MäRZ 2017 APRIL 2017
02 RAP IM BEISL: SIEBZIG PROZENT / VIALLY / DIE LAUSBUAM 01 FOXING (USA) / FOG LAKE
06 BATTLE BEAST (FIN) / MAJESTY / GYZE (J) 02 FINDLAY (UK)
08 DAN OWEN (UK) 03 CHILI & THE WHALEKILLERS / KARTENHAUSKÖRPER
09 CHRISTIAN STEIFFEN (D) 04 MARCEL BRELL (D)
13 LIQUID EARTH / GREEN COLOURED SUN 05 CHARLIE CUNNINGHAM (UK) / FENNE LILIY
15 JULY TALK (CAN) / GO!GO!GORILLO 06 GOSPEL DATING SERVICE
16 DEPEDRO (E) 09 JIGSAW GEGGARS / SHE & THE JUNKIES
17 ST PATRICK´S DAY – PARTY MIT GEWÜRZTRAMINER 10 WOLF PEOPLE (UK) / BLIND BUTCHER (CH)
18 JOEL BAKER (UK) 13 DEATH BEFORE DIGITAL / TERO ONE DEATH
23 RADICAL CHIQUE / GAPP_MAYER 17 THE PARROTS (E)
25 MOON DUO (USA) 20 DER ARNE UND DIE ANDEREN / EINHORN
26 VINYL & CD FLOHMARKT 24 RATTTENGOLD (D) - 120 JAHRE PUNKROCK
27 ABGESAGT: GOLF (D) / YUKNO 25 XIU XIU (USA)
28 PLINI (AUS) / DISPERSE (POL) / DAVID MAXIM MICIC 26 CAMERON AVERY
29 PROTOTYPER 27 DAMIAN LYNN (CH)
30 BLACKOUT PROBLEMS (D) / FAMP 28 ALVAREZ KINGS (UK)
31 THE GODFATHERS (UK) 29 REVEREND BACKFLASH / SIAMESE ELEPHANT (GÜRTEL CONNECTION #3)
VORSCHAU > 
Einlass: jeweils 21h, Konzertbeginn: 21.30h (bei Doppelkonzerten) bzw. 22h (bei Einzelkonzerten).
An Freitagen und Samstagen: Einlass: 20.30h, Konzertbeginn: 21h
Do, 30.03.
BLACKOUT PROBLEMS (D) / FAMP
VVK: 14,-/AK: 17,-
Doors: 20.30h; Famp: 21h; Blackout Problems: 22h

"Holy Tour II - 2017"
Seitdem die Blackout Problems sich 2012 zusammengefunden haben, ist viel passiert. Mit ihrem aktuellen Album "HOLY“ , blickt man auf das Fundament einer Band, die sich selbst vertraut und genau weiß, warum sie tut was sie tut.
Woher die drei Musiker ihre Kraft nehmen, über jegliche Kritik und ihren eigenen Frust hinaus zu einem so ehrlichen Optimismus zu finden, ist angesichts des allerorts grassierenden Zynismus fast schon rätselhaft. Wie verbindend dieser Optimismus ist, zeigt sich in der Kollaboration mit Nathan Gray (Boysetsfire) und Touren mit Heisskalt und den Emil Bulls. Aufrichtigkeit und Stabilität stellen die Musiker in Verbindung mit ihrem eigenen Leben unter Beweis: Do It Yourself ist hier die Devise.
In den einfachen, ernst gemeinten Texten geht es um Freundschaft, Mut, Gerechtigkeit, Fragen der Verantwortung und Moral – lauter altmodische Werte also. Oder eben: die Zukunft, für die wir nur noch nicht bereit sind. Anachronistisch und hochaktuell. Genauso wie die Musik zwischen amerikanischem Rock und zeitgenössischem Post-Everything.
Die Melodien dagegen scheuen nicht die große Geste. Auf diese Weise entstand ein Album, das groß ist und dabei ohne Posen auskommt. Und auch live funktionieren die Songs besten - überzeugt euch selbst!

http://blackoutproblems.com/
www.facebook.com/blackoutproblems/

Support: FAMP
https://www.facebook.com/fampofficial/
http://www.famp.at/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Fr, 31.03.
THE GODFATHERS (UK)
VVK: 20,-/AK: 22,-
Achtung: Early Show - Einlass 20h, Band On Stage 21h

Legendary British rock & roll group THE GODFATHERS were formed in 1985 by brothers Peter Coyne (vocals) & Chris Coyne (bass/vocals) from the ashes of their previous band The Sid Presley Experience. The Godfathers toured extensively & quickly earned a serious reputation for their electrifying brand of primal rock & roll & their incendiary live shows around the world.
Forming a recording partnership with famed producer Vic Maile The Godfathers released 4 critically acclaimed, smash hit independent singles on their own Corporate Image label (‘Lonely Man’, ‘This Damn Nation’, ‘I Want Everything’ & ‘Love Is Dead') which alongside a brutal cover of Lennon’s ‘Cold Turkey’ were compiled into their seminal debut album release ‘Hit By Hit’ in ’86 & signing a worldwide deal with Sony/Epic records in ‘87.
The Godfathers unleashed the storming rocker ‘Birth School Work Death’ as a single in '87 & scored a US Billboard top 40 hit after massive college radio airplay & heavy MTV rotation. Then the classic ‘Birth School Work Death’ album was released in ’88 (includes the 'hit' anthem title track, & singles ‘Cause I Said So’ & a re-recorded ‘Love Is Dead’) & was celebrated with extensive tours of the UK, Europe & U S A & they cemented their reputation as one of the best live acts of the period.
The Godfathers’ mob inspired image, raw lyrics & guitar-driven, edgy rock & roll sound was in direct contrast to the clean, synthesized sounds that mainly dominated the mainstream charts at that time & foreshadowed the Brit-Pop/Rock resurgence of the early 1990’s.
The Godfathers have become increasingly influential in recent years with Top 5 American artists Local H & Spoon releasing cover versions of Godfathers’ classics “Birth School Work Death’ & ‘This Damn Nation’ & Mars Volta citing The Godfathers’ primal rock & roll sound as a direct influence on their ‘Noctourniquet’ album.
The Godfathers (now featuring Peter Coyne - Lead Vocals; Steve Crittall - Guitar & Vocals; Mauro Venegas - Guitar & Vocals; Tim James - Drums & Vocals & Percussion; Darren Birch - Bass & Vocals) will release their new album 'A Big Bad Beautiful Noise' in February 2017 & then tour the world to celebrate."

www.godfathers.uk.com/
www.facebook.com/TheGodfathersFamily
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Sa, 01.04.
FOXING (USA) / FOG LAKE
VVK: 16,50/AK: 20,-
Nach ihrem Debüt „The Albatross“ (2013) haben Foxing aus Missouri letztes Jahr den Nachfolger "Dealer" veröffentlicht, mit dem sie im April 2017 nach Österreich kommen.
Musikalisch lösen sie sich etwas vom Emo-Post-Indierock ihres Erstlings und stöbern erfolgreich in vielschichtigen Folk-Postrock-Irgendwas-Gefilden. Der einzigartige Sound steht dabei diesmal noch mehr im Fokus und neben der klassischen Besetzung kommen auch ausgefallenere Instrumente wie Klarinette, Saxophon, Klavier, Trompete, Geige und Cello zum Einsatz.
Genretechnisch ein- bzw. zuordnen lassen sich Foxing allerdings dadurch noch weniger als zuvor. Ausgefeiltes Songwriting trifft auf klassische Momente, Wall-of-Sound-Passagen stehen im organischen Wechsel zu Indie-Pop. Fühlt man sich in einem Moment an die Deftones erinnert, so schauen kurze Zeit später Efterklang um die Ecke, die schließlich von Radiohead abgelöst werden, bevor auch noch Junius um die Ecke kommen...
Eine tolle Platte einer tollen Band, die aufgrund der musikalischen Vielfalt in keinem Moment zu langweilen droht – und das auch live nicht!

www.facebook.com/FoxingTheBand/
https://twitter.com/foxing

FOG LAKE heißt das Ein-Mann-Lo-Fi-Singer/Songwriter-Band-Projekt von Aaron Powell aus Neufundland.

