JäNNER 2017 FEBRUAR 2017
08 BANG GOES THE INNOCENCE / THE HOWLING MUFFS 01 U.K. SUBS (UK) / TV SMITH (UK)
12 ABGESAGT: VASEVA 02 FRAN SAN DISCO / TENTA
14 WHITE MILES 05 FRED & TOODY (DEAD MOON, USA)
15 NAPOLEON HAIRFASHION / TALKING PYRAMIDS / ATLANTIC COLLECTIVE 12 BEACH SLANG (USA)
16 IN DELIRIUM / ZERO ONE DEATH 16 THE GRAVELTONES (UK) / THE DASH (UK)
18 HORNY WOMEN / DEATH BEFORE DIGITAL 17 FALCO FOREVER MIT MICHAEL PATRICK SIMONER
19 SHANE Ó FEARGHAIL (IRL) / DOUG ANDREWS (USA) 22 THE AMAZONS (UK)
22 KEVIN DEVINE & THE GODDAMN BAND (USA) / LAURA STEVENSON (USA) 23 GREAT RED SILENCE
24 THE MORLOCKS (USA) 24 ANGELIC UPSTARTS (UK)
25 RAMBO RAMBO RAMBO / FORM 26 CHUCK PROPHET & THE MISSION EXPRESS (USA) / JAMES MCMURTRY (USA)
26 TEX SOLO (D) 27 IMMANU EL (SWE)
27 PLEASE MADAME / SIAMESE ELEPHANTS
29 ALPHA ROMEO / TOMMY WIESO & AGNES DESHALB
31 DOOMINA
VORSCHAU > 
Einlass: jeweils 21h, Konzertbeginn: 21.30h (bei Doppelkonzerten) bzw. 22h (bei Einzelkonzerten).
An Freitagen und Samstagen: Einlass: 20.30h, Konzertbeginn: 21h
So, 22.01.
KEVIN DEVINE & THE GODDAMN BAND (USA) / LAURA STEVENSON (USA)
VVK: 15,-/AK: 18,-
Der Singer/ Songwriter Kevin Devine wächst in Brooklyn und Staten Island auf, studiert an der Fordham University Journalismus und schließt diesen Studiengang 2001 erfolgreich ab. Schon während seiner Studienzeit verfeinert er seine Fertigkeiten auf der Akustikgitarre und sammelt bei Open Mic-und Campus-Events erste Bühnenerfahrung. Bevor seine Solokarriere in den Vordergrund rückt, ist er bei der in Staten Island ansässigen Band Delusion und anschließend bei der Kombo Miracle Of '86 aktiv.
Mit der Veröffentlichung seines Solodebüts "Circle Gets The Square" 2001 lässt Kevin alleine aufhorchen und fährt mit der Symbiose aus Folk, Emo und Pop seitens der alternativen Musikpresse positive Kritiken ein. Mit "Make The Clocks Move" (2003) schlägt Devine leisere Töne an und erinnert mit seinen vorwiegend akustischen, melancholischen Kompositionen an sein großes Vorbild Elliott Smith. Als weitere Einflüsse benennt er Bob Dylan, Nirvana, Brother Paramo, Pavement oder Patsy Cline. Im Jahr 2005 erscheint sein dritter Longplayer "Split The County, Split The Streets", der bei üppigerer Instrumentierung stilistisch dennoch an den Vorgänger anschließt.
Auch auf den 6 weiteren Alben bleibt er sich und seinem Sound treu und spielt samt seiner langjährigen Begleitband The Goddamn Band an der Seite unzählige Konzerte. Gemeinsam mit ihnen kommt er im Jänner 2017 auch nach Österreich!

www.facebook.com/KevinDevineMusic/
www.kevindevine.net/

LAURA STEVENSON
With influences ranging from The Lemonheads, Liz Phair, and The Replacements, to early Weezer and the Smoking Popes, the new album „Cocksure“ maintains Stevenson’s unique vulnerability, and steadfast devotion to a solid and honest melody.

www.laurastevenson.net/
www.facebook.com/laurastevensonmusic
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Di, 24.01.
THE MORLOCKS (USA)
VVK: 14,-/AK: 16,-
The Morlocks aren’t some smoothed-out, swagged-out fuck-ups toting stage passes and guitars; The Morlocks are a living, sleeping and breathing embodiment of the garage punk they’ve perfected and long performed. The music they create is the lifeblood of their cause, a cause which is as much a point of pride as a way of life. The scars, breaks and bruises earned along the way serve to magnify the only truth they know.
You see, The Morlocks are not afraid for you to watch them bleed.
Both as a band and as individuals, The Morlocks have earned their stripes on the rock and roll circuit. Hailing from Los Angeles, The Morlocks are staples of the city’s world-renowned music scene. Through break-ups, break downs, personnel changes, changing cities and shifts in popular culture, The Morlocks have continually grown stronger at what they do best even as they died their many deaths. In the process, The Morlocks have built up a die-hard following and originality. Where others would have bled out long ago, The Morlocks get stitched up and keep going.
Now , the re-vamped & resurrected Morlocks are ready to spread their wings like a Phoenix rising from the ashes .... Currently based out of Düsseldorf , Leighton has inlisted a who´s who European fuzz masters... Starting with Rob Louwers - drums ( Fuzztones, Q-65, Link Wray) Oliver Pilsner -Bass ( Fuzztones, Cheeks, Montesas, Magnificent Brotherhood) Bernadette - Guitar ( Sonny Vincent, Humpers) and Marcello Salis ( Gravedigger V, Hangee V), The Morlocks have been secluded in their secret European lair . planning and plotting a new set along with classic fan favorites! You can expect a whole new trip, including new recordings, new tours, new merch, and a new "live" show guaranteed to melt your mind, make your ears bleed, put some boogie in your backseat, and leave you with an intense feeling of wanting more ...
Through the twists and turns of rock and roll’s unending stretch of highway, The Morlocks have proven themselves to be road warriors and survivors. Today, as they prepare to take on the world, The Morlocks continue to see themselves being placed in the ranks of the most mysterious, respected and legendary American and European garage punk bands.

www.facebook.com/MORLOCKS777/?fref=ts
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mi, 25.01.
RAMBO RAMBO RAMBO / FORM
VVK: 8,-/AK: 10,-
RAMBO RAMBO RAMBO
Wie soll man aus einer Band schlau werden, die einmal zarteste Songs mit fein gedrechselten Modulationen hervorbringt, dann bolzt, böllert und shreddet wie eine Metal-Band, dann in Chören singt wie Crosby, Stills & Nash, dann wieder mit komplexen Unisono-Breaks und Rhythmuswechseln um sich wirft wie 10cc, Steely Dan, King Crimson gar. Ein ungeklärtes Phänomen eigentlich.

www.ramboramborambo.com/
www.facebook.com/ramboramborambo

FORM
Bass. Brass. Drums. Oder, wie es klingt, wenn der Rhythmus Deine Beine aus dem Trott bringt und Melodien von 3 Instrumenten erschaffen werden.
Ronald von den Sternen (Bass)
Andreas Grünauer (Brass)
Alex an der Haas (Drums)

www.facebook.com/form.vienna/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Do, 26.01.
TEX Solo (D)
VVK: 13 + Gebühren,-/AK: 16,-
Wer TV Noir kennt, kennt Tex vor allem als feinfühligen Moderator, der unterm leichten Stehlampenlicht die auftretenden Musiker dem Publikum näherbringt. Der fragt und spielt und angenehm zurückhaltend unterhält. Doch Tex kann auch anders. Anders und schön. So sind Tex’ Lieder. Lieder vom Lieben, von Liebenden und Lieblosen. Vom Strahlen, vom Lachen und vom Weinen. Vom Brennen. Vom Mond und von den Sternen. Wenn Tex singt und sich an Klavier oder Gitarre begleitet, wenn er mit seiner klaren, starken Stimme seine Lebenshymnen auf die Bühne bringt, dann ist das so nachfühlbar, mitreißend und weitreichend wie der weltbeste Film. 2 015 und 2016 waren erlebnisreiche Jahre für Tex und sein musikalisches Schaffen: Er spielte gemeinsam mit Maxim eine restlos ausverkaufte TV Noir Konzerte-Tour in ganz Deutschland, ähnlich verlief die Tour mit der Geigerin und Songwriterin Phela. Außerdem veröffentlichte er 2016 sein aktuelles Album “Von hier bis aufs Dach” im aufwändigen Songbook-Format. Anfang 2017 geht er nun solo auf Tour und verspricht dem Publikum somit ganz besonders intime Konzertmomente.

