stattdessen ehrlich, exzessiv, wild. Genauso wie die fünf Musiker von TOP! Dröhnemeier eben.

www.droehnemeier.com
www.facebook.com/topoffiziell
www.instagram.com/top_offiziell/
www.youtube.com/c/TOPtopmusik
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Do, 18.05.
LIKE ELEPHANTS / AUX PORTES
VVK: 9,-/AK: 11,-

Verträumte und atmosphärische Pop-Melodien prägen den Sound der Band „Like Elephants“ aus Oberösterreich. Ihre Songs vermitteln Stimmungsbilder, welche von Lebensfreude und Euphorie bis hin zu Verträumtheit und Melancholie reichen. Den Musikstil von Like Elephants klar zu definieren fällt schwer. Ständig werden unterschiedlichste Einflüsse erkennbar, wobei aber wohl eine Verknüpfung zum new wave/post punk der 1980er Jahre am deutlichsten auffällt. Schlussendlich wird man sich jedoch darauf einigen können,dass es sich hier um eine Indie- bzw. Dream Pop-Band handelt, die es geschafft hat ihren ganz eigenen und authentischen Sound zu kreieren.

www.facebook.com/likeelephants/  https://likeelephantsmusic.bandpage.com/

AUX PORTES
Neo-Psych-Rock Band from Austria
AUX PORTES transportieren euch in eine neue Dimension, wo ihr euch in Klägen aus verträumten Gitarren, schwebenden Synths, oszillierenden Bässen und treibenden Drums verliert. Mit ihrem einzigartigen Sound führt das neo-psych Quartett die österreichische Musikszene zu neuen Ufern. AUX PORTES nehmen euch mit auf eine Reise durch die psychedelischen 60's und jenseits von Realität und Zeit, und durchwandern eure Sinne mit purem und dennoch unkonventionellem Rock 'n' Roll. Seid außerdem gespannt auf einen Vorgeschmack zur neuen Single LEASH!
https://www.facebook.com/AUX.PORTES/
soundcloud.com/aux-portes


Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
So, 21.05.
JESCA HOOP (USA)
VVK: 15,-/AK: 18,-
Doors: 20h, Band On Stage: 21h

Als Jesca Hoop Iron And Wine’s Sam Beam traf, schien ihre jahrelange Suche nach einer musikalischen Heimat beendet zu sein. Nachdem die US-Singer/Songwriterin ihre so hochklassigen wie kratzigen Alben zehn Jahre lang auf immer neuen Labels veröffentlichen musste, lotste sie Beam für die gemeinsame Kollabo-LP „Love Letter For Fire“ zum Traditions-Indie Sub Pop.
Genau dort ist sie jetzt auch für ihr fünftes Soloalbum „Memories Are Now“ geblieben., welches im Februar 2017 erschien. Und nicht nur das: nach langer Zeit des Widerstands hat sie sich nach der Zeit mit Beam auch für warmherzige und klassisch sinnlichere Ausformungen des Folk geöffnet. Zwar klingen ihre neun neuen Stücke oft immer noch fragil und reduziert, allerdings hat sie genau die erhebend-artifizielle Harmonik für sich entdeckt, die Kate Bush einst aus der Taufe hob und die danach von Acts wie Joanna Newsom verfeinert wurde.
Zwar hätte es diese Entwicklung gar nicht wirklich gebraucht, schließlich ist Hoop nach wie vor eine große, oft an Cat Power erinnernde Stilistin und eines der größten Talente des US-Folk. Allerdings eröffnet ihr dieses so offenherzige wie seelenvolle Album die Möglichkeit, endlich auch weltweit den Popularitätssprung zu tun, den sie schon so lange verdient hat. Dafür wird Sam Beam dann aber höchstens noch indirekt verantwortlich sein.
Im Mai kommt sie mit dem neuen Material live nach Wien!

www.jescahoop.com/
www.facebook.com/JescaHoopMusic/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
So, 04.06.
KING KHAN & THE SHRINES (CAN)
VVK: 18,-/AK: 20,-
In 1999 King Khan, Aquarius and founder of the greatest cult phenomenon since the parting of the Milky Way, decides to put together a musical shrine. The 8-piece band called The Shrines are assembled and together with Khan begin spreading their hypersexual gospel around the world, stunning Krauts and becoming notorious for being one of the most entertaining groups since the days of Ike & Tina.
Dressed in their ceremonial duds, King Khan and the Shrines, are more than just a psychedelic soul revue, imagine Roky Erickson backed by the Sun Ra Arkestra or Wilson Pickett leading The Velvet Underground, wearing a golden cape that wraps around the world, a Bollywood James Brown reading his selfmade tarot cards (WHO DOES THAT!?).
As the love child of Anubis and Kali, King Khan & The Shrines have pillaged countless stages around the world and are known to frequently drive audiences into a sweaty orgy. If musical salvation is what you need, if your soul is searching for true absolution, look no further.... Let King Khan & The Shrines come into your mind, body and soul to heal your every hurt.