www.facebook.com/foglake/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
So, 02.04.
FINDLAY (UK)
VVK: 15,-/AK: 18,-
Natalie Findlay, 25, könnte man in denselben Topf mit PJ Harvey oder Alison Mosshart von The Kills werfen, denn der kratzige Klang ihrer Stimme birgt ebenfalls etwas Freches und Neckisches in sich.
Mit ihrem ersten Album so voller Energie und kraftvollen, jugendlichen Emotionen, hat Findlay es verstanden, ihre Geschichte voller Ausnahmezustände zu erzählen ohne diese zu beschönigen. Sie beschreibt das verrückte London, die gebrochenen Seelen, die chaotische Stimmung, den unbändigen Appetit aufs Leben, den Verzehr nach Liebe, Misserfolge und die allgegenwärtigen Zweifel.
„Forgotten Pleasures“ ist ihre innere Welt. Trotz starker Kontraste wird diese Welt durch 13 Songs zum Ausdruck gebracht. Das karge melancholische Piano in „Sunday Morning In The Afternoon“ reibt an dem groben Text von „Electric Bones“. Dann machen wir eine Reise zurück in die 80er mit dem mitreißenden „Waste My Time“, welches den Nachthimmel mit blitzartigen Synths violett und weiß erleuchten lässt, bevor wir weiter in einem mehr beschaulicheren „Monomania“ landen, eine Art heidnisches Gebet, dessen Wurzeln im Minimal Blues liegen.
Auf ihrem Debütalbum wird Findlay von Jules Apollinaire (ebenfalls Co-Produzent) am Keyboard, Bass und Gitarre, Ben Storm ebenfalls an der Gitarre und Schlagzeugerin Christina Lamas begleitet. Sie weiß ihr Umfeld gut auszuwählen. Um „St.Elmos Fire“ zu komponieren, arbeitet sie mit Carl Barat von den Libertines zusammen und holt die Produzenten Jake Gosling (The Libertines, Ed Sheeran), Samy Osta (Woman, Fire Chatteron, Rover!) und Flood (Nick Cave, Depeche Mode, Smashing Pumpkins) ebenfalls mit ins Boot.
Diese Mischung hilft Findlay´s komplexe Persönlichkeit aufzuzeigen, bringt Licht in deren gegensätzliche Landschaft und Harmonie und Unordnung vereinen sich in einem wunderschönen Chaos.
Das Resultat ist ein Album auf dem der männlich dominierten Rocksound der Vergangenheit mit dem unzähmbaren Geist eines plötzlich präsenten jungen Mädchens verschmilzt.

www.facebook.com/FindlayMusic/

Online Tickets: https://ntry.at/findlaywien

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo und Oeticket
Mo, 03.04.
CHILI & THE WHALEKILLERS / KARTENHAUSKÖRPER
VVK: 8,-/AK: 10,-
Doors: 20.30h; Kartenhauskörper: 21h; Chili & The Whalekillers: 21.45h

Liebe mich morgen und tanze für das schönere Leben.
Chili and the Whalekillers sind keine gewöhnliche Popband. Sie sind weitaus mehr.
Jeglicher Versuch sie einem eindeutigen Genre zuzuordnen scheitert. Soeben wird noch zu lauter Popmusik getanzt, und im nächsten Moment dröhnt eine atmosphärische Soundcollage aus den Verstärkern. Ihre Live-Performances sind intensiv und charismatisch. Melancholie und tanzbare Euphorie scheinen nur einen Augenblick voneinander getrennt, lösen sich mühelos ab und ziehen das Publikum in ihren Bann.
Elektrische Gitarren, französische Rhythmik, radikale Trommeln, ein treibender Bass, das scheppernde Piano und eine Violine von der Straße. Für alle die gerne lachen, weinen, tanzen und träumen: absolut sehenswert!
Bislang veröffentlichten Chili and the Whalekillers sechs Alben und spielten erfolgreiche Tourneen durch Österreich, Deutschland, Frankreich, Island und Großbritannien.

www.chiliandthewhalekillers.com
www.facebook.com/chiliandthewhalekillers

KARTENHAUSKÖRPER

heute abend hören wir kartenhaus

https://www.facebook.com/kartenhauskoerper.music/

www.kartenhauskoerper.com/

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Di, 04.04.
MARCEL BRELL (D)
VVK: 14,-/AK: 17,-
Aller guten Dinge sind Zwei! Mit seinem zweiten Album „Sprechendes Tier“ legt Marcel Brell ordentlich eins drauf: Seine neuen Songs sind lauter, emotionaler und bunter. Im März 2017 sind Marcel Brell und seine Band mit den neuen Songs auf großer "Sprechendes Tier Live Tour" durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

www.marcelbrell.de/
www.facebook.com/marcelbrellmusik
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mi, 05.04.
CHARLIE CUNNINGHAM (UK) / FENNE LILIY
VVK: 15 + Gebühren,-/AK: 20,-
In der Kritikerszene wird Charlie Cunningham längst als eines der größten neuen Talente aus Großbritannien gehandelt. Ein ungewöhnlicher Musiker – keine Frage! Seine minimalistischen Songs besitzen eine ganz eigene Magie. Eine zuerst versteckte, beim genaueren Hinhören aber offensichtliche Dramatik, perkussiver Rhythmus und offenherzige Emotion. Flamenco! Tatsächlich ist es das spanische Element, das Cunningham beeinflusst.

www.facebook.com/charliecunninghammusic/
https://soundcloud.com/charliecunningham

FENNE LILIY
Being discouraged from watching TV as a child was integral to the development of Fenne Lily’s musicality, as instead much of her time was spent writing songs and honing both instrumental and lyrical skill. Her folk-tinged music is woven with integrity and sincerity; grit and soft understatement in equal measures.
At the age of 17 she began travelling to Bristol from her home in Dorset, and within a year found herself supporting the likes of Marika Hackman, C Duncan, Eaves and Palace, among many more, as well as being asked to play around the country with rising talent Marlon Williams. Now 18, Fenne lives and studies in Bristol.

https://www.facebook.com/fenne.lily/
http://www.fennelily.com/
https://soundcloud.com/fenne-lily
https://twitter.com/FenneLily
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Do, 06.04.
GOSPEL DATING SERVICE
VVK: 12,-/AK: 15,-
GOSPEL DATING SERVICE (‚GDS‘) – das sind Christoph Ertl (Keys/Vox), David Resch (Bass) und David Ruhmer (Drums) – bedeutet gefühlvollen Soul, mitreißende Refrains und groovige Up-Tempo Rhythmen. Ihr brandneues Debütalbum „Champagne“ konnte bereits mit der Single-Auskopplung „Red“ reüssieren. Jetzt präsentieren das dynamische Trio ihren ersten Longplayer auch auf Tour und setzt dabei auf Authentizität. Besonders augenfällig erscheint dabei der bewusste Verzicht auf Gitarren im Live- und Studioarrangement, der beim Hören nicht das Bedürfnis nach dem sechssaitgen „Ruder“ aufkommen lässt. Im Gegenteil: Mit druckvollem Sound und einer sympathischen Bühnenpräsenz überzeugen GDS schon nach wenigen Noten. Die mehr als tanzbaren Songs der Wiener Band garantieren einen heißen Konzertabend und lassen dabei auch das Hirn nicht verhungern. Denn wer der „high-pitched“ Stimme von Frontmann Ertl genauer folgt, wird Lyrics mit erstaunlichem Tiefgang und breiter thematischer Fächerung entdecken.
Für den musikalischen Feinspitz, wie für tanzwütige Partytiger_innen ein garantierter Genuss!

www.facebook.com/gospeldatingservice/
www.gospeldatingservice.com/
So, 09.04.
JIGSAW GEGGARS / SHE & THE JUNKIES
VVK: 8,-/AK: 10,-
JIGSAW BEGGARS sind eine vierköpfige Neo-Psychedelic/Shoegaze Formation aus Graz. Nach zahlreichen DIY Veröffentlichungen, Auftritten und Support Acts für nationale und internationale KünstlerInnen wie The Dandy Warhols, Tito & Tarantula oder Death Hawks stellt Ascona, die erste Vinyl der Band, einen weiteren Schritt in Richtung ausgetüftelte Klangforschung dar. Noise-Fuzz trifft hier auf verspielte Synth Arrangements und lädt die Zuhörer ein sich auf einer Wolke aus Lautstärke, Feedbacks und Drone Sounds tragen zu lassen.