https://www.facebook.com/texmusik
http://tex.tv/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Fr, 27.01.
PLEASE MADAME / SIAMESE ELEPHANTS
VVK: 10,-/AK: 14,-
Early Show: Doors: 20h; Band On Stage: 20.30h

PLEASE MADAME
Neufindung. Bevor die Jungs aus Salzburg dieses große Thema in Angriff nehmen, lassen sie ein Altes los.
Escape The Nest, die 13 Songs lange Nestflucht wird ein letztes Mal in Wien strahlen, bevor eine kleine kreative Pause eintritt.
Eine ausverkaufte Release-Show im Salzburger Rockhouse, über 40 weitere Auftritte in Österreich, Deutschland und der Schweiz und einen ausgedehnten Festivalsommer haben PLEASE MADAME mit ihrem Debutalbum (Late Hour Records) hingelegt. Jetzt wird es Zeit für Veränderung.
Im Wiener Chelsea wird ein letztes Mal im kleinen Rahmen einer Showcase-Show gefeiert.

www.facebook.com/pleasemadame/?fref=ts
www.youtube.com/channel/UCAjKSRjew2PPvNt_5Pbwf6A
www.pleasemadame.com
www.youtube.com/watch?v=dihOGMmIvEI
www.youtube.com/watch?v=OPNcr1aLJ08
www.youtube.com/watch?v=r_sQKSQvtkk
www.youtube.com/watch?v=onEeyYeq-sQ

SIAMESE ELEPHANTS verwöhnen mit Indie/Stoner-Rock/Pop/Alternative. Oder so ähnlich. Was es ist, ist unwichtig. Es ist ehrlich und kommt vom Herzen. Punkt.

www.facebook.com/SiameseElephants/
Tickets kaufen
So, 29.01.
ALPHA ROMEO / TOMMY WIESO & AGNES DESHALB
VVK: 8,-/AK: 10,-
Alpha Romeo ist das Projekt des Wiener Singer/Songwriters Michael Gutenbrunner. Eingängige Melodien umhüllt im Dialektmantel werden mit Gitarre serviert.Seine Texte handeln von der Ewigen Sehnsucht, dem Meer, dressierten Zirkustigern, Unentschlossenheit, Träumen, Isolation auf Fantasiebergen und natürlich(er) Liebe.
Begleitet wird er dabei von seiner Band den "Winterreifen".
https://soundcloud.com/mgutenbrunner/sets/und-die-zirkustiger-san-wir
https://www.facebook.com/AlphaR1513515/

Tommy Wieso und Agnes Deshalb sind zwei guade Hawara, die sich kein Blatt vor den Mund nehmen und es sich zur Aufgabe gesetzt haben, den ganzen Grind, mit dem wir tagtäglich konfrontiert sind, musikalisch darzustellen. Der weite Raum zwischen Hoffnung und Frustration, zwischen Tragik und Komik, wird dargestellt in Folksongs, weil Techno einfach nicht passt. Würde Bob Dylan Wienerlieder schreiben – möglicherweise würden sie so klingen. Oh, und ein Cello gibt’s auch! Ein Plädoyer, gegen die Beliebigkeit und für eine Welt, in der wir alle wieder ein bissal mehr schmusen.
https://www.youtube.com/watch?v=m2tH7mQ6YY0
https://www.youtube.com/watch?v=eLx4Yl-6aZU
https://www.facebook.com/tommywieso/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Di, 31.01.
DOOMINA
VVK: 10,-/AK: 12,-
DOOMINA, die umtriebigen Instrumental-Postrocker aus Klagenfurt, haben seit der Veröffentlichung ihres bemerkenswerten Albums „Beauty“ im Jahr 2013 einiges erlebt. Das Line-up veränderte sich, sie trennten sich von ihrem Keyboarder. Erst mit und während der Aufnahmen zu „Doomina“ konsolidierte sich die Band (wieder) zu einem Quartett. Um Gitarrist Daniel Gedermann und Christian Oberlercher (Bass), die seit 2007 in Sachen Doomina gemeinsam aktiv sind, komplettieren Lukas Geyer (Gitarre) und Erich Kuttnig (Drums) die Besetzung und den vollen nuancenreichen Sound der Band.
Doomina, die Band, die ihrem „manisch-kreativen Selbst“ entsprechend mittlerweile schon am 4. Album arbeitet, ist mit „Doomina“, dem Album, definitiv ganz bei sich selbst angekommen. Zugegeben, ein Satz, der gerne in ein Albuminfo geschrieben wird – in diesem Fall stimmt er allerdings tatsächlich.

www.facebook.com/doominamusic
www.noiseappeal.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Mi, 01.02.
U.K. SUBS (UK) / TV SMITH (UK)
VVK: 18,-/AK: 20,-
U.K. SUBS
With 2017 marking the U.K. Subs’ 40th anniversary; this legendary punk band continues to represent the true spirit of punk rock. Inspired by the Damned at the birth of British Punk, the now equally legendary Charlie Harper formed the Subs out of his then R&B outfit The Marauders, circa summer 1977.
Starting out as The Subversives, the name was shortened to The Subs and then changed to U.K. Subs, whilst early line-ups merged their high-speed R&B sound into punk.
October 1977 saw Charlie joined by Nicky Garratt on guitar, and it was the Harper/Garratt song writing partnership that would go on to collaborate on the band's most successful record releases. Through 1977 and 1978 the band played shows all over London including the infamous Roxy punk club, building up a fiercely loyal and sizeable following. Their first ‘recorded’ output was on the ‘Farewell To The Roxy’ LP.
This bought them to the attention of John Peel who was obviously impressed enough to offer to finance their first single. However, City Records ended up releasing their first brilliant single, C.I.D, in September 1978. It became a huge indie number 1 hit. In 1979, they signed to Gem Records and surprised everyone by becoming one of the most consistently and visibly successful punk bands, with seven consecutive UK Top 30 hits between 1979-81 - Stranglehold, Tomorrows Girls, She's Not There, Warhead, Teenage, Party In Paris and Keep On Running. They also scored two UK top ten albums - Brand New Age and Crash Course - establishing themselves throughout the world with a heavy touring schedule that still continues to this day.
Led by the indefatigable 72 years young Charlie Harper - now venerated as the godfather of UK punk - the band has continued to improve through various line-ups and record companies.
Still touring worldwide, they maintain that true spirit of punk rock continuing to inspire each subsequent generation of fans. There has never been any division of fan and band with the Subs, and Charlie’s unrelenting love of his audience and music shines through. This is something that galvanized listeners of Steve Lamacq’s BBC 6music show to vote them as the most respected of Punk ‘icons’, to win the 2010 Punk World Cup.
2016 saw the eagerly anticipated final album ‘Ziezo’ released - via a fabulously successful PledgeMusic campaign - to a crescendo of critical acclaim, as they completed their quest to be the first band to release their official albums alphabetically A to Z!. The worldwide touring regime has continued apace - including the USA, Europe and Japan as the band continue to entertain and amaze with their powerful live shows.
With a fabulous line up in place of Charlie, Steve Straughan on guitar, Alvin Gibbs on bass and Jamie Oliver on drums, the U.K. Subs continue to entertain, enlighten and enthuse with blistering recordings as well as their ever-popular enthralling live shows.
Like a vintage wine – the U.K. Subs just get better and better.
U.K.SUBS MAIN LINE UP:
Charlie Harper – vocals
Steve Straughan – guitar
Alvin Gibbs – bass
Jamie Oliver – drums
www.uksubs.co.uk
www.youtube.com/watch?v=k-d2QJlC5oY