http://kingkhanmusic.com/
www.facebook.com/kingkhanandtheshrines
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Di, 13.06.
RYLEY WALKER (USA)
VVK: 14,-/AK: TBA,-
Herausragender Folk-Jazz des kreativen Jungspund Ryley Walker!
Mit seinem herausragenden Gitarrenspiel darf Ryley Walker, Jahrgang 1989, zu Recht in den Kanon der großen Singer-Songwriter der späten Sixties / frühen 1970er wie Bert Jansch, Tim Buckley bzw. Nick Drake eingeordnet werden. Dabei klingen Walker's Kompositionen alles andere als angestaubt.
Auf dem aktuellen Album "Golden Sings That Have Been Sung" (Dead Oceans), schlägt er gekonnt eine Brücke zwischen den genannten alten Helden und dem Zeitgeist seiner windigen Heimat Chicago, der geheimen Hauptstadt des Postrocks (siehe Jim O´ Rourke, The Sea and Cake bzw. das
Label Thrill Jockey). Mitverantwortlich ist dafür auch LeRoy Bach (Wilco), der den tollen Kompositionen zwischen Komplexität und Leichtigkeit den letzten Schliff verpasst hat.

http://ryleywalker.com
www.facebook.com/ryleywalkerjams/

Tickets: http://www.psimusic.com/at/
Vorverkaufskarten erhältlich bei PSI Music
Di, 27.06.
THE DEVIL WEARS PRADA (USA)
VVK: 15,-/AK: 21,-
Sie sind eine der vielseitigsten Metalcore Bands der Vereinigten Staaten.
Von den tiefsten Growsl bis zum glasklarsten Gesang haben die Jungs alle Elemente des (Post)Hardcore voll im Griff.
Mit einem executive producer wie Adam Dutkiewicz von Killswitch Engage und Produzent Matt Goldman gelingt ihnen nicht nur live ein gewaltiger Druck.
Eine Band, die man schon längst auf dem Wunschzettel haben sollte.

www.tdwpband.com/
www.facebook.com/tdwp
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
So, 01.10.
THE CRÜXSHADOWS (USA)
VVK: 22,-/AK: 28,-
Doors: 19h; Band On Stage: 20h

The Astromythology Tour 2017
Sie stehen für energiegeladene Live-Performances, positive Botschaften und genre-übergreifende, weltweite Fangemeinschaften. The Crüxshadows. Sie sind die erfolgreichste amerikanische Synthpop/New Wave Band in Europa. 2017 kommt die Formation um Mastermind Rogue endlich mit neuem Album zurück. „Astromythology“ wird ein weiterer musikalischer Meilenstein in der 25-jährigen Bandgeschichte sein. Wie es von Rogue (Gesang, Songwriting, Programming, Lyrics), Jen „Pyromantic“ Jawidzik (Keyboards), David Wood (Violine), JoHanna Moresco (Violine), Jessica du Pont (Drums) und Victoria Whitford (Gitarre) nicht anders gewohnt ist, werden sie die neuen Songs auf einer ausgedehnten Tour live performen. Mit ihrer Single „Helios“, die überall digital erhältlich ist, geben sie schon jetzt einen ersten Vorgeschmack auf das neue Album „Astromythology“. Den Song live erleben durften die Fans im September auf der Dragon*Con. „Bewegend, großartig, mehr davon“, sind sich die Fans einig und fiebern dem gesamten Werk entgegen. The Crüxshadows verbinden in ihren Songs Elemente aus New Wave, Pop, Rock, Gothic und Electronic auf ihre einzigartige Art. In Amerika platzieren sich vier Singles in die Top10 der Billboard Single Charts. Der Hit „Sophia“ landet dort auf #1. Mit dem letzten Album (2012) „As the dark against the halo“ feiern sie #1 in den Deutschen Alternative Charts. Der unverkennbare Sound ist geprägt von fett arrangierten Violinen mit einem Hauch Romantik, treibenden und rockigen Gitarrenakkorden, welche mit Rogues markanter Stimme gekonnt verbunden werden. Glaube, Leidenschaft und Treue sind fokussierte Themen, die mit literarischen, historischen und mythologischen Facetten, textlich verarbeitet werden. Eingängige und tiefgehende Songs, die mehr als tanzbar sind, werden von Rogue perfektionistisch arrangiert. Bald hat das Warten auf „Astromythology“ ein Ende! 2017 geht es endlich mit dem neuen Album und einem vollen Tourneekalender bei The Crüxshadows weiter!

www.cruxshadows.com/
www.facebook.com/cruxshadows
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Fr, 17.11.
LEANDER KILLS
VVK: 13,-/AK: 19,-
Er ist der Metalgott der ungarischen Szene. Mal sanft und balladesk, dann wieder mit der richtigen Härte voll auf Zug. Leander Köteles und seine Mannen formieren sich als LEANDER KILLS und heizen bei jedem Konzert richtig ein.
Alle, die der ungarischen Sprache nicht mächtig sind, müssen nicht verzagen, jeden Hit gibt es auch in Englisch.
Unbedingt ansehen!

www.facebook.com/leanderkills/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)