www.facebook.com/jigsawbeggarsband/
https://soundcloud.com/jigsawbeggars

SHE AND THE JUNKIES combine Glam, Glitter, Psychedelic and Retro Rock and are always with one foot on the accelerator pedal. To brim over with energy and self-confidence the one and other rock cliché is served wilfully. These guys from St. Pölten and Vienna call this mixture “Junk Rock”. This genre of their own devising even describes their lifestyle.

www.facebook.com/sheandthejunkies/
https://sheandthejunkies.bandcamp.com/
Mo, 10.04.
WOLF PEOPLE (UK) / BLIND BUTCHER (CH)
VVK: 14,-/AK: 16,-
Der Promotext ihres aktuellen Albums „Ruins“ bringt ihren äußerst britischen Twist in Sachen Geschichtsbewusstsein auf den Punkt: „They are Fairport Unconventional. The 13th Floor Escalators. They are Blake Sabbath. Consider Wolf People as aural archaeologists then, or human sound mirrors receiving signals from the ghosts that rest in the fertile soil of Albion. Their sonic visions are Arcadian, their music joining the dots between reverie-inducing rural landscapes and the hard-riffing rock birthed in England’s industrial towns.“ Seit „Steeple“ veröffentlichen sie als einzige britische Band auf dem Qualitätslabel Jagjaguwar und sind dort dort zwischen Black Mountain, Bon Iver und Unknown Mortal Orchestra in guter Gesellschaft. „Ruins“ zeigt das Quartett aus Bedford in absoluter Hochform. Die extrem versierten Musiker pendeln auch innerhalb der Songs schlafwandlerisch zwischen den bereits erwähnten Polen und wie sie auch schon in Wien live bewiesen haben, sind ihre Jams keine ziellos mäandernden Virtuositätsdemonstrationen, sondern hellwache Dialoge ohne Furcht vor gewagten Territorien. Der britische Komiker Stewart Lee hat ihren Sound bislang am besten beschrieben: "Peat bog superfuzz sphagnum moss sludge"

http://wolfpeople.co.uk/
www.facebook.com/WolfPeople/

BLIND BUTCHER from Lucerne play a wild range from County, Rock’n’Roll, Disco & Punk. Blind Butcher is Christian Aregger (Blind Banjo) , guitar + vocals & Roland Bucher (Oklahoma Butcher), drums, bass pedal + vocals.
Butcher would love to have an additional pair of arms + legs & Blind Banjo enough TNT to blast a whole through the globe. Sometimes its just good as it is….

www.blindbutcher.ch
https://soundcloud.com/blindbutcher
https://youtu.be/WR7MtsXTrOc
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 13.04.
DEATH BEFORE DIGITAL / TERO ONE DEATH
VVK: 8,-/AK: 10,-

Die wahrscheinlich wild romantischste Surf Punk ‚n‘ Roll Band wird heute ihre EP in Wien präsentieren! Bei diesem Spektakel darf ein Abend grenzenloser Lust erwartet werden.

www.facebook.com/DBDSurfPunknRoll

ZERO ONE DEATH

2017 – viel Unzufriedenheit macht sich breit in der Weltbevölkerung. Der Frust unter den Menschen wird immer größer und die Weltpolitik wird immer geprägter von Extremen. Alles erscheint nunmehr schwarz und weiß. In dieser Zeit finden sich 3 begnadete Musiker in Wien zusammen und spielen sich den Frust mit dreckigen Riffs von der Seele. Inspiriert von den Weltgeschehnissen schreien Zero One Death alles raus, was vielen am Herzen liegt und entfachen mit ihrem einzigartigen Grunge Sound ein musikalisches Inferno der besonderen Art und wissen mit ihrer Bühnenshow zu überzeugen. Lasst euch das nicht entgehen.

www.facebook.com/zeroonedeath
www.youtube.com/watch?v=GmkUGSQYRSU


Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Mo, 17.04.
THE PARROTS (E)
VVK: 15,-/AK: 18,-
Seit 3 Jahren sind die Garage-Rocker THE PARROTS aus Madrid nun in Europa, den USA und Mittelamerika unterwegs um sich einen Namen zu machen. Unzählige Singles und EPs haben sie seitdem veröffentlicht, bevor nun im August 2016 endlich das Debüt „Los Niños Sin Miedo“ veröffentlicht wurde.
Diego García, Alex de Lucas und Larry Balboa haben sich auf der Universität in Madrid kennengelernt und begonnen Musik zu machen. Schnell haben sie bemerkt, dass es schwierig ist sich mit ihrem ganz eigenen Sound gegen Dutzende Indie-Bands durchzusetzen. Doch sie blieben – Dank der Unterstützung ihrer Freunde – am Ball und waren mit daran beteiligt, dass sich in Madrid u.a. mit Hinds (deren Album Diego übrigens produziert hat) und anderen Bands mittlerweile so etwas wie eine Szene etablieren konnte.
Auf ihrem Debütalbum geht es unter anderem um diesen steinigen Weg, den eine band gehen muss, wenn sie es nach oben schaffen möchte. “The idea of ‚Los Niños Sin Miedo – The Fearless Kids came about because in Spain it’s really difficult to make it as a rock’n’roll band” bringen sie es selbst nochmal kurz auf den Punkt.

www.facebook.com/theparrots1/
www.theparrotsband.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Do, 20.04.
DER ARNE UND DIE ANDEREN / EINHORN
VVK: 8,-/AK: 10,-
DER ARNE UND DIE ANDEREN
Runter vom Gas war gestern. "Geh mit deinem Kopf durch die Wand, das hat sich bewährt!”, schreit Arne Lechner, Sänger und Namensgeber von Der Arne und die Anderen ins Mikrophon. Aggression? Ironie? Selbstkritik? Tatsache ist, dass das Wiener Indie-Pop-Quartett soeben sein erstes Album “Magnete und Konserven” fertiggestellt hat! Im Frühjahr 2017 erscheinen also das erste Album „Magnete und Konserven“ sowie die Single von „Ohne lang zu fragen“ am 24.02.2017 auf dem Label !records. Der Arne und die Anderen entstehen im Frühjahr 2015 um den Musiker und Sänger Arne Lechner. Er ist der kreative Mastermind der Formation und prägt den Indie-Rock-Sound der Band. Von Anfang an mit dabei ist Mathias Krispin Bucher an der Bassgitarre. Live übernimmt Bucher den für den Sound der Band charakteristischen Moog-Synthesizer Bass. German Schwarz ist der Schlagzeuger und treibt die Band nicht nur hinter den Trommeln, sondern auch im Studio an. Er ist außerdem Co-Produzent der bisherigen EPs. Heli Mühlbacher kommt im Herbst 2016 als Gitarrist zur Band. Bei Der Arne und die Anderen liefert er den für die Band charakteristischen "crunchigen" Gitarrensound.
Der Arne und die Anderen arbeiten sich auf ihrem Debüt konsequent an ihrer eigenen Interpretation des Genres “deutschsprachiger Indie oder so” ab und bringen das Resultat dieses Prozesses unprätentiös und treffsicher auf Band. Da bleiben die Plattitüden mal kurz zu Hause, dafür hat man etwas viel Schöneres mit im Gepäck: Songs, die sich mal liebevoll, mal energisch um den in ihrem Zentrum befindlichen textlichen Kern ranken. Dazu Sänger Arne Lechner: “Sowohl unsere Musik als auch die Texte, beide haben Ecken und Kanten, Falten und Löcher, Neurosen und Phobien; und jede Menge Sollbruchstellen … genau so wollen wir sie auch haben!”
Der Arne und die Anderen sind:
Arne Lechner (Gesang, Gitarre)
Mathias Krispin Bucher (Bass, Keys, Gesang)
Heli Mühlbacher (Gitarre)
German Schwarz (Schlagzeug)
Falter (2016): „ […] poetischer Pop mit durchaus auch etwas forscheren Momenten und ansprechenden Texten.“

https://www.facebook.com/derarneunddieanderen
http://www.derarneunddieanderen.at/
https://www.youtube.com/channel/UCiMD9o74VIaABfzRNDLdr_g
https://derarneunddieanderen.bandcamp.com/releases
https://soundcloud.com/derarneunddieanderen