TV SMITH
Der ehemalige ADVERTS Frontmann TV SMITH präsentiert sich auf seinem mittlerweile sechszehnten Studio Album „I Delete“ mit zehn brandneuen Songs so zeitgenössisch wie nie. Stets für eine Überraschung gut, hat TV Smith auf dem komplett selbst-produzierten Album einen genre-übergreifenden Punk/Pop/Garage Sound erschaffen, gepaart mit den scharfzüngigen Texten des Mannes, der oft auch als „Punk’s Greatest Lyricist” bezeichnet wird.
Verpackt in dreiminütige Songs und mit einer dreiköpfigen Band im Rücken, kämpft sich TV Smith gewohnt bissig und mit seinem ureigenen Zynismus durch die sozialen und kulturellen Unzulänglichkeiten unserer Zeit: Der Illusion des Fortschritts in den Songs „Replay” und „A Step Back”, Engstirnigkeit und Hetze im Internet in „Festival Of Fools”, dem Klischee der sogenannten „Broken Society“ in „It Don’t Work“, das Gefühl der Deplatzierung im modernen Leben in „Home Town” und „London Hum”, etc.
Zusätzlich zu den zehn neuen Songs finden sich auf der CD Version vier Bonus Tracks, die TV Smith für eine deutsche Theaterproduktion geschrieben hat und die bisher nur auf der „Dangerous Playground“ EP erhältlich waren. Für das neue Album wurden die Tracks von dem renommierten Produzenten Jon Caffery (u.a. Sex Pistols, Die Toten Hosen, etc) neu gemischt.
„Ich habe mich entschieden, ein Album zu produzieren, das inhaltlich die wichtigsten Themen der aktuellen Zeit und in meinem persönlichen Leben reflektieren“, so TV Smith.
„Gemeinsam mit zwei meiner besten Freunde, ohne Kompromisse und irgendwelche Zugeständnisse an die Mainstream Musikindustrie einfach nur offen und ehrlich das ausdrücken, was die Wahrheit ist. Ich bin überzeugt, dass „I Delete“ genauso Punk ist wie „Crossing The Red Sea With The Adverts“.
www.tvsmith.com/
www.facebook.com/TVSmith77/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 02.02.
FRAN SAN DISCO / TENTA
VVK: 8,-/AK: 10,-
FRAN SAN DISCO verwechseln zwar hin und wieder ein paar Buchstaben, aber Herz und Soul sitzen hier an der richtigen Stelle. Die eingängigen Gitarrenriffs klingen, als wären sie gemeinsam mit den von ravig- schrill kreischenden bis flächendeckend wabernden Synthesizer-Sounds durch eine elektrische Techno- Achterbahn gejagt worden. Ganz unten knarzt, dröhnt und wummert der Bass im Takt mit den groovigen Schlagzeug-Beats, die entweder einer Drum-Machine entstammen zu scheinen oder aber von einem Roboter eingeklopft worden sein müssen. Tatsächlich bleibt FRAN SAN DISCO aber, was sie immer waren: Human after all. Das alles und der raffinierte Harmoniegesang der beiden Sänger mit Melodien, die sich sofort ihren Platz im Gehörgang besetzen, sorgt für den unverkennbaren Sound und Wiedererkennungswert der Band.

Glitzernd wie Las Vegas, pulsierend wie Mo' Town Detroit, gefährlich wie Chicago und big like the Apple – das ist FRAN SAN DISCO!

www.fransandisco.com
www.facebook.com/fransandisco

TENTA
A world of concrete and steel doors, where trains growl slowly through shadows and electrical light. heading nowhere but towards the deepest abyss in the human mind. A predator is on his way. Sharp and fickle sounds merge with their massive surrounding. It tells a story of a place, where nature is born anew.
Spittelau is a railway station in vienna and home of the band Tenta.
Four people, who gather at this place to preach what they have lived and seen.
Two basses, drums, keys, and a synthesiser shape different soundscapes underlined by straight but playful groves.
At the top there is a voice that guides the listener on his journey.

www.tentasela.com.
www.facebook.com/tentasela
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
So, 05.02.
FRED & TOODY (DEAD MOON, USA)
VVK: 18,-/AK: 20,-
Ah, die Wonnen im Job eines Bookers! Es kommt nicht alle Tage vor, dass man ein Konzert dieses Kalibers fixieren kann. FRED & TOODY sind immerhin das Ehepaar, das gemeinsam mit dem leider verstorbenen Drummer ANDREW LOOMIS satte 20 Jahre lang als DEAD MOON Musikgeschichte geschrieben hat. Konsequenterweise haben sie nach krankheitsbedingten ausstieg Andrews den Namen Dead Moon aufgegeben, an ihrer Musik hat das natürlich kaum was geändert, ob das nun PIERCED ARROWS hieß oder eben jetzt FRED & TOODY.
Fred Coles Wurzeln reichen bis in die späten Sixties zurück. In diesem Mann steckt wirklich ganz viel Musik drin und darüberhinaus eine paradigmatisch exzellente Einstellung bezogen darauf, wie er seine Musik lebt. Alle Platten selbst – in MONO!!! – aufnehmen, pressen, eigenes Label betreiben, keine Intervention von Außen zulassen!
Ich hoffe, ihr könnt meine Vorfreude teilen, die unvergleichliche Stimme dieser Legende in einem reduzierteren Setting KLAR und DEUTLICH zu hören! Wir brauchen sie mehr denn je!

www.deadmoonusa.com/

Dj FRITZ PLÖCKINGER / CHELSEA HOTEL
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
So, 12.02.
BEACH SLANG (USA)
VVK: 14 + Gebühren,-/AK: 17,-
Beach Slang aus Philadelphia bewiesen, dass sie bemerkenswerte Songs, großartige Live Shows und eine schnell wachsende Fanbase weltweit besitzen. Und auch ein großartiges Debütalbum "The Things We Do To Find People Who Feel Like Us“.
Wie schon die Songs und EP's zuvor, dreht sich auch das Album um Jungsein und die daraus entstehende Verletzlichkeit, eingebettet in Beach Slangs unverwechselbare Pop-Punkmusik. Oder wie die Band selbst sagt: "It's fun and it's serious. It's sad but it isn't. It's Beach Slang."

beachslang.com/
www.facebook.com/beachslang
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Do, 16.02.
THE GRAVELTONES (UK) / THE DASH (UK)
VVK: 15,-/AK: 21,-
Die zwei Australier haben sich 2011 in London getroffen und bereits zwei Tage danach traten sie gemeinsam im Londoner 100 Club auf. Mit einem Mix aus verschiedenen Sounds haben The Graveltones ihren eigenen Stil entwickelt. Jimmy O (Gesang/Gitarre) und Mikey Sorbello (drums) haben ihre ersten Jahre als Band damit verbracht, sich quer durch die Clubs des Vereinigten Königreichs zu spielen und haben mit ihrer "Keine Proben"-Philosophie eine außerordentliche Anzahl an Shows zusammen gebracht. Sie wurden bekannt dafür, nie zweimal in der selben Location zu spielen. Ihr langersehntes erstes Album "Don't Wait Down" erschien 2013, das zweite "Love Lies Dying" folgte 2015. Das Duo hat sich mittlerweile weltweit einen Namen gemacht und beehrt uns 2017 in Wien!