EINHORN
Mit einer unglaublichen Leichtigkeit bedienen sich die vier Burgenländer aus der Musikgeschichte und mischen aus Funk, HipHop, Indie und Electronic einen Sound der vor allem eines macht: Spass. Durch ihre intelligenten und pointierten Texte fragen sich die Ohren, wo sie hängen bleiben: An den genialen Phrasen oder den eingängigen Synthie-Hooks? Wahrscheinlich an beidem.

www.facebook.com/einhornband/
Mo, 24.04.
RATTTENGOLD (D) - 120 Jahre Punkrock
VVK: 14,-/AK: 16,-
Also, RATTTENGOLD?
Ratttengold sind ziemlich genau genommen OMA HANS, ANGESCHISSEN, DACKELBLUT, KOMMANDO SONNE-NMILCH, BLUMEN AM ARSCH DER HÖLLE.
Also, die Rachut Bands… Also, allen voran Jens Rachut und Andreas Ness die o.g. Bands gegründet und jeweils kurz vorm Gipfel des Massentauglichen wieder aufgelöst haben. Eingepackt hat man sich dann noch Armin Nagel der u.a., bei Oma Hans trommelte und Wieland Krämer, den Dackelblut Bassisten.
Punk (was für ein Wort !?) ohne Deutschtümelei, ohne stumpfes Losgebretter. Ein „leichter“ Wipers-Einfluß an der Gitarre. Wer will, der hört Leatherface oder die Hot Snakes heraus - mit denen man scheinbar verschwägert ist.
Die Texte machen mindestens 180 von den 220 Volt aus, die benötigt werden um all die anderen Platten der sog. Rachut Bands abspielen zu können. Weil: Jens Rachut schreibt die Texte! Und das vielleicht obskur – letztendlich aber ziemlich auf den Punkt gebracht (egal auf welchen), ohne den Chefkoch raushängen zu lassen.
Ungläubiges Kopfschütteln wird schnell erstarren um erst mal trocken zu schlucken. Und zack, da hat es einen kalt erwischt. Da haut Dir wieder einiges um die Ohren: Nicht nur lustiges sondern auch bitteres, böses, zweifelndes. Illusionen kommen da erst gar nicht in Sicht. Und wenn doch, dann aber richtig!
(Namen von Bands die versuchen diesen Stil kopieren, nennen wir hier nicht. Ihr kennt sie alle, sie sind bekannt…)
Die Ratttengold Geschichte geht dann aber so:
Die Ausgräber
Ausgraben sollte mehr als ein Hobby sein. Man ist viel in Übungsräumen und es befriedigt die Neugier - dieses lebenswichtige Grundgefühl damit die eigene Matsche nicht taubstumm oder sogar bewegungsunfähig macht.
Vorne sieht man mehr und im Rückspiegel lauern Gefahren die einen nur verunsichern. Lebenswünsche erfüllt man sich wenn man genug entdeckt hat. So auch bei der Ausgrabungsfirma „RATTTENGOLD“. Seit 31 Jahren (oder 29 oder 33 Jahren?) sind sie am buddeln und gruben immer wieder kleine aber seltene Kostbarkeiten aus dem Erdreich.
2017 werden sie diese Fundstücke noch ein Mal auf einer Wanderausstellung präsentieren.
Die Grabgüter heißen OMA HANS, ANGESCHISSEN, KOMMANDO SONNE-NMILCH-DACKELBLUT und BLUMEN AM ARSCH DER HÖLLE!
Die Ausgräber werden persönlich vor Ort sein und ihre Träume und Tänze sortieren.
Es sind:
Jens Rachut-Gesangsschaufel
Andreas Ness-Gitarrenspaten
Armin Nagel- Schlagzeugbagger
Wieland Krämer-Basshacke
Also, um das hier mal abschliessend auf dem Punkt zu bringen, Ratttengold (richtig, mit 3 „t“) spielt von allen o.g. Bands die Hits und erfüllt sich damit den wirklichen Wunsch es noch einmal getan zu haben. ratttengold

www.truemmerbooking.de/info_Ratttengold.html
Tickets kaufen
Di, 25.04.
XIU XIU (USA)
VVK: 18,-/AK: 20,-
Die Aufnahmen von Forget, ihrer ersten Veröffentlichung auf Altin Village & Mine, fielen für Xiu Xiu in eine Phase eminenter Produktivität. So veröffentlichten Shayna Dunkelman, Angela Seo und Jamie »Butch Jenny« Stewart parallel zu dem Album ihr hochgelobtes Plays the Music of Twin Peaks, kollaborierten mit Mitski auf einem Song für einen John Cameron Mitchell Film, komponierten Musik für Installationen von Danh Vo, nahmen ein Album mit Merzbow auf und arrangierten eine experimentelle Überarbeitung von Mozarts Zauberflöte. Anstatt jedoch ein zerstreutes Nebenprodukt hervorzubringen, hat die Betriebsamkeit der Band auf Forget zu einer sanften, beschädigten Verträumtheit verholfen und einem zugleich direkteren wie erweiterten ästhetischen Fokus, der eine substantielle Erweiterung des enormen Werks von Xiu Xiu darstellt.
Das Album wurde produziert von John Congleton (Blondie, ­Sigur Ros), Deerhoofs Greg Saunier sowie Angela Seo. Darauf verstärkt wird die Band durch den sagenumwobenen minimalis­tischen Komponisten Charlemagne Palestine, Vogueing-Super­star Enyce Smith, den Swans-Gitarristen Kristof Hahn und die Drag-Legende (und persönliche Heldin der Band) Vaginal Davis. In dieser Zusammenarbeit haben Xiu Xiu ein Album voller zarter, sorgfältig arrangierter Pop-Songs geschaffen, die selbst in ihren leisesten Momenten (etwa dem bemerkenswerten »Get Up«) in überwältigende, musikalische Texturen eingelassen sind, die die Grenze zwischen Abstraktion und Pop undeutlich werden lassen. Der herausragende Track »Wondering« ist einer der eingängigsten Boogie Pops Songs des Xiu-Xiu-Katalogs, weist dabei aber — wie das Album insgesamt — eine unterschwellige Spannung auf, die sich in den Stücken sehr unterschiedlich manifestiert, von der gespenstischen Gitarre in »Petite«, über den post-industriellen Boxkampf in »Jenny GoGo« bis zur experimentellen Goth-Explosion in »Faith, Torn Apart«.
Die das Cover einnehmende Kalligrafie bedeutet, wörtlich übersetzt, »Wir vergessen« und ist ein Hinweis auf den unvermeidlichen Verfall und das trübe Verschwinden von allem und allen. So Sänger Jamie Stewart über den Albumtitel: »Das Vergessen gibt sich unkontrolliert der Dualität menschlicher Schwäche hin. Es ist eine Wiedergeburt in der gereinigten Erneuerung, aber es erstickt und verhindert zugleich unsere Versuche, an den Dingen festzuhalten, die uns viel bedeuten.« In seinem Wechselspiel zwischen tröstlichen und beunruhigenden Texturen ist Forget zugleich das lindernde Ausblenden einer traumatischen Vergangenheit wie der dröhnende Schmerz eines schönen Zerfalls.

www.xiuxiu.org/
www.facebook.com/xiuxiuforlife
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mi, 26.04.
CAMERON AVERY
VVK: 17,-/AK: 20,-
Eigentlich als Bassist der Indie-Götter TAME IMPALA bekannt, beschreitet der australische Singer/Songwriter und Multi-Instrumentalist Cameron Avery nun auch Solopfade.
Bereits im März erscheint mit "Ripe Dreams, Pipe Dreams" das Debütalbum und die Vorab-Single "Wasted On Fidelity" lässt bereits Großes erwarten. Mit seiner dunklen, heiseren Bariton-Stimme macht sich Avery dunkle Kräfte und dunklen Humor gleichsam zu Nutze und erinnert dabei an Nick Cave, Scott Walker oder Tindersticks, ohne dabei seine künstlerische Eigenständigkeit aufzugeben.
Zu seinem selbstpriduzierten Album meint er: "I wanted to make something that sounded like the old records I love—Johnny Hartman, Dean Martin, Frank Sinatra, Elvis Presley, Sarah Vaughan, Etta James—the big band stuff with less metaphorical lyrics."

www.facebook.com/CameronAveryMusic/
http://cameronavery.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Do, 27.04.
DAMIAN LYNN (CH)
VVK: 13,-/AK: 15,-
Es kann endlich losgehen! Ja, eigentlich ist es höchste Zeit, dass die Musik dieses jungen Mannes einem noch grösseren Publikum zugänglich wird. Gestatten: Damian Lynn, 25 und Singer-Songwriter aus Luzern.
Man könnte Damian zwar als Newcomer bezeichnen, er ist aber schon lange kein unbeschriebenes Blatt mehr. Über 250 Shows hat er alleine in den letzten beiden Jahren gespielt und sich so Schritt für Schritt die Aufmerksamkeit erspielt, die die Musik dieses jungen Künstlers verdient hat.
Die Liebe zur Musik und das Talent von Damian Lynn zeigten sich dabei schon als kleiner Junge - mit gerade mal neun Jahren, als er an einem Abschlusskonzert erstmals als Solist vor einem grösseren Publikum stand und dieses mit Songs von The Bangles und Mike & The Mechanics begeisterte. Nach Erfahrungen in verschiedenen Bands, nahm er seine Karriere selbst in die Hand und erobert nun - nach der Schweiz - auch den Rest Europas...
Am 27.04.2017 ist Wien an der Reihe!

www.facebook.com/DamianLynnMusic
www.damianlynn.com
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Fr, 28.04.
ALVAREZ KINGS (UK)
VVK: 15,-/AK: 19,-
Doors: 20h; Band On Stage: 21h

Zum ersten Mal wurden die Medien 2012 auf die Pop Newcomer ALVAREZ KINGS aufmerksam. Ihr Song „No Resolve“ wurde vom britischen Traditionssender BBC zur „Single des Jahres“ gekürt und noch im gleichen Jahr begeisterte die Band, bestehend aus den Brüdern Simon [Gesang, Gitarre] und Paul Thompson [Bass, Keyboard, Background Gesang], Sean Parkin [Gitarre] und Richard Walker [Schlagzeug] ihr Publikum bei Festivals wie dem Isle of Wight oder O2 Wireless. Darüber hinaus folgten bedeutende Supportshows bei Echosmith, Melanie Martinez oder PVRIS.
ALVAREZ KINGS überzeugen durch eindrucksvollen Pop Sound, der mit zeitlosen, analogen Synthesizer Klängen und magischen Gitarrenmelodien gespickt ist. Die EP „Fear To Feel“, welche 2015 erschien, trug zur weiteren Bekanntheit der Band bei. Seit dieser Veröffentlichung sind auch meinungsmachende Kanäle wie Huffington Post und Billboard Fans der Jungs aus UK und fiebern auf das für 2017 angekündigte Debütalbum hin, welches ALVAREZ KINGS auf ihrer Tour im April präsentieren werden.

www.alvarezkings.com
www.facebook.com/alvarezkings/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Sa, 29.04.
REVEREND BACKFLASH / SIAMESE ELEPHANT (GÜRTEL CONNECTION #3)
VVK: 5,-/AK: 5,-
REVEREND BACKFLASH
Nach mehr als 10 Jahren Bandgeschichte, hunderten Konzerten in ganz
Europa und Support-Shows für internationale Bands wie The 69 Eyes,
Turbowolf, Adam Bomb oder The Deep Eynde, haben sich REVEREND
BACKFLASH inzwischen zu einem Rock 'n' Roll-Live-Act der absoluten
Extraklasse gemausert. Die vier Jungs überzeugen mit erdigen Rock-Un
getümen über arschtretende R'n'R-Hymnen bis zu Power-Pop-Songs mit
absoluter Ohrwurmgarantie. Um es auf den Punkt zu bringen: REVEREND
BACKFLASH machen laute, ehrliche Musik die dir erst so richtig einheizt und
dich später in einem fremden Bett aufwachen lässt.
http://www.reverendbackflash.com/
https://www.facebook.com/reverendbackflash/
https://www.youtube.com/user/REVERENDBACKFLASH

SIAMESE ELEPHANT machen gitarrenlastigen kreativen Indie-Rock. Hall, Dreck und Druck treffen auf einprägsame Melodien. Die Shows sind abwechslungsreich und energiegeladen. Muss man live gesehen haben.
https://www.facebook.com/SiameseElephants
https://www.youtube.com/watch?v=t8viyvPC8t8
https://soundcloud.com/siamese-elephants

Die GÜRTEL CONNECTION ist ein Verein, der aus ortsansässigen Bars und Clubs am Lerchenfelder Gürtel, zwischen Thaliastraße und Josefstädter Straße, besteht.
Das Gemeinschaftsprojekt soll die Vielfältigkeit und Attraktivität des Gürtelabschnitts unterstreichen und wieder ins Gedächtnis der BesucherInnen rufen. Hierfür wird es zukünftig 2-mal im Jahr das gleichnamige Fest geben, bei dem alle Gäste die Möglichkeit haben, gegen einen einmaligen Eintritt (freiwillige Spende), das umfangreiche Programm aller teilnehmenden Lokale in Anspruch zu nehmen.
https://www.facebook.com/events/372612279749301/

Timetable-
20h: Doors
20h30 SIAMESE ELEPHANT
21h30 REVEREND BACKFLASH
Do, 04.05.
SPRING & THE LAND
VVK: 12,-/AK: 14,-
In Graz da steht ein verlassenes Elektro-Service Geschäft mitten auf einer Brücke. Darin geschehen wundersame Dinge. Denn dort hat sich die Band Spring and the Land ihr Studio eingerichtet und arbeitet besessen und völlig unbeeindruckt vom heimischen Gegenwartspop an ihren eigenen musikalischen Vorstellungen. Das steirischen Quintet rund um das kreative Kern-Duo Jacques Bush und  Marino Acapulco versteht es meisterhaft in Form von verdichteten Popdramen universale Geschichten von Sehnsucht und Begehren zu erzählen. Und das verpackt in melodieverliebten Gitarrenpop mit vielen ausgefuchsten Referenzen zur Popgeschichte seit den 1960ern.
Die Ausrichtung ist prinzipiell die ganze Welt und das Motto: Bescheidenheit bringt Dich nicht wirklich weiter. Wir orientieren uns nur am Besten: Bob Dylan, Neil Young, PJ Harvey. Und wenn schon jemanden covern, dann gleich die Pet Shop Boys (die ihre Version von „Can You Forgive Her“ lieben). Oder obskuren 80er Indie-Psychedelic aus Seattle wie die Green Pajamas. Auch sonst wird mit großen Namen gekleckert. Niemand geringerer als die 80er-Indie-Legende Kramer (Shimmy Disc) hat ihr Debut „Outside my Window“ (2010) gemastert.
Digital geistert das aktuelle Album „Summerset“ ja schon einige Zeit herum. Jetzt stellen es Spring and the Land  in einer von Artwork-Freak Robert Schaeffer wunderbar gestalteten Vinylversion endlich auch in Wien vor.

„Die Americana von Spring and the Land atmen die unverfälschte Cinemascope-Wahrheit der reinen Fiktion.“ (Robert Rotifer / Popfest)

„Spring And The Land sind ganz schön durchtriebene Schalks.“ (Heinrich Deisl / Skug)

www.facebook.com/springandtheland/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Sa, 06.05.
THE JAPANESE HOUSE (UK)
VVK: 15,-/AK: 17,-
Die in Buckinghamshire aufgewachsene Britin Amber Bain hat ihre jugendlichen Ambitionen Politikerin zu werden aufgegeben, als ihr Vater ihr eine Akustik-Gitarre schenkte und ihr so einen vielversprechenden musikalischen Werdegang ebnete.
Nicht lange dauerte es, bis die knapp 20-Jährige Newcomnerin mit ihrem verträumten und perfekt produziertem Alternative Pop die Aufmerksamkeit der Produzenten George Daniel & Matthew Healy erregte.
Zu dritt arbeiteten sie Anfang 2015 an The Japanese House’s erster EP "Pools To Bathe In“. Dem melancholischen Debüt folgte im November 2015 die EP "Clean“. Der Nachfolger strahlt sowohl elektronische Friedfertigkeit, als auch luxuriöse Gelassenheit aus und vereint Einflüsse von Imogen Heap, sowie The 1975.
In deren Vorprogramm sorgte Amber Bain aka The Japanese House bereits für Furore - im Frühjahr 2016 u.a. auch in Österreich. Aber auch für 2017 sieht es rosig aus, ist The Japanese House doch auch in der "BBC Sound Of 2017 Longlist" vertreten!