www.facebook.com/thegraveltones/
www.thegraveltones.com/

THE DASH
Als eine der aufregendsten britischen Roch'n'Roll Bands der Gegenwart gehandelt haben sie schon in etlichen Clubs ihrer Hauptstadt gerockt und sich lanfgsam aber doch eine gehörige Fan-Base aufgebaut.
Obendrein verschrieen als das Beste, das der Londoner Musik-Zirkus momentan hergibt kann es wohl nicht miehr allzu lange dauern, bis sie auch am europäischen Festland Fuß fassen. The Clash trifft auf The Libertines und auf die nötige Portion "Madness" von The Dash. Eine gute Mischung...

www.wearethedash.com
www.facebook.com/wearethedash/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Fr, 17.02.
FALCO FOREVER mit MICHAEL PATRICK SIMONER
VVK: 5,-/AK: 5,-

DJ ANT's 80's CLUB - Falco 60th Birthday-Special

Am 19.02. wäre Falco 60 geworden!
Zu diesem Anlass feiern wir bei uns im Chelsea im Zuge des beliebten DJ ANT's 80's CLUB den runden Geburtstag des Falken!
Und als Special wird uns der weltweit einzige offiziell genehmigte Falco-Impersonator Michael Patrick Simoner mit seiner legendären FALCO FOREVER-Show die Ehre erweisen!
Danach wird DJ Ant mit Falco-Klassikern und jeder Menge 80er Hits den Dancefloor wieder zum Kochen bringen!
Beginn: 21h
FALCO FOREVER mit Michael Patrick Simoner: 22:00h
Eintritt: € 5,- inkl. Jameson-Shot
(nach der Show: Eintritt frei)
Davor & danach: DJ ANT's 80's CLUB - Falco 60th Birthday-Special
Abtanzen zu legendären Falco-Klassikern und 80er Kulthits von Queen, NENA, Michael Jackson, Prince, Madonna, Pet Shop Boys, Cyndi Lauper, Guns N' Roses, Depeche Mode, Kim Wilde, U2, The Cure, Die Ärzte, Billy Idol, Duran Duran, A-ha, Eurythmics, New Order, INXS, Kool & the Gang, Europe, AC/DC, Men Without Hats, Nik Kershaw, Erasure, Adam Ant, Frankie Goes To Hollywood (Official), Orchestral Manoeuvres in the Dark, Mike Oldfield, Ultravox (Official), Kylie Minogue, George Michael, Bruce Springsteen, David Bowie uvm.!
Special drinks!

www.facebook.com/events/331416417257405/

Mi, 22.02.
THE AMAZONS (UK)
VVK: 13,-/AK: 15,-
The Amazons aus Reading machten erstmals mit ihrem Demo „Something In The Water“ auf Soundcloud auf sich aufmerksam und lösten damit prompt sowas wie einen kleinen Hype aus. 2015 durften sie dann gleich mal als Support Act mit The Kooks auf Tour gehen.
Rage Against The Machine, Nirvana oder Led Zeppelin nennen die vier Anfang 20jährigen Briten Thomson, Chris, Eliott und Joe als ihre maßgebenden Einflüsse und so mutet auch ihre ganz eigene Musik recht heavy und laut an. Mit Singles wie "In My Mind" oder "Nightdriving" stellten sie mittlerweile auch unter Beweis, dass ihr Demo nicht nur ein Glückswurf war...
Soeben spielten The Amazons noch ihre bislang größte Show in London – nun sind sie bereit für den Rest der Welt und kommen für ihre erste Headline-Show auch nach Österreich.

www.facebook.com/theamazonsforever/
http://theamazons.co.uk/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Do, 23.02.
GREAT RED SILENCE
VVK: 8,-/AK: 10,-
GREAT RED SILENCE sind die Antithese zu musikalischer
Selbstglorifizierung mit „am Ende wird alles gut“-Texten. Stattdessen locken sie mit ihrer Musik in meist dunkle Gefühlswelten, aus denen es oft kein Entkommen gibt und würden dabei am liebsten selbst unerkannt bleiben. Genretechnisch steht die 2015 in Wien gegründete Band für Diversität: Progressive- trifft Blues- trifft Stoner- trifft Alternative-Rock.
Ihr 2017 erscheinendes Debütalbum „White Shark Café” ist ein energiegeladener, tiefehrlicher, oft metaphorischer Seelenstrip – mit Songs, die wie ein angeknockter Boxer zum letzten Punch ausholen („Honest Mistake”), die einfach mal alles stehen und fallen lassen („Going Off At The Deep End”) oder die perfekt in die Juke Box der abgefuckt-schönsten Spielunke, irgendwo am Highway, passen würden (Titeltrack „White Shark Café”). Der mit viel Liebe zum Detail produzierten Platte ist es auch zuzutrauen, dass sie live nichts an Authentizität verliert, weil hier klar hörbar Musiker am Werken sind, die ihr Können niemandem mehr beweisen müssen und das schon gar nicht zwanghaft versuchen.

Dj ANDRIANO DEDAUCOCCO / GLAMOROUS FLAVOR
Fr, 24.02.
ANGELIC UPSTARTS (UK)
VVK: 22,-/AK: 25,-
ANGELIC UPSTARTS wurde 1977 von Thomas ´Mensi´Mensforth gegründet und noch im selben Jahr produzierte Jimmy Pursey von Sham 69 deren Debut ´Teenage Warning´.
Die Band sah sich von Anfang an als antifaschistisch und als Teil der Arbeiterklasse was auch die meisten ihrer Songs kennzeichnet.
Die Upstarts sind eine der wichtigsten Oi!/Punk Bands der ersten Stunde und vor allem eine der wenigen, noch bestehenden.
´2Mio Voices´,´Kids on the Streets´,´Last Night Another Soldier´,´Solidarity´ zählen neben dem Klassiker ´I´m an Upstart´ wohl zu ihren bekanntesten Songs.
2017 kommen sie zum 40 jährigen Bandbestehen für eine exklusive Show nach Wien!
1977 - 2017! 40 Jahre Punkrock! 40 Jahre Upstarts!

www.facebook.com/angelicupstartsofficial/

S.I.G punk (punkrock / at)
Punkrock aus der Steiermark. Zum ersten Mal in Wien.

www.facebook.com/sigdieband/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
So, 26.02.
CHUCK PROPHET & THE MISSION EXPRESS (USA) / JAMES McMURTRY (USA)
VVK: 18,-/AK: 20,-
Early Show: Doors: 20h, James: 20.30h, Chuck: 21.15h

CHUCK PROPHET & THE MISSION EXPRESS (USA)
Nach fünf fantastischen Gigs 2009/10/12/13/15 kommt der Gitarrengroßmeister und Songwriting-Gigant CHUCK PROPHET wieder ins Chelsea. Sein aktuelles Album „Night Surfer“ (Yep Roc/Trost) ist nach den guten, aber doch etwas gleichförmigen Longplayern der letzten Jahre wieder deutlich aufregender und  intensiver ausgefallen. Wer Chuck und den kongenialen Mission Express noch nie live gesehen hat, sollte sich diesen Gefallen heute tun. Zur Tour ist bereits wieder ein neues Album angekündigt: Große Vorfreude bricht aus!

http://chuckprophet.com/
www.facebook.com/chuckprophetofficial

JAMES McMURTRY
The simple fact is that James McMurtry may be the truest, fiercest songwriter of his generation..." Stephen King | Entertainment Weekly ng
Sei hier als ein Zitat zu dem hier wohl noch zu entdeckenden Songwriter angeführt. Andere Größen, die Loblieder auf ihn anstimmen: Patterson Hood, Michael Nesmith, Bob Harris und motherfucking John Mellencamp!