http://thejapanesehouse.co.uk/
www.facebook.com/Japanesehouse
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
So, 07.05.
THE WAVE PICTURES (UK)
VVK: 15,-/AK: 18,-
BAMBOO DINER IN THE RAIN
We wanted to make an album as open-heartedly great as ‘’Boogie With Canned Heat’’ or “Rory Gallagher’’ by Rory Gallagher, a bluesy, boozy love letter to the guitar. We filled the album with American Primitive acoustic instrumentals, John Lee Hooker chugs and Link Wray style minor-key surf music. This album is set in the Bamboo Diner of my dreams, with rain beating on the windows and a jukebox stocked with blues.
The Wave Pictures are strange: an indie rock band with absolutely no indie rock influences. For years, all we’ve listened to has been the classic blues and rock and roll of America in the 50s and 60s. And yet, we’re always disliked those retro acts who slavishly copy the look and the sound, the haircuts and the fonts of the past, but miss the unfettered spirit of the music they love. We have a style of our own already, the way your eyes have a colour. We don’t want to be a blues band. But the blues is there, at the invisible core of everything we do. We love it.
I know what you’re thinking. You’re thinking “why bother making this impossibly groovy music? Almost no one likes it. To all intents and purposes, the robots have won”. Ah, but then, as the great French philosopher Michel Foucault taught us “where there is power there is resistance”. And resistance rarely comes as sexy, as deeply melancholy, as this. The robots haven’t quite won yet. This is the way to play the blues authentically when you’re english and were born in the 1980’s. In a more enlightened age, this would be a smash-hit single.
What is the Bamboo Diner in the Rain? It is a dream palace, with Hawaiian Pizza on the menu, a pool table (of course) and a juke box stacked with Freddie King and Buddy Guy 7 inch vinyls.

www.thewavepictures.com/
www.facebook.com/thewavepictures/

Dj FRITZ PLÖCKINGER / CHELSEA HOTEL
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mo, 08.05.
TV SMITH (UK) & THE BORED TEENAGERS (ESP)
VVK: 14,-/AK: 16,-
TV SMITH & THE BORED TEENAGERS play “Useless”
After the success of last year’s “Best Of The Adverts” tour, TV Smith will be taking his Spanish backing band The Bored Teenagers on the road again in 2017 for a follow-up outing. This time there’s an added bonus: after many requests from the audiences last year, the band will be playing TV Smith's best of album “Useless” which he has recorded in 2001 with the Toten Hosen as backing band. Useless was released by JKP, the own label of the Toten Hosten.  Expect to hear not only “Gary Gilmore’s Eyes,” “Bored Teenagers,” “One Chord Wonders” but also “Only One Flavour,” “Expensive Being Poor,” “Immortal Rich” and more.
This is not a copy. This is the authentic punk sound of 1977, still just as relevant today as it was then, played by the man who first brought these songs to the public, with a hungry, hand-picked band from Spain. An unmissable opportunity to experience the spirit of ’77, alive and kicking in 2017.
And as special gimmick the re-released Useless record will be sold only on the shows.

www.tvsmith.com
www.facebook.com/TVSmith77
www.drummingmonkey.de/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Do, 11.05.
SURF & FUZZ NITE Vol.4: DAVE & THE PUSSIES / WETTER / THE DIABOLICAL SYMPHONY OF THE MECHANICAL AGE
VVK: 8,-/AK: 10,-
Doors: 20.30h, Band On Stage: 21h

DAVE & THE PUSSIES -
Genuine Surf & Fuzz


Surf ¹n Garage Rock mit einer gehörigen Portion Abgeklärtheit: 
 Das sind Dave & The Pussies. Minimaler Input, maximaler Output und 
 Style ohne Ende. Donnernder Stereo-Surf-Rock in denen 
 Motorhead auf   The Shadows treffen und Songs die auch mal in Dub und
Psydelic abdriften.

 Alles passt hier zusammen: Spielfreude und auf den Punkt 
 aufeinander eingespielt, Vintage-Verstärker und Kill 
 Bill-Trainingsanzüge. Tanzflächen werden bevölkert, Fäuste gereckt und 
 so manche Liasion kann sich anbahnen, wenn die Rock ¹n¹ Roller aus dem 
 Tiroler Unterland die Bühne entern.
 Girls go wild ­ men go crazy. Rock ¹n¹ Roll mit Attitude und einem 
 gefinkelten Konzept, primitiv und virtuos, wuchtig und feinmechanisch 
 zugleich. Mehr muss man zum messerscharfen Sound von Dave & The Pussies nicht sagen. In diesem Sinne: Ab in die Wellen!


www.thepussies.eu
www.facebook.com/pages/THE-PUSSIES
www.youtube.com/daveandthepussiesvid

WETTER
Wetter spielt Surf - reine Instrumentalmusik im wahren Geist der 60er,
unzerstörbar, unbeirrt und unentwegt bis in unsere Zeiten. 
Eine wunderbare Popularmusik mit einfachen Melodien und beharrlichen
Rhythmen die dem Publikum niemals mit Texten zu nahe tritt. 
(Wetter, das sind: Erwin Wagner, g – Orhan Kipcak, g -  Daniel Fabry, d)




THE DIABOLICAL SYMPHONY OF THE MECHANICAL AGE
Im Auto über die Landstraße, mit geschlossenen Augen am Strand, das Heulen von Motoren, das Rauschen der Brandung, tosendes Rattern lauter Maschinen, heißer Wind auf sandigen Dünen, Szenen gleich Filmklassikern, bewährter Sound auf neuem Terrain.

The Diabolical Symphony of The Mechanical Age spielen „Garage Surf Rock“, „Desert Surf“, „Mechanical Blues“ – egal wie man es nennen will. Die Liebe zu Dick Dale, Takeshi Terauchi, Protopunk bis zu den frühen Tarantino-Soundtracks ist nicht zu überhören. Aber sie haben sich mit krachigem Reverb und bassigen Beats ihre eigene Version des Genres kreiert. Sie ist hart, leidenschaftlich, eingängig, bluesig, trashig, extrem tanzbar und schmeckt stark nach Garage.
www.facebook.com/TheDiabolicalSymphonyOfTheMechanicalAge/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Fr, 12.05.
TOP!
VVK: 9,-/AK: 12,-
Doors: 20h; Band On Stage: 21h

TOP! besteht aus fünf Wiener Draufgängern, die in dieser Band endlich Ihre musikalische und persönliche Heimat gefunden haben. Chris Schaller, vielen noch ein Begriff als schillernde Figur aus der ORF Sendung „Helden Von Morgen“, wird als exzentrischer Sänger und Bassist perfekt von seinem
charismatischen Zwillingsbruder Julian Schaller an der 2ten Leadstimme und Gitarre ergänzt. Ja, die komplette Band - Josh Maier als raffinierter Leadgitarrist, Paul Brezina als Synthesizer Architekt und Keith Konrad als
Beat-Fundament am Schlagzeug - steht sich fast familiär nahe. Ihre Songs spiegeln diese Verbundenheit wider. Gemeinsam entsteht ein Sound, dem man
mangels Alternativen nur als „Dröhnemeier“ beschreiben kann. Verwurzelt bleibt das TOP! Erlebnis musikalisch und textlich jedoch immer im Pop. Aber Pop, der nie plastisch oder kitschig klingt, stattdessen ehrlich, exzessiv, wild. Genauso wie die fünf Musiker von TOP! Dröhnemeier eben.

www.droehnemeier.com
www.facebook.com/topoffiziell
www.instagram.com/top_offiziell/
www.youtube.com/c/TOPtopmusik
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
So, 14.05.
TAN ME / LIEBICH
VVK: 8,-/AK: 10,-
Doors: 20.30h; Liebich: 21h; Tan Me: 22h