http://www.jamesmcmurtry.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mo, 27.02.
IMMANU EL (SWE)
VVK: 15,-/AK: 20,-
"Hibernation" - Tour 2017
Eine Weiterentwicklung, die sich nach Ankommen anhört. Fünf Jahre ist das letzte und dritte Album ›In Passage‹ der Schweden von Immanu El mittlerweile alt. Und natürlich hört man ihrer neuen Platte ›Hibernation‹ die Zeit an, die seit 2011 verstrichen ist.
Zum einen hatte die Band zwischenzeitlich einen energiesaugenden, zweijährigen Rechtsstreit hinter sich gebracht. Zum anderen ging es darum, die poppige Entwicklung von ›In Passage‹ weiterzuführen.
Die neuen Songs sollten deshalb moderner und elektronischer klingen.
»Die letzten Alben hatten wir jeweils in ein paar Tagen live eingespielt. Für die neuen Songs wäre das nicht der richtige Weg gewesen«, ist man sich bei Immanu El einig. Also nahm die Band zum ersten Mal in ihrer Karriere die Hilfe eines Produzenten in Anspruch.
Mit Johan Eckeborn, der für seine Arbeit mit Jonathan Johansson und dessen Album ›Lebensraum!‹ eine Grammy-Nominierung einheimste, bekam ›Hibernation‹ die gewünschten Konturen. Die neuen Immanu-El-Songs sind fokussierter als je zuvor. Auf den letzten Alben deutete die Band oft nur an, wie viel Pop in ihr steckt, und schmückte die Melodien und Refrains geschickt mit ausladenden Arrangements aus. Die neuen Songs kommen dagegen schnell auf den Punkt und setzen fast schon radiotaugliche Refrains gekonnt in Szene. Cool: Die Schweden klingen trotz der musikalischen Weiterentwicklung immer noch ganz wie sie selbst!
»Immanu El is not only a project but – as sentimental as it might sound – an affair of the heart.« Visions
»Swedish postrock romanticism or hauntingly whispering hover-pop. Sigur Rós without fairy-tale forest.« Rolling Stone

www.immanu-el.com/
www.facebook.com/immanuelband
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mo, 06.03.
BATTLE BEAST (FIN) / MAJESTY / GYZE (J)
VVK: 18,-/AK: 24,-
BATTLE BEAST
Dass Finnland für metallische Qualität bürgt, ist ja gar nicht neu.
2017 kommt allerdings das sehnlichst erwartet neue Album "Bringer Of Pain" von Battle Beast in die Läden - was liegt da näher als mit dem Material sofort auf ausgedehnte Tour zu gehen? Mit ihren krachenden Riffs, mitreißenden Vocals, fulminanten Soli sowie epischen Refrains haben sie sich längst einen echten Namen gemacht. Den Elementen aus dem traditionellen Heavy Metal hat das Sextett stets seine eigene unverkennbare eigene Note beigemengt.
Welcome back in Vienna!

www.battlebeast.fi/
www.facebook.com/battlebeastofficial

MAJESTY
Traditioneller und ehrlicher Heavy Metal.

www.majesty-metal.de
www.facebook.com/majestymetal

The music of GYZE has its unique Japanese vibe that can be understood and felt by western fans. It combines hot technical riffs, crying melodic solos, fast-paced drums, creative bass parts, and vocals filled with passion. Fascinating visual metal looks of the musicians perfectly match the signature style of GYZE music.
GYZE live performances are professional, dynamic, exciting, and extremely powerful.

www.facebook.com/gyzejp/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Mi, 08.03.
DAN OWEN (UK)
VVK: 14 + Gebühren,-/AK: 18,-
Shrewsbury-based rising star Dan Owen has announced his brand new single ‘Moonlight’, celebrating the release of his latest EP Open Hands and Enemies out today through LAB Records.
‘Moonlight’ is a distinctly intimate insight into Dan’s stunning songwriting and jaw-dropping vocal abilities. It’s one of the most touching moments on the Open Hands and Enemies EP, a haunting love ballad that finds Dan at his most effortlessly smooth.
The remarkable singer is one of the most promising new voices in the UK today, gaining attention across the world with his deep, soulful, blues-inflected tones.
The Open Hands and Enemies EP has already spawned the viral lead single ‘Made To Love You’, which has clocked up well over 1.3 MILLION streams on Spotify. It topped the Viral Chart in Belgium, hit No.2 in France and charted in the Netherlands, Hungary, Turkey and Indonesia.
Dan Owen recently played a simply stunning sold-out headline show in the beautiful surrounds of St. Pancras Old Church, where he delivered an incredible performance, which stunned fans and critics alike.
Quickly becoming a globally resonating voice, Dan Owen is set to become one of the hottest news stars for 2017.

www.danowenmusic.com/
www.facebook.com/danowenmusic
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Do, 09.03.
CHRISTIAN STEIFFEN (D)
VVK: 21,-/AK: 25,-
Early Show: Doors: 19.30h, Showbeginn: 20.30h

Christian Steiffen - Poet und Entertainer. Nachdem der Sänger uns Ende letzten Jahres bereits in Wien beehrte, stehen für 2017 neue Live-Dates an. Und das ist ein Segen: Christian Steiffen schenkt uns Hymnen wie „Ich hab die ganze Nacht von mir geträumt“, „Sexualverkehr“ oder „Eine Flasche Bier“. Und wenn er sagt: "Ich fühl´ mich Disco!“, dann tut er es auch! Mit seinem Album „Arbeiter der Liebe“ erschienen diese Perlen der Musik zum ersten Mal als Tonträger. Sein zweites Album „Ferien vom Rock’n’Roll“ (Warner Music) kam im letzten Jahr in die Läden. Auf der Bühne ist Christian Steiffen eine Erscheinung. Er sucht die intensive Beziehung zu seinen Zuhörern. Nicht nur, dass er seine Songs überaus authentisch serviert, gerade in der Interaktion mit dem Publikum, die immer spontan ist, liegt eine seiner großen Stärken. Ausverkaufte Konzerte geben dem Ausnahmeathleten Recht. Es ist als wäre Christian Steiffen immer hier gewesen und doch scheint er ein Wesen aus einer anderen Welt zu sein. Er ist wie ein guter Freund, der mit einem offen und ehrlich die Themen bespricht, die alle bewegen: Liebe, Sexualität, Jesus und Drogen. Auf der anderen Seite schaut man zu ihm auf und kann sich gar nicht satt sehen an so viel Mensch, Mann, Moderne. Hier treffen sich Vergangenheit und Zukunft in einer glorreichen Gegenwart.

www.christiansteiffen.com/
www.facebook.com/pages/Christian-Steiffen/120289257755
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Mi, 15.03.
JULY TALK (CAN)
VVK: 13 + Gebühren,-/AK: 16,-
Beherzt und voller Energie, wild und konfrontativ: July Talk machen Rock’n’Roll, manche sagen auch IndieRock dazu, der es in sich hat und sorgen für Live-Shows, die keiner so schnell vergisst.
Im März tourt die kanadische Alternative Blues-Rock Band wieder durch Deutschland. Peter, Leah, Ian, Josh und Danny spielen dann in nur vier ausgewählten Städten unter anderem die Songs ihres aktuellen, großártigen Albums ,Touch’ (Vertigo/Capitol).
July Talk sind bekannt für ihre extremen Kontraste von Gefühl und Struktur, Stimmung und Klang. Die markante, raue Stimme von Peter findet in Leah’s zartem Gesang den perfekten Gegenpart.
Und auch auf der Bühne funktioniert das Spiel mit den Gegensätzen tadellos. Einem musikalischen Hurricane gleich sorgen July Talk live für verspielte Spontaneität, rastlose Energie und bestechenden Charme.
Nach ihrem selbstbetitelten Debüt im Jahr 2014 folgt mit dem zweiten Album ,Touch’ eine eindrucksvolle Kollektion emotionaler, mitreißender Songs über menschliche Beziehungen. “Leah and I started to see human touch as this pure thing—this antidote to a world that had become obsessed with mirrors and screens.”, erklärt Peter Dreimanis.

www.facebook.com/julytalk/
www.julytalk.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Do, 16.03.
DEPEDRO (E)
VVK: 16,-/AK: 18,-
DEPEDRO is the musical outlet of Jairo Zavala, a chance for him to explore his roots and express his observations that he collects and turn into songs. The Spanish singer, guitarist and songwriter has already produced 5 albums with this band. Before Depedro, Jairo was one of the founders of the band Vacazul and he is also a member of the famous American band Calexico.
The previous album La increíble historia de un hombre bueno was a culmination of his travels around the world, with songs focusing on local issues. Distinguished artists from three continents have collaborated with him on that album amongst others Tony Allen (Fela Kuti), Joey Burns and John Convertino (Calexico), Nick Urata (DeVotchKa) and Bernard Fanning (Powderfinger).
Despite all his globetrotting Jairo lives and breathes Spain, constantly spanning these two spheres in his music: the local and the global. Something that makes sense for a musician who has Peruvian blood on his father’s side and whose mother grew up in Guinea. Imagine all the music and rhythms he must have grown up with.
After the release of La increíble historia de un hombre bueno Jairo and his trio toured around the world performing at several festivals and numerous venues in Europe, USA, Mexico, Argentina and Australia.
His new album El Pasajero was released in September 2016 by Warner. It was partially inspired by his musical journey last year that has been captured in the documentary "Casamance" released also in fall this year. This album is about the passenger, El Pasajero, but his passenger is nothing like Iggy Pop’s. Jairo’s passenger is not the driver, he does not hold the reins. He is an observer enjoying the journey, surviving the journey, learning from the journey, living the journey. This passenger could be any one of thousands of people with whom Jairo has crossed paths as he tirelessly travels the world. The invisible ones he sings about in one of the most perfect songs on the album, Déjalo ir. A heartfelt song encouraging us to listen to those we often ignore. In the light of his travels for this album Jairo says;
"El Pasajero (the passenger) is a collection of songs inspired by multiple meetings with artist around the world , and experiences such as : making a documentary exploring the roots of west African music in Senegal , travelling and playing with musicians from Latin-America, Europe and Asia. I guess it is fair to say that Latin-American is the backbone of this album and the Mediterranean melodies the colors of the songs. The lyrics of this work look to the inside of people more than on the previous albums, but always with hope as lead motif.”
El Pasajero is an album that is quiet, yet full of sounds, simple yet multifaceted, restrained yet infinite. The album features exquisite winds, a string quartet, arrangements by Devotchka's Tom Hagerman, and musicians from the philharmonic orchestra of Tucson. His music is something you’ve heard before, with flowy melodies, surprising guitar riffs and a swinging pace. It is bound to get stuck in your head for good.
Starting in March 2017 Depedro will tour through Europe, presenting ‘El Pasajero’.

www.depedro.net/
www.facebook.com/DEPEDROMUSIC/

New album 'El Pasajero':
https://play.spotify.com/album/3FPEIOyyctesjgGWGqA1c1

‘La increíble historia de un hombre bueno’
https://play.spotify.com/album/43EB4nbQPR4NqV42jvEUFk

https://vimeo.com/179891489
www.youtube.com/user/DePedroOficial/videos
www.instagram.com/depedromusic/
Tickets kaufen
Sa, 25.03.
MOON DUO (USA)
VVK: 18,-/AK: 20,-
Moon Duo have confirmed details of their new album ‘Occult Architecture Vol. 1’ for release on February 3rd 2017 via Sacred Bones, as well as European tour dates including a UK run in April 2017.
The Occult Architecture of Moon Duo’s fourth album - a psychedelic opus in two separate volumes - is an intricately woven hymn to the invisible structures found in the cycle of seasons and the journey of day into night, dark into light. Occult Architecture Vol. 1 will be released February 3rd on Sacred Bones with tours throughout North America and Europe to follow (all dates are below). Details of Vol. 2 will be announced in the coming months. Today, the band, led by guitarist Ripley Johnson and keyboardist Sanae Yamada, share debut single, “Cold Fear.”
Offering a cosmic glimpse into the hidden patterning embedded in everything, Occult Architecture reflects the harmonious duality of these light and dark energies through the Chinese theory of Yin and Yang. In Chinese, Yin means “the shady side of the hill” and is associated with the feminine, darkness, night, earth. Following this logic, Vol. 1 embraces and embodies Moon Duo’s darker qualities — released appropriately in the heart of winter in the Northern Hemisphere.
Written and recorded in their hometown of Portland, Oregon, the two-part epic reflects the hidden energies of rainclouds and sunshine and the deep creep of Northwest forests along with their effect on the psyche, inspired by the occult and esoteric literature of Mary Anne Atwood, Aleister Crowley, Colin Wilson, and Manly P. Hall.
Sonically the new records represent a dimensional shift in perspective for the band. Just as the season of autumn represents letting go in the form of trees shedding leaves, so Occult Architecture is a shedding of genre tropes, and an inviting in of new textures and soundscapes reflective of the album’s shimmering Yin/Yang qualities.

http://moonduo.org/
www.facebook.com/moonduoofficial/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mo, 27.03.
GOLF (D)
VVK: 15,-/AK: 19,-
Mit „Playa Holz“ konnte die Gruppe Golf letztes Jahr ein Debüt Album vorlegen, das von Spiegel Online bis zum Musikexpress Redakteure verzückte und Die Welt sogar jubeln lies: „Man glaubt, sie haben den Pop neu erfunden.“
„Die aufregendste deutsche Musik der Stunde“ (Die Welt) führte die vier Musiker aus Köln dieses Jahr auf zahlreiche Bühnen der Bundesrepublik und Österreich sowie vor begeistert tanzendes Publikum in Moskau, nachdem sie 2015 ihr Album erstmals auf einer Tour durch Vietnam und die Philippinen präsentieren durften.
Viel zu tun also.
Bei der heißersehnten Tour bitten Golf zum Tanz. Dabei wird die Band ihr Debüt neu interpretieren und erstmals neues Material spielen.
Einen ersten Eindruck bietet jetzt die mit Fabian Podeszwa aufwendig produzierte Livesession zum Song „Laterne“.
Gemeinsam mit dem befreundeten Schweizer Sänger Dagobert entstand eine neue Version des Songs, die in der Kulisse eines vermeintlichen Autounfalls gefilmt wurde. Im One Shot Format führt das Video durch zerfallende Illusionen vorbei an brennenden Puppen zu einem Refrain, in dem sich die Dada-Disco Band und der Schnulzensänger aus den Bergen treffen als würden sie jeden Sonntag nur ein Take für ein ganzes Video haben.
Möglich gemacht wurde das vor allem durch die Hilfe von unzähligen Freunden, die als fleißige Helfer in grauen Overalls auch im Video zu erkennen sind. Den Livetrack zu „Laterne“ gibt es ab jetzt überall zu hören.
Mit dem erneut liebevoll selbst gemachten Clip wollen Golf auf ihre Tour aufmerksam machen und euch alle einladen noch einmal mitzukommen zum Playa Holz.

www.golfgolfgolfgolf.de/
www.facebook.com/golfgolfgolfgolf
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Di, 28.03.
PLINI (AUS) / DISPERSE (POL) / DAVID MAXIM MICIC
VVK: 16,-/AK: 22,-
Doors: 19.30h; Band On Stage: 20h

Das letzte Jahr war alles andere als leise für den australischen Musiker PLINI. Mit einer Menge ausverkaufter Shows in Australien und als Support bei Animals As Leaders und Intervals auf deren Europa und Nord-Amerika-Tour war er viel unterwegs. Daneben brachte er noch sein Debüt-Album "Handmade Cities" heraus, welches er im neuen Jahr mit einer eigenen Tour präsentieren wird. Der Gitarrist Steve Vai beschreibt dieses Album als "eines der besten, fortschrittlichsten, melodischsten und rhytmischsten Rock/Metal Instrumental Gitarre-Alben, dass ich je gehört habe."
www.plini.co/
www.facebook.com/Plini