TAN ME wissen ja auch nicht wirklich, wie ihnen das gelingt. Zwischen Talent und Glück angesiedelt ist jedes Lied ein Bekenntnis. Zu ganz großen Gefühlen, zum Tanz und zum Genuss nämlich. Aber sind die schönsten Bekenntnisse nicht die, denen ein Augenzwinkern folgt? Seit 2011 fordern sich die 5 Melker nicht weniger ab, als das musikalische Destillat der puren Liebe. Und dem ganzen Scheiß, der mit ihr einhergeht. Gitarrenlinien so zuckersüß wie güldene, dicke Barockengel treffen auf deutsche Texte zwischen Hochlyrik und Alltagsbeleidigungen. Schelmisch, sich in die Gehörgänge festsetzend und vor allem eines: tanzbar.
Wenn dann auch noch die Sterne gut stehen, gewinnt man schon mal österreichweite Wettbewerbe, genießt AirPlay auf Österreichs Spreu-vom-Weizen-Trenner FM4 und spielt Konzerte jenseits von Gut und Böse.
2017 steht die neue EP der Band ins Haus, deren Name idealerweise Programm ist: Kannst du widerstehen?

www.facebook.com/tanmeofficial
www.youtube.com/watch?v=jQT8Qvq6uMw

LIEBICH
Die vierköpfige Wiener Pop Band LIEBICH kreiert emotionale englischsprachige  Ohrwürmer, die unter die Haut gehen. Die eingängigen Melodien und selbst erlebten Geschichten hinter den Songtexten regen zum nachdenken und mitsingen an.
Der erste entstandene Song  namens „Life Is Too Short“  ist gleichzeitig auch das Motto der Band. Er handelt von dem hin- und hergerissen sein des täglichen Lebens mit der Conclusio, dass das Leben zu kurz für selbst auferlegte Ängste, Streitereien und unnötige Auseinandersetzungen ist. Mit diesem Motto hat sich LIEBICH vorgenommen, Menschen zu bewegen und neue Fans für sich zu gewinnen.

www.liebich.wien
www.facebook.com/liebichwien
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Do, 18.05.
LIKE ELEPHANTS / AUX PORTES
VVK: 9,-/AK: 11,-

Verträumte und atmosphärische Pop-Melodien prägen den Sound der Band „Like Elephants“ aus Oberösterreich. Ihre Songs vermitteln Stimmungsbilder, welche von Lebensfreude und Euphorie bis hin zu Verträumtheit und Melancholie reichen. Den Musikstil von Like Elephants klar zu definieren fällt schwer. Ständig werden unterschiedlichste Einflüsse erkennbar, wobei aber wohl eine Verknüpfung zum new wave/post punk der 1980er Jahre am deutlichsten auffällt. Schlussendlich wird man sich jedoch darauf einigen können,dass es sich hier um eine Indie- bzw. Dream Pop-Band handelt, die es geschafft hat ihren ganz eigenen und authentischen Sound zu kreieren.

www.facebook.com/likeelephants/  https://likeelephantsmusic.bandpage.com/

AUX PORTES
Neo-Psych-Rock Band from Austria
AUX PORTES transportieren euch in eine neue Dimension, wo ihr euch in Klägen aus verträumten Gitarren, schwebenden Synths, oszillierenden Bässen und treibenden Drums verliert. Mit ihrem einzigartigen Sound führt das neo-psych Quartett die österreichische Musikszene zu neuen Ufern. AUX PORTES nehmen euch mit auf eine Reise durch die psychedelischen 60's und jenseits von Realität und Zeit, und durchwandern eure Sinne mit purem und dennoch unkonventionellem Rock 'n' Roll. Seid außerdem gespannt auf einen Vorgeschmack zur neuen Single LEASH!
https://www.facebook.com/AUX.PORTES/
soundcloud.com/aux-portes


Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
So, 21.05.
JESCA HOOP (USA)
VVK: 15,-/AK: 18,-
Doors: 20h, Band On Stage: 21h

Als Jesca Hoop Iron And Wine’s Sam Beam traf, schien ihre jahrelange Suche nach einer musikalischen Heimat beendet zu sein. Nachdem die US-Singer/Songwriterin ihre so hochklassigen wie kratzigen Alben zehn Jahre lang auf immer neuen Labels veröffentlichen musste, lotste sie Beam für die gemeinsame Kollabo-LP „Love Letter For Fire“ zum Traditions-Indie Sub Pop.
Genau dort ist sie jetzt auch für ihr fünftes Soloalbum „Memories Are Now“ geblieben., welches im Februar 2017 erschien. Und nicht nur das: nach langer Zeit des Widerstands hat sie sich nach der Zeit mit Beam auch für warmherzige und klassisch sinnlichere Ausformungen des Folk geöffnet. Zwar klingen ihre neun neuen Stücke oft immer noch fragil und reduziert, allerdings hat sie genau die erhebend-artifizielle Harmonik für sich entdeckt, die Kate Bush einst aus der Taufe hob und die danach von Acts wie Joanna Newsom verfeinert wurde.
Zwar hätte es diese Entwicklung gar nicht wirklich gebraucht, schließlich ist Hoop nach wie vor eine große, oft an Cat Power erinnernde Stilistin und eines der größten Talente des US-Folk. Allerdings eröffnet ihr dieses so offenherzige wie seelenvolle Album die Möglichkeit, endlich auch weltweit den Popularitätssprung zu tun, den sie schon so lange verdient hat. Dafür wird Sam Beam dann aber höchstens noch indirekt verantwortlich sein.
Im Mai kommt sie mit dem neuen Material live nach Wien!

www.jescahoop.com/
www.facebook.com/JescaHoopMusic/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mi, 24.05.
DANDELION / BAGAGE
VVK: 8,-/AK: 10,-
DANDELION
Nach dem Erfolg ihrer Single „Fading Embers“ in Radio und Musikfernsehen (GoTV Local Hero - Oktober 2016) beweisen die jungen Musiker aus Salzburg mit „Obvious“ einmal mehr ihren ungeminderten Drang, sich weiter zu entwickeln. Auf ihrem ersten Extended Player nehmen „Dandelion“ uns mit auf eine Reise durch ihre Gedankenwelt, die abwechslungsreicher nicht sein könnte: Wir heben ab in die Schwerelosigkeit, entfachen das Feuer alter Freundschaften neu, tauchen ab in die Tiefen der Selbstzweifel und erwachen schweißgebadet aus Alpträumen.
„Absolut gelungen!“ (Miriam Kreiseder – Hoamat Heroes)
www.facebook.com/officialdandelion

BAGAGE is an austrian newcomer-band, performing and featuring an undefined genre between Indie, Electronic-Pop and Techno.
www.facebook.com/bagagemusic/
Do, 25.05.
DRK&FOZ
VVK: 8,-/AK: 10,-
Album Release Show: „Himmalaya versus Leichenberg“  -
eine HONIGDACHS Veranstaltung.
Widerstand bedeutet Fortschritt, jenem Credo folgend, trotzt diese Formation allen Begebenheiten um Missstände des aktuellen und vergangenen Zeitgeschehens aufzuzeigen. Sei es in Bezug auf den Alltag, Politik oder der Mensch-Umweltinteraktion, so wird dem Hörer ein Bild der Besinnung,
anstatt klischeebehafteter Stereotypen vermittelt. Die Texte werden ausschließlich im Dialekt verfasst, als besonders gilt dabei anzumerken, dass sich schier jede Strophe durch eine exorbitant hohe Dichte an mehrsilbigen Reimen auszeichnet, welche Alligatorman durch eine akribische Selektion von Instrumenten musikalisch untermalt. Der Hörer kommt dabei in den Genuss einer Analogen Klangstruktur welche sich von digitalen Produktionsmustern deutlich abhebt. Schon seit den frühen Jugendjahren arbeiten die 3 Künstler gemeinsam an Projekten und können somit auf eine über zehnjährige Bühnenerfahrung zurückblicken. Zu den wichtigsten Auftritten zählten das
Donauinselfest (FM4 Bühne), das FM4 Popfest, das Klangwolke Festival in Linz, das Stadtfest in Graz und die „Honigdachs Österreich Tour“. Unter anderem auch als Vorgruppe für international renommierte Künstler wie Mobb Deep, Non Phixion, Jedi-mind-tricks, Pharcyde, Four Owls, Godfather Don, Retrogott, usw.... Durch die Veröffentlichung des ersten gemeinsamen Tonträgers „VOODOOZOO“ (2LP/CD/Tape) und der damit einhergehenden medialen Resonanz, einer der besten Rap-Formationen des Landes zu sein, stieg die Motivation das Folgealbum noch vielschichtiger zu gestalten. Also nehmen sie platz im hinteren Bereich des Kinosaals, es erwartet sie ein kontroverser Horror-splatter-movie im Heimatfilmformat aus den siebzigern!