DISPERSE inject fresh momentum into the progressive genre. On their second full-length "Living Mirrors" this young Polish band demonstrates that they have learned the essential grammar of their musical language by heart. There are moments of hovering fluidity taken from the void left by PINK FLOYD. You will find the complexities of cascading syncopated breaks, odd-time signatures and all these tools of trade that DREAM THEATER brought close to perfection. And most of all, there is a strong undercurrent of CYNIC’s playful approach in elegantly fusing hard Metal sounds with just any style they deem appropriate ranging from Jazz to electronic elements.
WWW.FACEBOOK.COM/DISPERSEOFFICIAL

DAVID MAXIM MICIC ist ein serbischer Singer / Songwriter.
www.facebook.com/davidmaximmicicmusic/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Do, 30.03.
BLACKOUT PROBLEMS (D)
VVK: 14,-/AK: 17,-
"Holy Tour II - 2017"
Seitdem die Blackout Problems sich 2012 zusammengefunden haben, ist viel passiert. Mit ihrem aktuellen Album "HOLY“ , blickt man auf das Fundament einer Band, die sich selbst vertraut und genau weiß, warum sie tut was sie tut.
Woher die drei Musiker ihre Kraft nehmen, über jegliche Kritik und ihren eigenen Frust hinaus zu einem so ehrlichen Optimismus zu finden, ist angesichts des allerorts grassierenden Zynismus fast schon rätselhaft. Wie verbindend dieser Optimismus ist, zeigt sich in der Kollaboration mit Nathan Gray (Boysetsfire) und Touren mit Heisskalt und den Emil Bulls. Aufrichtigkeit und Stabilität stellen die Musiker in Verbindung mit ihrem eigenen Leben unter Beweis: Do It Yourself ist hier die Devise.
In den einfachen, ernst gemeinten Texten geht es um Freundschaft, Mut, Gerechtigkeit, Fragen der Verantwortung und Moral – lauter altmodische Werte also. Oder eben: die Zukunft, für die wir nur noch nicht bereit sind. Anachronistisch und hochaktuell. Genauso wie die Musik zwischen amerikanischem Rock und zeitgenössischem Post-Everything.
Die Melodien dagegen scheuen nicht die große Geste. Auf diese Weise entstand ein Album, das groß ist und dabei ohne Posen auskommt. Und auch live funktionieren die Songs besten - überzeugt euch selbst!

http://blackoutproblems.com/
www.facebook.com/blackoutproblems/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Sa, 01.04.
FOXING (USA)
VVK: 16,50/AK: 20,-
Nach ihrem Debüt „The Albatross“ (2013) haben Foxing aus Missouri letztes Jahr den Nachfolger "Dealer" veröffentlicht, mit dem sie im April 2017 nach Österreich kommen.
Musikalisch lösen sie sich etwas vom Emo-Post-Indierock ihres Erstlings und stöbern erfolgreich in vielschichtigen Folk-Postrock-Irgendwas-Gefilden. Der einzigartige Sound steht dabei diesmal noch mehr im Fokus und neben der klassischen Besetzung kommen auch ausgefallenere Instrumente wie Klarinette, Saxophon, Klavier, Trompete, Geige und Cello zum Einsatz.
Genretechnisch ein- bzw. zuordnen lassen sich Foxing allerdings dadurch noch weniger als zuvor. Ausgefeiltes Songwriting trifft auf klassische Momente, Wall-of-Sound-Passagen stehen im organischen Wechsel zu Indie-Pop. Fühlt man sich in einem Moment an die Deftones erinnert, so schauen kurze Zeit später Efterklang um die Ecke, die schließlich von Radiohead abgelöst werden, bevor auch noch Junius um die Ecke kommen...
Eine tolle Platte einer tollen Band, die aufgrund der musikalischen Vielfalt in keinem Moment zu langweilen droht – und das auch live nicht!

www.facebook.com/FoxingTheBand/
https://twitter.com/foxing
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
So, 02.04.
FINDLAY
VVK: 15,-/AK: 18,-
Natalie Findlay, 25, könnte man in denselben Topf mit PJ Harvey oder Alison Mosshart von The Kills werfen, denn der kratzige Klang ihrer Stimme birgt ebenfalls etwas Freches und Neckisches in sich.
Mit ihrem ersten Album so voller Energie und kraftvollen, jugendlichen Emotionen, hat Findlay es verstanden, ihre Geschichte voller Ausnahmezustände zu erzählen ohne diese zu beschönigen. Sie beschreibt das verrückte London, die gebrochenen Seelen, die chaotische Stimmung, den unbändigen Appetit aufs Leben, den Verzehr nach Liebe, Misserfolge und die allgegenwärtigen Zweifel.
„Forgotten Pleasures“ ist ihre innere Welt. Trotz starker Kontraste wird diese Welt durch 13 Songs zum Ausdruck gebracht. Das karge melancholische Piano in „Sunday Morning In The Afternoon“ reibt an dem groben Text von „Electric Bones“. Dann machen wir eine Reise zurück in die 80er mit dem mitreißenden „Waste My Time“, welches den Nachthimmel mit blitzartigen Synths violett und weiß erleuchten lässt, bevor wir weiter in einem mehr beschaulicheren „Monomania“ landen, eine Art heidnisches Gebet, dessen Wurzeln im Minimal Blues liegen.
Auf ihrem Debütalbum wird Findlay von Jules Apollinaire (ebenfalls Co-Produzent) am Keyboard, Bass und Gitarre, Ben Storm ebenfalls an der Gitarre und Schlagzeugerin Christina Lamas begleitet. Sie weiß ihr Umfeld gut auszuwählen. Um „St.Elmos Fire“ zu komponieren, arbeitet sie mit Carl Barat von den Libertines zusammen und holt die Produzenten Jake Gosling (The Libertines, Ed Sheeran), Samy Osta (Woman, Fire Chatteron, Rover!) und Flood (Nick Cave, Depeche Mode, Smashing Pumpkins) ebenfalls mit ins Boot.
Diese Mischung hilft Findlay´s komplexe Persönlichkeit aufzuzeigen, bringt Licht in deren gegensätzliche Landschaft und Harmonie und Unordnung vereinen sich in einem wunderschönen Chaos.
Das Resultat ist ein Album auf dem der männlich dominierten Rocksound der Vergangenheit mit dem unzähmbaren Geist eines plötzlich präsenten jungen Mädchens verschmilzt.

www.facebook.com/FindlayMusic/

Online Tickets: https://ntry.at/findlaywien

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo und Oeticket
Di, 04.04.
MARCEL BRELL (D)
VVK: 14,-/AK: 17,-
Aller guten Dinge sind Zwei! Mit seinem zweiten Album „Sprechendes Tier“ legt Marcel Brell ordentlich eins drauf: Seine neuen Songs sind lauter, emotionaler und bunter. Im März 2017 sind Marcel Brell und seine Band mit den neuen Songs auf großer "Sprechendes Tier Live Tour" durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

www.marcelbrell.de/
www.facebook.com/marcelbrellmusik
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mi, 05.04.
CHARLIE CUNNINGHAM (UK)
VVK: 15 + Gebühren,-/AK: 20,-
In der Kritikerszene wird Charlie Cunningham längst als eines der größten neuen Talente aus Großbritannien gehandelt. Ein ungewöhnlicher Musiker – keine Frage! Seine minimalistischen Songs besitzen eine ganz eigene Magie. Eine zuerst versteckte, beim genaueren Hinhören aber offensichtliche Dramatik, perkussiver Rhythmus und offenherzige Emotion. Flamenco! Tatsächlich ist es das spanische Element, das Cunningham beeinflusst.

www.facebook.com/charliecunninghammusic/
https://soundcloud.com/charliecunningham
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Do, 06.04.
GOSPEL DATING SERVICE
VVK: 12,-/AK: 15,-
GOSPEL DATING SERVICE (‚GDS‘) – das sind Christoph Ertl (Keys/Vox), David Resch (Bass) und David Ruhmer (Drums) – bedeutet gefühlvollen Soul, mitreißende Refrains und groovige Up-Tempo Rhythmen. Ihr brandneues Debütalbum „Champagne“ konnte bereits mit der Single-Auskopplung „Red“ reüssieren. Jetzt präsentieren das dynamische Trio ihren ersten Longplayer auch auf Tour und setzt dabei auf Authentizität. Besonders augenfällig erscheint dabei der bewusste Verzicht auf Gitarren im Live- und Studioarrangement, der beim Hören nicht das Bedürfnis nach dem sechssaitgen „Ruder“ aufkommen lässt. Im Gegenteil: Mit druckvollem Sound und einer sympathischen Bühnenpräsenz überzeugen GDS schon nach wenigen Noten. Die mehr als tanzbaren Songs der Wiener Band garantieren einen heißen Konzertabend und lassen dabei auch das Hirn nicht verhungern. Denn wer der „high-pitched“ Stimme von Frontmann Ertl genauer folgt, wird Lyrics mit erstaunlichem Tiefgang und breiter thematischer Fächerung entdecken.
Für den musikalischen Feinspitz, wie für tanzwütige Partytiger_innen ein garantierter Genuss!

www.facebook.com/gospeldatingservice/
www.gospeldatingservice.com/
Mo, 24.04.
RATTTENGOLD (D) - 120 Jahre Punkrock
VVK: 14,-/AK: 16,-
Also, RATTTENGOLD?
Ratttengold sind ziemlich genau genommen OMA HANS, ANGESCHISSEN, DACKELBLUT, KOMMANDO SONNE-NMILCH, BLUMEN AM ARSCH DER HÖLLE.
Also, die Rachut Bands… Also, allen voran Jens Rachut und Andreas Ness die o.g. Bands gegründet und jeweils kurz vorm Gipfel des Massentauglichen wieder aufgelöst haben. Eingepackt hat man sich dann noch Armin Nagel der u.a., bei Oma Hans trommelte und Wieland Krämer, den Dackelblut Bassisten.
Punk (was für ein Wort !?) ohne Deutschtümelei, ohne stumpfes Losgebretter. Ein „leichter“ Wipers-Einfluß an der Gitarre. Wer will, der hört Leatherface oder die Hot Snakes heraus - mit denen man scheinbar verschwägert ist.
Die Texte machen mindestens 180 von den 220 Volt aus, die benötigt werden um all die anderen Platten der sog. Rachut Bands abspielen zu können. Weil: Jens Rachut schreibt die Texte! Und das vielleicht obskur – letztendlich aber ziemlich auf den Punkt gebracht (egal auf welchen), ohne den Chefkoch raushängen zu lassen.
Ungläubiges Kopfschütteln wird schnell erstarren um erst mal trocken zu schlucken. Und zack, da hat es einen kalt erwischt. Da haut Dir wieder einiges um die Ohren: Nicht nur lustiges sondern auch bitteres, böses, zweifelndes. Illusionen kommen da erst gar nicht in Sicht. Und wenn doch, dann aber richtig!
(Namen von Bands die versuchen diesen Stil kopieren, nennen wir hier nicht. Ihr kennt sie alle, sie sind bekannt…)
Die Ratttengold Geschichte geht dann aber so:
Die Ausgräber
Ausgraben sollte mehr als ein Hobby sein. Man ist viel in Übungsräumen und es befriedigt die Neugier - dieses lebenswichtige Grundgefühl damit die eigene Matsche nicht taubstumm oder sogar bewegungsunfähig macht.
Vorne sieht man mehr und im Rückspiegel lauern Gefahren die einen nur verunsichern. Lebenswünsche erfüllt man sich wenn man genug entdeckt hat. So auch bei der Ausgrabungsfirma „RATTTENGOLD“. Seit 31 Jahren (oder 29 oder 33 Jahren?) sind sie am buddeln und gruben immer wieder kleine aber seltene Kostbarkeiten aus dem Erdreich.
2017 werden sie diese Fundstücke noch ein Mal auf einer Wanderausstellung präsentieren.
Die Grabgüter heißen OMA HANS, ANGESCHISSEN, KOMMANDO SONNE-NMILCH-DACKELBLUT und BLUMEN AM ARSCH DER HÖLLE!
Die Ausgräber werden persönlich vor Ort sein und ihre Träume und Tänze sortieren.
Es sind:
Jens Rachut-Gesangsschaufel
Andreas Ness-Gitarrenspaten
Armin Nagel- Schlagzeugbagger
Wieland Krämer-Basshacke
Also, um das hier mal abschliessend auf dem Punkt zu bringen, Ratttengold (richtig, mit 3 „t“) spielt von allen o.g. Bands die Hits und erfüllt sich damit den wirklichen Wunsch es noch einmal getan zu haben. ratttengold

www.truemmerbooking.de/info_Ratttengold.html
Tickets kaufen
Di, 25.04.
XIU XIU (USA)
VVK: 18,-/AK: 20,-
Vor ein paar Monaten haben sie mit „Plays The Music Of Twin Peaks“  eines der Alben des Jahres 2016 vorgelegt. Die notorisch produktive Band wird zur April-Tour vermutlich einen weiteren Longplayer am Start haben. More Infos Soon.

www.xiuxiu.org/
www.facebook.com/xiuxiuforlife
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Sa, 06.05.
THE JAPANESE HOUSE (UK)
VVK: 15,-/AK: 17,-
Die in Buckinghamshire aufgewachsene Britin Amber Bain hat ihre jugendlichen Ambitionen Politikerin zu werden aufgegeben, als ihr Vater ihr eine Akustik-Gitarre schenkte und ihr so einen vielversprechenden musikalischen Werdegang ebnete.
Nicht lange dauerte es, bis die knapp 20-Jährige Newcomnerin mit ihrem verträumten und perfekt produziertem Alternative Pop die Aufmerksamkeit der Produzenten George Daniel & Matthew Healy erregte.
Zu dritt arbeiteten sie Anfang 2015 an The Japanese House’s erster EP "Pools To Bathe In“. Dem melancholischen Debüt folgte im November 2015 die EP "Clean“. Der Nachfolger strahlt sowohl elektronische Friedfertigkeit, als auch luxuriöse Gelassenheit aus und vereint Einflüsse von Imogen Heap, sowie The 1975.
In deren Vorprogramm sorgte Amber Bain aka The Japanese House bereits für Furore - im Frühjahr 2016 u.a. auch in Österreich. Aber auch für 2017 sieht es rosig aus, ist The Japanese House doch auch in der "BBC Sound Of 2017 Longlist" vertreten!

http://thejapanesehouse.co.uk/
www.facebook.com/Japanesehouse
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mo, 08.05.
TV SMITH (UK) & THE BORED TEENAGERS (ESP)
VVK: 14,-/AK: 16,-
TV SMITH & THE BORED TEENAGERS play “Useless”
After the success of last year’s “Best Of The Adverts” tour, TV Smith will be taking his Spanish backing band The Bored Teenagers on the road again in 2017 for a follow-up outing. This time there’s an added bonus: after many requests from the audiences last year, the band will be playing TV Smith's best of album “Useless” which he has recorded in 2001 with the Toten Hosen as backing band. Useless was released by JKP, the own label of the Toten Hosten.  Expect to hear not only “Gary Gilmore’s Eyes,” “Bored Teenagers,” “One Chord Wonders” but also “Only One Flavour,” “Expensive Being Poor,” “Immortal Rich” and more.
This is not a copy. This is the authentic punk sound of 1977, still just as relevant today as it was then, played by the man who first brought these songs to the public, with a hungry, hand-picked band from Spain. An unmissable opportunity to experience the spirit of ’77, alive and kicking in 2017.
And as special gimmick the re-released Useless record will be sold only on the shows.

www.tvsmith.com
www.facebook.com/TVSmith77
www.drummingmonkey.de/