www.facebook.com/DRKFOZ/?fref=ts
https://www.facebook.com/h0nigdachs/?fref=ts

Dj B.VISIBLE / CLUB HONIGDACHS
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
So, 04.06.
KING KHAN & THE SHRINES (CAN)
VVK: 18,-/AK: 20,-
In 1999 King Khan, Aquarius and founder of the greatest cult phenomenon since the parting of the Milky Way, decides to put together a musical shrine. The 8-piece band called The Shrines are assembled and together with Khan begin spreading their hypersexual gospel around the world, stunning Krauts and becoming notorious for being one of the most entertaining groups since the days of Ike & Tina.
Dressed in their ceremonial duds, King Khan and the Shrines, are more than just a psychedelic soul revue, imagine Roky Erickson backed by the Sun Ra Arkestra or Wilson Pickett leading The Velvet Underground, wearing a golden cape that wraps around the world, a Bollywood James Brown reading his selfmade tarot cards (WHO DOES THAT!?).
As the love child of Anubis and Kali, King Khan & The Shrines have pillaged countless stages around the world and are known to frequently drive audiences into a sweaty orgy. If musical salvation is what you need, if your soul is searching for true absolution, look no further.... Let King Khan & The Shrines come into your mind, body and soul to heal your every hurt.

http://kingkhanmusic.com/
www.facebook.com/kingkhanandtheshrines
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mi, 07.06.
OLD BROWN SHOES / HOWLING T´S ALLEY CATS
VVK: 8,-/AK: 10,-
OLD BROWN SHOES were founded in 2008. Their music is a mélange of Country, Blues, Folk and Rock'n'Roll. Trainbeating drums and screechy-scratchy guitar sounds are to be expected.

http://facebook.com/OldBrownShoes
www.youtube.com/watch?v=SpdN_BFuehU
www.youtube.com/watch?v=PP1Z_L6uPLI&

HOWLING T'S ALLEY CATS
www.facebook.com/Howlin-Ts-Alley-Cats-1044856078859869/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Do, 08.06.
STURMLICHT / ROSENGARTEN
VVK: 10,-/AK: 12,-
STURMLICHT sind die enfants terribles der Österreichischen Rock Musik und haben eine sehr bewegte Bandgeschichte hinter sich. Nun wird das nächste Kapitel dieser Geschichte mit einem neuen Lineup und einem neuen Album geschrieben. Das Album, schlicht HIMBEEREIS benannt, folgte dem gleichen Stil wie das Debüt. Es beinhaltet unter anderem  Love, die von einprägsamen Gitarrenriffs gekennzeichnet sind. STURMLICHT ist der Name einer deutschsprachigen Band aus Österreich Sie gehört zu den erfolgreichsten Österreichischen Live Bands mit Wurzeln im Punkrock.

www.sturmlicht.com
www.facebook.com/Sturmlicht-121386134565426/?fref=ts
www.youtube.com/results?search_query=sturmlicht+hollywood

ROSENGARTEN ist eine 3 Mann-Band. Ihre Erlebnisse aus dem Leben spiegeln die Musik wieder. Ein Stilmix aus Rock, Punk, Blues, Alternative und "a bissal an Traditionellem". Der Wiener Dialekt spielt eine ganz wichtige Rolle. G'schichtln zum Lachen, zum Weinen und zum Nachdenken.

www.rosengarten-band.at
www.eiffelbaum.com
Di, 13.06.
RYLEY WALKER (USA)
VVK: 14,-/AK: TBA,-
Herausragender Folk-Jazz des kreativen Jungspund Ryley Walker!
Mit seinem herausragenden Gitarrenspiel darf Ryley Walker, Jahrgang 1989, zu Recht in den Kanon der großen Singer-Songwriter der späten Sixties / frühen 1970er wie Bert Jansch, Tim Buckley bzw. Nick Drake eingeordnet werden. Dabei klingen Walker's Kompositionen alles andere als angestaubt.
Auf dem aktuellen Album "Golden Sings That Have Been Sung" (Dead Oceans), schlägt er gekonnt eine Brücke zwischen den genannten alten Helden und dem Zeitgeist seiner windigen Heimat Chicago, der geheimen Hauptstadt des Postrocks (siehe Jim O´ Rourke, The Sea and Cake bzw. das
Label Thrill Jockey). Mitverantwortlich ist dafür auch LeRoy Bach (Wilco), der den tollen Kompositionen zwischen Komplexität und Leichtigkeit den letzten Schliff verpasst hat.

http://ryleywalker.com
www.facebook.com/ryleywalkerjams/

Tickets: http://www.psimusic.com/at/
Vorverkaufskarten erhältlich bei PSI Music
Di, 27.06.
THE DEVIL WEARS PRADA (USA)
VVK: 15,-/AK: 21,-
Sie sind eine der vielseitigsten Metalcore Bands der Vereinigten Staaten.
Von den tiefsten Growsl bis zum glasklarsten Gesang haben die Jungs alle Elemente des (Post)Hardcore voll im Griff.
Mit einem executive producer wie Adam Dutkiewicz von Killswitch Engage und Produzent Matt Goldman gelingt ihnen nicht nur live ein gewaltiger Druck.
Eine Band, die man schon längst auf dem Wunschzettel haben sollte.

www.tdwpband.com/
www.facebook.com/tdwp
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
So, 01.10.
THE CRÜXSHADOWS (USA)
VVK: 22,-/AK: 28,-
Doors: 19h; Band On Stage: 20h

The Astromythology Tour 2017
Sie stehen für energiegeladene Live-Performances, positive Botschaften und genre-übergreifende, weltweite Fangemeinschaften. The Crüxshadows. Sie sind die erfolgreichste amerikanische Synthpop/New Wave Band in Europa. 2017 kommt die Formation um Mastermind Rogue endlich mit neuem Album zurück. „Astromythology“ wird ein weiterer musikalischer Meilenstein in der 25-jährigen Bandgeschichte sein. Wie es von Rogue (Gesang, Songwriting, Programming, Lyrics), Jen „Pyromantic“ Jawidzik (Keyboards), David Wood (Violine), JoHanna Moresco (Violine), Jessica du Pont (Drums) und Victoria Whitford (Gitarre) nicht anders gewohnt ist, werden sie die neuen Songs auf einer ausgedehnten Tour live performen. Mit ihrer Single „Helios“, die überall digital erhältlich ist, geben sie schon jetzt einen ersten Vorgeschmack auf das neue Album „Astromythology“. Den Song live erleben durften die Fans im September auf der Dragon*Con. „Bewegend, großartig, mehr davon“, sind sich die Fans einig und fiebern dem gesamten Werk entgegen. The Crüxshadows verbinden in ihren Songs Elemente aus New Wave, Pop, Rock, Gothic und Electronic auf ihre einzigartige Art. In Amerika platzieren sich vier Singles in die Top10 der Billboard Single Charts. Der Hit „Sophia“ landet dort auf #1. Mit dem letzten Album (2012) „As the dark against the halo“ feiern sie #1 in den Deutschen Alternative Charts. Der unverkennbare Sound ist geprägt von fett arrangierten Violinen mit einem Hauch Romantik, treibenden und rockigen Gitarrenakkorden, welche mit Rogues markanter Stimme gekonnt verbunden werden. Glaube, Leidenschaft und Treue sind fokussierte Themen, die mit literarischen, historischen und mythologischen Facetten, textlich verarbeitet werden. Eingängige und tiefgehende Songs, die mehr als tanzbar sind, werden von Rogue perfektionistisch arrangiert. Bald hat das Warten auf „Astromythology“ ein Ende! 2017 geht es endlich mit dem neuen Album und einem vollen Tourneekalender bei The Crüxshadows weiter!

www.cruxshadows.com/
www.facebook.com/cruxshadows
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Fr, 17.11.
LEANDER KILLS
VVK: 13,-/AK: 19,-
Er ist der Metalgott der ungarischen Szene. Mal sanft und balladesk, dann wieder mit der richtigen Härte voll auf Zug. Leander Köteles und seine Mannen formieren sich als LEANDER KILLS und heizen bei jedem Konzert richtig ein.
Alle, die der ungarischen Sprache nicht mächtig sind, müssen nicht verzagen, jeden Hit gibt es auch in Englisch.
Unbedingt ansehen!

www.facebook.com/leanderkills/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)